Welt & Politik Britischer Premier: Von Corona entlarvt

10:40  23 september  2020
10:40  23 september  2020 Quelle:   zeit.de

Rossi fliegt und Viñales siegt

  Rossi fliegt und Viñales siegt Während Weltmeister Marc Márquez zum Zuschauen verdonnert ist, kann in der MotoGP kein Pilot konstant Top-Leistungen abrufen. © Bereitgestellt von sport1.de Rossi fliegt und Viñales siegt In Abwesenheit von Weltmeister Marc Márquez geht das Schneckenrennen um den MotoGP-Titel weiter. Der Italiener Andrea Dovizioso (Ducati) behauptete die Führung im Klassement der Motorrad-Königsklasse durch einen achten Platz beim Heimrennen in Misano.

In der Pandemie gibt der britische Premier Boris Johnson eine schlechte Figur ab. Nach dem Brexit kann das nicht überraschen. Dafür ist es jetzt umso offensichtlicher.

Muss wieder mal nachbessern: der britische Premier Boris Johnson. © Peter Summers/​Getty Images Muss wieder mal nachbessern: der britische Premier Boris Johnson.

Boris Johnson kämpft um Autorität. Am Dienstag verkündete der britische Premierminister verschärfte Maßnahmen, um die zweite Corona-Welle im Land zu bremsen. Im Vereinigten Königreich sind die Infektionen innerhalb weniger Wochen wieder auf 5.000 Fälle am Tag gestiegen. Die wissenschaftlichen Berater der Regierung hatten am Montag gewarnt, im Oktober müsse mit bis zu 50.000 neuen Infektionsfällen täglich gerechnet werden, wenn die Regierung untätig bleibe.

Manchester City startet mit Sieg bei Wolves

 Manchester City startet mit Sieg bei Wolves © Reuters / MARC ATKINS Premier League - Wolverhampton Wanderers gegen Manchester City WOLVERHAMPTON, England (Reuters) - Manchester City startete mit einer 3 in die Premier League 1: 1-Sieg bei Wolverhampton Wanderers dank der Tore von Kevin De Bruyne und Phil Foden in der ersten Halbzeit sowie eines späten Treffers von Gabriel Jesus am Montag.

"Wir sind an einem gefährlichen Punkt angelangt", warnte Johnson daher an diesem Dienstag. "Wenn wir jetzt nicht gemeinsam reagieren und uns an die Regeln halten, gefährden wir unsere eigene Zukunft." Es müssten dann noch drastischere Maßnahmen folgen, die der Wirtschaft und der Bevölkerung nur noch mehr schaden würden. Die größte Waffe im Kampf gegen die neue Infektionswelle sei die Entschlossenheit jedes Einzelnen, sagte Johnson in seiner Abendansprache: "Zu keiner Zeit in unserer Geschichte hing unsere Zukunft und unsere gemeinsame Gesundheit so sehr davon ab, wie sich jeder Einzelne verhält", sagte Johnson. "Ihr milder Husten kann jemand anderem den Tod bringen."

Neu ist nun: Wer kann, soll wieder von zu Hause arbeiten. Restaurants und Bars dürfen nur noch am Tisch servieren und müssen um 22 Uhr schließen, damit die feuchtfröhliche Partystimmung aufhört, bei der sich die Leute wieder zuhauf anstecken. Masken sollen nun auch im Taxi getragen werden und im Notfall soll das Militär die Polizei entlasten, wenn die für Ordnung sorgen soll.

Halep holt sich den Titel in Rom, nachdem sich Pliskova verletzungsbedingt zurückgezogen hat

 Halep holt sich den Titel in Rom, nachdem sich Pliskova verletzungsbedingt zurückgezogen hat ROME (Reuters) - Die Spitzensaat Simona Halep gewann am Montag die Italian Open in Rom, nachdem die zweite Saat Karolina Pliskova verletzungsbedingt aus dem Finale ausgeschieden war, als sie mit 6: 0 2: 1 ausfiel . © Reuters / POOL WTA Premier 5 - Italian Open Halep ging im Eröffnungssatz mit 5: 0 in Führung, brach den Titelverteidiger dreimal und sicherte sich im vierten Spiel drei Haltepunkte bei 0: 40.

Die neuen Vorschriften sollen für sechs Monate gelten. Es ist ziemlich sicher, dass es nicht so kommen wird. Was bisher verkündet wurde, warf die Regierung immer wieder recht schnell über den Haufen. Die Regeln, wann eine Maske zu tragen ist und wen man treffen darf, ob in Haus, Garten oder Park – sie wurden so oft geändert, dass die Bevölkerung schon gar nicht mehr richtig hinhört. Johnson's lakonische Erklärung: "Das Vereinigte Königreich ist ein freiheitsliebendes Land. Den Briten kann man eben nicht einfach alles so leicht vorschreiben."

