Welt & Politik Auf dem Weg nach Australien: Bundeswehr-Eurofighter mit Defekt – Flieger hängt fest

15:30  16 august  2022
15:30  16 august  2022 Quelle:   ksta.de

FDP-Politiker warnen vor übereiltem Bundeswehr-Abzug aus Mali

  FDP-Politiker warnen vor übereiltem Bundeswehr-Abzug aus Mali Trotz Schikanen durch die Regierung in Bamako haben Außen- und Verteidigungspolitiker der FDP vor einem übereilten Abzug der Bundeswehr aus Mali gewarnt. Die Vorsitzende des Bundestags-Verteidigungsausschusses, Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), sagte der Düsseldorfer "Rheinischen Post" und dem Bonner "General-Anzeiger" vom Donnerstag, es sei "definitiv nicht in unserem Interesse", wenn sich der internationale Terrorismus in einer instabilen  Sahelzone noch mehr ausbreite.

Auf dem Weg nach Australien ist ein Eurofighter der Luftwaffe auf der Strecke geblieben. Bei einem geplanten Zwischenstopp in den Vereinigten Arabischen Emiraten sei eines von sechs Kampfflugzeugen wegen Hydraulikproblemen am Boden geblieben und müsse nun repariert werden, sagte ein Luftwaffen-Sprecher.

Ein deutscher Eurofighter beim Start. © dpa Ein deutscher Eurofighter beim Start.

Einen Tag nach Beginn der Verlegung nach Australien waren deutsche Eurofighter am Dienstag unterwegs nach Singapur. Die Eurofighter-Staffel wird von drei Tankflugzeugen begleitet.

Eurofighter-Staffel der Bundeswehr nimmt an Militär-Manöver in Australien teil

In Australien beteiligt sich die Luftwaffe an der Übung Pitch Black, bei der Lufteinsätze trainiert werden, sowie an der Marineübung Kakadu. Australien, Japan, Neuseeland und Südkorea sind Partner der Nato in der Indopazifik-Region. Anschließend sind auch Besuche der Luftwaffe in Japan und in Südkorea vorgesehen.

Prozess in NRW: Bundeswehr-Offizier soll für Russland spioniert haben

  Prozess in NRW: Bundeswehr-Offizier soll für Russland spioniert haben Als Motiv vermutet die Staatsanwaltschaft „Sympathie für die Russische Föderation“.Laut Anklage der Bundesanwaltschaft hat der Mann aus Erkrath bei Düsseldorf Informationen zum deutschen Reservistenwesen und zur zivil-militärischen Zusammenarbeit in Krisensituationen verraten. Außerdem sei es um die Auswirkungen der 2014 verhängten Russland-Sanktionen und die inzwischen gestoppte Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 gegangen.

EUROFIGHTER Hangar © dpa EUROFIGHTER Hangar

Die Verlegeübung findet im Schatten der Spannungen um Taiwan statt, jedoch ohne einen unmittelbaren Zusammenhang. Vor dem Hintergrund der dominanter auftretenden Großmacht China hat die Bundesregierung ihren sicherheitspolitischen Blick zuletzt auch auf den indopazifischen Raum gerichtet. Im neuen strategischen Konzept der Nato wird China als Herausforderung benannt.

„Wir stehen an der Seite all derjenigen, die für unsere Werte wie Demokratie, wie Freiheit, wie Sicherheit stehen und sind auch bereit, uns da einzubringen“, hatte Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) dazu erklärt. Sie sprach von einer Unterstützung für „Werteverbündete“.

Eurofighter Bundeswehr Luftwaffe © dpa Eurofighter Bundeswehr Luftwaffe

Bundeswehr besitzt 138 Eurofighter

Lambrecht: „Momentan ist natürlich der Fokus ganz klar auf die Ostflanke gerichtet. Das ist dem schrecklichen, dem brutalen Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine geschuldet. Aber wir müssen den Blick darüber hinaus auch auf andere Regionen richten.“

Insgesamt 138 Eurofighter, die Deutschland zusammen mit Italien, Spanien und Großbritannien entwickelt hat, sind im Besitz der Luftwaffe. Die Eurofighter der ersten Generation fliegen seit 2004 in der deutschen Luftwaffe. (mbr/dpa)

Der Ukrainekrieg und Deutschlands Zeitenwende .
Sechs Monate tobt der Krieg in der Ukraine - und verändert auch Deutschland. Von zerbrechenden Gewissheiten, politischen Zumutungen und der Notwendigkeit des Wandels. © Ukrainian Presidential Press Service via REUTERS Provided by Deutsche Welle Manchmal lassen sich große Veränderungen an kleinen Dingen ablesen. Etwa an einem 30-Sekunden-Clip auf Youtube,dem ersten Werbevideo der Bundeswehr seit fünf Jahren, veröffentlicht Anfang August. In den ersten 17 Sekunden sieht man Soldaten in Uniform in Alltagssituationen: Beim Spiel mit den eigenen Kindern, beim Zeitungskauf am Kiosk, beim Gang durch die Stadt.

usr: 0
Das ist interessant!