Welt & Politik Friedrich Merz: Der Gestern-Kandidat

15:15  22 september  2020
15:15  22 september  2020 Quelle:   zeit.de

CDU-Politiker zum Alltag in der Coronakrise: Merz warnt vor Gewöhnung an „Leben ohne Arbeit“

  CDU-Politiker zum Alltag in der Coronakrise: Merz warnt vor Gewöhnung an „Leben ohne Arbeit“ Der CDU-Politiker Friedrich Merz fürchtet, die Kurzarbeit in der Coronakrise könne die Arbeitsmoral sinken lassen. Nicht nur Arbeitsminister Heil ist empört. © Foto: Imago/Jürgen Heinrich Friedrich Merz, Kandidat für den Parteivorsitz der CDU Der CDU-Politiker und Kandidat für den Parteivorsitz Friedrich Merz sorgt sich angesichts der schon Monaten dauernden Kurzarbeit vieler Deutsche in der Coronakrise um die Arbeitsmoral im Lande. „Wir müssen ein bisschen aufpassen, dass wir uns nicht alle daran gewöhnen, dass wir ohne Arbeit leben können", sagte Merz bei „Bild live“ am Sonntagabend.

Friedrich Merz , geboren am 11. November 1955 in Brilon, ist Vizepräsident des Wirtschaftsrates der CDU e.V. und Kandidat für den Vorsitz der CDU. Politisch engagiert sich Friedrich Merz seit über 45 Jahren mit großer Leidenschaft. Nach seinem Jura-Studium in Bonn und der anschließenden

Friedrich Merz (* 11. November 1955 in Brilon als Joachim Friedrich Martin Josef Merz ) ist ein deutscher Wirtschaftsjurist und Politiker (CDU). Von 1989 bis 1994 gehörte Merz dem Europäischen Parlament und von 1994 bis 2009 dem Deutschen Bundestag an.

Wie so oft reicht bei Friedrich Merz eine Andeutung: Seine Aussage zur Homosexualität zeigt, wie weit er inzwischen im Abseits steht. Selbst seine Unterstützer schweigen.

Manche halten Friedrich Merz für einen Zombie aus einer vergangenen Zeit. © Reichwein/​imago images Manche halten Friedrich Merz für einen Zombie aus einer vergangenen Zeit.

Friedrich Merz zehrt von der Erinnerung an damals. Eine Zeit, als es noch so was wie eine transatlantische Freundschaft gab. Eine Zeit von Steuererklärungen und Bierdeckeln. Eine Zeit, bevor die gesellschaftlichen Frontverläufe und politischen Problemlagen eine Komplexität erreichten, die die Parteien oft genug sprachlos zurücklässt. Vor dem Brexit, vor Trump, vor Fridays for Future, vor der Flüchtlingskrise und der AfD. 

Friedrich Merz spöttelt über Armin Laschets Stammbaum

  Friedrich Merz spöttelt über Armin Laschets Stammbaum "Mit Vorfahren aus großen deutschen Kaiserhäusern kann ich leider nicht dienen": Friedrich Merz hat sich zu seinem Stammbaum geäußert - kleiner Seitenhieb Richtung Armin Laschet inklusive. © Rolf Vennenbernd / dpa Friedrich Merz ist als scharfzüngiger Rhetoriker bekannt. Nun hat er sich zu einem Thema geäußert, das diese Woche Schlagzeilen machte: die Vorfahren von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet. Dessen Familie meint, direkt von Karl dem Großen abzustammen.

Friedrich Merz , Annegret Kramp-Karrenbauer oder Jens Spahn? Wer könnte der nächste CDU-Chef und damit womöglich der nächste Kanzler Deutschlands werden?

Es geht um die Nachfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel als CDU-Vorsitzende, aber im nächsten Schritt auch um eine Kanzlerkandidatur. Das sind die drei prominentesten Anwärter, Jens Spahn, Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz . (Quelle: t-online.de).

