Welt & Politik Trumps Verschwörungstheorien offiziell widerlegt

13:00  10 dezember  2019
13:00  10 dezember  2019 Quelle:   sueddeutsche.de

Der Sieger heißt Putin

  Der Sieger heißt Putin Russlands Präsident wurde mit dem Pariser Gipfeltreffen aufgewertet, Zugeständnisse musste er dafür keine machen. Für die Ukraine ist das Ergebnis eher dürftig. Kurz nachdem Russlands Präsident Wladimir Putin beim Normandie-Gipfel sein Gespräch mit Präsident Wolodimir Selenskij beendet hatte, sagte der Russe, er sei "zufrieden". Das kann er auch sein: Das Treffen hat Putin aufgewertet, ohne dass er in der Ostukraine echte Zugeständnisse machen musste.

: Trumps Verschwörungstheorien offiziell widerlegt . Das FBI hat Ende Juli 2016 unter dem Decknamen "Crossfire Hurricane" Ermittlungen in der Frage aufgenommen, ob und welche Verbindungen Mitarbeiter von Trumps Wahlkampagne zu russischen Offiziellen haben.

Als Verschwörungstheorie wird im weitesten Sinne der Versuch bezeichnet, einen Zustand, ein Ereignis oder eine Entwicklung durch eine Verschwörung zu erklären, also durch das zielgerichtete, konspirative Wirken einer meist kleinen Gruppe von Akteuren zu einem meist illegalen oder illegitimen

Donald Trump am Montag im Weißen Haus. © AP Donald Trump am Montag im Weißen Haus.

• US-Präsident Trump hat Anfang März 2017 die Geschichte verbreitet, das FBI habe ihn persönlich und seine Kampagne abgehört.

• Nun ist der Bericht zu den FBI-Ermittlungen gegen Trumps Team 2016 veröffentlicht worden.

• Nach den Schlussfolgerungen waren die Ermittlungen nicht politisch motiviert, aber auch nicht fehlerfrei.

Der Bericht wurde lange erwartet. Und wäre es nach US-Präsident Donald Trump gegangen, würde er darin jetzt endlich den Beweis finden, dass schon im Jahr 2016, mitten im Präsidentschaftswahlkampf, ein großangelegtes Komplott gegen ihn im Gange war. Eine Verschwörung, in der die mächtige Bundespolizei FBI alles getan habe, um ihn als 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten zu verhindern. Und als er die Wahl dann doch gewonnen hat, ihn zumindest aus dem Amt zu heben.

Nobelpreis von Handke: Ein Symptom politischer Verirrungen

  Nobelpreis von Handke: Ein Symptom politischer Verirrungen Peter Handkes Prämierung legitimiert seine Äußerungen zu Jugoslawien. Dabei steht die Vergabe des Nobelpreises für einen umfassenderen Geist der Gegenwart. Als gesicherte Diagnose dürfte gelten, dass Peter Handke dem Nobelpreis nicht gewachsen ist, den er heute in Empfang nimmt. Der Dichter wirkt von der höchsten literarischen Auszeichnung der Welt so überfordert wie ein Wanderer von einem zu hohen Berg.Seit Wochen belegen das seine Auftritte und seine Pöbeleien, die zwischen Grandiosität und Verunsicherung zu oszillieren scheinen.

Symbolbild: Verschwörungstheorien Copyright: grewi.de. Washington (USA) – Obwohl der Begriff „ Verschwörungstheorie “ ganz sachlich genau das benennt, was damit gemeint ist – eben eine Theorie rund um eine mögliche Verschwörung und mit „Verschwörungstheoretiker“ ebenso präzise eben jene

Die grotesken Verschwörungstheorien zu „9/11“. Über kein Ereignis der Weltgeschichte werden mehr Lügen verbreitet als über die Terroranschläge Der höchste Verschwörungstheoretiker der USA sitzt übrigens im Weißen Haus. Donald Trump selbst hatte noch 2015 seine Zweifel an der „ offiziellen

Am Montag ist der Bericht zu den FBI-Ermittlungen gegen Trumps Team 2016 veröffentlicht worden. Im März 2018 hat Michael Horowitz, der unabhängige General-Inspekteur des Justizministeriums, mit der delikaten Revision im Umfeld des FBI begonnen. Er und seine Leute haben mehr als 100 Zeugen gehört und über eine Million Dokumente gesichtet. Horowitz hat seine Erkenntnisse jetzt auf mehr als 400 Seiten zusammengetragen. Das Ergebnis in aller Kürze: Das FBI hat schlicht seinen Job gemacht - wenn auch nicht fehlerfrei.

