Welt & Politik TV-Duell zwischen Biden und Trump: Wie ein Boxkampf

00:15  30 september  2020
00:15  30 september  2020 Quelle:   zeit.de

Donald Trump gegen Joe Biden: Drei Szenarien für den Ausgang der US-Wahl

  Donald Trump gegen Joe Biden: Drei Szenarien für den Ausgang der US-Wahl Joe Biden hat in den Umfragen einen Lauf, Donald Trump könnte am 3. November eine bittere Niederlage kassieren. Doch auch für den Präsidenten gibt es immer noch mehrere Wege zum Sieg. © DER SPIEGEL Bis zur US-Präsidentenwahl sind es nur noch etwas mehr als 40 Tage. In einigen Bundesstaaten beginnen die Wähler bereits damit, ihre Stimmen abzugeben - und Donald Trump liegt in den Umfragen weiter deutlich hinter seinem Herausforderer Joe Biden. Dessen Vorsprung war zwar schon größer, um die neun Prozentpunkte.

Trump vs. Biden: Das TV - Duell im Livestream und Fernsehen – alle Infos In verschiedenen TV - Duellen treffen Donald Trump und Joe Biden vor der US-Wahl 2020 aufeinander. Per Livestream und im TV kann die Debatte live verfolgt werden.

Trump vs. Biden: Das TV - Duell im Livestream und Fernsehen – alle Infos In verschiedenen TV - Duellen treffen Donald Trump und Joe Biden vor der US-Wahl 2020 aufeinander. Per Livestream und im TV kann die Debatte live verfolgt werden. Zwei weitere TV - Duelle zwischen Trump und Biden zur US-Wahl 2020.

Im TV-Duell treffen die beiden US-Präsidentschaftskandidaten Joe Biden und Donald Trump endlich direkt aufeinander. Die wichtigsten Antworten vor der ersten Debatte

Hier treffen Donald Trump und Joe Biden aufeinander: Debattenkulisse in Cleveland in Ohio. © Melina Mara/​The Washington Post/​Getty Images Hier treffen Donald Trump und Joe Biden aufeinander: Debattenkulisse in Cleveland in Ohio.

Wer in den vergangenen Tagen CNN einschaltete, konnte den Eindruck gewinnen, der Nachrichtensender wolle einen Boxkampf übertragen – obwohl es um eine politische Debatte zwischen den Präsidentschaftskandidaten Donald Trump und Joe Biden geht. In kurzen, mit dramatischer Musik unterlegten Clips werden die beiden gegenübergestellt. "Donald Trump versteht nichts von Ehre und Verantwortungsgefühl", sagt Biden aus dem Off, bevor der Sender einblendet, wo und wann man das TV-Duell verfolgen kann.

Amazon hat gerade einen riesigen geheimen Laufschuhverkauf

 Amazon hat gerade einen riesigen geheimen Laufschuhverkauf Die mehr als 20-jährige Personal Trainerin des verstorbenen Obersten Gerichtshofs, Ruth Bader Ginsburg, würdigte sie, als sie am Freitag im US-Kapitol lag den Boden und drei Liegestütze vor ihrem Sarg.

In zwei Tage startet das große TV - Duell zwischen den Joe Biden und Donald Trump . Der Amtsinhaber heizt die Stimmung weiter an! Trumps Taktik wäre weniger mit einem Boxkampf als mit einem Wrestling-Match zu vergleichen, sagt die „Los Angeles Times“ voraus.

Vorbereitungen zum TV - Duell zwischen Donald Trump und Joe Biden. Während der TV-Übertragung fiel der Ton aus. Die Kandidaten Gerald Ford (Republikaner) und Jimmy Carter (Demokraten) warteten rund eine halbe Stunde vor laufender Kamera darauf, dass es weitergeht.

An diesem Dienstagabend werden die beiden Präsidentschaftskandidaten, die sich seit Monaten über die Medien gegenseitig attackieren, in Cleveland zum ersten Mal vor einem Millionenpublikum aufeinandertreffen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur ersten TV-Debatte:

Worum geht es eigentlich?

