Welt & Politik Heinz-Christian Strache: Ein Abend wie damals

10:30  24 januar  2020
10:30  24 januar  2020 Quelle:   sueddeutsche.de

Niedrigzinspolitik: Österreichs neuer Finanzminister greift die EZB scharf an

  Niedrigzinspolitik: Österreichs neuer Finanzminister greift die EZB scharf an Niedrigzinspolitik: Österreichs neuer Finanzminister greift die EZB scharf an

Heinz - Christian Strache ist wieder da. Wobei, so richtig weg von der Bildfläche war der frühere FPÖ-Chef und Vizekanzler ja nie. An diesem Abend in den Wiener Sofiensälen scheint alles so wie früher, bevor das Ibiza-Video innerhalb weniger Stunden vergangenen Mai seine Karriere beendete.

Johann Gudenus und Heinz - Christian Strache (Archivbild). Nach Eingang der Anfrage versuchte Strache mehrfach, seinen Vertrauten Gudenus zu erreichen. Am späten Abend rief Strache offenbar erneut bei René Benko an, das Gespräch soll rund sieben Minuten gedauert haben.

Strache bei seiner Rede in den Wiener Sofiensälen. © Hans Klaus Techt/dpa Strache bei seiner Rede in den Wiener Sofiensälen.

• Mit viel Tamtam kündigt der frühere Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache seine Rückkehr in die österreichische Politik an.

• Die Skandale um Ibiza-Video und Spesen-Affäre wischt er einfach weg.

• Strache zeigt sich bitter enttäuscht von seiner früheren Partei, der er mit einer möglichen Kandidatur bei der kommenden Wien-Wahl eins auswischen will.

• Eine offizielle Kandidatur verkündet er aber noch nicht.

Ein Abend wie damals

Es schallt "Don't stop me now" von Queen aus den Lautsprechern, die Fernsehkameras umkreisen ihn, das Blitzlichtgewitter spiegelt sich in seinen strahlenden Augen. Der ganz in Schwarz gekleidete Mann ist wieder Mittelpunkt der Show. 18 Minuten braucht er für die 90 Meter bis zu Bühne der Wiener Sofiensäle - der Andrang ist einfach zu groß. Ein paar Hundert Fans grölen: "HC, HC, HC".

Hanning stärkt Prokop - Kroatische Presse feiert ihr Team

  Hanning stärkt Prokop - Kroatische Presse feiert ihr Team Timo Werner passt nicht ins System des FC Bayern, sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Die Experten im CHECK24 Doppelpass widersprechen.

Heinz - Christian „HC“ Strache (* 12. Juni 1969 in Wien) ist ein ehemaliger österreichischer Politiker, der bis 2019 für die rechtspopulistische FPÖ aktiv war. Er war ab 2006 Klubobmann seiner Partei im Nationalrat und als solcher ab 2008 auch Oppositionsführer im Parlament

Als Heinz - Christian Strache (FPÖ) am Samstag vom Amt des österreichischen Vizekanzlers zurücktrat, klang der Abend vor zwei Jahren auf Ibiza nach "Der Kurier" attestiert Heinz - Christian Strache eine "atemberaubende Dummheit", er sieht in der Affäre um den FPÖ-Politiker einen Beleg

Heinz-Christian Strache ist wieder da. Wobei, so richtig weg von der Bildfläche war der frühere FPÖ-Chef und Vizekanzler ja nie. Sein Rücktritt von all diesen Funktionen war erst wenige Wochen alt, da kommunizierte er schon offen seine Rückkehrpläne - und die Presse gab ihm dafür umfassend Raum. In Wien bei den Landtagswahlen im Herbst könne er sich eine Kandidatur vorstellen, sagte er vergangenes Jahr mehreren Medien. Nachdem die FPÖ bei diesen Plänen nicht mitspielte und Strache nach Ibiza- und Spesen-Affäre aus der Partei ausschloss, suchte sich dieser kurzerhand eine neue Liste: DAÖ - kurz für "Die Allianz für Österreich". Gegründet von einigen FPÖ-Abtrünnigen vor einigen Wochen.

Für diese steht er nun am Donnerstagabend in den pompösen Sofiensälen und kündigt seine Rückkehr auf die politische Bühne an. Die Location ist dabei wohl nicht zufällig ausgewählt. Eigentlich wollte Strache dort nämlich vergangenes Jahr seinen 50. Geburtstag feiern. Doch Ibiza - also die Veröffentlichung eines Videos, das ihn bei Korruptionsfantasien mit einer vorgeblichen russischen Oligarchennichte 2017 zeigt - zerstörte diese Pläne. Das Fest, das offenbar mit Zehntausenden Euro aus der Parteikasse bezahlt hätte werden sollen, wurde abgesagt.

