Welt & Politik Johnson: EU will "Zollgrenzen" durch Großbritannien ziehen

03:30  18 september  2020
03:30  18 september  2020 Quelle:   msn.com

Ich bin ein Notarzt und habe schlechte Nachrichten über COVID

 Ich bin ein Notarzt und habe schlechte Nachrichten über COVID © Bereitgestellt von People Samir Hussein / WireImage Dwayne Johnson Dwayne Johnson macht sich wieder an die Arbeit! Der Schauspieler hat am Montag wieder mit den Dreharbeiten zu seinem kommenden Netflix-Film Red Notice begonnen, sagte sein Produktionspartner und langjähriger Freund Hiram Garcia gegenüber Variety .

Im Streit um den Brexit-Vertrag und ein umstrittenes Gesetzesvorhaben seiner Regierung hat der britische Premierminister Boris Johnson der EU vorgeworfen, die territoriale Integrität des Vereinigten Königreichs zu gefährden. © - Im Streit um den Brexit-Vertrag und ein umstrittenes Gesetzesvorhaben seiner Regierung hat der britische Premierminister Boris Johnson der EU vorgeworfen, die territoriale Integrität des Vereinigten Königreichs zu gefährden.

Im Streit um den Brexit-Vertrag und ein umstrittenes Gesetzesvorhaben seiner Regierung hat der britische Premierminister Boris Johnson der EU vorgeworfen, die territoriale Integrität des Vereinigten Königreichs zu gefährden. Die EU drohe damit, "Zollgrenzen durch unser eigenes Land" zu ziehen und "unser eigenes Land zu zerteilen", sagte Johnson am Montag im Parlament.

Die berühmtesten fiktiven Detektive

 Die berühmtesten fiktiven Detektive Dwayne Johnson macht sich wieder an die Arbeit! © Bereitgestellt von People Samir Hussein / WireImage Dwayne Johnson Der Schauspieler hat am Montag wieder mit den Dreharbeiten zu seinem kommenden Netflix-Film Red Notice begonnen, sagte sein Produktionspartner und langjähriger Freund Hiram Garcia gegenüber Variety .

Es dürfe keine Situation entstehen, "in der die Grenzen unseres Landes von einer fremden Macht oder einer internationalen Organisation diktiert werden", sagte Johnson vor den Abgeordneten. "Kein britischer Premierminister, keine Regierung, kein Parlament könnte so eine Aufzwingung je akzeptieren."

Das britische Unterhaus begann am Montag mit den Beratungen über den Entwurf für ein umstrittenes Binnenmarktgesetz, das den im Januar mit der EU geschlossenen Brexit-Vertrag einseitig ändern würde.

Die neuen Pläne, die Johnsons Regierung vor einigen Tagen überraschend angekündigt hatte, würden mehrere Schlüsselregelungen im Brexit-Vertrag zu Nordirland einseitig aushebeln. Dabei geht es um die Aussetzung von Zollregelungen im Warenhandel für die britische Provinz und von Vorgaben zu Staatsbeihilfen für britische Unternehmen.

Dwayne Johnson riss sein Eingangstor mit bloßen Händen heraus

  Dwayne Johnson riss sein Eingangstor mit bloßen Händen heraus Dwayne Johnson lässt sich von einem defekten Eingangstor nicht aufhalten. Statt auf Techniker zu warten, riss er es mit bloßen Händen ein. require(["binding"], function (binding) { binding("wcVideoPlayer", "#video_player_a4d13303-7dc9-404e-a584-67332f27cfab").

Die EU sieht darin einen klaren Verstoß gegen das Brexit-Abkommen. Selbst die britische Regierung räumte einen internationalen Rechtsbruch ein, bezeichnet ihn aber als nur "sehr spezifisch und begrenzt".

Johnson droht nun ein Aufstand innerhalb seiner eigenen Fraktion. Viele Tories, darunter auch Brexit-Befürworter, wollen den geplanten Rechtsbruch nicht mittragen und fordern eine Rücknahme des Entwurfs. Sie befürchten, der Bruch könnte das internationale Vertrauen in Großbritannien erschüttern und den brüchigen Frieden in Nordirland gefährden.

Die Pläne der britischen Regierung belasten auch die laufenden Verhandlungen über die künftigen Beziehungen und ein Handelsabkommen zwischen EU und Vereinigtem Königreich. Sie müssen bis spätestens Mitte November abgeschlossen werden, damit bis Jahresende ein Abkommen steht, wenn Großbritannien auch den Binnenmarkt und die Zollunion verlässt. Sonst gehen im beiderseitigen Handel wieder die Zollschranken herunter.

Britischer Premier: Von Corona entlarvt

  Britischer Premier: Von Corona entlarvt In der Pandemie gibt der britische Premier Boris Johnson eine schlechte Figur ab. Nach dem Brexit kann das nicht überraschen. Dafür ist es jetzt umso offensichtlicher. © Peter Summers/​Getty Images Muss wieder mal nachbessern: der britische Premier Boris Johnson. Boris Johnson kämpft um Autorität. Am Dienstag verkündete der britische Premierminister verschärfte Maßnahmen, um die zweite Corona-Welle im Land zu bremsen. Im Vereinigten Königreich sind die Infektionen innerhalb weniger Wochen wieder auf 5.000 Fälle am Tag gestiegen.

mid/lan


Video: Streit über Brexit-Abkommen - Premier Johnson droht Rebellion in eigenen Reihen (Euronews)

Amazon hat gerade einen riesigen geheimen Laufschuhverkauf .
Die mehr als 20-jährige Personal Trainerin des verstorbenen Obersten Gerichtshofs, Ruth Bader Ginsburg, würdigte sie, als sie am Freitag im US-Kapitol lag den Boden und drei Liegestütze vor ihrem Sarg.

usr: 1
Das ist interessant!