Welt & Politik FOKUS 1-Johnson vor Wahl am Donnerstag vorne - Vorsprung schmilzt aber

18:05  08 dezember  2019
18:05  08 dezember  2019 Quelle:   reuters.com

Johnson wirbt um Stimmen von Brexit-Befürwortern unter Oppositionsanhängern

  Johnson wirbt um Stimmen von Brexit-Befürwortern unter Oppositionsanhängern Knapp zwei Wochen vor der Parlamentswahl hat der britische Premierminister Boris Johnson um Stimmen von Brexit-Befürwortern aus dem oppositionellen Wählerlager geworben. Nur eine konservative Regierung werde nach der Wahl am 12. Dezember sicherstellen, "dass wir den Wandel liefern können, für den die Menschen gestimmt haben", sagte Johnson am Freitag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der ehemaligen Labour-Abgeordneten Gisela Stuart und dem im Kabinett für die No-Deal-Planungen zuständigen Brexit-Hardliner Michael Gove.

Große Länder sind in mehrere NPAs aufgeteilt. Sehr kleine Länder können durch eine einzige NPA erschlossen werden. Die folgenden Vorwahlen sind also keine Ländervorwahlen, sondern ausgewählte Regionalvorwahlen innerhalb des NANP.

FOCUS Online – minutenaktuelle Nachrichten und Service-Informationen von Deutschlands modernem Nachrichtenmagazin. FOCUS Online exklusiv: Die Staatsanwaltschaft stuft den gewaltsamen Tod eines achtjährigen Jungen am Frankfurter Hauptbahnhof im Juli 2019 als Totschlag ein – nicht als

Boris Johnson (Foto: REUTERS/Toby Melville/Pool) © Reuters Boris Johnson (Foto: REUTERS/Toby Melville/Pool)

* Premier: Brexit ist kritischer Moment für Großbritannien

* Johnson verspricht EU-Austritt Ende Januar

* Er will zudem die Zuwanderung begrenzen (neu: mehr Johnson)

London, 08. Dez (Reuters) - Großbritanniens Premierminister Boris Johnson liegt vor der Parlamentswahl in Umfragen nicht mehr ganz so deutlich vorne. Auf die Frage, ob ihn dies nervös mache, sagte der konservative Politiker am Wochenende: "Natürlich, wir kämpfen schließlich um jede Stimme. Ich denke, dass dies ein kritischer Moment für unser Land ist." In vier am Samstag veröffentlichten Umfragen führen die Konservativen acht bis 15 Prozentpunkte vor der größten Oppositionspartei Labour mit ihrem Spitzenkandidaten Jeremy Corbyn.

Friedens-Gipfel in Paris: Selenskyj und Putin reden über Ukraine-Konflikt

  Friedens-Gipfel in Paris: Selenskyj und Putin reden über Ukraine-Konflikt Im Élyséepalast trafen die beiden erstmals überhaupt aufeinander.Das interessiert andere MSN-Leser:

Vorwahlen in den Vorwahlbereichen 02 bis 09 sind Ortsvorwahlen für das Festnetz. Mobilfunk- Vorwahlen in Deutschland sind dagegen im Vorwahlbereich 01 angesiedelt, der aber auch für weitere Sonderrufnummern und Servicenummern gilt.

Welches Land hat die Vorwahl +40 bzw. 0040? Hier finden Sie die Antwort auf die Frage, wem die Internationale Ländervorwahl +40 bzw. 0040 gehört. Einen unbekannten Anruf mit der Vorwahl +40 erhalten?

Am Donnerstag können die Briten ihre Stimme abgeben. Die Wahllokale öffnen am Morgen und schließen erst am späten Abend. Die Konservativen seien weiter Favorit, aber nicht so weit vorne, dass ihr Sieg angesichts des Mehrheitswahlrechts garantiert sei, sagte der Meinungsforscher John Curtice der BBC. Beim Brexit-Referendum 2016 und den vorgezogenen Neuwahlen 2017 lagen viele Umfragen weit daneben.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Wolfgang Winkler: "Polizeiruf 110"-Star gestorben

Tragisch: Das unglaubliche Leben des reichsten Mannes der Welt

Reaktion auf Raketenbeschuss: Israel bombardiert Palästinensergebiet

Johnson sagte dem Sender Sky, der britische EU-Austritt sei eine radikale Veränderung für das Land. "Der Brexit ist unabdingbar - es kann nicht vorangehen ohne den Brexit." Johnson hat zuletzt keine Mehrheit für einen geordneten EU-Austritt im Unterhaus zustandegebracht. Anders als zunächst versprochen, wurde der Brexit-Termin erneut verschoben - auf den 31. Januar 2020. Johnson sagte, er werde den Brexit über die Bühne bringen, sollte er die Mehrheit der 650 Sitze im Parlament bekommen.

Parlamentswahl in Großbritannien: Johnsons Schicksal entscheidet sich an der „roten Wand“

  Parlamentswahl in Großbritannien: Johnsons Schicksal entscheidet sich an der „roten Wand“ Boris Johnson will den Brexit über die Bühne bringen. Bei der Parlamentswahl gibt es aber mehrere Unsicherheitsfaktoren für den britischen Premier. An diesem Donnerstag wird in Großbritannien ein neues Parlament gewählt. Mit der vorzeitigen Neuwahl möchte der britische Premier Boris Johnson klare Verhältnisse im Unterhaus schaffen und damit den EU-Austritt Großbritanniens zum 31. Januar über die Bühne bringen. Doch selbst wenn ihm das gelingt, hält der Brexit noch einige Fallstricke bereit.Warum wird überhaupt gewählt?Eigentlich standen die nächsten regulären Wahlen erst 2022 an.

Der Vorsprung von Johnsons Konservativen auf die Labour Party ist einer am Samstag veröffentlichten Umfrage zufolge von zehn auf acht Prozentpunkte Laut der Erhebung des Instituts Savanta ComRes für den "Sunday Telegraph" lagen die Tories mit 41 zu 33 Prozent vorne .

Welches Land hat die Vorwahl +31 bzw. 0031? Hier finden Sie die Antwort auf die Frage, wem die Internationale Ländervorwahl +31 bzw. 0031 gehört. Einen unbekannten Anruf mit der Vorwahl +31 erhalten?

Im Falle eines Wahlsiegs hat Johnson zudem eine Verringerung der Zuwanderung versprochen. "Die Zahlen werden sinken, da ich in der Lage bin, das System in diese Richtung zu steuern", sagte er Sky News. Johnson will ein Punktesystem zur Steuerung der Immigration einführen. Er will nach eigenen Worten vor allem die Einwanderung nicht ausgebildeter Menschen zurückdrängen.

Mehr auf MSN

Wahl in Großbritannien: Johnson hat seinen Wahlkampf mit Lügen geführt – und ist damit durchgekommen .
Boris Johnson hat einen Wahlkampf mit Slogans bestritten, die kaum das Niveau eines Discounter-Prospekts überstiegen haben. Egal. Es reichte, um die wichtigste Wahl Großbritanniens zu gewinnen. Oh dear. Natürlich ist der Wahlsieg für Boris Johnson keine große Überraschung. Aber so hoch? So eindeutig? "Es ist so, als hätten die Truthähne für Weihnachten gestimmt", heißt es derzeit in England. Und es gibt andere, die sagen: "Dieses Wahlergebnis ist eher Jeremy Corbyns Niederlage, als dass es Boris Johnsons Sieg ist.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 2
Das ist interessant!