TV-Duelle von Präsidentschaftskandidaten haben in den USA eine lange Tradition. 1960 traten John F. Kennedy und Richard Nixon gegeneinander an, der smarte Jungpolitiker Kennedy konnte sich gegen den sichtlich schwitzenden und verunsichert wirkenden Nixon profilieren und gewann später die Präsidentschaftswahl. Kandidaten nutzen seit Jahrzehnten die große TV-Bühne, um sich den Wählern zu präsentieren. Bis zu 100 Millionen Zuschauer werden die Fernsehdebatte an diesem Dienstag verfolgen. Eine solche Reichweite dürfte keiner der beiden Kandidaten mit seinen Wahlkampfauftritten erreichen.

New Biden-Kampagne ad jabs bei Trumps gemeldeten Einkommensteuerzahlungen in Höhe von 750 US-Dollar

 New Biden-Kampagne ad jabs bei Trumps gemeldeten Einkommensteuerzahlungen in Höhe von 750 US-Dollar Der Präsident und die Trump-Organisation haben beide die Geschichte, die kurz vor dem Präsidenten und Bidens erster Kopf-an-Kopf-Debatte am Dienstag kommt, heftig bestritten. Auf einer Pressekonferenz am Sonntag sagte Trump selbst, die Geschichte sei "eine völlig falsche Nachricht". Andere Demokraten haben Trump auf Twitter schnell wegen der Geschichte vernichtet und seinen niedrigen gemeldeten Steuersatz und die jahrelange Zahlung von Steuern für arbeitende Familien als Schande bezeichnet.

Erstes TV - Duell zwischen Donald Trump und Joe Biden. Schwer zu sagen. Für Trump wie für Biden steht viel, vielleicht alles auf dem Spiel. Die Debatte und das Ergebnis im Kampf um die Deutungshoheit des Abends werden den Wahlkampf in seinen letzten fünf Wochen prägen.

Mit Spannung wird das erste TV - Duell zwischen US-Präsident Donald Trump und Herausforderer Joe Biden erwartet, nur fünf Wochen vor der Präsidentschaftswahl. WELT-Reporterin Nancy Lanzendörfer mit einer Einschätzung.

Was sind die Startvoraussetzungen?

Der demokratische Herausforderer Joe Biden führt in landesweiten Umfragen deutlich vor Amtsinhaber Donald Trump, in den wichtigen Wechselwählerstaaten ist der Vorsprung des ehemaligen Vizepräsidenten geringer. Trump gilt vor allem wegen seines leichtfertigen Umgangs mit der Corona-Pandemie dagegen als angeschlagen.

Wie läuft die Debatte ab?

Der lagerübergreifend respektierte Fox-News-Moderator Chris Wallace wird die Moderation übernehmen. Die Debatte gliedert sich in sechs Abschnitte von jeweils 15 Minuten Länge. Es wird um die politische Bilanz beider Kandidaten, die Covid-19-Pandemie und die Neubesetzung am Supreme Court gehen. Zudem stehen die Proteste gegen Polizeirassismus, die wirtschaftliche Situation des Landes und die Kontroverse um den Ablauf der Wahl im November zur Debatte. Jeder Kandidat hat zwei Minuten Zeit, um eine Frage zu beantworten, danach gibt es eine offene Diskussion.

Unterschriftenanforderungen verzögern die Leistungen bei Behinderung der sozialen Sicherheit unnötig

 Unterschriftenanforderungen verzögern die Leistungen bei Behinderung der sozialen Sicherheit unnötig Beispiel: Die Sozialversicherungsbehörde (SSA) verlangt, dass alle Personen, die mit Hilfe eines Vertreters eine Invalidenversicherung für die soziale Sicherheit beantragen, ihre Anträge durch Einreichung eines Ausdrucks in Tinte ausfüllen. unterschriebenes Formular.

