Welt & Politik CDU-Politiker fordern Auflösung der Werteunion - Bäumler: "AfD-Hilfstruppe"

14:10  08 februar  2020
14:10  08 februar  2020 Quelle:   msn.com

„Unter Demokraten inakzeptabel & unerträglich": Entsetzen im FDP-Bundesvorstand über Ministerpräsidentenwahl in Thüringen

  „Unter Demokraten inakzeptabel & unerträglich FDP-Politiker Thomas Kemmerich wurde mit Stimmen der AfD zum Ministerpräsidenten gewählt. Aus der FDP kommt harsche Kritik. Ein Überblick über die Reaktionen. © Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa Björn Höcke, (r) Fraktionsvorsitzender der AfD, gratuliert Thomas Kemmerich (l., FDP), dem neuen Thüringer Ministerpräsidenten. Der FDP-Politiker Thomas Kemmerich ist zum neuen Thüringer Ministerpräsidenten gewählt worden. Im dritten Wahlgang erhielt Kemmerich am Mittwoch im Erfurter Landtag 45 Stimmen und damit eine Stimme mehr als der bisherige Amtsinhaber Bodo Ramelow (Linke).

"Wir brauchen keine AfD - Hilfstruppe in unseren Reihen." Wer den Abgrenzungsbeschluss der CDU zur AfD nicht akzeptiere, dürfe keine Verantwortung in der Union Werteunion -Vorsitzender Alexander Mitsch wies die Kritik zurück und rechtfertigte das Verhalten seiner Gruppierung.

Kritik an Werteunion : CDU - Politiker fordern Auflösung . In der CDU werden Rufe nach einer Auflösung der konservativen Gruppierung Werteunion laut. Der Bundesvize des CDU-Arbeitnehmerflügels CDA, Christian Bäumler , brachte einen Unvereinbarkeitsbeschluss ins

In der CDU sind Rufe nach Auflösung der konservativen Parteigruppierung Werteunion laut geworden. Der Bundesvize des CDU-Arbeitnehmerflügels CDA, Christian Bäumler, brachte einen Unvereinbarkeitsbeschluss ins Spiel. © MORRIS MAC MATZEN In der CDU sind Rufe nach Auflösung der konservativen Parteigruppierung Werteunion laut geworden. Der Bundesvize des CDU-Arbeitnehmerflügels CDA, Christian Bäumler, brachte einen Unvereinbarkeitsbeschluss ins Spiel.

In der CDU sind Rufe nach einer Auflösung der konservativen Parteigruppierung Werteunion laut geworden. Der Bundesvize des CDU-Arbeitnehmerflügels CDA, Christian Bäumler, brachte einen Unvereinbarkeitsbeschluss ins Spiel. "Wer die Werte der CDU nicht teilt, hat in der CDU nichts zu suchen", sagte er dem "Handelsblatt" vom Samstag. "Wir brauchen keine AfD-Hilfstruppe in unseren Reihen."

Thomas Kemmerich: Wie es jetzt in Thüringen weitergeht

  Thomas Kemmerich: Wie es jetzt in Thüringen weitergeht Die FDP will den Landtag auflösen lassen, hat aber nicht genug Stimmen dafür. Was passiert nun mit Ministerpräsident Kemmerich? Die wichtigsten Fragen und Antworten © Carsten Koall/​Getty Images Der Ministerpräsident von Thüringen, Thomas Kemmerich Gerade 25 Stunden im Amt, hat der FDP-Politiker Thomas Kemmerich sein Amt als Ministerpräsident von Thüringen praktisch zur Verfügung gestellt – formell zurückgetreten ist er bisher nicht. Weil die Entrüstung über seine mithilfe der AfD erfolgte Wahl so stark war, will Kemmerichs Fraktion im Landtag die Auflösung des Parlaments beantragen.

CDU -Arbeitnehmerflügel will Auflösung der Werteunion . Der Arbeitnehmerflügel der CDU fordert Konsequenzen wegen des großen Zuspruchs aus der Werteunion zur Wahl des FDP- Politikers "Wir brauchen keine AfD - Hilfstruppe in unseren Reihen." Wer den Abgrenzungsbeschluss der CDU

Der Arbeitnehmerflügel der CDU fordert die Auflösung der Werteunion . Der Arbeitnehmerflügel der CDU fordert nach der Wahl in Thüringen, die Werteunion aufzulösen. Mit den Stimmen der CDU und der AfD war der FDP- Politiker Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten gewählt worden.

Vertreter der Werteunion hatten die mit AfD-Stimmen erfolgte Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum thüringischen Ministerpräsidenten begrüßt. Bäumler betonte, wer den Abgrenzungsbeschluss der CDU zur AfD nicht akzeptiere, dürfe keine Verantwortung in der Union übernehmen.

Ähnlich äußerte sich der frühere CDU-Generalsekretär Ruprecht Polenz. Bundeskanzlerin Angela Merkel habe im Einklang mit der gesamten Parteispitze der CDU die Ministerpräsidentenwahl als "unverzeihlich" bewertet. Die Werteunion habe hingegen darauf hingearbeitet, den bisherigen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) "mit Hilfe der faschistischen AfD abzuwählen und feiert das Ergebnis", sagte Polenz. "Das geht weit über die mögliche Bandbreite politischer Aktivitäten von Christdemokraten hinaus."

