Welt & Politik Urteil mitten im Wahlkampf: Supreme Court entscheidet 2020 über Trumps Finanzunterlagen

10:15  14 dezember  2019
10:15  14 dezember  2019 Quelle:   tagesspiegel.de

Wahlkampf in Großbritannien: Hugh Grant wirbt Johnson Wähler ab

  Wahlkampf in Großbritannien: Hugh Grant wirbt Johnson Wähler ab Hugh Grant unterstützt Kandidaten, die den Sieg der Konservativen in Großbritannien verhindern können. Einer Parteilinie will der Filmstar nicht folgen – und hat Erfolg mit seiner Anti-Strategie. © Foto: dpa Hugh Grant appelliert an die Wähler im Wahlkreis der Kandidatin Luciana Berger, nicht die Konservativen zu wählen. Foto: David Mirzoeff/dpa Mit der Downing Street kennt Hugh Grant sich aus. In der romantischen Weihnachtskomödie „Tatsächlich... Liebe“ spielt er den englischen Premierminister. Nun will Grant Einfluss darauf nehmen, wer seinen Filmjob im realen Leben bekommt.

Nun wird der Oberste Gerichtshof darüber entscheiden - voraussichtlich mitten im Wahlkampf . Bis zu einer Entscheidung des Supreme Courts bleiben Trumps Finanzunterlagen unter Verschluss. Trump hatte den Supreme Court angerufen, nachdem untergeordnete Gerichte entschieden hatten

Oberstes Gericht Entscheidung über Trumps Steuererklärung fällt mitten im hitzigsten Wahlkampf . Donald Trumps Steuererklärung wird ab Frühjahr 2020 die obersten Richter der USA beschäftigen. Ihre Entscheidung , ob der Präsident die Papiere herausgeben muss

Vehement wehrt sich der US-Präsident gegen die Veröffentlichung seiner Steuererklärungen. Nun urteilt der Supreme Court darüber – in einer heiklen Phase.

US-Präsident Donald Trump am Freitag im Oval Office des Weißen Hauses. © Foto: Evan Vucci/AP/dpa US-Präsident Donald Trump am Freitag im Oval Office des Weißen Hauses.

Der Streit um die Herausgabe von Finanzunterlagen von US-Präsident Donald Trump wird vom Obersten Gericht der Vereinigten Staaten entschieden: Der Supreme Court teilte am Freitag mit, er werde sich von März an damit befassen.

Eine Entscheidung wird bis Ende Juni erwartet, inmitten der heißen Phase des Wahlkampfs für die Präsidentschaftswahl im November. Dann könnte Trump nach dem von den Demokraten angestrebten Amtsenthebungsverfahren neues Ungemach drohen: Sollten die neun Richter mehrheitlich gegen ihn urteilen, müsste Trump seine Finanzunterlagen herausgeben.

Impeachment gegen Trump beginnt vor Weihnachten: Vorab verurteilt – vorab freigesprochen

  Impeachment gegen Trump beginnt vor Weihnachten: Vorab verurteilt – vorab freigesprochen Trump braucht das Impeachment nicht zu fürchten. Das liegt auch am Zustand der amerikanischen Medienlandschaft. Eine Warnung für Deutschland. Ein Kommentar. Die Demokraten haben es eilig. Nancy Pelosi fordert den Justizausschuss auf, die Anklageschrift gegen US-Präsident Donald Trump vorzulegen. Noch vor Weihnachten will ihre Partei das offizielle Amtsenthebungsverfahren einleiten. Zum Erfolg wird es nicht führen. Zwei Versionen von „Es war einmal in Amerika ...

Nun entscheidet das Oberste Gericht | Streit um Herausgabe von Trumps Finanzunterlagen . Der Streit um die Herausgabe der Finanzunterlagen von US-Präsident Donald Trump (73) zieht sich Eine Entscheidung wird bis Ende Juni erwartet, inmitten der heißen Phase des Wahlkampfs für die

Das Berufungsgericht hatte entschieden , die Deutsche Bank müsse Finanzunterlagen Trumps an den Kongress übergeben. Die Trumps zogen gegen die Herausgabe der Dokumente vor Gericht . Der Fall landete vor dem New Yorker Berufungsgericht und nun vor dem Supreme Court .

Trump versucht seit langem, die Herausgabe seiner Steuerunterlagen zu verhindern. Kritiker mutmaßen, er habe etwas zu verbergen. US-Präsidentschaftskandidaten veröffentlichen ihre Steuererklärungen normalerweise schon während des Wahlkampfs. Bis zu einer Entscheidung des Supreme Courts bleiben Trumps Finanzunterlagen unter Verschluss.

