Welt & Politik Erdogan kündigt Syrien-Gipfel mit Moskau, Berlin und Paris am 5. März an

01:15  23 februar  2020
01:15  23 februar  2020 Quelle:   msn.com

Erdogan richtet "letzte Warnung" an Syrien

  Erdogan richtet Der türkische Präsident Erdogan hat nachgelegt und droht mit einem unmittelbaren Militäreinsatz in Syrien. Russland spricht von einem Worst-Case-Szenario. Verschärfen sich jetzt die Spannungen zwischen Moskau und Ankara? © Getty Images/AFP/A. Altan Mit unmissverständlichen Worten hält der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan an seiner Absicht fest Eine türkische Offensive in der syrischen Rebellenhochburg Idlib ist nach den Worten von Präsident Recep Tayyip Erdogan nur noch eine Frage der Zeit.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat einen Syrien - Gipfel mit Russland, Deutschland und Frankreich zur Lage in der umkämpften syrischen Erdogan sagte am Samstag in einer Rede, er werde am 5 . März mit Russlands Präsident Wladimir Putin, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)

Interessante Fakten zum Flugziel Moskau . Die Stadt Moskau ist nicht nur aufgrund Ihrer kunstvollen Gebäude eine Reise wert, sondern Da die Temperaturen im Winter in Moskau weit unter dem Gefrierpunkt liegen können (ca. bis zu -20° Celsius) empfiehlt es sich eine Reise in den wärmeren

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat ein Gipfeltreffen mit Russland, Deutschland und Frankreich zur Lage in der umkämpften syrischen Provinz Idlib angekündigt. Das Treffen soll am 5. März stattfinden. © Adem ALTAN Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat ein Gipfeltreffen mit Russland, Deutschland und Frankreich zur Lage in der umkämpften syrischen Provinz Idlib angekündigt. Das Treffen soll am 5. März stattfinden.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat ein Gipfeltreffen mit Russland, Deutschland und Frankreich zur Lage in der umkämpften syrischen Provinz Idlib angekündigt. Erdogan sagte am Samstag in Rede, er werde am 5. März mit Russlands Präsident Wladimir Putin, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem französischen Präsident Emmanuel Macron zusammenkommen, um über die Situation in Idlib zu beraten. 

Türkei sieht Anzeichen für Entspannung im Streit mit Russland über Idlib

  Türkei sieht Anzeichen für Entspannung im Streit mit Russland über Idlib Türkei sieht Anzeichen für Entspannung im Streit mit Russland über IdlibBeide Länder würden ihre bilateralen Gespräche in den kommenden Tagen intensivieren, sagte der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu am Donnerstag dem Sender TRT. Ein Vertreter der türkischen Regierung erklärte, es werde die Möglichkeit gemeinsamer Patrouillen in der Region diskutiert.

Ankara/ Berlin / Moskau (Reuters) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan fordert von Deutschland und Frankreich Hilfe zur Lösung der Krise in der Das russische Präsidialamt bestätigte, dass in Moskau über die Möglichkeit eines Syrien - Gipfels in dieser Konstellation diskutiert werde.

Der von Erdogan in Aussicht gestellte Vierer- Gipfel könnte das Bemühen zum Ziel haben, die widerstreitenden Interessen einiger Staaten auf ein Die Türkei will mit Russland, Frankreich und Deutschland über die Entwicklungen im Bürgerkriegsland Syrien beraten. Berlin bestätigt das Treffen

"Wir werden am 5. März zusammenkommen und diese Themen besprechen", sagte Erdogan mit Blick auf die militärische Eskalation in Syrien. Wo der Gipfel stattfinden soll, sagte er nicht. 

Der türkische Staatschef hatte am Freitag in einem Telefonat mit Merkel und Macron "konkrete Maßnahmen" Deutschlands und Frankreichs gefordert, um eine "humanitäre Katastrophe" in Idlib zu verhindern. In einem weiteren Telefonat rief er Putin dazu auf, die Truppen des syrischen Machthabers Baschar al-Assad "in die Schranken zu weisen".

Nach Angaben des Bundesregierung ging es in dem Telefonat von Merkel, Macron und Erdogan auch um einen von der Bundeskanzlerin und dem französischen Präsidenten vorgeschlagenen Vierer-Gipfel zu Syrien. Wie ein Sprecher der Bundesregierung sagte, plädierten alle drei Gesprächspartner für "ein zeitnahes gemeinsames Treffen" mit Putin.

