Welt & Politik: Volkstrauertag: Kramp-Karrenbauers klare Worte gegen Extremismus - - PressFrom - Deutschland

Welt & Politik Volkstrauertag: Kramp-Karrenbauers klare Worte gegen Extremismus

14:05  17 november  2019
14:05  17 november  2019 Quelle:   ksta.de

Schlechte Umfragewerte für die AKK: Im Selbstverteidigungs-Modus

  Schlechte Umfragewerte für die AKK: Im Selbstverteidigungs-Modus Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer stemmt sich mit Profilierungen gegen schlechte Umfragewerte – Zuspruch kommt aus Washington. © Foto: Sven Hoppe/dpa Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Bundesverteidigungsministerin, spricht vor Studenten an der Universität der Bundeswehr. Im Grunde, sagt Alexander Graf Lambsdorff, im Grunde sei der Vorschlag der Verteidigungsministerin „ein richtiger Schritt“. Wenn es bloß nicht schon wieder ein Alleingang gewesen wäre, vorbei an den Kollegen von der SPD.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp - Karrenbauer hat zum Volkstrauertag am Sonntag zum Handeln gegen Extremismus und Antisemitismus Kramp - Karrenbauer wollte am Sonntag auf dem Jüdischen Friedhof Berlin-Weißensee im Gedenken an die Soldaten jüdischen Glaubens, die im

Verteidigungsministerin Annegret Kramp - Karrenbauer hat zum Volkstrauertag am Sonntag zum Handeln gegen Extremismus und Antisemitismus Kramp - Karrenbauer wollte am Sonntag auf dem Jüdischen Friedhof Berlin-Weißensee im Gedenken an die Soldaten jüdischen Glaubens, die im

Annegret Kamp-Karrenbauer (CDU) hat zu einer „eindeutigen Haltung gegen Extremismus und Antisemitismus“ aufgerufen. © dpa Annegret Kamp-Karrenbauer (CDU) hat zu einer „eindeutigen Haltung gegen Extremismus und Antisemitismus“ aufgerufen.

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat anlässlich des Volkstrauertags zu einer „eindeutigen Haltung gegen Extremismus und Antisemitismus“ aufgerufen. Auf dem Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee legte sie am Sonntagvormittag einen Kranz in Gedenken an getötete jüdische Soldaten nieder und erinnerte an die Verbrechen der Nationalsozialisten.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Uiguren-Konflikt: „Wir dürfen absolut keine Gnade zeigen“

Kramp-Karrenbauer erteilt Nachverhandlung von Koalitionsvertrag eine Absage

  Kramp-Karrenbauer erteilt Nachverhandlung von Koalitionsvertrag eine Absage CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich gegen eine Überarbeitung des Koalitionsvertrags mit der SPD ausgesprochen. Dieser gelte und werde "ganz sicher nicht neu verhandelt", sagte die Parteivorsitzende der "Welt am Sonntag". Führende Politiker von SPD und Union hatten in der vergangenen Woche gefordert, erneut über die weitere Regierungszusammenarbeit zu verhandeln. Auf dem bevorstehenden CDU-Parteitag solle geklärt werden, "was wir inDas interessiert andere MSN-Leser: 

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp - Karrenbauer hat zum Volkstrauertag am Sonntag zum Handeln gegen Extremismus und Kramp - Karrenbauer wollte am Sonntag auf dem Jüdischen Friedhof Berlin-Weißensee im Gedenken an die Soldaten jüdischen Glaubens, die im

Verteidigungsministerin Annegret Kramp - Karrenbauer hat zum Volkstrauertag am Sonntag zum Handeln gegen Extremismus und Antisemitismus Kramp - Karrenbauer wollte am Sonntag auf dem Jüdischen Friedhof Berlin-Weißensee im Gedenken an die Soldaten jüdischen Glaubens, die im

Recep Tayyip Erdoğan: Seine Karriere in Bildern

Vergleichsportale: Strompreise steigen um gut fünf Prozent

Ein Kranz in Gedenken

Die Bundeswehr fühle sich dem „Grundsatz verpflichtet“, gegen Extremismus und Antisemitismus Haltung einzunehmen, erklärte sie. Kramp-Karrenbauer betonte vor diesem Hintergrund auch das „enge Verhältnis zu den Juden in Deutschland“ und lobte die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Zentralrat der Juden. Am Ehrenmal der Bundeswehr im Verteidigungsministerium wollte die CDU-Politikerin ebenfalls einen Kranz in Gedenken an die Toten der Bundeswehr niederlegen.

In Vertretung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wollte Kramp-Karrenbauer am Sonntag auch in der Zentralen Gedenkstätte der Bundesrepublik an der Neuen Wache in Berlin an der Kranzniederlegung teilnehmen. Die zentrale Gedenkveranstaltung im Bundestag war für 13.30 Uhr angesetzt. Dort wollte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Totengedenken sprechen. (afp)

„Nicht ewig in Vergangenheit stehen bleiben“: Süssmuth warnt CDU vor Verschleppung der Frauenquote

  „Nicht ewig in Vergangenheit stehen bleiben“: Süssmuth warnt CDU vor Verschleppung der Frauenquote Klare Worte der ehemaligen Bundestagspräsidentin: Beim Thema Frauenquote drohe die CDU hinter die Entwicklung zurückzufallen, sagt Rita Süssmuth. Die frühere Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth hat die CDU davor gewarnt, die Einführung einer verbindlichen Frauenquote hinauszuzögern. „Wir können doch nicht ewig in der Vergangenheit stehen bleiben“, sagte Süssmuth dem Tagesspiegel. Der CDU-Parteitag in Leipzig Ende der Woche dürfe die Quoten-Entscheidung nicht in eine Satzungskommission vertagen. „Wir brauchen nicht wieder eine Kommission“, kritisierte die frühere Familienministerin.

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp - Karrenbauer hat zum Volkstrauertag am Sonntag zum Handeln gegen Extremismus und Kramp - Karrenbauer wollte am Sonntag auf dem Jüdischen Friedhof Berlin-Weißensee im Gedenken an die Soldaten jüdischen Glaubens, die im

Klare Worte auch von der Generalsekretärin. Kramp Karrenbauer sieht im muslimischen Glauben kein Hindernis für eine Mitgliedschaft in ihrer Partei. „Wer in der CDU keinen Platz hat, das sind Fundamentalisten“, sagte die Politikerin auf dem Landesparteitag der hessischen CDU in Offenbach.

Mehr auf MSN

Kramp-Karrenbauer geht gestärkt aus CDU-Parteitag hervor .
Zu Abschluss des CDU-Parteitags in Leipzig hat Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer einen weiteren Etappensieg errungen: Die Delegierten lehnten am Samstag einen Antrag der Nachwuchsorganisation Junge Union auf eine Urwahl des Kanzlerkandidaten ab. Kramp-Karrenbauer dankte den Delegierten zum Abschluss des Parteitag für die "großartige Unterstützung".Kramp-Karrenbauer dankte den Delegierten zum Abschluss des Parteitag für die "großartige Unterstützung". Der Verlauf des Leipziger Treffens sei "ein gutes Signal für die CDU".

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!