Welt & Politik Erster Wahlgang: Heiko Maas scheitert bei SPD-Vorstandswahl

14:45  07 dezember  2019
14:45  07 dezember  2019 Quelle:   ksta.de

Macron düpiert die Nato

  Macron düpiert die Nato Macron düpiert die Nato

Parteitag Maas scheitert in erstem Durchgang bei SPD - Vorstandswahl . Außenminister Maas ist im ersten Wahlgang für den SPD-Vorstand durchgefallen. Bei der Wahl des SPD-Vorstands ist Heiko Maas im ersten Durchgang gescheitert . Der Außenminister erhielt auf dem Parteitag in Berlin 227

Stegner und Maas scheitern in erstem Wahlgang bei SPD - Vorstandswahl . Außenminister Heiko Maas ist im ersten Wahlgang bei der Wahl des SPD-Vorstands gescheitert . Er erhielt am Samstag auf dem Parteitag in Berlin 227 Delegiertenstimmen – 290 hätte er gebraucht.

Christine Lambrecht (SPD, l-r), Franziska Giffey (SPD) und Heiko Maas (SPD) auf dem SPD-Bundesparteitag. Während Maas im ersten Wahlgang um den SPD-Vorstand scheiterte, wurde Giffey direkt gewählt. © picture alliance/Bernd von Jutrczenka/dpa Christine Lambrecht (SPD, l-r), Franziska Giffey (SPD) und Heiko Maas (SPD) auf dem SPD-Bundesparteitag. Während Maas im ersten Wahlgang um den SPD-Vorstand scheiterte, wurde Giffey direkt gewählt.

Außenminister Heiko Maas ist im ersten Wahlgang bei der Wahl des SPD-Vorstands gescheitert. Er erhielt am Samstag auf dem Parteitag in Berlin 227 Delegiertenstimmen - 290 hätte er gebraucht. Bei der Verkündung seines Ergebnisses ging ein Raunen durch den Saal. Auch andere hochrangige Sozialdemokraten scheiterten im ersten Versuch, nur 14 Beisitzer wurden direkt gewählt.

AfD-Vorstandswahl: Zwei gegen Chrupalla

  AfD-Vorstandswahl: Zwei gegen Chrupalla Der AfD-Parteitag soll Tino Chrupalla als Co-Chef neben Jörg Meuthen wählen. Doch der Sachse hat zwei große Probleme. © Sean Gallup/​Getty Images AfD-Co-Parteichef Alexander Gauland gibt dem russischen Propagandasender RT in Berlin ein Interview. Die AfD leidet bis heute am Trauma von Hannover: 2017, bei der Wahl zum Co-Parteichef, kandidierte damals spontan Doris von Sayn-Wittgenstein. Der Landeschefin aus Schleswig-Holstein fehlte in der Stichwahl nur eine Stimme zum Sieg über den zuvor ausgekungelten Kandidaten Georg Pazderski.

Heiko Josef Maas (* 19. September 1966 in Saarlouis) ist ein deutscher Politiker ( SPD ). Er ist seit März 2018 Bundesminister des Auswärtigen im Kabinett Merkel IV. Zuvor war er von 2013 bis 2018 Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, von 2012 bis 2013 Minister für Wirtschaft

Die Wahl zum Bundesvorstand wurde zur Abrechnung mit den Partei -Promis! Im ersten Wahlgang rasselten Außenminister Heiko Maas (53), Berlins Das Ergebnis: Stegner und Müller treten auch im zweiten Wahlgang nicht mehr an – sie sind auf Bundeseben raus! Maas und Horn wollen es noch

MSN-Nutzer interessieren sich auch für: 

USA:   "Das wäre der Anfang vom Ende“ 

Politik:  Die SPD regiert vorerst weiter 

Galerie: Historischer Wochenrückblick 2.-8. Dezember

Es scheiterten zunächst auch beispielsweise der bisherige Parteivize Ralf Stegner, der sächsische SPD-Chef Martin Dulig, Berlins Regierungschef Michael Müller und die Bundestagsabgeordnete Cansel Kiziltepe. Unklar war zunächst, ob alle im zweiten Wahlgang noch einmal antreten. Es ist bei der SPD durchaus üblich, dass für die Wahl der Beisitzer zwei Wahlgänge nötig sind.

Das zunächst beste Ergebnis fuhr der Parteilinke und Fraktionsvize Matthias Miersch mit 404 Stimmen ein. Auch Familienministerin Franziska Giffey, Umweltministerin Svenja Schulze, Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke, der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius und Europa-Staatsminister Michael Roth wurden direkt gewählt. (dpa) 

AfD-Vorstandswahl: Zwei gegen Chrupalla

  AfD-Vorstandswahl: Zwei gegen Chrupalla LA stand ganz im Zeichen der Vier Ringe. Im Zentrum des Auftritts der Marke stand die Enthüllung des Audi e-tron Sportback. Daneben wurde aber auch der Audi RS Q8 vorgestellt. Diese und weitere Highlights für Sie zusammengefasst.

Als Gegenkandidat der SPD ließ sich deren Parteichef Heiko Maas aufstellen. Er kam wie Kramp-Karrenbauer auf 25 Stimmen. Zitat von sysopÜberraschung im Saarland: Annegret Kramp-Karrenbauer ist bei der Wahl zur Ministerpräsidentin in der ersten Runde gescheitert .

Im ersten Wahlgang war sie noch gescheitert , im nächsten Anlauf schaffte sie es: Annegret Kramp-Karrenbauer ist Auf den Gegenkandidaten der SPD , Heiko Maas , entfielen ebenfalls 25 Stimmen. Der SPD -Abgeordnete Stefan Pauluhn hatte Maas unmittelbar vor der Wahl als Gegenkandidat zu

Mehr auf MSN

AfD: Gerangel um Anerkennung .
Die Rechtspopulisten sitzen zwar inzwischen in allen Parlamenten. Doch der Zugang zu manchen Gremien dort bleibt versperrt. Auch an anderer Stelle wird darum gerungen, ob und welchen Einfluss die AfD haben darf. Schafft es eine Partei in den Bundestag ist noch eine ganz andere Hürde geschafft. Daran gekoppelt sind Posten in Ausschüssen und Gremien des Bundestags oder in der vielfältigen so genannten Zivilgesellschaft mit Vereinen, Stiftungen und Organisationen. Räte gehören dazu wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk oder bei Stiftungen und Museen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 2
Das ist interessant!