Erdogan will von Deutschland Hilfe für Frieden in Idlib

  Erdogan will von Deutschland Hilfe für Frieden in Idlib Erdogan will von Deutschland Hilfe für Frieden in IdlibDie Angriffe in der an die Türkei grenzenden Region müssten gestoppt werden, sagte Erdogan nach Angaben seines Präsidialamts vom Freitag in einem Telefonat mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron. In Idlib hat eine von Russland geleitete Offensive syrischer Regierungstruppen gegen Rebellen zahllose Zivilisten in die Flucht getrieben. Merkel und Macron hatten am Donnerstag am Rande des EU-Gipfels mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin telefoniert und einen sofortigen Stopp der Kämpfe in Idlib gefordert.

Präsident Erdogan erklärte, dass das Abkommen zwischen Ankara und Moskau über Idlib ohne Am 10. Oktober kündigte das türkische Verteidigungsministerium an, dass die syrische Opposition und Staffan de Mistura, der UN-Sondergesandte für Syrien , der ebenfalls zum Gipfel eingeladen ist, wird

Ankara/ Berlin / Moskau (Reuters) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan fordert von Merkel und Macron hatten am Donnerstag am Rande des EU- Gipfels mit dem russischen Das russische Präsidialamt bestätigte, dass in Moskau über die Möglichkeit eines Syrien - Gipfels in

Erdogan sagte am Samstag, er habe sowohl mit Putin als auch mit Merkel und Macron über einen "Fahrplan" zur Beilegung der Krise in Idlib gesprochen. Genauere Angaben machte er nicht.

Merkel und Macron hatten bereits am Donnerstag mit Putin telefoniert und ein gemeinsames Treffen mit Erdogan vorgeschlagen. Die Haltung Moskaus zu dem Vorschlag war aber zunächst unklar geblieben. Ein Kreml-Sprecher hatte am Freitag gesagt, es werde über "die Möglichkeit" eines solchen Gipfeltreffens diskutiert.

In Idlib und benachbarten Provinzen im Nordwesten Syriens geht die syrische Armee seit Dezember mit Unterstützung Russlands verstärkt gegen islamistische und dschihadistische Milizen vor. Der syrische Machthaber Baschar al-Assad will die letzte Milizen-Hochburg wieder unter seine Kontrolle bringen. Die Türkei steht auf Seiten der Gegner Assads.

Erdogan - Syrien-Vierer-Gipfel mit Deutschland noch nicht sicher

  Erdogan - Syrien-Vierer-Gipfel mit Deutschland noch nicht sicher Erdogan - Syrien-Vierer-Gipfel mit Deutschland noch nicht sicherBundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Russlands Staatschef Wladimir Putin seien sich untereinander noch nicht vollständig einig, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Dienstag.

Angesichts der erneuten Zuspitzung der Syrien -Krise wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der französische Präsident Emmanuel Macron die Staatschefs Russlands und der Türkei, Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan , treffen.

Erdogan und Putin, die geopolitisch sonst häufig an einem Strang ziehen, unterstützen in der nordsyrischen Provinz Idlib gegnerische Konfliktparteien: Russland unterstützt die Truppen des syrischen Machthabers Baschar al-Assad, der die letzte Rebellenhochburg wieder unter seine

Am Samstag wurde in Idlib ein türkischer Soldat von den syrischen Regierungstruppen getötet, wie das Verteidigungsministerium in Ankara mitteilte. Damit stieg die Zahl der seit Anfang des Monats getöteten türkischen Soldaten in der umkämpften syrischen Provinz auf 17. Die türkische Armee habe nach dem "abscheulichen Angriff" Vergeltung geübt und 21 syrische Ziele zerstört, erklärte das türkische Verteidigungsministerium. 

Seit Anfang Dezember sind nach UN-Angaben rund 900.000 Menschen aus dem umkämpften Gebiet in Nordwestsyrien geflohen. Viele von ihnen leben unter katastrophalen Bedingungen in der Grenzregion an der Grenze zur Türkei.

Die Staats- und Regierungschefs der EU hatten in der Nacht zum Freitag den sofortigen Stopp der Offensive der syrischen Regierungstruppen in Idlib verlangt. In einer gemeinsamen Erklärung forderten sie alle Konfliktparteien auf, ihre humanitären und völkerrechtlichen Verpflichtungen zu achten. 

isd/mid

Mehr auf MSN

Recep Tayyip Erdoğan: Die vielen Widersprüche türkischer Außenpolitik .
Diesmal bleibt es nicht bei Drohungen: Erdoğan bricht den EU-Flüchtlingspakt. Er will damit aus einer Sackgasse in Syrien, in die er sich selbst hineinmanövriert hat. © Bulent Kilic/​Getty Images Migrantinnen und Migranten an der türkisch-griechischen Grenze. Mit der Grenzöffnung wird eine der vielen Sackgassen der Außenpolitik Erdoğans deutlich. Jetzt soll also passieren, was die Europäer immer fürchteten. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan sagt, die Tore nach Europa seien offen, und schon sammeln sich Tausende Flüchtlinge an den Grenzübergängen nach Griechenland.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 7
Das ist interessant!