Welt & Politik Bergisch Gladbach: Angeklagter ejakulierte in Babybrei – Begründung ist ein Schock

15:05  05 juni  2020
15:05  05 juni  2020 Quelle:   express.de

Werkstätten der Lebenshilfe öffnen wieder

  Werkstätten der Lebenshilfe öffnen wieder Seit dem 19. März waren die Einrichtungen geschlossenKreativität und Spontaneität waren in den letzten Wochen gefragt: Beispielsweise wurde innerhalb von 72 Stunden eine E-Learning-Plattform für Angebote beruflicher Weiterbildung ausgebaut, die auch in Zukunft genutzt werden soll. Eine Herausforderung war es, den Kontakt zu den Beschäftigten aufrecht zu erhalten, ihnen auch im häuslichen Umfeld eine Stütze zu sein und weiterhin Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen.

Ein Bild aus früheren Ermittlungstagen: Die Kölner Polizei streamt ihre Pressekonferenz zum Missbrauchsfall. © picture alliance/dpa Ein Bild aus früheren Ermittlungstagen: Die Kölner Polizei streamt ihre Pressekonferenz zum Missbrauchsfall.

In Bergisch Gladbach wurde 2019 einer der größten deutschen Missbrauchsskandale der letzten Jahrzehnte aufgedeckt. Bundesweit gibt es bislang mehr als 70 Tatverdächtige und 44 Opfer. Das jüngste ist drei Monate alt, das älteste 14 Jahre. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und Polizei Köln laufen weiter.

Bergisch Gladbach: Anklageschrift gibt schockierende Einblicke

Im Zentrum des Skandals stehen ein 43-jähriger Koch und Hotelfachmann aus Bergisch Gladbach sowie ein 27-jähriger Soldat. Während der 27-Jährige am 26. Mai in Moers zu zehn Jahren Haft und zur Einweisung in eine psychiatrische Klinik verurteilt wurde (hier lesen Sie mehr), steht der Prozess gegen den 43-jährigen Hauptverdächtigen noch bevor. Er soll voraussichtlich im Juli starten.

Corona-Bewältigung in Bergisch Gladbach: Drei neue Stellen und 20 Millionen Euro

  Corona-Bewältigung in Bergisch Gladbach: Drei neue Stellen und 20 Millionen Euro In den USA haben Tausende erneut gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstriert. Es war der 10. Protesttag in Folge.

Wie der „Kölner Stadt-Anzeiger” nun aus der Anklageschrift erfahren hat, tun sich bei den Ermittlungen nun tiefe Abgründe menschlichen Handelns auf, die auch erfahrenen Ermittlern der Polizei so nahe gehen, dass drei von ihnen dauerhaft erkrankt sind.

Bergisch Gladbach: Verdächtiger ging sehr strategisch vor

Der Verdächtige soll laut den Ermittlern sehr strategisch vorgegangen sein, um den mutmaßlichen Missbrauch an seiner zweijährigen Tochter vor seiner Ehefrau geheim zu halten. Bevor er das Mädchen morgens in die Kita brachte, soll er sich an ihm vergangen haben, während seine Frau bei der Arbeit war, in der letzten Zeit vor seiner Verhaftung im Oktober 2019 angeblich nahezu täglich.

In einigen Fällen soll er auch Gewalt angewandt haben, um das Kind gefügig zu machen. Zudem soll er die Kinder eines Chatpartners in dessen Beisein missbraucht haben. Viele seiner Taten soll der 43-Jährige gefilmt oder fotografiert und die Dateien an gleichgesinnte Chatpartner verschickt haben.

Joker Petersen sticht! Glücklicher SC Freiburg schlägt Gladbach

  Joker Petersen sticht! Glücklicher SC Freiburg schlägt Gladbach Zum Start in den 30. Spieltag der Bundesliga spielten der SC Freiburg und Borussia Mönchengladbach 1:0. Hier gibt's den Spielbericht.Petersen (59.) bestrafte mit seinem Tor kurz nach seiner Einwechslung die Mannschaft von Trainer Marco Rose, die am kommenden Spieltag bei Bayern München ran muss. Die Gladbacher, die sich mit Borussia Dortmund, RB Leipzig und Bayer Leverkusen um die drei freien Plätze in der Champions League hinter den Bayern streiten, ließen zu viele Chance liegen. Zudem flogen Stürmer Alassane Plea (68.) und Sportdirektor Max Eberl vom Platz (69.) - Letzteres ein Novum in der Bundesliga.

Bergisch Gladbach: Angeklagter soll in Babybrei ejakuliert haben

Besonders widerwärtig: Die Ermittler erlangten während ihrer Recherchen den Eindruck, dass der Angeklagte seine Tochter so erziehen wollte, dass sie sexuelle Handlungen an ihm zunehmend freiwillig vornehmen sollte.

Das Kind, so der Plan, sollte wohl so aufwachsen, dass es den Missbrauch durch den eigenen Vater und dessen Freunde als „normal” wahrnahm. So war seine Tochter gerade ein paar Monate alt, als der mutmaßliche Täter erstmals in ihren Frühstücksbrei ejakuliert haben soll. Er habe den Säugling an den Geschmack von Sperma gewöhnen wollen, heißt es in der Anklage. Im Müsli falle das gar nicht auf, soll er einem Chatpartner vorgeschwärmt haben.

Bergisch Gladbach: Wurde der Angeklagte selbst missbraucht?

Bei ihren Recherchen stießen die Ermittler auf Hinweise, wonach Jörg L. als Jugendlicher selbst missbraucht worden sein könnte, von einem Nachbarsjungen. Er wiederum habe mutmaßlich schon als Teenager Nachbarskinder und eine jüngere Verwandte sexuell missbraucht.

Im Falle einer Verurteilung drohen dem 43-Jährigen mehrere Jahre Gefängnis. Auch Sicherungsverwahrung steht ihm Raum. (tw)

Personal-Update Gladbach: Eine Übersicht über die angeschlagenen und verletzten Spieler .
Gut geschlagen, aber dennoch verloren: Wegen des späten Siegtreffers von Leon Goretzka ging Borussia Mönchengladbach beim FC Bayern mit 1:2 als Verlierer vom Platz. Schwerer als die Niederlage wog die frühe Auswechslung von Marcus Thuram. Der Stürmer könnte beim Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am Dienstag der nächste bittere Ausfall werden. 90min liefert eine Übersicht über das angeschlagene und verletzte Personal der Fohlen. 1. Marcus ThuramDas Topspiel zwischen Bayern und Gladbach war erst wenige Augenblicke alt, da landete Jerome Boateng bei einem Foulspiel unglücklich mit der Ferse auf dem Knöchel von Marcus Thuram.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 15
Das ist interessant!