Das FBI hat Ende Juli 2016 unter dem Decknamen "Crossfire Hurricane" Ermittlungen in der Frage aufgenommen, ob und welche Verbindungen Mitarbeiter von Trumps Wahlkampagne zu russischen Offiziellen haben. Anlass waren Informationen eines "befreundeten Staates". Trumps Berater George Papadopoulos habe demnach gegenüber einem Vertreter dieses Staates den Eindruck erweckt, Trumps Team habe Kenntnis über Informationen, die die russische Regierung gegen Trumps Rivalin Hillary Clinton in der Hand haben könnte. 

Nobelpreis von Handke: Ein Symptom politischer Verirrungen

  Nobelpreis von Handke: Ein Symptom politischer Verirrungen Für das Portal AutoScout24 des Unternehmens Scout24 gibt es offenbar einen Interessenten aus Australien. Das berichtet eine Zeitung. Wie reagiert die Aktie?

Wir werden von Aliens regiert, wir leben im Inneren der Erdkugel – im Internet gibt es die verrücktesten Verschwörungstheorien . Manche glauben daran. Andere nehmen die Theorien mit Humor.

Französische Wissenschaftler widerlegen Verschwörungstheorien zu Hitlers Tod. Kommentare 286. Verschwörungstheorien , dass Adolf Hitler den Zweiten Weltkrieg überlebt haben soll, sind von französischen Wissenschaftler widerlegt worden.

Mehr Top-Nachrichten auf MSN:

Putin: Ermordeter Georgier in Berlin war ein "Bandit"

"Hart aber fair": Absage an neue SPD-Vorsitzende

Mindestlohn, Wohngeld & Bon-Pflicht: Das ändert sich 2020

Trumps Interesse gilt vor allem dem Fall Carter Page

Kurz zuvor hatte die Enthüllungsplattform Wikileaks damit begonnen, E-Mails aus dem Wahlkampflager von Clinton zu veröffentlichen. Das FBI nahm an, dass die E-Mails während eines von der russischen Regierung orchestrierten Hackerangriffs auf Server der demokratischen Partei ein paar Monate zuvor erbeutet worden waren.

Im Visier der FBI-Ermittler waren vor allem Trumps Wahlkampleiter Paul Manafort, sowie Trumps Berater Carter Page, Papadopoulos und Michael Flynn. Manafort sitzt inzwischen im Gefängnis. Page hat die Kampagne Ende September 2016 verlassen, als öffentlich wurde, dass gegen ihn wegen seiner Kontakte zu russischen Einflussträgern ermittelt wird. Auf Papadopoulos wartet wegen Falschaussagen wohl eine Haft- oder eine hohe Geldstrafe. Flynn wurde später Trumps nationaler Sicherheitsberater, musste aber kurz danach gehen, weil er das FBI über Kontakte zu russischen Offiziellen angelogen hatte. Auch auf ihn wartet eine Haftstrafe.

Kommt das Tabakwerbeverbot?: SPD begrüßt Bewegung bei Union für weitere Werbebeschränkungen

  Kommt das Tabakwerbeverbot?: SPD begrüßt Bewegung bei Union für weitere Werbebeschränkungen Experten fordern seit Jahren, Reklame für das Rauchen auch auf Litfaßsäulen und Co. umfassend zu untersagen. Finden Union und SPD nun zu einer Einigung? Jens Spahn befürwortet ein umfassendes Verbot der Tabakwerbung in Deutschland. „Jedes Jahr sterben bei uns über 120.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Deswegen sollten wir vor Tabak warnen und nicht dafür werben“, sagte der CDU-Politiker am Dienstag. „Jeder junge Mensch, den wir so vor einer „Raucherkarriere“ bewahren, ist ein umfassendes Tabakwerbeverbot wert.“ Rauchen sei eine der Hauptursachen für Krebs.

