Welt & Politik "Falsche Minister" erschlichen sich 50 Millionen Euro

05:45  05 februar  2020
05:45  05 februar  2020 Quelle:   msn.com

Falschgeld: Weniger Euro-Blüten in Deutschland und im Euroraum

  Falschgeld: Weniger Euro-Blüten in Deutschland und im Euroraum Falschgeld: Weniger Euro-Blüten in Deutschland und im EuroraumDie Anstrengungen von Europas Währungshütern für mehr Sicherheit von Euro-Banknoten zeigen Wirkung: Im vergangenen Jahr sank die Zahl der Fälschungen weiter - sowohl in Europa als auch in Deutschland.

Sie fälschten Briefe, inszenierten Videokonferenzen und traten sogar mit Silikonmasken auf: In Frankreich stehen zwei Betrüger vor Gericht, die als falsche Minister Millionen Euro ergaunert haben sollen. Mit einer dreisten Masche haben Betrüger sich mehr als 50 Millionen Euro erschlichen : Sie

Mit einer dreisten Masche haben Betrüger sich mehr als 50 Millionen Euro erschlichen : Sie gaben sich als Jean-Yves Le Drian aus - früher Frankreichs Verteidigungsminister, heute Außenminister - und drängten ausländische Staats- und Unternehmenschefs zu hohen Geldzahlungen - teils mit Erfolg.

Mit einer dreisten Masche haben Betrüger sich mehr als 50 Millionen Euro erschlichen: Sie gaben sich als Jean-Yves Le Drian aus - früher französischer Verteidigungsminister - und drängten ausländische Staats- und Unternehmenschefs zu Geldzahlungen. © Bertrand GUAY Mit einer dreisten Masche haben Betrüger sich mehr als 50 Millionen Euro erschlichen: Sie gaben sich als Jean-Yves Le Drian aus - früher französischer Verteidigungsminister - und drängten ausländische Staats- und Unternehmenschefs zu Geldzahlungen.

Mit einer dreisten Masche haben Betrüger sich mehr als 50 Millionen Euro erschlichen: Sie gaben sich als Jean-Yves Le Drian aus - früher Frankreichs Verteidigungsminister, heute Außenminister - und drängten ausländische Staats- und Unternehmenschefs zu hohen Geldzahlungen - teils mit Erfolg. Der Prozess gegen die "falschen Minister" begann am Dienstag in Paris.

Gehalt, Ablöse, Alcacer: So sieht Dortmunds Can-Deal aus

  Gehalt, Ablöse, Alcacer: So sieht Dortmunds Can-Deal aus Gehalt, Ablöse, Alcacer: So sieht Dortmunds Can-Deal ausDer Wechsel von Emre Can zu Borussia Dortmund rückt immer näher. Juventus erhält nach kicker-Informationen rund 23 Millionen Euro Ablöse - aber erst im Sommer.

Sie fälschten Briefe, inszenierten Videokonferenzen und traten sogar mit Silikonmasken auf: In Frankreich stehen zwei Betrüger vor Gericht, die als falsche Minister Millionen Euro ergaunert haben sollen. Mit einer dreisten Masche haben Betrüger sich mehr als 50 Millionen Euro erschlichen : Sie

Mit einer dreisten Masche haben Betrüger sich mehr als 50 Millionen Euro erschlichen : Sie gaben sich als Jean-Yves Le Drian aus – früher Frankreichs Verteidigungsminister, heute Außenminister – und drängten ausländische Staats- und Unternehmenschefs zu hohen Geldzahlungen – teils mit Erfolg.

Die Masche der Betrüger: Sie riefen Politiker, Konzernlenker oder Verbände an und baten dringend um finanzielle Hilfe für "geheime Operationen" Frankreichs. Dabei gaben sie sich als Le Drian aus oder als ein enger Mitarbeiter. In manchen Fällen inszenierten sie sogar Videokonferenzen, in denen einer der Betrüger verkleidet als Le Drian auftrat.

Als Gründe gaben die Kriminellen an, französische Geiseln in Syrien müssten freigekauft werden, oder es gehe um den Kampf gegen Terroristen. Mehr als 150 Entscheidungs- und Würdenträger gingen sie um Geld an, darunter den Präsidenten Gabuns, Ali Bongo, und den Erzbischof von Paris. Drei Opfer bissen an. Die höchste Summe zahlte mit gut 47 Millionen US-Dollar der türkische Geschäftsmann und Milliardär Inan Kirac.

Offiziell: Matheus Cunha wechselt von RB Leipzig zu Hertha BSC

  Offiziell: Matheus Cunha wechselt von RB Leipzig zu Hertha BSC Eins, zwei, drei, vier - Hertha BSC stellt den nächsten Wintertransfer vor. Cunha heuert von Bundesliga-Rivale Leipzig an.Wie die Berliner vermeldeten, unterzeichnete Cunha einen "langfristigen" Vertrag, ohne die genau Laufzeit zu nennen. Nach Informationen der Bild beläuft sich die Ablösesumme auf weitere 15 Millionen Euro.

Mit einer dreisten Masche haben Betrüger sich mehr als 50 Millionen Euro erschlichen : Sie gaben sich als Jean-Yves Le Drian aus - früher Frankreichs Der Prozess gegen die "falschen Minister " begann am Dienstag in Paris. Die Masche der Betrüger: Sie riefen Politiker, Konzernlenker oder

Er hatte argumentiert, die Schmähplastik sei eine Beleidigung von Menschen jüdischen Glaubens, diffamiere das Judentum und symbolisiere täglich den Antisemitismus in der Kirche und in der Gesellschaft. " Falsche Minister " erschlichen sich 50 Millionen Euro .

Zwei Hauptverdächtige stehen in Paris vor Gericht: der 54-jährige Gérard Chikli, der die französische und israelische Staatsbürgerschaft hat, sowie der 35-jährige Anthony Lasarevitsch. Beide sollen den Coup in den Jahren 2015 bis 2017 mit Hilfe von fünf Komplizen durchgezogen haben.

Auch ihre nächste Betrugsmasche flog durch die Ermittlungen auf: Sie wollten sich als Prinz Albert II. von Monaco ausgeben, um noch mehr Geld zu erschwindeln.

lob/lan

Mehr auf MSN

Seehofer und die AfD: Die Macht der Worte .
Das Bundesverfassungsgericht wird wohl urteilen: Ein Minister darf nicht behaupten, die AfD sei "staatszersetzend". So weit darf nur ein Parteipolitiker gehen. Aber ist diese Unterscheidung wirklich sinnvoll? Die Macht der WorteUm es vorwegzunehmen: Aller Voraussicht nach wird die AfD auch dieses Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht gewinnen, die Fragen der Richter ließen wenig Zweifel daran.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 7
Das ist interessant!