In zwei Tage startet das große TV - Duell zwischen den Joe Biden und Donald Trump . Der Amtsinhaber heizt die Stimmung weiter an! Im Interview mit dem TV-Sender „MSNBC“ unterlief Biden jetzt eine unfassbare Entgleisung: Dort warf er Trump vor, wie Nazi-Propagandaminister Joseph Goebbels zu

TV - Duell zur US-Wahl - Biden vs. Trump : Stärken, Schwächen, Fallen. Die Frage wird sein, inwieweit sich Joe Biden darauf wirklich vorbereiten kann. Wir alle wissen aber auch, wie Trump Mal um Mal mit einem nicht für möglich gehaltenen Selbstbewusstsein auf unmöglichen Positionen beharrt.

Die New York Times hat passend zur Debatte Details zu Trumps kreativen Steuervermeidungsstrategien und dessen defizitärer Unternehmenstätigkeit enthüllt. Auch dieses Thema dürfte den Abend prägen. Einen Livefaktencheck wird es nicht geben, das dürfte vor allem dem Amtsinhaber zugutekommen, der laut Datenbank der Washington Post in den ersten dreieinhalb Jahren seiner Präsidentschaft mehr als 20.000 Mal falsche oder irreführende Aussagen getroffen hat.

Was sind die Stärken und Schwächen von Donald Trump?

Amtsinhaber Trump dominierte im Vorwahlkampf 2016 die Debatten der Republikaner. Mit persönlichen Angriffen auf Konkurrenten und unterhaltsamen Witzen konnte der erfahrene Entertainer auch in den TV-Duellen gegen Hillary Clinton punkten. Die gut vorbereitete Präsidentschaftskandidatin der Demokraten hatte zwar in den Augen der politischen Beobachter die besseren Argumente. Dennoch gelang es ihr nicht, Trumps Rhetorik und sein eher dünnes politisches Programm zu entlarven. Trump zeigte sich schlagfertig. Bezeichnend war ein Schlagabtausch während der zweiten Debatte. Clinton sagte: "Es ist wirklich gut, dass jemand mit dem Temperament Donald Trumps in diesem Land nicht über Gesetze bestimmt." Daraufhin fügte Trump unter dem Jubel des TV-Publikums hinzu: "Weil Sie (Clinton) sonst längst im Knast wären."

hoffen, dass die erste Debatte die von Biden sein wird. Aber kann er cool bleiben?

 hoffen, dass die erste Debatte die von Biden sein wird. Aber kann er cool bleiben? Die Demokraten von B Zwischen Präsident Trump, der niedrige Erwartungen an die Debattenleistung von Joe Biden und den historischen Präzedenzfall der amtierenden Präsidenten stellt, die in der ersten Präsidentendebatte nicht gut abschneiden, sind die Demokraten optimistisch, dass die erste Begegnung zwischen den Kandidaten der großen Partei die Niederlage von Biden sein wird.

TV - Duelle entscheiden das US-Präsidentenrennen selten, im aktuellen Wahlkampf ist das Zusammentreffen Donald Für Trump ist es eine Stunde der Wahrheit, weil er im Juli im Interview mit demselben Fernsehmann, der jetzt die Debatte moderiert, schwer ins Schleudern gekommen ist.

Der US-Wahlkampf befindet sich in vollem Gange und am 3. November finden dann die US-Präsidentschaftswahlen statt. Nun kommt es zwischen US-Präsident Donald Trump und Herausforderer Joe Biden zum TV - Duell . Es dürfte ein spannender Verbal-Fight werden.

Trumps Schwäche ist seine politische Bilanz. Im Gegensatz zu Clinton kann Joe Biden jeden der zahlreichen Fehltritte Trumps in den vergangenen vier Jahren als Präsident thematisieren. Vor allem das katastrophale Management der Corona-Krise wird der Herausforderer immer wieder ansprechen.

Was sind die Stärken und Schwächen von Joe Biden?

Selbst politische Gegner attestieren dem Politikveteranen aus Delaware einen gewissen Charme und Biden arbeitet seit Monaten an seiner Inszenierung als eine Art "Vater der Nation", der in Krisenzeiten mit ruhiger Hand regiert – und nicht so erratisch wie sein Gegner. Doch damit enden Bidens Stärken weitgehend.