Was genau ist eine Verschwörungstheorie ? Verschwörungstheorien sind immer etwas nebulös. Es ist noch immer ein wegweisender Unterschied, ob eine Theorie sich prinzipiell widerlegen lässt oder ob sie immer nur richtig sein Wie oft und gründlich wollen wir die eigene Meinung widerlegt haben?

Wie funktionieren Verschwörungstheorien ? Welche Rolle spielt das Internet? Für sie ist alles Offizielle , was aus der Wissenschaft, den Medien oder den Behörden kommt, automatisch gelogen. Obwohl diese Theorie offensichtlich falsch und widerlegt wurde, sehen sich die Betroffenen dazu

Trumps besonderes Interesse aber gilt dem Fall Carter Page. Gegen ihn hat das FBI elektronische Abhörmaßnahmen erwirkt. Allerdings erst nach seinem Rückzug aus der Trump-Kampagne.

Trump hat Anfang März 2017 die Geschichte verbreitet, das FBI habe ihn persönlich und seine Kampagne abgehört. Und das womöglich auf Anweisung von ganz oben, von Präsident Barack Obama persönlich. Trumps Behauptung hat über Wochen die Schlagzeilen dominiert.

Handwerkliche Fehler beim FBI

Das FBI aber wollte lediglich den E-Mail-Verkehr von Carter Page lesen und dessen Telefongespräche abhören, heißt es im Horowitz-Bericht. Drei Mal wurde die Abhör-Erlaubnis von einem speziellen Gericht verlängert, dem FISA-Court. Zwei Mal davon unter der Trump-Regierung.

Horowitz hat zudem keinen Hinweis gefunden, dass das FBI aus einer Art Anti-Trump-Reflex heraus die Ermittlungen aufgenommen habe, wie Trump und seine Leute offenbar glauben. Horowitz stellt auch fest, dass das FBI hinreichende Gründe gehabt hat, Ermittlungen aufzunehmen.

EU-Integration: Die neue SPD-Spitze kämpft nicht für Europa

  EU-Integration: Die neue SPD-Spitze kämpft nicht für Europa In der aktuellen Debatte über den Fortbestand der großen Koalition spielt Europa keine Rolle. Ein Fehler, denn auf die Bundesregierung kommt es im nächsten Jahr an. Lange ist’s her: Am 4. Dezember 2011 hielt der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt auf dem damaligen SPD-Parteitag eine Rede mit dem Titel: "Deutschland in und mit und für Europa". Für viele war die SPD damals noch die selbstverständliche europäische Fortschrittspartei. Das ist sie heute nicht mehr.

Verschwörungstheorien verwenden demnach – wissenschaftlich korrekt gesprochen – Hinweise, die gegen eine wissenschaftliche Theorie sprechen, als Beweis für eine Art Gegentheorie. Damit ist letztlich alles möglich. Denn was nach dieser Logik bewiesen werden kann, wird als Wahrheit bezeichnet.

Verschwörungstheorien sind Machttheorien. Plante das Pentagon wirklich Hormonbomben? Und ist Deutschland eine GmbH? Focus: US-Millitär experimentiert mit "Schwulenbombe". Hpd: Die fünf krudesten Verschwörungstheorien .

In dem Bericht werden allerdings eine Reihe handwerklicher Fehler im Umgang mit den Abhörmaßnahmen herausgearbeitet, die das Vertrauen in die Institution FBI weiter schwächen könnten.

