Welt & Politik 1,3 Millionen Demonstranten in Berlin?: So lassen sich die Übertreibungen widerlegen

12:41  03 august  2020
12:41  03 august  2020 Quelle:   ksta.de

76 Demonstranten in Louisville festgenommen, nachdem die Polizei eine rechtswidrige Versammlung erklärt hatte

 76 Demonstranten in Louisville festgenommen, nachdem die Polizei eine rechtswidrige Versammlung erklärt hatte Sechsundsiebzig Demonstranten in Louisville wurden am Freitagabend festgenommen, nachdem die Polizei die Versammlung für eine rechtswidrige Versammlung erklärt hatte.

Von 1 , 3 Millionen Demonstranten sprechen die Organisatoren um die Stuttgarter Initiative „Querdenken 711“. Die Polizei dagegen gibt die Zahl der Die Berliner Zeitung besorgte sich deshalb damals eine Vermessungskarte des Bezirksamtes, in der Breite und Länge der Straße des 17.

🙏 Ihr werdet die Wahrheit finden, und die Wahrheit wird euch frei machen. 🙏 Joh 8;32. Vielen Dank für Euer Interesse. Bei Fragen oder Anregungen gerne ein Kommentar hinterlassen.

Die Straße des 17. Juni in Berlin am Samstag © dpa Die Straße des 17. Juni in Berlin am Samstag

Die Initiative “Querdenken” hatte die Großdemonstration in Berlin gegen die Corona-Auflagen vom Samstag angemeldet. Schon zuvor hieß es, es würden bis zu 500.000 Menschen erwartet. Nach Polizeiangaben waren aber nur 10.000 Menschen für die Demonstration angemeldet. Dass sich die Zahl der angemeldeten von der tatsächlichen Personenzahl unterscheidet, ist allerdings nicht ungewöhnlich.

Park sagt aus, dass Demonstranten nicht für einen Trump-Besuch vom Lafayette Square geräumt wurden.

 Park sagt aus, dass Demonstranten nicht für einen Trump-Besuch vom Lafayette Square geräumt wurden. Der Polizeichef von Monahan sagte, die Entscheidung, Demonstranten zu entfernen, sei nicht mit den Plänen des Präsidenten verbunden und er sei nicht vom Weißen Haus, Generalstaatsanwalt William Barr oder Innenminister angeordnet worden David Bernhardt, um ihre Entfernung zu erzwingen. "Es gibt eine 100-prozentige Null-Korrelation zwischen unserer Operation und dem Besuch des Präsidenten in der Kirche", sagte er dem Gremium.

BILD-Reporter zu Corona-Demos Darum entladen sich die Proteste JETZT. 37:35. Demonstranten leisten Widerstand „Wir bleiben hier!“ Raub-Überfall in Berlin -Neukölln Wo waren die Täter noch überall? Sparfochs wollte die Sendung schon beenden „Börsen-Oma“ haut den Millionen -Tipp raus.

Sie schrieb auf Twitter: „Tausende #Covidioten feiern sich in # Berlin als ‚die zweite Welle Mit dem Pochen auf die Corona-Auflagen befindet sich die Polizei zwar einerseits rechtlich auf einer sicheren Grundlage. Demonstranten am 1 . August in Berlin . Polizeiwagen stehen mitten in der Menge.

Doch nach der Demonstration unterscheiden sich die offiziellen Angaben der Polizei massiv von denen der Veranstalter und ihrer Anhänger. So ist in zahlreichen Tweets von Hunderttausenden Teilnehmern die Rede, auf der Veranstaltungsbühne selbst wurde von 1,3 Millionen gesprochen – eine Zahl, die auch in den sozialen Medien geteilt wird. Medien werden bezichtigt, falsche Zahlen zu verbreiten – nämlich die offiziellen der Polizei Berlin.

Die spricht von 17.000 Teilnehmern bei der Demonstration.

Bilder sollen die höheren Teilnehmerzahlen belegen, sogar ein angeblicher Screenshot der Polizei Berlin wird verbreitet, in dem von 3,5 Millionen Demonstranten die Rede ist – ein Fake, wie die Berliner Polizei sagt. “Wir haben so einen Tweet nie abgesetzt, auch nicht versehentlich”, sagte ein Polizeisprecher der “Berliner Zeitung”.

Berliner Protest gegen Virenbeschränkungen zieht Tausende an

 Berliner Protest gegen Virenbeschränkungen zieht Tausende an © John MACDOUGALL Demonstranten, von denen einige die Pandemie als Verschwörung gebrandmarkt haben, forderten einen "Tag der Freiheit" aus Protest gegen Virusbeschränkungen Ein Berliner Protest gegen Coronavirus-Beschränkungen zog Tausende aus der hart links und rechts zu Verschwörungstheoretikern am Samstag. Die -Polizei bezifferte die Wahlbeteiligung auf 15.000 - weit unter den 500.000 Organisatoren, die angekündigt hatten, als sie einen "Tag der Freiheit" von monatelangen Virusbeschränkungen

Erfüllt sich der FC Bayern dann den Traum vom Triple? Ansonsten schloss das Team von Gennaro Gattuso die Serie A auf einem eher enttäuschenden siebten Platz ab. Mit einem 3 : 1 -Sieg gegen den Vierten Lazio Rom feierte Neapel immerhin einen versöhnlichen Abschluss.

erwerben, können sie sich zur Erleichterung des Reiseverkehrs die bestehende Einreisemöglichkeit und die Dringlichkeit ihrer Einreise unter Vorlage einer. Eine Ersteinreise von Drittstaatsangehörigen zur Ausbildung ist ab dem 2. Juli 2020 für diejenigen, die in einem Staat ansässig sind, der sich auf

Das Blog Volksverpetzer, dass sich gegen Hass und Fake News im Netz engagiert, hat sich die Bilder und Berichte zu der Demonstration genauer angeschaut und widerlegt die Zahlen der Anti-Corona-Demonstranten. So sind in dem Blog Bildvergleiche mit anderen Großereignissen in der Hauptstadt zu sehen. Zudem haben die Blogger das Tool Mapchecking genutzt. Dabei sehe man deutlich, “dass die Fläche der Corona-Demo auch bei einer großzügig dichten Personenmenge (ein Mensch auf einen qm – was eine Missachtung der Hygienemaßnahmen darstellt) lediglich knapp 15.000 Teilnehmer*innen möglich macht”, heißt es.