Grüne werfen Kemmerich vor, die Öffentlichkeit getäuscht zu haben

  Grüne werfen Kemmerich vor, die Öffentlichkeit getäuscht zu haben Der Mutterkonzern von MediaMarkt und Saturn hat heute mit guten Zahlen überrascht. Das Sparprogramm des Konzerns trägt erste Früchte, was bei den Anlegern für Freude sorgt: Der Kurs der Aktie stieg zeitweise um fast 16 Prozent.

Der Bundesvize der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Christian Bäumler sagte dem Es sei "höchste Zeit, dass der CDU -Bundesvorstand seine Forderung nach Auflösung der Werteunion durchsetzt". Der Werteunion -Vorsitzende Alexander Mitsch sagte dazu: "Ein linker

„Wir brauchen keine AfD - Hilfstruppe in unseren Reihen“. Der Arbeitnehmerflügel der CDU fordert einem Der Bundesvize der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler , brachte Der Vorsitzende der Werteunion , Alexander Mitsch, wies den Vorstoß zurück.

Es sei daher "höchste Zeit, dass der CDU-Bundesvorstand seine Forderung nach Auflösung der Werteunion durchsetzt", forderte Polenz. Der CDA-Vorschlag sei dafür ein möglicher Weg.

Der Bundesvorsitzende der Werteunion, Alexander Mitsch, wies den Vorstoß des CDU-Arbeitnehmerflügels zurück. "Ein linker Ministerpräsident ist Herrn Bäumler also lieber als einer von der FDP", sagte er dem "Handelsblatt". Es sei "eine Schande", dass solche Positionen in der CDU "unverhohlen vertreten werden". Mit dieser Meinung stelle sich Bäumler "selbst ins Abseits".

Die Werteunion ist eine Gruppierung konservativer Christdemokraten. Sie argumentiert, dass die CDU unter Merkel zu weit nach links gerückt sei und wieder konservativere Positionen vertreten müsse. Sie firmiert als eingetragener Verein und zählt nicht zu den offiziellen Parteigliederungen. Anders als es die Beschlusslage der CDU vorsieht, schließt die Werteunion eine Zusammenarbeit zwischen CDU und AfD nicht grundsätzlich aus.

CDU-Politiker fordern Auflösung der Werteunion - Bäumler: "AfD-Hilfstruppe"

  CDU-Politiker fordern Auflösung der Werteunion - Bäumler: "Ein vollständig neues Modell präsentiert Mazda mit dem Mazda CX-30 (ab 24.290 Euro). Das kompakte Crossover-Fahrzeug im eleganten Kodo-Design erfüllt die Anforderungen von Kunden, die urbane Abmessungen mit Platz und Praktikabilität verbinden wollen. Spitzenmotorisierung ist der neue Skyactiv-X 2,0-Liter-Vierzylinder-Motor, der erste Serien-Benzinmotor, der die Verbrennung wie ein Dieselaggregat mittels Kompressionszündung einleitet und so extrem effizient arbeitet. Mit einer Leistung von 132 kW/180 PS bei 6.000/min sowie einem maximalen Drehmoment von 224 Nm bei 3.000/min liegt der Kraftstoffverbrauch bei lediglich 5,6 bis 4,6 Liter je 100 Kilometer (CO2-Emissionen 128-105 g/km; NEFZ-Werte). Die Serienausstattung des Mazda CX-30 umfasst Voll-LED-Scheinwerfer, Klimaanlage, 16-Zoll-Alufelgen, Head-up-Display, eine Verkehrszeichenerkennung sowie das Infotainment-System Mazda Connect mit 8,8-Zoll Bildschirm inklusive Navigationssystem, Smartphone-Einbindung per Apple CarPlay und Android Auto sowie DAB-Radio. Daneben sind zahlreiche Sicherheitsfeatures wie eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stauassistenzfunktion, ein Notbremsassistent mit Fußgänger- und Radfahrererkennung, eine Müdigkeitserkennung und ein aktiver Spurhalteassistent an Bord.

Mehrere CDU - Politiker fordern als Konsequenz aus dem Zuspruch der Werteunion zur Wahl des Thüringer FDP-Ministerpräsidenten, den Zusammenschluss Der Werteunion -Vorsitzende Alexander Mitsch sagte dazu: „Ein linker Ministerpräsident ist Herrn Bäumler also lieber als einer von der FDP.

Der Bundesvize des CDU -Arbeitnehmerflügels CDA, Christian Bäumler Der CDA-Vorschlag sei dafür ein möglicher Weg. Der Bundesvorsitzende der Werteunion Führende SPD- Politiker nahmen vor dem um die Mittagszeit anberaumten Treffen CDU -Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ins Visier.

cha/noe

Mehr auf MSN

Ramelow zu Zugeständnissen an CDU bereit .
Ex-Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) geht auf der Suche nach einem Ausweg aus der Thüringer Regierungskrise weiter auf die CDU zu. © Foto: Martin Schutt/zb/dpa «Ich wünsche mir, dass wir so viel Vertrauen herstellen, dass der Zustand einer Ein-Personen-Regierung in Thüringen nicht noch ein halbes Jahr andauert»: Bodo Ramelow. Er sei bereit, sich mit der CDU auf Aufgaben wie den Landesetat für 2021 oder ein Investitionsprogramm für die Kommunen zu verständigen, sagte Ramelow der Deutschen Presse-Agentur in Erfurt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!