Das FBI habe es etwa versäumt, das Justizministerium darüber zu informieren, dass Page seine Erkenntnisse aus Kontakten mit russischen Offiziellen oft mit dem US-Auslandsgeheimdienst CIA geteilt hat. Darunter war auch ein Treffen, das das FBI explizit genutzt hat, um Page vor Gericht verdächtig erscheinen zu lassen. Die Abhöranträge des FBI werden vom Justizministerium vor Gericht gestellt und begründet. Hätte der FISA-Court gewusst, dass Page mit der CIA zusammengearbeitet hat, hätte es dem Abhörantrag womöglich mit weniger Wohlwollen gegenüber gestanden.

Beginn der Ermittlungen war korrekt

Das Team von Horowitz fand zudem heraus, dass FBI-Mitarbeiter gegenüber dem Gericht Unterlagen zu Lasten von Page frisiert haben. Allerdings sei das alles "nicht mit Absicht" geschehen. Sondern eher aus einer Überlastung heraus. Die Anträge vor dem FISA-Court seien nur ein "kleiner Aspekt" im großen Feld der Russland-Ermittlungen des FBI gewesen, heißt es im Horowitz-Bericht.

Der Beginn der Ermittlungen sei indes nicht zu beanstanden, schreibt Horowitz. Dies sei in Übereinstimmung mit den Vorgaben des FBI geschehen. Weder Dokumente noch Zeugenaussagen legten nahe, dass "Parteilichkeit oder eine unsachgemäße Motivation" die Entscheidung beeinflusst haben könnten, Ermittlungen aufzunehmen.

EU-Integration: Die neue SPD-Spitze kämpft nicht für Europa

  EU-Integration: Die neue SPD-Spitze kämpft nicht für Europa Scholz legt Entwurf für Finanzsteuer auf Aktienkäufe vor - VDMA: Produktion im Maschinenbau wohl auch 2020 rückläufig - Sparkassen starten heute das Bezahlen mit Apple Pay

Diese Liste von Verschwörungstheorien zählt Verschwörungstheorien der letzten Jahrhunderte auf. Sie beinhaltet bestätigte und widerlegte , aber auch noch unklare Theorien, die religiöse, politische, kulturelle oder alltagskulturell motivierte Verschwörungen behandeln.

Verschwörungstheorien machen die Runde - angefacht von Präsident Donald Trump , aber Mit ihnen kann man nicht nur Einsteins Relativitätstheorie testen, sondern auch Verschwörungstheorien widerlegen . mehr An einer offiziellen Erklärung zweifelt er selbst. mehr

Das gelte auch für FBI-Mitarbeiter, die untereinander Trump-feindliche Text-Nachrichten ausgetauscht hatten - gemeint sind speziell Lisa Page und Peter Strozk. Noch im Mai hat Trump den beiden Hochverrat vorgeworfen.

Keine Ermittlungen auf Basis der Ermittlungen eines Ex-M16-Agenten

Das Paar war unter Sonderermittler Robert Mueller an den Russland-Ermittlungen beteiligt. Beide haben ausgiebig über Trump gelästert, sind aber von den Ermittlungen abgezogen worden, als die Text-Nachrichten Ende 2018 öffentlich wurden. Im Horowitz-Bericht werden zu ihrer Entlastung Textnachrichten von FBI-Mitarbeitern zitiert, in denen Trumps Wahlsieg regelrecht gefeiert wird.

Der Bericht widerlegt noch eine weitere Verschwörungstheorie von Trump und vielen anderen Republikanern. Die behaupten, das FBI habe die Ermittlungen auf Grundlage eines höchst umstrittenen Trump-Dossiers des früheren britischen MI6-Agenten Christopher Steele eingeleitet. Steele ist im Wahlkampf 2016 indirekt von der demokratischen Partei bezahlt worden, um in Russland Informationen gegen Trump zu sammeln. Das Dossier ist im Juli 2016 öffentlich geworden. In dem Bericht wird nun festgestellt, dass das Steele-Dossier in keiner Weise für die Einleitung von Ermittlungen verwendet wurde.

Trotz der Ergebnisse des Berichts nannte Trump die Ermittlungen am Montag im Weißen Haus dennoch einen "Umsturzversuch". Die Untersuchungen seien "eine Schande" gewesen. Die Ermittler hätten Beweise gefälscht und vor Gericht gelogen.