Im Hochsommer drängelte die Regierung noch, die Bürgerinnen und Bürger sollten an die Arbeitsplätze zurückkehren. Von montags bis mittwochs wurde gar das Abendessen in den Restaurants subventioniert. Damit ist es nun wieder vorbei. Ähnlich wirr die Vorgaben für die Freizeit: Familien dürfen sich treffen, aber nur sechs Personen einschließlich Kindern (in Schottland zusätzlich mit Kindern), die aber nur von zwei Familien. Das übliche Fasanen- und Entenschießen auf dem Land ist jedoch erlaubt. Der britische Humor ließ nicht lang auf sich warten: Sieben Kinder, die Enten füttern, ist verboten. Sieben Männer, die Enten erschießen, ist erlaubt.

Hinter der Premier League-Titelsequenz von Sky Sports: Wie bewerben Sie eine globale Marke?

 Hinter der Premier League-Titelsequenz von Sky Sports: Wie bewerben Sie eine globale Marke? © Bereitgestellt von FourFourTwo Virgil van Dijk, Sky Sports Premier League In jeder Premier League-Saison gibt es viel Neues - neue Vereine, neue Gesichter auf den Spielfeldern und in den Unterstanden sowie neue Trikots und Spielbälle für die Spieler. Auch die Sender stehen nicht still. Sky Sports aktualisiert seine Marke, um die Berichterstattung über die Premier League widerzuspiegeln, mit einer raffinierten neuen Titelsequenz und einem Titelsong.

Bloß die Wähler nicht gegen sich aufbringen

Den kompletten Lockdown will Johnson nicht verkünden. Der Wirtschaft geht es schon schlecht genug und die Bevölkerung ist ohnehin schon mürrisch, dass ihr die spätsommerliche Freizeitstimmung verdorben wird. Das aber ist genau der Punkt der britischen Misere. Johnson will die Wähler nicht gegen sich aufbringen. "Ich zögere emotional wirklich sehr, diese Maßnahmen jetzt zu verordnen", gab Johnson in seiner Ansprache zu. Gleichzeitig verspricht er, was er nicht einhalten kann. Erinnert sei an die bombastischen Ankündigungen des "weltbesten" Testsystems und der "umwerfenden" Impfprogramme.

Das Problem: Die Umsetzung der Politik überlässt Johnson anderen, die jedoch über wenig Fachkenntnis verfügen. Schließlich hat er sein Kabinett und seine Berater danach ausgesucht, ob sie den Brexit unterstützen, und nicht nach ihrer fachlichen Qualifikation. Die Folge: Großbritannien hat die Infektionswelle nie so unter Kontrolle gebracht wie Deutschland und steht nun vor dem Scherbenhaufen eines Testsystems, dessen Labore mit der Nachfrage nicht fertigwerden.

Verdächtiger bei tödlichem Schießen eines britischen Polizisten in kritischem Zustand

 Verdächtiger bei tödlichem Schießen eines britischen Polizisten in kritischem Zustand © Reuters / SIMON DAWSON Britischer Polizist in Haftanstalt in Südlondon erschossen LONDON (Reuters) - Der 23-jährige Verdächtige bei tödlichem Schießen eines Briten Der Polizist in einer Polizeistation befindet sich weiterhin in einem kritischen Zustand im Krankenhaus und wurde noch nicht angesprochen, sagte ein hoher Beamter am Samstag.

An der Corona-Pandemie kann die britische Bevölkerung plötzlich erkennen, welch schlechte Figur Johnson als Premierminister abgibt. Mittlerweile wird er sogar von konservativen Medien angegriffen, die ihm bisher die Treue gehalten hatten. Die Zeitungen The Times und The Telegraph lamentieren, er fühle sich überfordert, habe sich von seiner eigenen Corona-Krankheit nicht wirklich erholt, könne sich oft nicht konzentrieren. Das Leben in der Wohnung in Downing Street mit seiner jungen Verlobten und dem kleinen Baby sei zu anstrengend. Finanziell sei es auch schwierig für ihn mit einem Jahresgehalt von 150.000 Pfund. Schließlich hat er eine teure Scheidung hinter sich, muss seine Kinder aus früheren Ehen und Partnerschaften unterstützen.

Fraser Nelson, der Herausgeber des konservativen Magazins The Spectator, schrieb gar: "Vielleicht ist Johnson wirklich nur ein Schreiber, einer, der Kampagnen anführt, Leute mitreißt – aber nicht wirklich ein Kämpfer." Seine Amtszeit bestehe aus Chaos, Peinlichkeiten, Widerstand in den eigenen Reihen und der unweigerlichen Kehrtwende in der Politik. Noch härter das Urteil von Toby Young, Mitherausgeber des Spectator: "Er ist einfach nicht mehr länger in der Lage Premierminister zu sein und sollte zurücktreten, sobald der Brexit gelaufen ist." Johnson kümmere sich einfach nicht um die Details. Deshalb müsse er seine Politik immer wieder ändern.

