Welt & Politik G7 ohne gemeinsame Corona-Leitlinien

23:42  25 märz  2020
23:42  25 märz  2020 Quelle:   msn.com

Corona-Test bei Scholz bringt negatives Ergebnis

  Corona-Test bei Scholz bringt negatives Ergebnis Der Corona-Test bei Bundesfinanzmnister Olaf Scholz (SPD) ist negativ verlaufen. "Die Stimme ist noch mitgenommen, die Erkältung geht etwas zurück und der Test war negativ", twitterte der Vizekanzler am Donnerstag. Er bedankte sich "für die vielen guten Wünsche". Er bleibe am Donnerstag nicht mehr im Homeoffice, sondern nehme an Beratungen im Kanzleramt teil. "Die Corona-Krise fordert uns alle - gemeinsam stehen wir das durch", fügte Scholz

Eine gemeinsame Erklärung der G 7 -Außenminister zum Kampf gegen das Coronavirus ist gescheitert. Der Hauptgrund: Die USA bestanden schon in den Vorgesprächen der Konferenz darauf, in einer möglichen Abschlusserklärung die chinesische Herkunft des Virus zu betonen.

Die führenden Wirtschaftsmächte haben laut dem Bundesaußenminister Heiko Maas vor, im Kampf gegen das neuartige Coronavirus auch den ärmeren Ländern zu helfen.

US-Außenminister Mike Pompeo macht China im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie schwere Vorwürfe. © Foto: Andrew Caballero-Reynolds/Pool AFP/AP/dpa US-Außenminister Mike Pompeo macht China im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie schwere Vorwürfe.

Die Außenminister sieben führender westlicher Industriestaaten haben sich in einer Videokonferenz nicht auf gemeinsame Leitlinien für den Kampf gegen das Corona-Virus einigen können.

Hauptgrund: Die USA bestanden schon in den Vorgesprächen darauf, in einer möglichen Abschlusserklärung der G7 die chinesische Herkunft des Virus zu betonen.

US-Außenminister Mike Pompeo warf China am Mittwoch nach den Beratungen vor, Informationen zu dem Virus zurückgehalten und bewusst Falschinformationen zu den Ursprüngen der Pandemie verbreitet zu haben. «Sie waren das erste Land, das von den Risiken dieses Virus für die Welt wusste, und sie haben die Weitergabe dieser Informationen wiederholt verzögert», beklagte Pompeo.

Corona-Krise: Donald Trump und Xi Jinping wollen zusammenarbeiten

  Corona-Krise: Donald Trump und Xi Jinping wollen zusammenarbeiten Die USA und China sind am schwersten von der Corona-Krise betroffen. Jetzt haben die beiden Staatschefs Donald Trump und Xi Jinping miteinander telefoniert. © AFP Die beiden Staatschefs der USA und Chinas, Donald Trump und Xi Jinping, haben sich in einem Telefonat über die Corona-Pandemie ausgetauscht und ihren Willen zur Zusammenarbeit in der Krise bekräftigt. "Wir arbeiten eng zusammen", beteuerte Trump anschließend auf Twitter.Auch das chinesische Staatsfernsehen berichtete von dem Telefonat.

G 7 -Außenminister ohne gemeinsame Leitlinien für Corona -Krise. Die Außenminister sieben führender westlicher Industriestaaten haben sich in einer Videokonferenz nicht auf gemeinsame Leitlinien für den Kampf gegen das Coronavirus einigen können.

Berlin (dpa) - Der Bundestag hat am Mittwoch in der Corona -Krise ein beispielloses, milliardenschweres Hilfspaket beschlossen. Es umfasst Maßnahmen zur Rettung von Arbeitsplätzen und Unternehmen, zur Unterstützung von Krankenhäusern sowie zur Sicherung von Lebensunterhalt

Die Kommunistische Partei Chinas habe Wissenschaftler und Experten aus den USA, die sich vor Ort ein Bild hätten machen wollen, nicht zugelassen. Außerdem hätten hochrangige Vertreter der Partei «verrücktes Gerede» darüber verbreitet, ob die USA das Virus nach China gebracht hätten. Auch in sozialen Medien sei dies gestreut worden. Pompeo sagte, die G7-Vertreter seien sich bei ihren Beratungen alle dieser «Desinformationskampagne» der Chinesen bewusst gewesen.

Pompeo kritisierte: «Die Kommunistische Partei Chinas stellt eine erhebliche Bedrohung für unsere Gesundheit und Lebensweise dar, wie der Ausbruch des Wuhan-Virus deutlich gezeigt hat.» Die Partei drohe auch, die freie und offene Ordnung in den G7-Ländern zu untergraben.

GNTM 2020: Schock: GNTM-Model in Corona-Quarantäne!

  GNTM 2020: Schock: GNTM-Model in Corona-Quarantäne! Eine Kandidatin aus der aktuellen Staffel "Germany's Next Topmodel" befindet sich in Quarantäne wegen des Coronavirus. So geht es ihr Wer für diese Jahreszeit einen Urlaub gebucht hat, kann eine böse Überraschung erleben. Wegen des Coronavirus fallen viele Flüge aus und es ist möglich, dass man vor Ort in Quarantäne "feststeckt". Genau das ist jetzt GNTM-Kandidatin Mareike passiert. GNTM 2020: So geht es Mareike in der Corona-QuarantäneMareike hätte es tatsächlich schlimmer treffen können: Wegen Corona-Verdachtsfällen darf sie ein Luxushotel auf den Malediven nicht verlassen.