In den Vorwahldebatten gab Biden eine schlechte Figur ab. Mehrfach unterbrach er sich selbst und konnte den Angriffen seiner Gegner – besonders seiner jetzigen Vizepräsidentschaftskandidatin Kamala Harris – nur wenig entgegensetzen. Der 77-Jährige verhaspelt sich häufig, wirft Sätze und Fakten durcheinander. Bei YouTube kursieren zahlreiche Zusammenschnitte seiner verbalen Aussetzer. Sein Kampagnenteam versucht deshalb seit Monaten, ihn nur in kontrollierter Umgebung mit der Presse und Wählern in Kontakt treten zu lassen. Biden wird versuchen, eingeübte Argumente und Phrasen vorzubringen und läuft deshalb Gefahr, sich von Trumps schlagfertigen und persönlichen Angriffen verunsichern zu lassen und den Faden zu verlieren. Schon vor der Debatte hat Trump versucht Biden vorzuführen, indem er einen Drogentest seines Konkurrenten verlangte und andeutete, dass dieser ohne Aufputschmittel nicht dazu in der Lage sei, mit ihm zu diskutieren. Die Frage ist, ob es Biden gelingt, sich nicht provozieren zu lassen.

Warum Trump die Debatte in Brand gesteckt hat

 Warum Trump die Debatte in Brand gesteckt hat Es ist nicht so, als wäre Trump neu in diesem Bereich oder hätte sich diesen Ereignissen zuvor nicht schlauer gestellt. In den Jahren 2015 und 2016 während der Vorwahlen des republikanischen Präsidenten, als es ein riesiges Kandidatenfeld gab, nutzte Trump Theater, Namensgebung und einen populistischen Standpunkt zu Einwanderung und Handel, um sich selbst zum Zentrum jeder Debatte zu machen. Er ging als Wahlleiter fast von Draht zu Draht und gewann die Nominierung seiner Partei.

Wie wichtig sind die TV-Debatten für die Wahl am 3. November?

Die Hollywood-artige Inszenierung des "Duells" deutet bereits darauf hin, dass die Debatte weniger der politischen Willensbildung als der Unterhaltung dient. Gute Argumente bleiben dabei selten im Gedächtnis, in den Medien werden meistens eher persönliche Angriffe und Schlagabtausche diskutiert. Für Wähler sind die TV-Übertragungen dagegen eher irrelevant. Laut einer aktuellen Umfrage der Monmouth University erwarten nur drei Prozent der Wähler, dass Äußerungen in der Debatte mit hoher Wahrscheinlichkeit ihre Wahlentscheidung beeinflussen werden. Vor vier Jahren waren die Ergebnisse ähnlich. Laut einer aktuellen Umfrage der Quinnipiac University gibt es ohnehin nur noch knapp drei Prozent Unentschiedene unter Wählern, die wahrscheinlich ihre Stimme abgeben werden. Allerdings geben knapp drei Viertel der Befragten an, sich die Debatte zumindest anschauen zu wollen.

Wie geht es nach dem Rededuell weiter?

Mehrere Nachrichtensender und sonstige TV-Stationen werden die Debatte übertragen. Moderatoren und geladene Experten werden anschließend die "Performance" der Kandidaten analysieren. In der kommenden Woche diskutieren dann die beiden Vizepräsidentschaftskandidaten Kamala Harris und Mike Pence. Mitte Oktober gibt es zwei weitere Debatten zwischen Trump und Biden.


Video: Trump gegen Biden: Die erste TV-Debatte (Euronews)

Awesome abs of Hollywood .
Video: Rennen um das Weiße Haus: Trump und Biden treffen in chaotischer erster Debatte aufeinander (Frankreich 24) Ihr Browser unterstützt dieses Video nicht Von Trevor Hunnicutt © Reuters / KEVIN LAMARQUE Demokratischer US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden-Kampagnen in Gettysburg, Pennsylvania GETTYSBURG, PA (Reuters) - Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden reiste am Dienstag zum Ort einer der blutigsten Schlachten des US-Bürgerkriegs und versprach, die Politik beiseite zu lege

usr: 3
Das ist interessant!