Finanztransaktionssteuer: Olaf Scholz prescht vor – aber belastet nur Aktienkäufe

  Finanztransaktionssteuer: Olaf Scholz prescht vor – aber belastet nur Aktienkäufe Die Opposition ist enttäuscht: Im Entwurf des Finanzministers wird nur ein Teil der Finanzgeschäfte besteuert. Die Einnahmen reichen nicht für die Grundrente. Mit dem Vorhaben, die Einführung einer Finanztransaktionssteuer in Europa voranzubringen, ist Olaf Scholz vor anderthalb Jahren als Bundesfinanzminister angetreten. Der Koalitionsvertrag hat ihn mit einem Mandat ausgestattet. Dort findet sich der Satz: „Die Einführung einer substantiellen Finanztransaktionssteuer wollen wir zum Abschluss bringen.“ Nun liefert Scholz, nach langen Verhandlungen mit den Kollegen in anderen EU-Staaten, einen eigenen Gesetzentwurf.

Eine der bekanntesten deutschen Verschwörungstheorien ist die Bielefeld-Verschwörung. " Verschwörungstheorie " ist eigentlich das falsche Wort, Verschwörungsideologie trifft es besser, meint der Historiker Grund für seine Unterscheidung : Theorien lassen sich durch Fakten widerlegen .

Bericht des US-Justizministeriums Trumps Verschwörungstheorien offiziell widerlegt . White Island Polizei ermittelt nach Vulkanausbruch in Neuseeland. Verkehrspolitik An der Zapfsäule muss sich grundlegend etwas ändern.

Comey: "Das waren einfach nur gute Leute, die versucht haben Amerika zu beschützen"

Auch in seiner Regierung sind viele mit dem Horowitz-Report unzufrieden. Vornweg Justizminister William Barr. Der hat am Montag der Kernthese des Berichtes scharf widersprochen. Die Verdachtsmomente hätten in seinen Augen eben "nicht ausgereicht", um eine Ermittlung in diesem Umfang zu starten. Barr bekommt Rückendeckung von dem Mann, den er selbst im Frühjahr eingesetzt hat, um die gesamten Russland-Ermittlungen einer Revision zu unterziehen, John Durham. Der sagt, er habe vor einem Monat bereits Horowitz darüber unterrichtet, dass er mit einigen Schlussfolgerungen des Berichts in Bezug auf den Beginn der Ermittlungen "nicht einverstanden" sei. Das dürfte Teil eines konzertierten Versuches sein, Horowitz und seinen unabhängigen Bericht öffentlich zu diskreditieren.

Der frühere, von Trump im Mai 2017 gefeuerte, FBI-Chef James Comey aber freut sich. Unter seiner Führung sind die Russland-Ermittlungen gestartet. Auf Twitter schreibt er als Reaktion auf den Horowitz-Bericht, Trump und seine Leute hätten offenbar "nur Lügen" verbreitet. Im FBI habe niemand Hochverrat begangen, schreibt Comey. Trumps Kampagne sei nicht vom FBI ausspioniert worden und Trumps Telefon-Leitungen seien nicht vom FBI abgehört worden.

Er stellt sich schützend vor seine früheren Untergebenen: "Das waren einfach nur gute Leute, die versucht haben Amerika zu beschützen.

Mehr auf MSN

Meinung am Mittag: US-Präsident Trump: Ein Impeachment mit lauter Verlierern .
Meinung am Mittag: US-Präsident Trump: Ein Impeachment mit lauter Verlierern Nun hat er ihn, den Stempel der Schande, den kein Präsident will. Nach all den Spekulationen, Ermittlungen und Anhörungen, nach all den Brandreden und Wutbriefen ist es jetzt offiziell: Donald Trump ist der erst dritte Präsident in der Geschichte der Vereinigten Staaten, gegen den ein Impeachment erfolgt ist. Die beiden Anklagepunkte - Machtmissbrauch und Behinderung des Kongresses - werden für immer mit seinem Namen verbunden sein.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 5
Das ist interessant!