Welt & Politik Fast 140 Flüchtlinge aus Griechenland in Hannover gelandet

14:29  30 september  2020
14:29  30 september  2020 Quelle:   msn.com

Tausende demonstrieren für Flüchtlingsaufnahme

  Tausende demonstrieren für Flüchtlingsaufnahme Zu der Kundgebung in Berlin hatten unter anderen Pro Asyl und die Seebrücke Berlin aufgerufen. Viele Bundesländer und Kommunen wollten Flüchtlinge aufnehmen. Das dürfe die Bundesregierung nicht blockieren, hieß es. © Christian Mang/Reuters Angemeldet waren 3000 Teilnehmer, tatsächlich kamen rund 5000 Menschen zu der Kundgebung Die Polizei sprach von einer Zahl im "mittleren vierstelligen Bereich", angemeldet waren 3000 Teilnehmer. Auf Plakaten waren Slogans wie "Wir haben Platz!" und "Seehofer, sei ein Christ" zu lesen. Ein kleines Mädchen hielt die Forderung "Lasst die Leute rein" in die Höhe.

Asylanträge von Flüchtlingen aus Griechenland . Griechenland ist eines der nicht wenigen Länder, in das nicht nur Flüchtlinge einwandern. Im Jahr 2015 lebten 1.242.514 Immigranten in Griechenland . Dies sind alle Einwohner, die dauerhaft im Land leben, aber in einem anderen Land geboren wurden.

Wie das Bundesinnenministerium in Berlin mitteilte, landete die Maschine am Vormittag in Hannover . Die unbegleiteten Minderjährigen sollen nun Insgesamt sollen in den kommenden Wochen 1.600 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Griechenland in andere EU-Staaten gebracht werden.

Am Mittwoch sind 139 Flüchtlingen aus Griechenland, die Deuschland aufnehmen will, in Hannover gelandet. Dazu gehören 51 unbegleitete Minderjährige, die vom Brand des Flüchtlingslgers Moria auf Lesbos betroffen waren. © ANGELOS TZORTZINIS Am Mittwoch sind 139 Flüchtlingen aus Griechenland, die Deuschland aufnehmen will, in Hannover gelandet. Dazu gehören 51 unbegleitete Minderjährige, die vom Brand des Flüchtlingslgers Moria auf Lesbos betroffen waren.

Deutschland hat am Mittwoch 139 Flüchtlinge aus griechischen Lagern aufgenommen. Zu der Gruppe, die per Flugzeug in Hannover ankam, zählen 51 unbegleitete Minderjährige, die vom Brand des Flüchtlingslagers Moria auf Lesbos betroffen waren, wie das Bundesinnenministerium mitteilte. Bei den restlichen Ankömmlingen handelt es sich um 17 kranke Kinder mit ihren Kernfamilien - insgesamt 88 Menschen.

60 Jahre Mali - und eine ungewisse Zukunft

  60 Jahre Mali - und eine ungewisse Zukunft Malis Unabhängigkeit jährt sich in unruhigen Zeiten: Nach dem jüngsten Putsch ist die Machtfolge noch nicht geklärt. Experten sehen darin die Fortsetzung von Problemen, die so alt sind wie Mali selbst. © Getty Images/AFP/M. Konate Nach dem Putsch feierten Anhänger des Nationalkomitees CNSP auf dem Unabhängigkeitsplatz in Bamako Selten dürfte ein 60. Jahrestag der Unabhängigkeit so ungelegen kommen wie in Mali: Nach dem Putsch vor einem Monat scheint der Sahelstaat von politischer Stabilität immer noch weit entfernt.

In Hannover sind heute die ersten syrischen Flüchtlinge gelandet , die legal auf direktem Weg aus der Türkei in die Europäische Heute kommen die ersten 35 Flüchtlinge aus Syrien in Hannover an. Letztes Jahr kamen in Deutschland fast 1,1 Millionen Flüchtlinge an. 40 Prozent davon waren Syrer.

Flüchtlinge aus griechischen Flüchtlingslagern steigen dem Flugzeug am Flughafen Kassel-Calden (Kassel Airport). Hintergrund ist ein Koalitionsbeschluss der Bundesregierung vom März, schwer kranke Kinder sowie engen Verwandte aus Flüchtlingslagern in Griechenland aufzunehmen.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte sich schon vor einiger Zeit bereit erklärt, insgesamt 243 kranke Kinder mit ihren Kernfamilien aus Griechenland in Deutschland aufzunehmen. Zu diesem Kontingent gehören die am Mittwoch eingetroffenen 17 Kinder samt Familien.

Darüber hinaus hatte die Bundesregierung angekündigt, sich nach dem Brand auf Lesbos an der Aufnahme von 400 unbegleiteten Minderjährigen zu beteiligen, die von der griechischen Regierung auf das Festland transferiert wurden. Deutschland wird davon bis zu 150 unbegleitete Minderjährige aufnehmen - zu dieser Gruppe gehören die 51 am Mittwoch eingetroffenen unbegleiteten Minderjährigen.

Die Bundesregierung hatte zudem entschieden, weitere 1553 Familienangehörige von den griechischen Inseln aufzunehmen, deren Schutzberechtigung von der griechischen Regierung bereits festgestellt wurde. Ihre Aufnahme solle zeitnah beginnen, teilte das Innenministerium mit.

Die Flüchtlinge sollen auf die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Niedersachsen, Hessen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein verteilt werden. Grundlage ist ein gemeinsames Bund-Länder-Konzept, das in Abstimmung mit allen Ländern entwickelt wurde. Dabei werden auch Kriterien wie familiäre Bindungen und besondere medizinische Bedarfe berücksichtigt.

Insgesamt wurden den Ministeriumsangaben zufolge in diesem Jahr bereits 609 Flüchtlinge, darunter 104 unbegleitete Minderjährige und 142 kranke Kinder, per Flugzeug von Griechenland nach Deutschland gebracht.

jp/pw

Nawalny macht Putin für Giftanschlag verantwortlich .
Der russische Regierungskritiker Alexej Nawalny erholt sich mehr und mehr von seiner Vergiftung. Der 44-Jährige will wieder zurück nach Russland, obwohl er Präsident Putin als Drahtzieher des Attentats sieht. © Navalny/Instagram/dpa/picture-alliance Alexej Nawalny auf einer Parkbank in Berlin Der Kremlgegner Alexej Nawalny sagte in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel", nur die unter direktem Befehl von Wladimir Putin stehenden Chefs der Geheimdienste - Inlandsgemeindienst FSB, Militärgeheimdienst GRU und Auslandsgeheimdienst SWR - hätten Zugriff auf das tödliche Nervengift Nowitschok.

usr: 3
Das ist interessant!