Es ist sicher kein Zufall, dass die CDUler am lautesten Merz zujubeln, die das nicht selbst miterlebt haben – weil sie da noch nicht geboren waren (wie die Mitglieder der Jungen Union) oder weil sie nur durch die Maschen eines sehr engen Zaunes rund um Osteuropa in das gute alte Merz-Land blinzelten (wie die ostdeutschen CDU-Landesverbände).

Und dann gibt es die, die nicht jubeln. Weil sie in den vergangenen Jahren, die Merz aus der Spitzenpolitik verschwunden war, vor allem einen nie gekannten Freiheitsgewinn sehen. Für Frauen – nicht nur für die, die Kanzlerin werden wollen. Für Migranten, die noch nie so selbstverständlich für ihren Platz in der Gesellschaft eingestanden sind. Für Homosexuelle, die heiraten können und, wie Jens Spahn, CDU-Chef werden wollten. Die, die nicht jubeln, sehen genau deshalb in Merz einen Zombie aus einer anderen Zeit, die vieles war, aber bestimmt nicht besser.

Friedrich Merz attackiert Bayern-Bosse: "Dummheit oder Arroganz?"

  Friedrich Merz attackiert Bayern-Bosse: Die "Rudelbildung" auf der VIP-Tribüne des FC Bayern zieht weiter ihre Kreise. Nun äußerte sich Unions-Politiker Friedrich Merz zu den TV-Bildern.Oliver Kahn, Karl-Heinz Rummenigge, Uli Hoeneß, Herbert Hainer & Co. hatten sich in der Allianz Arena allesamt direkt nebeneinandergesetzt. Gleiches galt für die Oberen der Schalker. Von Abstandhalten oder Schutzmasken in Corona-Zeiten keine Spur.

PersonCDUSeitenwechselFinanzlobby. Zuletzt vor 137 Tage von E. Martin bearbeitet. Keine Statusinformation. Friedrich Merz (* 11. November 1955 in Brilon), Wirtschaftsanwalt, Top-Lobbyist und CDU-Politiker

Friedrich Merz kennt die Finanzwelt und ist klarer Favorit der Wirtschaft. Doch genau das bietet auch viel Angriffsfläche. Kann Merz in der Mitte Mehrheiten für Friedrich Merz ! Angela Merkel spitzt ihre Lippen, sie guckt ein wenig pikiert, wie sich Anwesende erinnern, aber sie lässt die Frage wohl zum

Und das werden auch in der CDU immer mehr. Selbst sein jahrelanger Förderer und Freund Wolfgang Schäuble ließ vor ein paar Monaten im Doppelinterview mit Spahn in der ZEIT durchblicken: Is’ gut Friedrich, lass bleiben.

Merz und die Kurzarbeit

Merz’ gesamtes Comeback als Politiker wuchs aus den starken Bildern, die der ehemalige Fraktionsvorsitzende der Union im Bundestag auszulösen weiß. Und wie das bei einmal gelernten Reflexen so ist, braucht es dafür nicht viel. Im Guten wie im Schlechten.

Wenn es gut läuft, gelingt es Merz, der sich gerade zum zweiten Mal nach 2018 um den CDU-Vorsitz bewirbt, regelmäßig, die Säle im Land zum Jubeln zu bringen. Dafür reichen ihm ein paar Andeutungen, ein schiefes Lächeln hier, eine hochgezogene Augenbraue dort. Man tritt ihm sicher nicht zu nahe, wenn man sagt, dass die, die da jubeln, mit ihm die starke Assoziation verbinden zu einer Zeit, der gemeinhin die Attribute "gut" und "alt" anhaften. 

Corona, Merz und die Kanzlerfrage: Armin Laschet zu Gast bei Maischberger

  Corona, Merz und die Kanzlerfrage: Armin Laschet zu Gast bei Maischberger Kritik an seinem Corona-Management versuchte er wegzulächeln.Zuerst darf sich Laschet noch einmal kurz für die Ergebnisse der Kommunalwahl in NRW auf die Schulter klopfen. 34,3 Prozent und damit trotz 3 Prozent Verlust Wahlsieger – das versteht der Ministerpräsident als Zustimmung für seinen Kurs von “Maß und Mitte” bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie.