Sieg gegen Österreich - Handballer spielen um Platz fünf

  Sieg gegen Österreich - Handballer spielen um Platz fünf Die deutschen Handballer haben ihr drittes Hauptrundenspiel bei der EM gegen Österreich gewonnen und spielen am Samstag in Stockholm um Platz fünf. Vor rund 9000 Zuschauern in der Wiener Stadthalle setzte sich das Team von Bundestrainer Christian Prokop gegen den Gastgeber mit 34:22 (16:13) durch und bleibt mit vier Punkten Tabellendritter in der Gruppe 1 hinter den beiden Halbfinalisten Spanien und Kroatien. Beste deutsche Werfer waren Timo

Außerdem offenbarten Strache und Gudenus bei dem Treffen ein womöglich illegales System der Parteifinanzierung "Im Übrigen", schrieb Strache , "gab es neben dem Umstand, dass viel Alkohol im Laufe des Abends gereicht wurde, auch Heinz - Christian Strache über angebliche Großspender.

Die FPÖ hat ihren früheren Parteichef Heinz - Christian Strache vorerst nicht komplett aus der Partei ausgeschlossen, seine Mitgliedschaft aber ausgesetzt. Die österreichische Staatsanwaltschaft leitete inzwischen Ermittlungen ein, Strache weist die Vorwürfe zurück. Genau wie die Korruptionsvorwürfe

Nun werden die Feierlichkeiten eben nachgeholt, nicht mehr mit der FPÖ, sondern der neuen Partei DAÖ. "Danke, dass ihr an mich geglaubt habt, trotz aller Anfeindungen", sagt Strache zum Beginn einer längeren Rede. Ibiza sei halt passiert, es tue ihm leid, aber das könne nun mal jedem passieren, so eine "b'soffene Gschicht". Aus dem Publikum entgegnet ihm jemand lautstark: "Scheiß' drauf!"

Strache rechnet auf offener Bühne mit der FPÖ ab

An diesem Abend in den Wiener Sofiensälen scheint alles so wie früher, bevor das Ibiza-Video innerhalb weniger Stunden vergangenen Mai seine Karriere beendete. Man macht es ihm dabei leicht: Die Journalistenpräsenz ist wie zu seinen Hochzeiten, die großen Medien übertragen seine Rede als Livestream, die anwesenden Fans sind so begeistert wie eh und je. Und auch die Inhalte sind dieselben: Ausländer, die den Inländern die Wohnungen wegnehmen würden, der übertriebene Klima-Hype, die armen Aufofahrer und Raucher, die nun gegeißelt würden. Als Vizekanzler habe er den "gefährlichen" UN-Migrationspakt verhindert, betont Strache auf der Bühne voll Stolz.

Handball-Zoff: Hanning schießt bei EM gegen Prokop-Kritiker Daniel Stephan

  Handball-Zoff: Hanning schießt bei EM gegen Prokop-Kritiker Daniel Stephan In der Diskussion um Handball-Bundestrainer Christian Prokop hat DHB-Vize-Präsident Bob Hanning den schärfsten Kritiker des deutschen Auswahl-Coaches, Daniel Stephan, ebenso scharf attackiert. Nach dem überzeugenden 34:22-Sieg gegen Österreich im dritten Hauptrundenspiel bei der Europameisterschaft wollte Hanning zunächst nichts zu der Kritik des früheren Nationalspielers und Welthandballers sagen, tat es dann aber doch – und wie! Anfangs sprachAnfangs sprach Hanning (51), früherer Trainer beim HSV Handball in Hamburg und jetzt Geschäftsführer der Füchse Berlin, allgemein von „vermeintlichen Experten“, deren verbale Aussagen man im Profisport einfach aushalten müsse.