Weitere Handball-Kontroversen, da Newcastle bei Spurs einen späten Punkt erzielt

 Weitere Handball-Kontroversen, da Newcastle bei Spurs einen späten Punkt erzielt © Reuters / ANDREW BOYERS Premier League - Tottenham Hotspur gegen Newcastle United LONDON (Reuters) Elfmeterpunkt und ein 1: 1-Unentschieden bei Tottenham Hotspur in der Premier League am Sonntag. © Reuters / ANDREW BOYERS Premier League - Tottenham Hotspur gegen Newcastle United Spurs hatte in der 25.

Diese Eigenschaften Johnsons waren freilich schon vor Corona an seiner Brexit-Politik zu erkennen. Das von ihm geplante Binnenmarktgesetz, das wichtige Regelungen des Austrittsvertrags und des Nordirlandprotokolls aushebeln soll, ist das beste Beispiel. Im Oktober 2019 unterschrieb der Premier für eine Zollgrenze in der Irischen See. Es war der einzige Ausweg, mit dem die EU und Johnson die Anforderungen des Karfreitagsabkommens mit dem Brexit in Einklang bringen konnten. Damals versprach er, was er nun nicht einhalten kann: Die Unternehmen sollten den mit der Grenze verbundenen Papierkram einfach "in den Abfalleimer" werfen können. Die Zollgrenze werde keine Konsequenzen haben. Sie will Johnson nun mithilfe des Binnenmarktgesetzes aushebeln. Die Regierung soll ermächtigt werden, auf die Ausfuhrerklärungen an der Grenze zu verzichten, und sie soll die mit der EU vereinbarten Beihilferegelungen einseitig abändern können.

Zu weit gegangen

Es heißt, Johnson habe mit der Empörung, die er mit diesem geplanten Rechtsbruch auslöste, nicht gerechnet. Nicht nur die EU, sondern auch alle fünf noch lebenden früheren Premierministerinnen und -minister kritisierten ihn in der Öffentlichkeit so vehement, wie es sonst im Vereinigten Königreich nie geschieht. Er war zu weit gegangen: Johnson hatte nicht nur seine eigene Reputation, sondern den Ruf des Landes als Rechtsstaat aufs Spiel gesetzt.

Er rettete sich am Dienstag damit, dass seine Regierung den Änderungsvorschlag der protestierenden Tories im Unterhaus unterstützte: Das Parlament wird nun zustimmen müssen, bevor die Regierung das Gesetz anwenden und internationales Recht brechen wird. Aber es ist nur ein kleiner Trost für die Konservativen, die sich von ihrem Premierminister wieder abwenden.

Richarlison hat nichts mit Mane zu tun, der französischen Liebesbeziehung von Arsenal - die skurrilen Fakten des Premier League-Wochenendes

 Richarlison hat nichts mit Mane zu tun, der französischen Liebesbeziehung von Arsenal - die skurrilen Fakten des Premier League-Wochenendes © Sebastian Frej / MB Media / Getty Images Richarlison erzielte seinen ersten Elfmeter in der Premier League bei Evertons Sieg im Crystal Palace . Die Tore flossen weiter die Premier League am Wochenende, aber nicht ganz so schnell wie am vorigen Spieltag.

Johnson hat bis zur nächsten Wahl noch fast vier Jahre Zeit. Aber ihm steht ein harter Winter bevor: Die Corona-Infektionswelle wird sich unweigerlich ausbreiten; die Verhandlungen zum Brexit werden allein aus zeitlichen Gründen nicht mehr in einem umfangreichen Handelsabkommen enden können; die Volkswirtschaft wird sich in dieser Situation nicht erholen; die Versprechungen, den Wählerinnen und Wählern – vor allem im Norden Englands – zu helfen, werden nicht in Erfüllung gehen. Mit diesen Vorgaben weitere vier Jahre zu überstehen, ist eine sehr lange Zeit.  


Video: Italien nach dem Referendum: "Ausgeprägte Abneigung gegen Politiker" (Euronews)

Coronavirus weltweit: Mehr als eine Million Corona-Tote weltweit .
Die Zahl der gemeldeten Pandemie-Opfer hat laut Johns-Hopkins-Universität die Millionenmarke überschritten - Experten gehen allerdings davon aus, dass in Wahrheit bereits sehr viel mehr Menschen an Covid-19 gestorben sind.• Die Weltgesundheitsorganisation hat die Verteilung von 120 Millionen Schnell-Testkits in armen Ländern angekündigt.

usr: 1
Das ist interessant!