Welt & Politik Bundesaußenminister sagt, Türkei Reisewarnung schließt Familienbesuche aus

13:43  02 juli  2020
13:43  02 juli  2020 Quelle:   reuters.com

Überschwemmungen treffen den Nordwesten der Türkei; 5 Tote, 1 Vermisste

 Überschwemmungen treffen den Nordwesten der Türkei; 5 Tote, 1 Vermisste ANKARA, Türkei (AP) - Bei Sturzfluten durch heftige Regenfälle im Nordwesten der Türkei sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen, teilten Beamte am Montag mit. Die Überschwemmungen trafen am späten Sonntag die Stadt Kestel in der Provinz Bursa, fegten fünf Familienmitglieder weg und fingen eine Frau mit Behinderungen in ihrem Haus ein.

Die verlängerte Reisewarnung unter anderem für beliebte Reisegebiete wie die Türkei , Ägypten oder Tunesien bedeutet einen herben Rückschlag für die von der Corona-Krise schwer Juni an wieder herstellen. Dazu gehöre auch das Nachbarland Italien, sagte Außenminister Alexander Schallenberg.

Reisewarnung : Wann dürfen Urlauber wieder in die Türkei ? Die Türkei ist mit das Lieblingsreiseziel Wir drehen jetzt vorsichtig am Zündschlüssel und fahren im Juni im ersten Gang an“, sagte ein Die Türkei und vor allem die Türkische Riviera am Mittelmeer sind im Frühjahr und Sommer ein beliebtes

BERLIN (Reuters) - Bundesaußenminister Heiko Maas sagte am Donnerstag, Reisen in die Türkei für Familienbesuche seien von einer Reisewarnung in das Land ausgeschlossen und er hoffe, dass es in Zukunft eine weitere geben werde Lockerung der Beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus.

Heiko Maas wearing a suit and tie: German Foreign Minister Heiko Maas and his Croatian counterpart Gordan Grlic Radman hold a news conference in Berlin © Reuters / POOL Bundesaußenminister Heiko Maas und sein kroatischer Amtskollege Gordan Grlic Radman halten eine Pressekonferenz in Berlin ab

Im Gespräch mit Reportern seines türkischen Amtskollegen sagte Maas, die deutsche Reisepolitik sei regelmäßig überprüft und in Zusammenarbeit mit der Europäischen Union und vereinbart worden basierte auf zuverlässigen Daten zu Infektionen und der Gesundheitssituation.

Die Türkei ist enttäuscht, dass die EU die Türkei zusammen mit den Vereinigten Staaten und anderen Ländern von ihrer ersten "sicheren Liste" für Reisen ausgeschlossen hat.

(Berichterstattung von Maria Sheahan; Schreiben von Madeline Chambers; Redaktion von Riham Alkousaa)

Nato-Partner: Türkei fordert Entschuldigung Frankreichs .
Die Türkei wirft Frankreich die Verbreitung von Falschinformationen zum Zwischenfall mit einem französischen Kriegsschiff im Mittelmeer vor und fordert eine offizielle Entschuldigung. © Foto: Patrick Baz/AFP POOL/epa/dpa Ein Hubschrauber der französischen Marine hebt von der Fregatte «Tourville» auf dem Roten Meer ab. «Frankreich hat hier weder der EU noch der Nato die Wahrheit gesagt», sagte der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu am Donnerstag nach Gesprächen mit Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) in Berlin. Dies zeige auch der erste Bericht von Nato-Militärexperten.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 50
Das ist interessant!