Welt & Politik: Neuer Job für ehemaligen Außenminister: Sigmar Gabriel wird Politikberater - - PressFrom - Deutschland

Welt & Politik Neuer Job für ehemaligen Außenminister: Sigmar Gabriel wird Politikberater

23:20  12 november  2019
23:20  12 november  2019 Quelle:   tagesspiegel.de

Nach erneuter AKK-Kritik: CDU attackiert Maas: „Außenminister schadet den deutschen Interessen“

  Nach erneuter AKK-Kritik: CDU attackiert Maas: „Außenminister schadet den deutschen Interessen“ Nach erneuter AKK-Kritik: CDU attackiert Maas: „Außenminister schadet den deutschen Interessen“

Zuletzt wurde Sigmar Gabriel noch als neuer Präsident des Automobilverbandes VDA gehandelt. Nun ist klar das Gabriels Weg in die USA führt. Kurz nach seinem Rückzug aus dem Bundestag hat der ehemalige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel einen neuen Job . Er werde künftig die Eurasia Group

Das neue Kabinett Gabriel bildete somit die dritte Landesregierung innerhalb der 14. Sigmar Gabriel zusammen mit dem amerikanischen Außenminister Rex Tillerson in Washington, D.C., Februar ↑ Klaus Wallbaum: SPD-Bundesvorsitzender – Sigmar Gabriel wird zum zweiten Mal Vater.

Der ehemalige SPD-Vorsitzende wird künftig für die Eurasia Group tätig sein. Gabriel hatte erst vor wenigen Wochen sein Bundestagsmandat niedergelegt.

Sigmar Gabriel. © Foto: Michael Kappeler/dpa Sigmar Gabriel.

Kurz nach seinem Rückzug aus dem Bundestag hat der ehemalige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel einen neuen Job. Er werde künftig die Eurasia Group beraten, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die Eurasia Group hat sich auf Politikberatung spezialisiert.

„Ich habe im Laufe der Jahre viel von Sigmar gelernt. Das „Wissen und die Perspektive, die er mitbringt, werden für die Kunden der Eurasia Group unerlässlich sein“, erklärte Eurasia-Chef Ian Bremmer laut einer Mitteilung. Er bezeichnete Gabriel weiter als eine „Schlüsselfigur in europäischen und globalen Angelegenheiten.“

Haben sich die Russen in den Brexit eingemischt?

  Haben sich die Russen in den Brexit eingemischt? Russland soll sich in das Brexit-Referendum 2016 eingemischt haben. Während Moskau die Schuld von sich weist, wird die Opposition lauter. Sie fordert die Veröffentlichung eines Berichts, der Johnson vorliegt. In Großbritannien gibt es eine neue Debatte um den Brexit. Russland soll sich in das Brexit-Referendum 2016 eingemischt haben. Der parlamentarische Geheimdienstausschuss hat nun einen Bericht vorgelegt. Doch Premier Boris Johnson gibt diesen bisher nicht frei. Die britische Opposition wirft Johnsons Regierung vor, das Papier zurückzuhalten, damit die Öffentlichkeit vor der Parlamentswahl am 12.

Der ehemalige Chef der SPD Sigmar Gabriel wird Berater bei der US-Denkfabrik Eurasia Group. Als "Experte für europäische Angelegenheiten" werde der Ex-Minister "Einblicke in die sich rasant verändernde politische Landschaft der Zuvor hatte das "Handelsblatt" über den neuen Job berichtet.

Gabriel ist nicht mehr Mitglied der neuen Bundesregierung, er sitzt aber In dem Zeitungsbericht wird Gabriel mit den Worten zitiert, er wolle seine "politischen Instinkte, sein Engagement und Kiews Außenminister : Sanktionen gegen Altkanzler Schröder prüfen. Derzeit sorgt auch der Job eines

Das interessiert andere MSN-Leser:

Emanuel Macron: Europas Nervensäge

Beschuss aus Gaza: Israel tötet Dschihad-Militärchef

Geschenk: Trump lehnt ein Stück der Berliner Mauer ab

Gabriel wird in der auf Englisch verfassten Firmenmitteilung mit den Worten zitiert, er freue sich darauf, „meine Erfahrungen aus erster Hand zu benutzen, um Kunden dabei zu beraten, sich im aktuellen, herausfordernden geopolitischen Umfeld zu bewegen“.

Gabriel hatte zum 1. November sein Bundestagsmandat niedergelegt. Er war von 2009 bis 2017 SPD-Chef und hatte mehrere Ministerämter inne. Daneben ist Gabriel Vorsitzender der Atlantik-Brücke. In den vergangenen Wochen war spekuliert worden, Gabriel werde neuer Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Vor einer Woche erklärte er jedoch, dass „aufgrund anderer Aufgaben“ dafür nicht zur Verfügung stehe. (dpa/AFP)

Ex-Vize-Kanzler: Gabriel wird nicht Cheflobbyist der Autobranche

  Ex-Vize-Kanzler: Gabriel wird nicht Cheflobbyist der Autobranche Der VDA muss sich nun einen neuen Präsidenten suchen.„In den letzten Wochen ist mein Name öffentlich im Zusammenhang mit der Nachfolge im Amt des Präsidenten des VDA genannt worden“, zitierte das „Handelsblatt“ Gabriel weiter. Es sei eine spannende und herausfordernde Aufgabe, die Automobilwirtschaft gerade in einer Zeit großer Umbrüche zu begleiten, heißt es auch beim „Tagesspiegel“. „Ich empfinde es deshalb auch als Ausdruck großen Vertrauens, dass Vertreter dieses für Deutschland so wichtigen Industriezweiges mir die Aufgabe als Präsident des VDA zutrauen“, so der frühere Wirtschafts- und Außenminister.

Menü.

Neuer Job für Ex-Minister Sigmar Gabriel wird Journalist. Allerdings wollte Holtzbrinck den ehemaligen Außenminister ursprünglich auch als strategischen Berater gewinnen. Davon ließ Gabriel dann doch die Finger, vielleicht weil er sich selbst für diese Rolle als ungeeignet ansah.

Mehr auf MSN

Autobauer: Markus Duesmann ist Audis neuer Hoffnungsträger .
Autobauer: Markus Duesmann ist Audis neuer Hoffnungsträger

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!