Welt & Politik: Berlin meldet zum Nato-Gipfel Rekord-Verteidigungsausgaben - - PressFrom - Deutschland

Welt & Politik Berlin meldet zum Nato-Gipfel Rekord-Verteidigungsausgaben

16:00  18 november  2019
16:00  18 november  2019 Quelle:   msn.com

London: Türkei kündigt Syriengipfel für Dezember an – auch Deutschland dabei

  London: Türkei kündigt Syriengipfel für Dezember an – auch Deutschland dabei London: Türkei kündigt Syriengipfel für Dezember an – auch Deutschland dabeiDie Türkei hat für den 3. und 4. Dezember einen Syriengipfel in Großbritannien angekündigt. Das Treffen mit Staats- und Regierungschefs der Türkei, Deutschlands, Großbritanniens und Frankreichs solle am Rande des Nato-Gipfels in London stattfinden, sagte der Sprecher des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan, Ibrahim Kalin, Journalisten in Istanbul am Freitag. Der Entscheidung waren Gespräche mit Vertretern der beteiligten Länder in der türkischen Metropole vorausgegangen.

Kurz vor dem nächsten Nato - Gipfel mit US-Präsident Donald Trump wurden dem Bündnis für 2020 Ausgaben in Höhe von 50,25 Milliarden Euro In der Bündniszentrale in Brüssel wird gehofft, dass weitere Erhöhungen der Verteidigungsausgaben von Ländern wie Deutschland den Streit um eine

Beim Nato - Gipfel im vergangenen Jahr hatte US-Präsident Trump einen Austritt der USA aus dem Bündnis nicht ausgeschlossen unfaire Lastenteilung in der Nato und attackiert vor allem Deutschland wegen des vergleichsweise niedrigen Anteils seiner Verteidigungsausgaben am Staatsetat.

Deutschland wird sich dem Zwei-Prozent-Ziel der Nato bei den Verteidigungsausgaben im kommenden Jahr deutlich annähern. Kurz vor dem nächsten Nato-Gipfel mit US-Präsident Donald Trump wurden dem Bündnis für 2020 Ausgaben in Höhe von rund 50,3 Milliarden Euro gemeldet.

Bundeswehrsoldaten im Norden Malis. © Foto: Michael Kappeler/dpa Bundeswehrsoldaten im Norden Malis.

Das bestätigte ein Sprecher des Bundesverteidigungsministerium am Montag nach einem Bericht der Deutschen Presse-Agentur. Dieser Betrag wird schätzungsweise einem Anteil von 1,42 Prozent am Bruttoinlandsprodukt (BIP) entsprechen. Ziel der Nato-Staaten ist eine Quote von 2,0 Prozent.

Ein ganz normales Wunder

  Ein ganz normales Wunder Wie viele ihrer Landsleute staunt Kanzlerin Merkel noch heute über die Wiedervereinigung. Das Ausland ist inzwischen nüchterner - und sieht das geeinte Deutschland als stabilen Partner.• Mit dem Fall der Mauer waren vor 30 Jahren auch die Sorgen vor einer übermäßigen Dominanz Deutschlands verbunden. Heute wird eher mehr deutsche Führung in Europa gefordert.

Kurz vor dem nächsten Nato - Gipfel hat Deutschland Verteidigungsausgaben für 2020 in Höhe von 50,25 Milliarden Euro angekündigt. Damit nähert sich der Beitrag dem Zwei-Prozent-Ziel der Nato. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur dpa in Brüssel.

Kurz vor dem nächsten Nato - Gipfel mit US-Präsident Donald Trump wurden dem Bündnis für 2020 Ausgaben in Höhe von 50,25 Milliarden Euro In der Bündniszentrale in Brüssel wird gehofft, dass weitere Erhöhungen der Verteidigungsausgaben von Ländern wie Deutschland den Streit um eine

In der Bündniszentrale in Brüssel wird gehofft, dass weitere Erhöhungen der Verteidigungsausgaben von Ländern wie Deutschland den Streit um eine fairere Lastenteilung im Bündnis entschärfen können. Generalsekretär Jens Stoltenberg hatte deshalb alle Alliierten aufgefordert, noch vor dem Treffen der Staats- und Regierungschefs im Dezember in London neue Prognosen für 2020 vorzulegen. Erstmals soll an diesem Mittwoch bei einem Außenministertreffen über die neuen Zahlen gesprochen werden.

Beim Nato-Gipfel im vergangenen Jahr hatte US-Präsident Trump sogar einen Austritt der USA aus dem Bündnis nicht ausgeschlossen, sollten nicht alle Bündnispartner sofort zwei Prozent ihres BIP für Verteidigung ausgeben. Der Amerikaner beklagt seit langem eine unfaire Lastenteilung in der Nato und attackiert vor allem Deutschland wegen des vergleichsweise niedrigen Anteils seiner Verteidigungsausgaben am Staatsetat.