Friedrich Merz (CDU): "Bundeskanzlerin wird Einflussmöglichkeiten nutzen". Anlässlich des kommenden Spitzengesprächs zwischen der EU und China, fordert der CDU-Politiker Friedrich Merz eine gemeinsame Strategie und ein einheitliches Auftreten der EU-Staaten.

CDU-Politiker Friedrich Merz hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. "Ein am Sonntag bei mir durchgeführter Corona-Test ist positiv", sagte er der Merz gilt als einer von drei aussichtsreichen Kandidaten für die Nachfolge der scheidenden CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer und

Am Montag reichte Merz wieder eine Andeutung. Gegenüber der Bild-Zeitung sagte er, auf die Frage, ob ein homosexueller Kanzler für ihn ein Problem sei: "Also, ich sage mal so über die Frage der sexuellen Orientierung: Das geht die Öffentlichkeit nichts an. Solange sich das im Rahmen der Gesetze bewegt und solange es nicht Kinder betrifft – an der Stelle ist allerdings für mich eine absolute Grenze erreicht –, ist das kein Thema für die öffentliche Diskussion."

Merz' Antwort ist streng semantisch nicht homophob. Aber er muss eben nicht explizit werden: Ein schwuler Kanzler, kein Problem. Warum driftet er von Homosexualität sofort aufs Thema Pädophilie ab? Ganz so wie jene Fünfzigerjahremänner, die alles jenseits der monogamen heterosexuellen Ehe für gleichermaßen abartig und bestrafenswert hielten. In einem Interview mit der Welt schiebt er sofort nach, es sei "bösartig", so einen Zusammenhang zu konstruieren – ein Zusammenhang, den er ja allerdings selbst hergestellt hat, indem er Homosexualität und Pädophilie in einen Satz packte.

Gwyneth Paltrow arbeitet mit Anti-Falten-Injektionsmitteln zusammen. Sie begann vor ein paar Jahren mit der Verwendung von

 Gwyneth Paltrow arbeitet mit Anti-Falten-Injektionsmitteln zusammen. Sie begann vor ein paar Jahren mit der Verwendung von © Bereitgestellt von Menschen Merz Gwyneth Paltrow steigt in injizierbare Substanzen ein. Während die Goop-Gründerin, 47, einen sauberen, organischen Lebensstil bevorzugt, sagte sie zuvor , sie wäre bereit, "alles zu versuchen", wenn es um Anti-Falten-Behandlungen geht.

Friedrich Merz ist einer der Top- Kandidaten für den CDU-Vorsitz. Zur Aufbesserung der Rente will er Aktien, die der Altersvorsorge dienen, steuerlich begünstigen. Hierfür sei ein "kleiner einstelliger Milliardenbetrag" zu verkraften, sagte er der Welt am Sonntag

Friedrich Merz , der sich für den CDU-Parteivorsitz bewirbt, ist positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Er folge den Anweisungen des Gesundheitsamts und bleibe bis Ende nächster Woche unter Quarantäne, erklärte Merz .

Das Verhältnis der Union zur Homosexualität war nie einfach. So zierte sich die Bundeskanzlerin lange, die Ehe für Alle freizugeben – und stellte es ihrer Fraktion dann auch noch frei, dafür oder dagegen zu stimmen. Dass die Aufregung über die Merz-Aussage in allen CDU-Ortsverbänden ähnlich groß ausfällt wie im politischen Berlin, darf auch 2020 noch bezweifelt werden. Aber selbst wenn die Delegierten, die auf dem Parteitag einen neuen CDU-Chef bestimmen, Merz' Aussage persönlich nicht empörend finden, so bekommen sie doch mit, was das in weiten Teilen der Bevölkerung auslöst. Und die deutschlandweite Wählbarkeit spielt eben auch eine wichtige Rolle für die Frage, wen die CDU aufstellt.

