Welt & Politik Corona-Pandemie erreicht Bürgerkriegsland Libyen

12:06  25 märz  2020
12:06  25 märz  2020 Quelle:   rp-online.de

Deutsche Bank schließt wegen Pandemie ab Dienstag vorübergehend 200 Filialen

  Deutsche Bank schließt wegen Pandemie ab Dienstag vorübergehend 200 Filialen Deutsche Bank schließt wegen Pandemie ab Dienstag vorübergehend 200 FilialenDie Dienstleistungen würden von den nächstgelegenen, weiterhin geöffneten Deutsche-Bank-Filialen oder von Standorten des mobilen Vertriebs übernommen, erläuterte das Geldinstitut. Die Betreuung der Kunden sei weiterhin in rund 300 Filialen, per Telefon in regionalen Beratungscentern und Callcentern sowie online und mobil "vollumfänglich gewährleistet".

Nun hat die Coronavirus- Pandemie auch das Bürgerkriegsland erreicht . Corona -Vorsichtsmaßnahmen in der syrischen Hauptstadt Damaskus. Syrien hat seinen ersten bestätigten Fall einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus.

Der Bürgerkrieg in Libyen seit 2014 ist eine kriegerische Auseinandersetzung zwischen Truppen und Milizen der Regierung Fayiz as-Sarradsch unter dem Government of National Accord (GNA), welches weite Teile West- Libyens mit der Hauptstadt Tripolis kontrolliert

Tripolis. In Afrika steigt die Zahl der Menschen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, weiter an. Für die Entwicklungs- und Schwellenländer auf dem Kontinent lassen sich die Folgen der Corona-Pandemie nicht absehen. Nun ist auch das Bürgerkriegsland Libyen betroffen.

 Kämpfer der international anerkannten Regierung. © Amru Salahuddien Kämpfer der international anerkannten Regierung.

Die Coronavirus-Pandemie ist nun auch im Bürgerkriegsland Libyen angekommen. Es sei „eine erste Ansteckung mit dem Coronavirus in Libyen“ zu verzeichnen, teilte der Gesundheitsminister der von der UNO anerkannten Einheitsregierung in Tripolis, Ehmed Ben Omar, am späten Dienstagabend in einer kurzen Online-Erklärung mit. Die „notwendigen Maßnahmen“ zur Behandlung des Patienten seien eingeleitet worden. Der Chef des Nationalen Zentrums für Seuchenkontrolle, Badreddin al-Nadschar, sagte, der Patient sei vor einer Woche aus Saudi-Arabien via Tunesien nach Libyen zurückgekehrt.

Schmadtke: Pandemie kann existenzbedrohend sein

  Schmadtke: Pandemie kann existenzbedrohend sein Jörg Schmadtke, der Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg, geht davon aus, dass die derzeitige Corona-Pandemie für «so manchen Verein existenzbedrohend» sein kann. © Foto: Swen Pförtner/dpa VfL-Manager Jörg Schmadtke geht davon aus, dass die derzeitige Corona-Pandemie für «so manchen Verein «Ja, der Fußball hat insgesamt sehr langsam reagiert. Aber es gibt in solch außergewöhnlichen Momenten auch keinen Masterplan, den man aus der Schublade ziehen kann», sagte Schmadtke im Interview der Frankfurter Allgemeinen Zeitung».

In der Corona - Pandemie : Plötzlich vervierfacht sich der Krankenstand. Die ganze Welt spricht über das Coronavirus. Alle Nachrichten und Analysen über die Ausbreitung und Bekämpfung der Pandemie täglich in Ihrem E-Mail-Postfach.

Am Sonntag geht es um Frieden in Libyen - und um Interessen in der Region. Kurz vor der Konferenz hatte der UN-Sondergesandte für das Bürgerkriegsland , Ghassan Salamé, am Was will General Haftar erreichen ? Vor allem zweierlei: mehr Macht und die Kontrolle über das ganze Land.

Die Risiken durch die Corona-Pandemie sind in dem nordafrikanischen Land besonders besorgniserregend. Durch den Bürgerkrieg ist das öffentliche Gesundheitssystem extrem geschwächt. Seit dem gewaltsamen Sturz des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi 2011 herrscht in Libyen Chaos. Die Einheitsregierung in Tripolis ist schwach. Ein Großteil des Ostens und Südens des Landes wird von Truppen des Generals Chalifa Haftar kontrolliert, der gegen die Einheitsregierung kämpft. Vor rund einem Jahr startete er eine Offensive auf Tripolis. Seither hat sich die humanitäre Lage weiter verschlechtert.

Bereits vor Auftreten des ersten Corona-Falls hatten die beiden rivalisierenden Regierungen vorbeugende Maßnahmen gegen die Pandemie ergriffen. Dazu zählten nächtliche Ausgangssperren sowie die Schließung von Restaurants und Cafés. Vor wenigen Tagen forderte UN-Generalsekretär António Guterres die Einheitsregierung in Tripolis sowie Haftars Truppen auf, die Waffenruhe einzuhalten. Er verwies dabei auf die „verheerende humanitäre Lage in Libyen und die möglichen Folgen der Covid-19-Pandemie“. Die Kampfhandlungen dauern derzeit weiter an.

Rekordzahl von 865 Corona-Toten innerhalb eines Tages in den USA

  Rekordzahl von 865 Corona-Toten innerhalb eines Tages in den USA Rekordzahl von 865 Corona-Toten innerhalb eines Tages in den USADie Koordinatorin der US-Regierung für den Anti-Corona-Kampf, Deborah Birx, zeigte am Dienstag im Weißen Haus und in Anwesenheit von Präsident Donald Trump eine Grafik, wonach die Zahl der Corona-Todesopfer in den USA letztlich zwischen 100.000 und 240.000 liegen könnte. Noch zwei Tage zuvor hatte der Seuchenexperte und Trump-Berater Anthony Fauci ein Szenario vorgestellt, in dem von bis zu 200.000 Toten ausgegangen worden war.

Wegen der Corona - Pandemie müssen derzeit weltweit Veranstaltungen gecancelt werden. Das Festival online zu zeigen, sei aber kein "verzweifelter Ersatz". Jedes Jahr kommen nach Angaben der Veranstalter bis zu 13 000 Menschen zu der Festwoche.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat mitgeteilt, mit der Stationierung türkischer Truppen in Libyen zu beginnen. Damit soll die Stabilität der UN-gestützten Regierung in Tripolis gesichert werden. Die Ankündigung erfolgte kurz vor Beginn der Libyenkonferenz in Berlin.

Mehr von RP ONLINE

Feuerwehr und THW stehen bereit für möglichen Corona-Einsatz

Erster Corona-Fall bei Gosens-Club Atalanta Bergamo

USA einigen sich auf billionenschweres Corona-Hilfspaket für die Wirtschaft

Mehr auf MSN

Corona-Pandemie: China beendet Isolation von Wuhan .
Wuhan gilt als Ursprung des Corona-Ausbruchs. Wochenlang war die Elf-Millionen-Metropole von der Außenwelt abgeriegelt. Nun kehrt die Stadt langsam zurück zur Normalität. Die chinesische Stadt Wuhan ist wohl der Ausgangspunkt der Corona-Pandemie. Im Kampf gegen das neuartige Virus hatte Peking die Metropole Ende Januar von der Außenwelt abgeschottet. Nun meldet China immer weniger neue Infektionen - und reagiert auch in Wuhan mit einer Lockerung der Einschränkungen des öffentlichen Lebens.Die Isolation Elf-Millionen-Stadt ist am Samstag beendet worden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 2
Das ist interessant!