Ende Juli 2017 wurden der FPÖ-Chef Heinz - Christian Strache und sein Vertrauter Johann Gudenus in eine Villa auf Ibiza gelockt und heimlich gefilmt. Das Material wurde dem SPIEGEL und der Süddeutschen Zeitung zugespielt. SPIEGEL-Redakteur Martin Knobbe und Frederik Obermaier von

Nach wenigen Minuten reicht es Heinz - Christian Strache mit der Fragerei. Vielleicht ahnt er, dass er etwas Schriftsteller Thomas Bernhard feiert an diesem Abend Premiere mit seinem "Heldenplatz" Heinz - Christian Strache wird Parteiobmann. Zu seiner Aufbauarbeit gehört ein Interviewbuch, in

Aber einiges ist doch ganz anders. Das FPÖ-Blau wurde durch Rot ersetzt, die Hofkapelle der Partei, die John Otti Band, durch einen Saxofonisten - der beim Publikum aber nicht ganz so ankommt ("Der ist aber nix"). Und auch die bisherigen Umfragewerte für die neue Partei sind alles andere als wie früher für Strache und bewegen sich nur im einstelligen Prozentbereich. Schaden wird sein Antreten bei der Wien-Wahl aber der FPÖ, Straches alter Partei. Diese werden wohl einige Stammwähler an die neue Liste verlieren. Und dass Strache vor allem der FPÖ eines auswischen möchte, macht er klar.

Er habe gedacht, die FPÖ würde ihn stützen. Er wurde "bitter enttäuscht", sagt der frühere Parteichef. Sogenannte Freunde hätten nach Ibiza ihr wahres Gesicht gezeigt. "Schäbig" sei man mit ihm und seiner Frau umgegangen. Das sei nicht die FPÖ, die er gekannt habe. Die FPÖ habe ohne ihn Kopf, Herz und Seele verloren.

Als er nach fast einer Stunde Rede seine Rückkehr in die Politik endlich offiziell ausspricht, die Liste Strache für die Wien-Wahl ankündigt, gibt es für ihn Standing Ovations. "Ich lasse euch nicht im Stich und werde reparieren, was Ibiza angerichtet hat." Eine Kandidatur stellt er allerdings nur in Aussicht - offiziell verkündet soll diese zu einem späteren Zeitpunkt werden. Davor müssten noch Gespräche geführt werden.

Kriminologe fordert Lockerung des Waffenrechts für Politiker bei Todesdrohungen

  Kriminologe fordert Lockerung des Waffenrechts für Politiker bei Todesdrohungen Angesichts zunehmender Bedrohungen von Politikern fordert der Kriminologe Christian Pfeiffer eine Lockerung des Waffenrechts für Betroffene. Das Waffenrecht müsse entsprechend geändert werden. Wie lange ein gefährdeter Politiker eine Waffe bekommt, soll sich dem ehemaligen Leiter des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen zufolge nach der Dauer der Bedrohung richten. Pfeiffer bezog sich mit seinen Äußerungen auf den Fall des Kamp-Lintforter Bürgermeisters Christoph Landscheidt (SPD), der nach Drohungen Rechtsextremer einen großen Waffenschein beantragt hatte. Inzwischen zog Landscheidt den Antrag zurück.

Während Heinz - Christian Strache sein Comeback plant, treibt er seine Partei in ein Dilemma. Die Folge läuft täglich im ORF. Die erkenntnisreichste Zusammenfassung am Abend heißt ZIB 2 ^^. Strache übertrifft sie alle. Was das eigentlich erschreckende an der Videoaufnahme ausmacht, ist

Heinz - Christian Strache will wissen: "Was ist da scho' vorangeschritten?" Der jungen Russin aus Lettland wird nahegelegt, die Hälfte des Verlags der "Krone" diskret zu erwerben. Wenn diese Zeitung vor der Wahl "auf einmal uns pusht", begeistert sich Strache und spekuliert in Prozenten, "dann

Dann lässt sich Strache von der Menge feiern. Er bekommt wieder seine Show, er ist wieder wer - zumindest für diesen einen Abend.

Mehr Politik aus Österreich per Newsletter. Kostenlose Anmeldung: sz.de/oesterreich-newsletter

Mehr auf MSN

Karl-Heinz Rummenigge über FC-Bayern-Transfers: "Liegt nicht im Interesse, neuen Rekord aufzustellen" .
Karl-Heinz Rummenigge über FC-Bayern-Transfers: "Liegt nicht im Interesse, neuen Rekord aufzustellen"Karl-Heinz Rummenigge hat sich zu den Entwicklungen auf dem Transfermarkt und den Planungen des FC Bayern geäußert. Dabei schlug er Verbesserungen für das Financial Fairplay vor und kündigte außerdem an, mit welchen Spielern der Klub Vertragsgespräche führen werde.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!