Das interessiert andere MSN-Leser auch:

"Grob falsch": Bouffier kritisiert Greta

Klimakonferenz: Die vier größten Klimaschutz-Bremser

Österreich: Neue Vorwürfe bringen Strache in Bedrängnis

Trump hatte den Supreme Court angerufen, nachdem untergeordnete Gerichte entschieden hatten, dass er den verschiedenen Subpoenas - also den Aufforderungen unter Strafandrohung - zur Herausgabe der Dokumente Folge leisten müsse. Trumps Anwalt Jay Sekulow teilte mit, man begrüße, dass das Oberste Gericht sich damit befassen werde. „Diese Fälle werfen bedeutende verfassungsrechtliche Fragen auf.“

Impeachment: Don Donald und die Ehrenmänner

  Impeachment: Don Donald und die Ehrenmänner Impeachment: Don Donald und die EhrenmännerDie Republikaner haben entschieden: Sie stützen Präsident Trump und werden das Amtsenthebungsverfahren scheitern lassen. Die Partei ist verstrickt – und kalkuliert kühl.

Eine Entscheidung wird bis Ende Juni erwartet, inmitten der heißen Phase des Wahlkampfs für die Washington - Der Streit um die Herausgabe der Finanzunterlagen von US-Präsident Donald Trump wird vom Obersten Gericht der Vereinigten Staaten entschieden : Der Supreme Court teilte mit, er

Washington (dpa) - Der Streit um die Herausgabe der Finanzunterlagen von US-Präsident Donald Trump wird vom Obersten Gericht der Vereinigten Staaten entschieden : Der Supreme Court teilte mit, er werde Trump versucht seit langem, die Herausgabe seiner Steuerunterlagen zu verhindern.

Vor dem Supreme Court wird es um drei Fälle gehen:

  • Der Geheimdienstausschuss und der Ausschuss für Finanzdienstleistungen im Repräsentantenhaus haben Dokumente unter Strafandrohung angefordert. Sie wollen die Herausgabe von Finanzunterlagen von Trump, von Angehörigen und von seinen Firmen durch die Deutschen Bank und die Bank Capital One erzwingen.
  • Trump wehrt sich außerdem gegen die Herausgabe von Steuerunterlagen durch seine Buchhalter-Firma, die der Kontrollausschuss im Repräsentantenhaus per Subpoena angefordert hat.
  • Auch die Staatsanwaltschaft in Manhattan hat Unterlagen von den Buchhaltern per Subpoena verlangt. Dabei geht es um angebliche Schweigegeldzahlungen, die Trump dem Pornostar Stormy Daniels und dem ehemaligen Playmate Karen McDougal gezahlt haben soll. Beide Frauen geben an, Affären mit Trump gehabt zu haben, was dieser dementiert.

Trumps Anwälte argumentieren, mit der Anforderung der Finanzunterlagen würden die entsprechenden Stellen ihre Kompetenzen überschreiten. Sie führen außerdem ins Feld, dass der Präsident Immunität genießt. Der Republikaner Trump hat in seiner Amtszeit zwei Richter am Supreme Court ernannt und dem obersten US-Gericht damit eine konservative Mehrheit verschafft.

Trumps Verschwörungstheorien offiziell widerlegt

  Trumps Verschwörungstheorien offiziell widerlegt Im FBI gab es keine Verschwörung, keinen Hochverrat gegen den US-Präsidenten. Und Trump wurde auch nicht von Obama abgehört. Das stellt der unabhängige Ermittler Michael Horowitz in seinem lang erwarteten Bericht fest.• Nun ist der Bericht zu den FBI-Ermittlungen gegen Trumps Team 2016 veröffentlicht worden.

Er werde über Trumps Klage gegen eine Weitergabe seiner Steuererklärungen und anderer Dokumente beraten, teilte der Supreme Court mit. Mit einer Entscheidung ist im Juni 2020 zu rechnen. Dann könnte Trump mitten in der heißen Phase des Wahlkampfs gezwungen werden

Er werde über Trumps Klage gegen eine Weitergabe seiner Steuererklärungen und anderer Dokumente beraten, teilte der Supreme Court mit. Mit einer Entscheidung ist im Juni 2020 zu rechnen. Dann könnte Trump mitten in der heißen Phase des Wahlkampfs gezwungen werden

Die Demokraten bemühen sich seit langem darum, an Trumps Steuerunterlagen zu kommen. Die Subpoenas konnten die entsprechenden Ausschussvorsitzenden erlassen, weil die Demokraten eine Mehrheit im Repräsentantenhaus haben. Die demokratische Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi lobte nach der Ankündigung des Supreme Courts, dass Gerichte die Vorladungen der Ausschüsse zu den Finanzunterlagen des Präsidenten als "gültig und durchsetzbar" anerkannt hätten. "Wir sind zuversichtlich, dass der Oberste Gerichtshof die Verfassung sowie die Urteile der niederen Gerichte aufrechterhalten und sicherstellen wird, dass die Aufsicht durch den Kongress fortgesetzt werden kann", sagte sie.

