Welt & Politik Lufthansa-Chef Spohr attackiert Klimapolitik der Bundesregierung

13:05  15 november  2019
13:05  15 november  2019 Quelle:   reuters.com

Wie Lufthansa den Flugbegleiter-Streik verhindern oder auffangen will

  Wie Lufthansa den Flugbegleiter-Streik verhindern oder auffangen will Frankfurt/Main. Streiken die Flugbegleiter der Lufthansa oder wird der Streik noch in letzter Minute abgesagt? Die Fluggesellschaft geht juristisch gegen den Ausstand vor - und macht Kunden bereits jetzt Umbuchungen möglich. Der geplante Streik der Lufthansa- Flugbegleiter wird an diesem Mittwoch um 9.30 Uhr juristisch überprüft. Das Unternehmen hat beim Arbeitsgericht Frankfurt eine Einstweilige Verfügung gegen die Gewerkschaft Ufo beantragt. Das Gericht muss nun im Eilverfahren feststellen, ob Ufo mit dem Arbeitskampf legale tarifliche Ziele verfolgt.

Köln (dts) - Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Lufthansa, Carsten Spohr , hat die Klimapolitik der Bundesregierung kritisiert. Die Klimadebatte sei generell "bislang in Teilen von Irrationalität geprägt", so der Lufthansa - Chef weiter. Der Luftfahrtbranche würden "immer neue und zusätzliche

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Lufthansa , Carsten Spohr , hat die Klimapolitik der Bundesregierung kritisiert. "Wenn man von uns erwartet, dass wir den bestmöglichen Beitrag zum Klimaschutz leisten, dann sollte auch die Politik ihren Beitrag leisten"

Carsten Spohr, CEO of German airline Lufthansa AG attends the company's annual shareholder meeting in Bonn © Reuters/WOLFGANG RATTAY Carsten Spohr, CEO of German airline Lufthansa AG attends the company's annual shareholder meeting in Bonn

Berlin (Reuters) - Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat die Klimapolitik der Bundesregierung heftig kritisiert: "Wenn man von uns erwartet, dass wir den bestmöglichen Beitrag zum Klimaschutz leisten, dann sollte auch die Politik ihren Beitrag leisten", sagte Spohr dem "Handelsblatt" vom Freitag.

"Ich bin enttäuscht, dass beispielsweise entgegen anderslautender Ankündigungen die Einnahmen aus der Luftverkehrssteuer nicht für ein kraftvolles Engagement für alternative Kraftstoffe genutzt werden", ergänzte Spohr. Der Haushaltsausschuss des Bundestages gab allerdings für 2020 und 2021 insgesamt 200 Millionen Euro frei für Antriebstechnologien und moderne Kraftstoffe für die Luftfahrt. Andere Luftfahrt-Lobbyisten werteten die Gelder des Bundes als Minimalerfolg.

Flugbegleiter wollen Lufthansa zwei volle Tage bestreiken

  Flugbegleiter wollen Lufthansa zwei volle Tage bestreiken Der für Donnerstag geplante Streik der Flugbegleiter bei der Lufthansa kann stattfinden. Das Arbeitsgericht Frankfurt lehnte jetzt einen Eilantrag des Unternehmens gegen den Arbeitskampf der Gewerkschaft Ufo ab. © Foto: Sven Hoppe/Archiv/Illustration Leere Check-In-Schalter und Check-In-Automaten der Lufthansa. Passagiere der Lufthansa müssen nun zum Ende dieser Woche wieder mit Streiks der Flugbegleiter rechnen. Die Gewerkschaft Ufo hat zu einem 48-Stunden-Ausstand bei der Lufthansa-Kerngesellschaft am kommenden Donnerstag und Freitag (7. und 8. November) aufgerufen.

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Lufthansa , Carsten Spohr , hat die Klimapolitik der Bundesregierung kritisiert. "Wenn man von uns erwartet, dass wir den bestmöglichen Beitrag zum Klimaschutz leisten, dann sollte auch die Politik ihren Beitrag leisten"

Grünen- Chef Robert Habeck hat der Bundesregierung Versagen in der Klimaschutzpolitik vorgeworfen. "Wenn man ein Klimapäckchen noch weiter abschwächt, bleibt irgendwann nichts mehr übrig", erklärte Habeck. "Statt Verbindlichkeiten zu lockern, hätte die Bundesregierung gerade bei

Das interessiert andere MSN-Leser:

Finanzministerium: Scholz arbeitet an Geheimplan für eine Unternehmensteuerreform

Milliardenschwerer Vertrag: Amazon klagt gegen Pentagon-Deal

Report: Schwache Wirtschaft und knauserige Banken: Warum Autozulieferer zum Problemfall werden


Der Bundestag sollte noch am Vormittag sein Klimaschutzpaket verabschieden, mit dem Deutschland seine Treibhausgas-Einsparziele erreichen will. Dazu gehört auch die Förderung des umweltfreundlichen Bahnverkehrs, indem etwa die Mehrwertsteuer auf Fernbahntickets gesenkt wird. Flugreisen werden dagegen über eine Erhöhung der Luftverkehrsteuer teurer. Spohr betonte, die Klimadebatte sei "in Teilen von Irrationalität" geprägt.

Streik der Flugbegleiter: Lufthansa-Chef geht auf Gewerkschaft UFO zu – und will Schlichtung

  Streik der Flugbegleiter: Lufthansa-Chef geht auf Gewerkschaft UFO zu – und will Schlichtung Streik der Flugbegleiter: Lufthansa-Chef geht auf Gewerkschaft UFO zu – und will Schlichtung

Entdecken Sie unsere Services. Änderungen Statusprogramm. Das Vielfliegerprogramm von Lufthansa , Austrian und Swiss wird überarbeitet.

Lufthansa - Chef Carsten Spohr will seinen Konzern stärker auf die Anforderungen der laufenden Konsolidierungswelle in der europäischen Luftfahrt ausrichten. "Unsere Aufgabe bei Lufthansa ist es, sicherzustellen, dass das Unternehmen fit genug ist, um in dieser Liga der globalen

Der Branchenverband BDL kritisierte die höhere Luftverkehrsteuer als nationalen Alleingang und "völlig falschen Weg für den Klimaschutz". Vielmehr müsse Deutschland nun mit seinen europäischen Partnern darüber verhandeln, die Besteuerung von Luftverkehr in Europa zu harmonisieren, um Wettbewerbsverzerrungen abzubauen, erklärte BDL-Hauptgeschäftsführer Matthias von Randow.

Mehr auf MSN

Schlichtung bei der Lufthansa geplatzt .
Buchstäblich in letzter Minute hat die Lufthansa ihre Zustimmung für die vereinbarte Schlichtung zurückgezogen. Die Gewerkschaft Ufo habe nicht eindeutig auf Streiks verzichten wollen, hieß es. Wie geht es jetzt weiter? © picture-alliance/dpa/P. Kneffel/ Provided by Deutsche Welle Die umfassende Schlichtung für die Flugbegleiter war in der vergangenen Woche vereinbart worden. Als Grund für die Rücknahme der Zustimmung erklärte der Luftfahrtkonzern, die Gewerkschaft UFO habe sich nicht eindeutig und unbefristet zu einem Streikverzicht auch bei vier Lufthansa-Töchtern bereit erklärt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 3
Das ist interessant!