Welt & Politik Von der Leyen: Coronavirus-Risiko hochgestuft

14:05  02 märz  2020
14:05  02 märz  2020 Quelle:   msn.com

Stella Kyriakides : Corona-Krise wird für EU-Gesundheitskommissarin zur Bewährungsprobe

  Stella Kyriakides : Corona-Krise wird für EU-Gesundheitskommissarin zur Bewährungsprobe Stella Kyriakides : Corona-Krise wird für EU-Gesundheitskommissarin zur BewährungsprobeDie Europäer, so schrieb Ursula von der Leyen im Herbst ins Aufgabenheft von Stella Kyriakides, erwarteten eine gesicherte medizinische Versorgung und den Schutz vor Epidemien – im Vertrauen darauf fänden sie ihren „Seelenfrieden“. Heute lesen sich die Worte der EU-Kommissionspräsidentin nicht nur wie eine Vorahnung, sondern vielmehr wie ein Auftrag an ihre Gesundheitskommissarin.

Die Angst vor dem Coronavirus und möglichen Quarantäne-Anordnungen sorgt vielerorts für Hamsterkäufe und leere Supermarktregale. (Quelle: t-online.de).

Das Coronavirus , das von Tag zu Tag mehr Länder in Atem hält, macht dem US-Präsidenten nur wenig Sorge. Donald Trump sieht sein Land gut Es gebe derzeit nur ein "sehr geringes" Risiko für die Vereinigten Staaten, es gebe keinen Grund zur Panik, versicherte Trump vor Journalisten im

  Von der Leyen: Coronavirus-Risiko hochgestuft © AP Photo/Virginia Mayo

Brüssel (dpa) - Die EU-Gesundheitsagentur ECDC hat das Risiko durch das neue Coronavirus in der Europäischen Union von moderat auf hoch heraufgestuft. Dies teilte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am Montag in Brüssel mit. Das bedeute, dass das Virus sich weiter ausbreite. 

Insgesamt wurden nach Angaben der EU-Kommission bisher rund 2100 Fälle in 18 EU-Staaten nachgewiesen. 38 Menschen in der EU seien an der neuen Krankheit Covid-19 gestorben, sagte Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides. Die Situation verändere sich sehr schnell. Doch es gebe keinen Grund zur Panik.

Flüchtlinge: Von der Leyen kündigt zusätzliche Unterstützung für Griechenland an

  Flüchtlinge: Von der Leyen kündigt zusätzliche Unterstützung für Griechenland an Die Grenzschutzagentur Frontex werde personell und materiell verstärkt, sagt die EU-Kommissionspräsidentin nach einem Besuch an der türkisch-griechischen Grenze.• Zuvor hatte sich von der Leyen gemeinsam mit EU-Ratspräsident Michel und dem EU-Parlamentspräsidenten Sassoli an der Grenze ein Bild von der Lage gemacht.

Das neuartige Coronavirus breitet sich – von China ausgehend – weiter aus. Immer mehr Länder melden Infektionsfälle. Die Weltgesundheitsorganisation hat angesichts der wachsenden Zahl von Infektionsfällen das Risiko einer weltweiten Verbreitung des Virus von "hoch" auf "sehr hoch" gesetzt.

Neuseeland bestätigt den ersten Fall von Coronavirus in dem Land. Bei dem Patienten handele es sich eine Die chinesische Stadt Qianjiang aus der von der Epidemie am stärksten betroffenen Provinz Hubei bietet nach Trump sieht nur „sehr geringes“ Risiko für USA durch Coronavirus .

Mehr auf MSN

Fed senkt Notstandsrate, um den Fallout von Coronaviren zu bekämpfen .
Die Federal Reserve hat beschlossen, die Notstandsrate zu senken, um die US-Wirtschaft vor dem Fallout des Coronavirus-Ausbruchs zu schützen. Als Reaktion auf die Nachrichten stiegen die Aktien. Die Zentralbank senkte ihren Leitzins um 50 Basispunkte auf einen Bereich zwischen 1 Prozent und 1,25 Prozent. „Die Fundamentaldaten der US-Wirtschaft bleiben stark. Das Coronavirus birgt jedoch ein sich entwickelndes Risiko für die Wirtschaftstätigkeit.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!