Die Bemühungen, an Trumps Unterlagen zu gelangen, haben nicht direkt mit dem von den Demokraten angestrebten Amtsenthebungsverfahren (Impeachment) gegen den Präsidenten zu tun.

Impeachment: Justizausschuss nimmt zwei Anklagepunkte an

Beim Impeachment war es wenige Stunden zuvor zu einer wichtigen Entwicklung gekommen. Der Justizausschuss im Repräsentantenhaus sprach sich am Freitag für die Einleitung eines offiziellen Amtsenthebungsverfahrens gegen Trump aus. Mit der Mehrheit der Demokraten nahm das Gremium zwei Anklagepunkte an. Der Präsident soll sich demnach wegen Machtmissbrauchs und Behinderung der Ermittlungen des Kongresses, also des US-Parlaments, verantworten.

Ab 2020 weitere Modelle auf CX-Basis - Morgan-Zukunft

  Ab 2020 weitere Modelle auf CX-Basis - Morgan-Zukunft Im März 2019 hatte Morgan mit dem Plus Six das erste Modell auf der neuen CX-Aluminium-Plattform vorgestellt. Für 2020 kündigen die Briten jetzt weitere neue Modelle an. © Morgan Bereits 1936 führte der britische Sportwagenbauer Morgan das Stahlchassis ein, das aktuell noch unter dem Morgan 4/4, dem Plus 4 und dem V6 Roadster steckt. 2020 wird das alte Chassis aber nach 83 Jahren endgültig in den Ruhestand verabschiedet, das kündigten die Briten jetzt an.

US-Präsident Trump wehrt sich vehement, Einblick in seine Steuererklärung und Finanzen zu geben. Ein weiteres Gericht urteilt nun im Sinne des Dem Urteil eines US-Berufungsgerichts zufolge sind die Deutsche Bank und die US-Bank Capital One verpflichtet, Donald Trumps Finanzunterlagen an

Eine Entscheidung wird bis Ende Juni erwartet, inmitten der heißen Phase des Wahlkampfs für die Der Streit um die Herausgabe der Finanzunterlagen von US-Präsident Donald Trump wird vom Diesen Inhalt per E-Mail versenden. Streit um Trumps Finanzunterlagen - Gericht soll entscheiden .

Das Votum des Justizausschusses ist eine Empfehlung an das Plenum des Repräsentantenhauses. Dort wollen die Demokraten bereits in der kommenden Woche über die Anklagepunkte abstimmen lassen. Kommt es zu der erwarteten Mehrheit für die Anklagepunkte, würde ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump formell beginnen. Trump wäre dann der dritte Präsident in der Geschichte der USA, gegen den ein solches Verfahren offiziell eröffnet werden würde.

Nach der Abstimmung im Repräsentantenhaus geht das Verfahren im Senat weiter, wo Trumps Republikaner die Mehrheit stellen. Dort könnte es bereits im Januar zu einem Verfahren gegen Trump kommen. Eine Verurteilung und Amtsenthebung durch den Senat, für die es eine Zweidrittelmehrheit von 67 der 100 Senatoren bräuchte, gilt derzeit aber als hochgradig unwahrscheinlich. Dafür müssten sich mindestens 20 republikanische Senatoren auf die Seite der Demokraten schlagen. (dpa, AFP)

Mehr auf MSN

Euroblast 2020: Alle Infos zum Festival .
Das Euroblast Festival lockt Progressive-Fans aus aller Welt nach Köln, so auch 2020. Hier gibt es alle wichtigen Infos zum Festival! © Bereitgestellt von www.metal-hammer.de Das Euroblast Festival lockt Progressive-Fans aus aller Welt nach Köln, so auch 2020. Hier gibt es alle Datum Das Euroblast Festival findet vom 1. bis zum 3. Oktober 2020 statt. Veranstaltungsort Mit der neunten Festival-Ausgabe fand das Euroblast ein Zuhause in den ehemaligen Fabrikmauern der Essigfabrik in Köln (Deutz).

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!