Ähnlich argumentiert auch der Faktenchecker von tagesschau.de in Bezug auf Mapchecking. “Bezieht man dies auf den Abschnitt der Straße des 17. Juni, auf der die Kundgebung stattfand, kommt man selbst bei großzügigen Berechnungen nicht auf deutlich über 20.000 Menschen am Samstag”, heißt es in dem Bericht. Demnach seien viele der Profile, Seiten und Gruppen, die die Zahl 1,3 Millionen verbreiteten, schon in der Vergangenheit wegen der Verbreitung von gezielten Falschinformationen aufgefallen.

Prinz Andrew: Das Leben eines im Epstein-Skandal verwickelten Königs

 Prinz Andrew: Das Leben eines im Epstein-Skandal verwickelten Königs © [Christian Mang / Reuters] Ein Demonstrant in Berlin hält ein Plakat mit der Aufschrift „Freiheit wird aus Mut gemacht“ während Demonstrationen gegen Coronavirus-Restriktionen [Christian Mang / Reuters] Tausende Menschen sind in die deutsche Hauptstadt marschiert, um gegen Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie zu protestieren. Diese Beschränkungen verletzten die Rechte und Freiheiten der Menschen.

Demonstranten hatten Hayali und ihr Team bei Dreharbeiten auf der Demonstration gegen Corona-Maßnahmen in Berlin beschimpft und bedroht. An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können sich hier alle externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen oder

Aber, so fügte sie hinzu, wenn Regierung und BBC ihren Streit beenden und sich an einen Tisch setzen würden, um ein "vernünftiges Abkommen" auszuhandeln, könnte ein anderes Ergebnis erzielt werden, bei dem die Befreiung der Über -75-Jährigen von der BBC-Lizenzgebühr erhalten bliebe.

Auch Twitter-Nutzer versuchen die Theorie der angeblichen 1,3 Millionen Teilnehmer zu widerlegen, in dem sie ebenfalls Vergleichsbilder zu Großereignissen ins Netz stellen. Etwa zum Berlin-Marathon ...

... oder zur Loveparade 1999 mit 1,5 Millionen Teilnehmern.

Ein weiterer Versuch, um die angeblich hohe Teilnehmerzahl zu belegen, sind Demonstrationsbilder, die allerdings von anderen Protesten stammen und nicht aus Berlin, was sich mit einer Bilderrückwärtssuche schnell herausfinden lässt.

Bei der Demonstration selbst waren übrigens massiv die Hygieneregeln ignoriert worden, weshalb die Polizei Strafanzeige gegen den Leiter der Versammlung stellte. Der erklärte den Demonstrationszug am Nachmittag selbst für beendet.

Da auch auf der anschließenden Kundgebung viele Demonstranten weder die Abstandsregeln einhielten noch Masken trugen, löste die Polizei diese Versammlung am frühen Abend schließlich auf.

Doch die Demonstration hallt auch in der Politik nach. Es gibt scharfe Kritik am Verhalten der Demonstrationsteilnehmer und die Debatte, wie weit die Versammlungsfreiheit gehen darf, kocht hoch. (RND/das)

Tausende Deutsche protestieren gegen Coronavirus-Beschränkungen

 Tausende Deutsche protestieren gegen Coronavirus-Beschränkungen Die Organisatoren hofften zunächst, dass eine halbe Million Demonstranten an der Demonstration teilnehmen würden, aber die Polizei schätzte, dass sich etwa 17.000 versammelt hatten. Eine Handvoll Gegendemonstranten versammelten sich ebenfalls, viele unter dem Banner "Omas gegen die Rechte", und riefen den Teilnehmern "Nazis" zu.

Es kommt vor allem in Afrika, Indien, Israel, der Türkei und in Nordamerika endemisch vor. Ursprünglich stammt das Virus aus Afrika und wurde 2018 erstmals in Deutschland bei Pferden und Am 1 .8. sind alle, die sich nicht länger verrückt machen lassen wollen aufgerufen, sich in Berlin einzufinden.

Bei der entfesselten Demonstration von Corona-Leugnern vereinen sich in Berlin erstmals Protestmilieus aus Ost und West über die gemeinsame Ablehnung von Staat und Medien. Demo Corona-Leugner am Samstag - Westdeutsche "Querdenker" vereinigen sich mit Pegida.


Video: Tausende protestieren in Belin gegen Corona-Regeln (glomex)

Ehemann von DA, der beschuldigt wird, in LA eine Waffe gegen Demonstranten gezogen zu haben .
-Behörden sagen, Lacey, 66, habe eine Waffe auf Demonstranten gerichtet, die vor dem Morgengrauen des 2. März vor dem Haus des Paares protestierten und sagten: "Ich werde dich erschießen." Die Bezirksstaatsanwältin von , Jackie Lacey, entschuldigte sich unter Tränen und sagte, sie und ihr Mann seien durch den Protest geweckt und erschrocken.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 62
Das ist interessant!