Macron will bei Gipfel Grundsatzdebatte über die Nato

  Macron will bei Gipfel Grundsatzdebatte über die Nato Nach seiner scharfen Nato-Kritik will der französische Staatschef Emmanuel Macron beim Gipfel des Militärbündnisses in London eine Grundsatzdebatte führen. Bei dem Spitzentreffen am 3. und 4. Dezember müsse auch über den Sinn der westlichen Allianz sowie geografische und operative Prioritäten gesprochen werden, verlautete aus Kreisen des Élyséepalastes. Zu Vorbereitung des Gipfels sei es unter anderem ein Gespräch mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) geplant, ein Termin wurde nicht genannt.Macron hatte die Nato vor kurzem in einem Interview als «hirntot» bezeichnet.

Brüssel (dpa) - Deutschland wird sich dem Zwei-Prozent-Ziel der Nato bei den Verteidigungsausgaben im kommenden Jahr deutlich annähern. Kurz vor dem nächsten Nato - Gipfel mit US-Präsident Donald Trump wurden dem Bündnis für 2020 Ausgaben in Höhe von 50

Beim Nato - Gipfel im vergangenen Jahr hatte US-Präsident Trump einen Austritt der USA aus dem Bündnis nicht ausgeschlossen, sollten nicht alle Er beklagt seit langem eine unfaire Lastenteilung in der Nato und attackiert vor allem Deutschland wegen des vergleichsweise niedrigen Anteils seiner

Das interessiert andere MSN-Leser auch:

Ukraine-Konflikt: Russland gibt Schiffe zurück

Gesundheitscheck: Rätselraten um Trump

Hongkong : Gewalt eskaliert weiter

Die USA hatten der Nato für 2019 im Frühjahr Verteidigungsausgaben in Höhe von mehr als 730 Milliarden US-Dollar (660 Mrd Euro) beziehungsweise eine Quote von 3,42 Prozent gemeldet.

Der deutsche Betrag von 50,25 Milliarden Euro entspricht einer Steigerung von etwa 6,2 Prozent im Vergleich zu den Ausgaben in Höhe von 47,32 Milliarden Euro, die zuletzt für das laufende Jahr angenommen wurden. Im Mai waren für 2020 noch Ausgaben von unter 50 Milliarden Euro veranschlagt worden.

Das Bundesverteidigungsministerium hatte zuletzt sogar Ausgaben in Höhe von 50,36 Milliarden Euro angeben wollen. In diesem Jahr wird der Anteil der deutschen Verteidigungsausgaben am BIP nach jüngsten aktualisierten Zahlen bei 1,39 Prozent liegen. Im Frühjahr war mit 1,36 Prozent gerechnet worden.

Köhler imponiert mit Weltrekord - Wellbrocks Titel-Hattrick

  Köhler imponiert mit Weltrekord - Wellbrocks Titel-Hattrick Die neue Weltrekordlerin Sarah Köhler und Doppel-Weltmeister Florian Wellbrock machen Lust auf Olympia.«Ich hätte nie gedacht, dass ich die zwei Buchstaben "WR" hinter meinem Namen mal sehen werde», sagte die 25-Jährige, die ihren Eltern auf der Tribüne nach dem Rennen am Samstag fröhlich zuwinkte und sich bei der Siegerehrung von den Fans in der Halle mit tosendem Applaus feiern ließ.

Deutschland wird sich dem Zwei-Prozent-Ziel der Nato bei den Verteidigungsausgaben im kommenden Jahr deutlich annähern. Kurz vor dem nächsten Nato - Gipfel mit US-Präsident Donald Trump wurden dem Bündnis für 2020 Ausgaben in Höhe von 50,25 Milliarden Euro gemeldet , wie die

Eben erst beschworen die NATO -Staaten auf dem Gipfel in Brüssel die Einheit und die Einigung auf das Zwei-Prozent-Ziel, da fordert der US-Präsident Donald Trump eine Erhöhung der nationalen Verteidigungsausgaben auf vier Prozent des Bruttoinlandsproduktes.

Zu den Verteidigungsausgaben gemäß Nato-Definition gehören neben den Mitteln aus dem eigentlichen Verteidigungshaushalt auch Ausgaben für friedensstiftende und -erhaltende Maßnahmen aus dem Budget des Auswärtigen Amtes und einige andere Posten. Das sind zum Beispiel auch Kosten für den Aufenthalt ausländischer Streitkräfte auf deutschem Boden oder Hilfen für Partnerstaaten im Bereich Sicherheit und Verteidigung. Die Nato-Zahlen sind deswegen höher als der Betrag, mit dem meist in der innenpolitischen Debatte gearbeitet wird.

Mehr auf MSN

Generaldebatte im Bundestag: Merkel: „Erhalt der Nato ist in unserem ureigensten Interesse“ .
Generaldebatte im Bundestag: Merkel: „Erhalt der Nato ist in unserem ureigensten Interesse“

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 0
Das ist interessant!