Die Außenminister der führenden westlichen Industriestaaten werden bei ihrer Videokonferenz am Mittwoch voraussichtlich keine gemeinsame Erklärung zur Corona -Krise beschließen. Nach dpa-Informationen konnten sich die USA, Kanada, Japan und die vier

Inmitten der Corona -Krise wollen die Außenminister sieben großer westlicher Industrienationen am Mittwoch zu Beratungen per Videoschalte zusammenkommen. Die G 7 wird aber voraussichtlich keine gemeinsame Erklärung zum Kampf gegen die Pandemie beschließen.

Der US-Chefdiplomat sprach bei seinem Auftritt wiederholt vom «Wuhan-Virus» und betonte, die Pandemie habe in der chinesischen Stadt Wuhan begonnen. Der Begriff «Wuhan-Virus» tauchte nach dpa-Informationen auch in dem Entwurf der USA für eine G7-Erklärung auf, der schon in den Vorgesprächen auf den Widerstand der anderen Mitglieder stieß. Die Gruppe, der neben den USA und Deutschland auch Frankreich, Italien, Großbritannien, Japan und Kanada angehören, einigte schließlich darauf, ganz auf eine gemeinsame Erklärung zu verzichten.

Pompeo wich der Frage aus, ob sein Beharren auf dem Begriff «Wuhan-Virus» letztlich eine gemeinsame Abschlusserklärung verhindert habe. Der US-Außenminister bezeichnete die Beratungen mit seinen Amtskollegen als erfolgreich und sagte, er sei sicher, dass alle beteiligten Minister ein gemeinsames Verständnis von den Gesprächen hätten.

Von der Leyen: "Liebe und Mitgefühl sind ansteckender als das Virus"

  Von der Leyen: EU-Kommissionspräsidentin würdigt im Parlament das Verhalten von Bürgern und Unternehmen in der Krise. Europa zeige seine wahre Stärke. #CoronavirusNur ein kleiner Teil der 705 Abgeordneten war im Europäischen Parlament in Brüssel, um an der Plenarsitzung teilzunehmen.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Inmitten der Corona -Krise wollen die Außenminister sieben großer westlicher Industrienationen am Mittwoch zu Beratungen per Videoschalte zusammenkommen. Die G 7 wird aber voraussichtlich keine gemeinsame Erklärung zum Kampf

JOST streicht Jahresprognose. Sixt will mit Einsparungen und verkleinerter Flotte Corona -Folgen eind�mmen und k�ndigt Kurzarbeit an. zooplus geht neues Jahr vorsichtig an. VIRUS: G 7 -Au�enminister ohne gemeinsame Leitlinien f�r Corona -Krise.

Die Außenminister Deutschlands und Großbritanniens, Heiko Maas und Dominic Raab, legten in der Videoschalte ein gemeinsames Papier vor, auf dessen Basis nun weiter über ein gemeinsames Vorgehen beraten werden soll. «Zum Vorgehen haben wir uns geeinigt, dass nunmehr auf Grundlage der deutsch-britischen Vorschläge zentrale Eckpunkte einer koordinierten Antwort der G7 auf die Krise abgestimmt werden sollen», sagte Maas nach den Beratungen.

Nach Angaben des SPD-Politikers besteht in der G7 zumindest über folgende Ziele grundsätzlich Einigkeit:

- Internationale Kooperation bei der Entwicklung und Bereitstellung von Medikamenten und Impfstoffen.

- Unterstützung für die Länder, die am schlechtesten für die Krise gewappnet sind.

- Bekämpfung der dramatischen wirtschaftlichen Folgen der Pandemie - gerade für globale Produktions- und Lieferketten.

- Entwicklung eines Frühwarnsystem für krisenhafte Entwicklungen in Folge der Corona-Ausbreitung.

«In einer Zeit des globalen Ausnahmezustands kommt der "Gruppe der Sieben" eine entscheidende Bedeutung zu», sagte Maas. «Gerade die wirtschaftlich stärksten Nationen müssen in diesen Tagen solidarisch und verantwortungsvoll handeln und über eigene Interessen hinaus denken.»

SPD erwägt Vermögensabgabe zur Bewältigung von Corona-Krise

  SPD erwägt Vermögensabgabe zur Bewältigung von Corona-Krise Deutscher Einzelhandel mit starkem Umsatzplus in der Corona-Krise - Europäische Banken streichen Dividenden - Munich Re stoppt Aktienrückkauf und streicht Prognose

BERLIN/WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Außenminister der führenden westlichen Industriestaaten werden bei ihrer Videokonferenz am Mittwoch voraussichtlich keine gemeinsame Erklärung zur Corona -Krise beschließen. Nach dpa-Informationen konnten sich die USA, Kanada, Japan und die

Eine gemeinsame Erklärung zu der gegenwärtigen Corona -Krise darf man schon jetzt nicht erwarten. Bereits jetzt steht fest, dass auch der für Juni geplante G 7 -Gipfel mit Trump und Bundeskanzlerin Angela Merkel als Videokonferenz stattfindet.

Mehr auf MSN

Formel 1: Pirelli-Mitarbeiter zweiter Corona-Fall, McLaren-Mechaniker "gut erholt" .
Ronaldinho bleibt wegen seiner Fake-Pass-Affäre im Gefängnis. Ein Berufungsgericht wies einen erneuten Antrag der Anwälte auf Freilassung des ehemaligen Weltfußballers zurück.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!