Welt & Politik Tausende Menschen demonstrieren in Israel gegen Annexionspläne

03:30  07 juni  2020
03:30  07 juni  2020 Quelle:   msn.com

6-jähriger Junge entdeckt 3.500 Jahre alte Tontafel mit Darstellung eines alten Gefangenen

 6-jähriger Junge entdeckt 3.500 Jahre alte Tontafel mit Darstellung eines alten Gefangenen Ein 6-jähriger Junge in Israel hat eine 3.500 Jahre alte Tontafel entdeckt, die einen alten Gefangenen und seinen Entführer darstellt. © FoxNews.com Bei einer archäologischen Ausgrabung in Israel wurde ein geheimes Sparschwein aus 1.200 Jahre alten Goldmünzen entdeckt. Imri Elya fand die Tafel laut Times of Israel während einer Wanderung zur archäologischen Stätte Tel Jemmeh in der Wüste Negev mit seinen Eltern.

Tausende Israelis haben am Samstagabend nach Medienberichten in Tel Aviv gegen die Politik des rechtskonservativen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu demonstriert . Die Menschen versammelten sich auf dem zentralen Rabin-Platz und hielten dabei wegen der Corona-Krise einen

Zahlreiche Israelis haben gegen eine gemeinsame Regierung von Benjamin Netanjahu und Benny Gantz protestiert. In Israel haben Tausende Menschen gegen die geplante Notregierung der nationalen Einheit von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Benny Gantz protestiert.

In Israel sind tausende Menschen gegen die Pläne zur Annexion von Gebieten im besetzten Westjordanland auf die Straße gegangen. Sie folgten in Tel Aviv einem Aufruf linker Organisationen und Parteien. © JACK GUEZ In Israel sind tausende Menschen gegen die Pläne zur Annexion von Gebieten im besetzten Westjordanland auf die Straße gegangen. Sie folgten in Tel Aviv einem Aufruf linker Organisationen und Parteien.

In Israel sind tausende Menschen gegen die Pläne zur Annexion von Gebieten im besetzten Westjordanland auf die Straße gegangen. Sie folgten am Samstagabend einem Aufruf linker Organisationen und Parteien und beteiligten sich an der Protestaktion in Tel Aviv. Viele Demonstranten schwenkten israelische und palästinensische Flaggen und hielten Plakate gegen die Besetzung des Westjordanlands und die Annexionspläne hoch.

Tausende Menschen demonstrieren in Paris gegen Rassismus und Polizeigewalt

  Tausende Menschen demonstrieren in Paris gegen Rassismus und Polizeigewalt Ungeachtet eines Verbots der Pariser Behörden haben in der französischen Hauptstadt tausende Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstriert. Unter dem Motto "Keine Gerechtigkeit, kein Frieden" versammelten sich am späten Samstagnachmittag auf dem Marsfeld nahe dem Eiffelturm zahlreiche Menschen, obwohl wegen der Corona-Pandemie alle Demonstrationen mit mehr als zehn Teilnehmern von der Polizei untersagt worden waren. Mehrere tausendAuch in anderen Teilen Frankreichs fanden Kundgebungen statt. In Bordeaux versammelten sich mindestens 2500 Menschen zu einem Demonstrationszug durch die Stadt, in Lyon versammelten sich ebenfalls mehrere tausend Menschen.

Tausende Menschen haben am Samstagabend in Tel Aviv gegen den israelischen Regierungschef Benjamin Netanyahu demonstriert . "Erdogan ist schon hier", stand auf einem Plakat. "Wir werden nicht zulassen, dass Sie das demokratische Israel in den privaten Hofstaat einer Königsfamilie oder

Israelis demonstrieren gegen Premierminister Benjamin Netanjahu unter strengen Auflagen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus Tausende Israelis haben am Samstagabend nach Medienberichten in Tel Aviv erneut gegen die Politik des rechtskonservativen Ministerpräsidenten

In Israel war vor drei Woche eine neue Einheitsregierung unter Führung von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und seines früheren Rivalen Benny Gantz vereidigt worden. Kurz vor der Vereidigung der neuen Regierung erklärte Netanjahu, diese solle die geplante Annexion der jüdischen Siedlungen und des Jordantals im Westjordanland vorantreiben. Der Vereinbarung von Netanjahu und Gantz zufolge will die Regierung ab dem 1. Juli ihre weitere Strategie zu den Annexionen vorstellen.

Das wäre der erste Schritt zur Umsetzung des umstrittenen Nahost-Plans von US-Präsident Donald Trump, mit dem Washington grünes Licht für die Annexionspläne der israelischen Regierung gegeben hat. Die Palästinenser sollen dem US-Plan zufolge zwar die Möglichkeit erhalten, einen eigenen Staat zu bekommen - allerdings ohne das strategisch und wirtschaftlich wichtige Jordantal im Westjordanland und ohne Ost-Jerusalem als Hauptstadt.

Während die USA die geplanten Gebietsanschlüsse bereits gebilligt haben, sehen weite Teile der internationalen Gemeinschaft darin einen Verstoß gegen das Völkerrecht und haben Israel davor gewarnt.

mid

Israel: Heiko Maas kritisiert Annexionspläne als Rechtsbruch .
Bei seinem Israel-Besuch hat sich Außenminister Maas mit "großer Sorge" über die geplante Annexion palästinensischer Gebiete geäußert. Gleichzeitig wandte er sich entschieden gegen Drohungen aus Iran gegen Israel. © RONEN ZVULUN/ REUTERS Erstmals seit anderthalb Jahren ist Außenminister Heiko Maas (SPD) zu einem Besuch nach Israel gereist. Bei einem Treffen mit seinem israelischen Amtskollegen Gabi Aschkenasi stand dabei ein schwieriges Thema auf der Agenda: Die geplante Annexion palästinensischer Gebiete. Das Vorhaben der neuen israelischen Regierung stößt in Europa auf Kritik.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!