Welt & Politik Richtlinie in Frage gestellt: Trump beschwert sich über Toilettenspülung

15:05  08 dezember  2019
15:05  08 dezember  2019 Quelle:   ksta.de

Mike Pence könnte Trumps nächstes Opfer werden

  Mike Pence könnte Trumps nächstes Opfer werden Hartnäckig halten sich Gerüchte, der US-Präsident könnte seinen Vize austauschen. Hartnäckig genug, dass Pence sich Sorgen machen sollte. Ein neuer Name macht bereits die Runde. Es geht ein Gerücht um in Washington. Und es hält sich hartnäckig: US-Präsident Donald Trump soll mit der Idee spielen, seinen Vizepräsidenten Mike Pence fallen zu lassen. Stattdessen wolle er mit seiner früheren UN-Botschafterin Nikki Haley in die Präsidentschaftswahl 2020 ziehen.

Trump widmet sich intensiv der Toilettenspülung Der US-Präsident widmete sich dem Thema in großer Ausführlichkeit. „Man kann seine Hände praktisch nicht waschen, so wenig Wasser kommt aus dem Hahn. Und das Endergebnis ist, dass Sie den Hahn offenlassen und es viel länger da

US-Präsident Donald Trump hat den Sinn von Maßnahmen zum Wassersparen in Frage gestellt . "Die Leute müssen zehn oder 15 mal die Toilettenspülung betätigen, anstatt nur einmal", sagte er am Freitag im Weißen Haus bei einem Treffen mit Kleinunternehmern und beklagte, der Wasserdruck

US-Präsident Donald Trump © picture alliance/dpa US-Präsident Donald Trump

Die US-Umweltschutzbehörde EPA soll sich nach den Worten von Präsident Donald Trump verstärkt mit Toilettenspülungen beschäftigen. Trump klagte am Freitag bei einem Runden Tisch mit Regierungsvertretern und Kleinunternehmern im Weißen Haus über Wassersparrichtlinien, die dazu führten, dass in „Waschbecken und Duschen und anderen Bestandteilen des Bades“ kaum noch Wasser aus der Leitung komme: „Man dreht den Wasserhahn auf, man bekommt kein Wasser. Sie duschen, und das Wasser tropft heraus.“

Die Menschen würden Abhilfe schaffen, indem sie die Spülung nicht einmal, sondern eher zehn bis 15 Mal betätigen. „Am Ende verbrauchen sie mehr Wasser.“ Die EPA werde sich auf seinen Vorschlag hin mit der Problematik befassen.

Streit um Steuerunterlagen: Neue Niederlage für Trump

  Streit um Steuerunterlagen: Neue Niederlage für Trump Die Deutsche Bank muss dem Urteil eines US-Berufungsgerichts zufolge US-Präsident Donald Trumps Steuerunterlagen an Ausschüsse des Repräsentantenhauses übergeben. © Foto: Evan Vucci/AP/dpa/Archiv Donald Trump mit verschränkten Armen im Weißen Haus. Bisher hat der US-Präsident die Offenlegung seiner Steuerunterlagen abgelehnt. Zwei von Demokraten kontrollierte Gremien hatten die Unterlagen zu den Finanzen von Trump und seiner Familie per Strafandrohung im Rahmen ihrer Untersuchung der Geschäfte des Präsidenten angefordert.

Der abgewählte Trump will für die neue Regierung beten. Zum Abschied lobt er vor allem sich selbst – und kündigt an, dass seine Bewegung erst am Anfang stehe. © Foto: Imago/Zuma Wire/Pavlo Gonchar Videobotschaft zum Abschied: Der scheidende US-Präsident Donald Trump .

Donald Trump ist unzufrieden mit der Europäischen Union. Die Verhandlungen über ein Handelsabkommen seien kompliziert. Seiner Meinung nach sogar komplizierter als der Handelsstreit mit China.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Wolfgang Winkler:  "Polizeiruf 110"-Star gestorben

Tragisch:  Das unglaubliche Leben des reichsten Mannes der Welt

Reaktion auf Raketenbeschuss:  Israel bombardiert Palästinensergebiet

Trump widmet sich intensiv der Toilettenspülung

Der US-Präsident widmete sich dem Thema in großer Ausführlichkeit. „Man kann seine Hände praktisch nicht waschen, so wenig Wasser kommt aus dem Hahn. Und das Endergebnis ist, dass Sie den Hahn offenlassen und es viel länger dauert, Ihre Hände zu waschen. Sie verbrauchen am Ende dieselbe Menge Wasser.“ Daher werde nun sehr ernsthaft geprüft, die Richtlinien zu lockern. „Es mag einige Gegenden - Wüstengegenden - geben, wo wir einen anderen Weg einschlagen“, erklärte Trump.

Trump-Ehe nur Fassade: Journalistin veröffentlicht Buch über Melania Trump

  Trump-Ehe nur Fassade: Journalistin veröffentlicht Buch über Melania Trump Trump-Ehe nur Fassade: Journalistin veröffentlicht Buch über Melania TrumpBennett nennt als Beispiel die Entlassung einer Mitarbeiterin des Nationalen Sicherheitsrates im Weißen Haus, mit der es über Melanias Afrika-Reise im Herbst 2018 zu schweren Differenzen gekommen war: Als Donald Trump auf die Bitte seiner Ehefrau, sich von der Mitarbeiterin zu trennen, nicht reagierte, veröffentlichte Melania kurzerhand ein eigenes Statement.

Vor allem stellt sich die Frage , wie sich Trumps Republikaner in der Kammer positionieren werden. Die Richtlinien von Youtube sehen vor, dass nach dem ersten Verstoß ein Konto für eine Woche ausgesetzt werden kann, nach dem zweiten für zwei Wochen.

In den riesigen Heerlagern habe es damals rote Zelte gegeben. Es waren die Bewirtungszelte, und jeder Krieger wusste, wenn er rot sah: Hier gibt es zu essen und zu trinken. Versteht sich , dass auch die Fassade des Freiburger "Bären" eine rote Farbe trägt.

In vielen Bundesstaaten gebe es aber so viel Wasser, „dass es herunterkommt - es heißt Regen“, sagte er unter Gelächter. Dort wüssten die Menschen gar nicht, wohin mit dem Wasser. Experten gehen indes nicht davon aus, dass es Wasser im Überfluss gibt. In einem Bericht des US-Bundesrechnungshofes aus dem Jahr 2014 heißt es, in 40 der 50 US-Bundesstaaten werde in den kommenden zehn Jahren Wassermangel zumindest in einigen Gegenden erwartet. Trump hat in der Vergangenheit wiederholt Richtlinien und Vorgaben gelockert, die dem Umweltschutz dienen sollen.

Mehr auf MSN

Ivanka Trump wird voraussichtlich auf der CES 2020 sprechen .
Ivanka Trump wird laut von CNET geprüften Dokumenten im Januar auf der CES 2020 als Headliner in einem Panel mit dem Präsidenten der Consumer Technology Association, Gary Shapiro, auftreten. Die CTA hat dieses Gespräch mit der Tochter und dem leitenden Berater von Präsident Trump für die große Technologiemesse noch nicht öffentlich angekündigt. © Bereitgestellt von CNET Ivanka Trump, Beraterin von Präsident Trump, wird am 8.

usr: 1
Das ist interessant!