Auffällig ist zudem, dass niemand Merz zur Verteidigung beispringt. Weder öffentlich – die Twitter-Schlacht um die Deutungshoheit führt sein Pressesprecher weitgehend allein – noch im Hintergrundgespräch. Zu toxisch ist scheinbar im Moment eine allzu große Nähe. Kein gutes Vorzeichen mit Blick auf seine Kandidatur.

Als Jens Spahn auf Merz' Ausfall angesprochen wurde, konnte man den Zorn förmlich in ihm aufsteigen sehen. Er würgte sich gerade noch eine schmallippige Antwort heraus: "Wenn die erste Assoziation bei Homosexualität Gesetzesfragen oder Pädophilie ist, dann müssen Sie die Frage eher an Friedrich Merz richten, würde ich sagen." Merz und Spahn, zwei Konservative aus zwei Generationen: Manchmal wird eben erst im direkten Vergleich klar, wie sehr zwei Jahrzehnte gesellschaftliche Modernisierung auch die CDU und ihr Spitzenpersonal mitgeprägt haben.

Dr. Fauci 'würde mein Geld in den Impfstoff für November / Dezember stecken'

 Dr. Fauci 'würde mein Geld in den Impfstoff für November / Dezember stecken' © Bereitgestellt von Menschen Merz Gwyneth Paltrow wird injizierbar. Während die Goop-Gründerin, 47, einen sauberen, organischen Lebensstil bevorzugt, sagte sie zuvor , sie wäre bereit, "alles zu versuchen", wenn es um Anti-Falten-Behandlungen geht. Als sie Xeomin entdeckte - ein kosmetisches Injektionsmittel, das feine Linien mit einer einzigartig gereinigten Formel glättet, die unnötige Proteine ​​entfernt - wusste Paltrow, dass es ein Match war, das im Himmel gemacht wurde.

Aber eben nicht Merz, der in gut dotierten Wirtschaftsjobs überwintert hat. Wie sehr er den Draht zur Gegenwart verloren zu haben scheint, wird an einer anderen Stelle im Bild-Interview noch deutlicher. Zur Frage der Kurzarbeit fällt Merz nichts anderes ein als: "Wir müssen aufpassen, dass wir uns nicht daran gewöhnen, dass wir ohne Arbeit leben können." Ganz so, als wäre Kurzarbeit ein staatlich finanziertes Wohlfühlprogramm und würde nicht für Hunderttausende Familien, die von Monat zu Monat leben, dramatische Gehaltseinbußen und Existenzängste bedeuten. So kann eigentlich nur reden, wer die Hartz-Reformen bestenfalls im Rückspiegel miterlebt – und alle Debatten um Work-Life-Balance und New Work verschlafen hat.

Eine Pointe hat es dann noch, wenn sich Merz im Dezember in Stuttgart auf dem CDU-Parteitag zur Wahl stellt. Die Delegierten werden wohl auf Empfehlung des Bundesvorstands die Parteisatzung ändern (möglich, dass dieser Punkt noch von der Tagesordnung fällt, weil der Parteitag von drei auf einen Tag herunter gekürzt wird): Die Lesben und Schwulen in der Union, kurz LSU, wird als Sonderorganisation anerkannt – also mit wichtigen innerparteilichen Stimmen wie der Frauenunion und der Mittelstandsunion gleichgestellt. 


Video: Kosovo kämpft gegen Corona - und Corona-Skeptiker (AFP)

CSU-Parteitag: Söder ohne Schenkelklopfer .
Spricht hier ein Kanzlerkandidat? Auf einem virtuellen Parteitag hat sich Markus Söder als Staatsmann präsentiert und seinen Führungsanspruch in der Union untermauert. © Sven Hoppe/​Reuters Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) Kein Einmarsch, keine Scheinwerfer, keine stehenden Ovationen – nichts erinnert bei dieser Rede von Markus Söder an einen normalen CSU-Parteitag. Stattdessen wirkt das Ambiente kühl. Ein wenig steif sitzt der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident an seinem Schreibtisch in der Parteizentrale in München.

usr: 1
Das ist interessant!