Welt & Politik: Labour-Partei Opfer von Hackerangriff - Corbyn ist "sehr nervös" - - PressFrom - Deutschland

Welt & Politik Labour-Partei Opfer von Hackerangriff - Corbyn ist "sehr nervös"

16:40  12 november  2019
16:40  12 november  2019 Quelle:   reuters.com

Trump will Zusammenschluss zwischen Johnson und Farage

  Trump will Zusammenschluss zwischen Johnson und Farage Der US-Präsident mischt sich wieder in den britischen Wahlkampf ein - und schlägt ein Bündnis zwischen den zwei Brexit-Hardlinern vor. Beide seien "seine Freunde", so Trump.• "Was ich gerne sehen würde, ist, dass Nigel und Boris zusammenkommen", so Trump.

Ich atmete dreimal tief durch dann überwand ich meine Nervosität, ging zur Tür und öffnete. Das stand sie tatsächlich vor mir, genauso wie auf dem Foto auf der Datingseite – Lange schwarze Haare, dunkle Augen, eine sehr frauliche Figur und eine wie ich dann merkte sehr bestimmende Stimme.

Ich war vor meiner Pfüfung auch suuuuuuuuuuuper nervös , meine Beine haben ohne Ende gezitter und ich weiß gar nicht wie oft ich das Auto am Anfang habe absaufen lassen. Hinzu kam, dass ich ne absolute Niete in Rückwärts- Einparken war und ich n´tierischen Schiss hatte, dass der Prüfer das

Britain's opposition Labour Party leader Jeremy Corbyn attends an election campaign event in Blackpool © Reuters/PHIL NOBLE Britain's opposition Labour Party leader Jeremy Corbyn attends an election campaign event in Blackpool

London (Reuters) - Rund vier Wochen vor der Parlamentswahl in Großbritannien ist die oppositionelle Labour-Partei Opfer eines Hackerangriffs geworden.

Es habe am Montag eine umfangreiche Attacke auf die digitalen Plattformen der Partei gegeben, sagte Labour-Chef Jeremy Corbyn am Dienstag. Nach aktuellem Stand sei aber kein Schaden entstanden. "Wenn dies ein Vorläufer auf die Dinge ist, die bei der Wahl passieren, dann bin ich sehr nervös", sagte Corbyn. "Denn ein Hackerangriff auf eine politische Partei bei einer Wahl ist verdächtig und etwas, über das man sich große Sorgen macht." Labour prüfe, wer hinter der Attacke stecken könnte.

Johnsons Kehrtwende beim Fracking

  Johnsons Kehrtwende beim Fracking Der Premier verbietet die umstrittene Technologie zur Energiegewinnung vorerst. Seine Gegner sehen darin Wahlkampf-Kalkül. Denn neben dem Brexit beschäftigt vor allem die Umwelt die Briten.• Als Bürgermeister von London kam Johnson aus dem Schwärem für die Technologie nicht heraus.

Und so folgten gleich die nächsten Warnungen: Nordkorea sollte "sehr, sehr nervös " sein, wenn es auch nur an einen Angriff auf die USA denke. Nordkorea solle sich lieber zusammenreißen, andernfalls gäbe es Schwierigkeiten, wie sie nur wenige Länder erlebt hätten und von denen niemand gedacht

Manchmal Deutschen sprechen sehr schnell und undeutlich, und das ist sehr peinlich für mich wenn ich nicht verstehen kann. Ich bin sehr froh, dass ich eine Ausbildungsplatz bekommen habe, aber ich mache mir Sorgen, dass ich die Probezeit nicht bestehen kann.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Emanuel Macron: Europas Nervensäge

Beschuss aus Gaza: Israel tötet Dschihad-Militärchef

Geschenk: Trump lehnt ein Stück der Berliner Mauer ab

Ein mit der Sache vertrauter Sicherheitsexperte sagte der Nachrichtenagentur Reuters, dass es sich bei dem Angriff um einen eher kurzen und einfachen Versuch gehandelt habe, einige Webseiten der Partei durch eine Datenflut zum Absturz zu bringen. Britische Nachrichtendienste hatten gewarnt, dass Russland und andere Staaten mit Cyberattacken versuchen könnten, die anstehende Parlamentswahl zu beeinflussen.

In Großbritannien wird am 12. Dezember gewählt. Umfragen zufolge kann Premierminister Boris Johnson mit einer Mehrheit rechnen. Diese könnte ihm die nötige Rückendeckung geben, um den EU-Austritt Großbritanniens bis Ende Januar 2020 über die Bühne zu bekommen.

Labour-Politiker wird in heißer Brexit-Phase Parlamentspräsident

  Labour-Politiker wird in heißer Brexit-Phase Parlamentspräsident Labour-Politiker wird in heißer Brexit-Phase ParlamentspräsidentDas Londoner Unterhaus stimmte am Montag für den Labour-Abgeordneten Lindsay Hoyle. Hoyle, seit 2010 bereits Vizepräsident der Kammer, wurde in vier Runden und stundenlanger geheimer Wahl zum Präsidenten gewählt. Mit ihm übernimmt mitten in der heißen Phase des EU-Austritts ein Oppositionspolitiker eine Art Schiedsrichter-Rolle im Unterhaus. Hoyle sagte nach seiner Wahl, er werde neutral sein und transparent arbeiten. "Dieses Parlament wird sich verändern, aber es wird sich zum Guten verändern", fügte der 62-Jährige hinzu.

Der Marsch durch die Institutionen. 378 Lehrer wurden alleine in NY entlassen - weil sie Mitglied in der Kommunistischen Partei waren.

Panama Papers "Die Offshore-Branche ist sehr , sehr nervös ". Von Frederik Obermaier. Der Fall Mossack Fonseca alarmiert viele andere Kanzleien und Banken.

Mehr auf MSN

Die Alternative zum Brexit .
Die Briten erwarten im Wahlkampf auch Antworten auf alltägliche Probleme. Labour-Chef Corbyn setzt deswegen ein neues Thema: den Kampf gegen die Reichen.• Er will die Wähler mit milliardenschweren Versprechen bei Internet und Gesundheitsversorgung locken.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 2
Das ist interessant!