Welt & Politik Wohin mit dem Atommüll?: Grünen-Chef Habeck kritisiert Bayern in der Endlagersuche

12:00  18 september  2020
12:00  18 september  2020 Quelle:   tagesspiegel.de

NRW-Wahl eine „gute Startrampe“ für die Bundestagswahl?: Die Grünen dürfen nicht nur auf die Großstädte setzen

  NRW-Wahl eine „gute Startrampe“ für die Bundestagswahl?: Die Grünen dürfen nicht nur auf die Großstädte setzen Stichwahlen um OB-Posten, stärkste Kraft bei der Jugend, Zuwächse auch auf dem Land: Welche Lehren die Grünen im Bund aus der Kommunalwahl ziehen. © Foto: Britta Pedersen/dpa Grünen-Chefin Annalena Baerbock spricht von "gigantischen" Zuwächsen für ihre Partei Schon am Wahlabend waren Katja Dörners Unterstützer unterwegs und hängten Plakate auf. „Bonn braucht den Wechsel“, verkündet dort die Grünen-Kandidatin für das Oberbürgermeisteramt, die in zwei Wochen in die Stichwahl geht. Mit knapp 28 Prozent ist Dörner zwar hinter dem CDU-Amtsinhaber Ashok Sridharan (34 Prozent) geblieben.

Ende September werden bei der Endlagersuche erstmals Namen genannt. Grünen-Chef Robert Habeck kritisiert Bayern dafür, das Verfahren infrage zu stellen.

Grünen-Chef Robert Habeck. © Foto: dpa/ Kay Nietfeld Grünen-Chef Robert Habeck.

Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck kritisiert Bayerns Position zur Endlagersuche. „Bayern war ein Hauptprofiteur der Atomenergie. Sich dann vor einer Lösung zu drücken, ist wirklich schädlich und feige“, sagte Habeck dem Tagesspiegel. „Wenn Markus Söder als Ministerpräsident irgendein Gefühl für gesamtstaatliche Verantwortung hat, muss er öffentlich seinen Umweltminister zurückpfeifen und sich zum Verfahren bekennen“, sagte Habeck weiter.

Rummenigge über BVB-Ensemble: «Die Mannschaft ist spannend»

  Rummenigge über BVB-Ensemble: «Die Mannschaft ist spannend» Karl-Heinz Rummenigge schätzt Borussia Dortmund nach dem beeindruckenden Saisonstart im Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach als ersten Jäger des FC Bayern ein. «In Dortmund wird gut gearbeitet. Die Mannschaft ist spannend», sagte der Vorstandsvorsitzende der Münchner am Sonntag in der TV-Sendung «Sky90» zum 3:0 des BVB mit einer sehr jungen Teambesetzung am ersten Spieltag. «Das ist sicherlich der Konkurrent Nummer eins um den Titel in diesem Jahr», sagte Rummenigge. In der vergangenen Saison wurde Dortmund wieder Zweiter hinter den Bayern, die nun den neunten Titel am Stück anstreben.

Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) hatte am Donnerstag das seit 2017 laufende Verfahren der Endlagersuche infrage gestellt. „Dieser Prozess wird über Jahrzehnte in Deutschland für Unruhe sorgen und Milliarden kosten“, sagte er dem „Spiegel“. Mit Gorleben in Niedersachsen gebe es bereits einen gut erkundeten Standort für ein sicheres und fast schlüsselfertiges Endlager. Man habe „nur aus politischen Gründen den Schlüssel abgezogen“, so Glauber weiter.

Habeck forderte die bayerische Landesregierung um Ministerpräsident Markus Söder (CSU) auf, das Verfahren nicht zu gefährden. „Wie will man denn die Menschen auf den Weg mitnehmen, wenn sich schon Länderchefs querstellen?“, so Habeck. „Von einem Ministerpräsidenten erwarte ich, dass er eine konstruktive Rolle in solch einem schwierigen Prozess übernimmt.“

Ist Kimmich der bessere Thiago?

  Ist Kimmich der bessere Thiago? Real Sociedad - Real Madrid (Central for CH // Ad Stitching for DA+AT)

Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) veröffentlicht am 28. September den ersten Zwischenbericht zum Verfahren. Erstmals werden dann wieder Unterscheidungen zwischen Regionen vorgenommen und geeignete Teilgebiete benannt, die weiterhin in der Suche nach einem Endlager für hochradioaktive Abfälle betrachtet werden. In Bayern hatten sich CSU und freie Wähler bereits 2018 in den Koalitionsvertrag geschrieben: „Wir sind überzeugt, dass Bayern kein geeigneter Standort für ein Atomendlager ist.“ Dies hatte bundesweit zu massiver Kritik geführt.


Video: Brexit-Streit in London - Premierminister Boris Johnson unter Druck (Euronews)

GNTM-Star Fiona Erdmann: Ihr Baby hat einen Leistenbruch! .
Ihr Sohnemann kam vor knapp über einem Monat bei einer heiklen Geburt zu früh zur Welt! Die frischgebackene Mama und ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Fiona Erdmann (32) gibt seitdem regelmäßige Baby-Updates auf ihrem Instagram-Kanal. Im Video zeigen wir euch das niedliche, erste Babyfoto, das Fiona nach der Geburt ihres Söhnchens teilte. Nachdem ihre Schwangerschaft zunächst nicht reibungslos verlief, da sie eine SturzblutungIm Video zeigen wir euch das niedliche, erste Babyfoto, das Fiona nach der Geburt ihres Söhnchens teilte.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!