Welt & Politik Macron hält TV-Ansprache zu Lockerung der Corona-Auflagen

06:25  24 november  2020
06:25  24 november  2020 Quelle:   msn.com

Vorerst keine Lockerung der Corona-Auflagen?

  Vorerst keine Lockerung der Corona-Auflagen? Der Anstieg der Corona-Neuinfektionen scheint sich zu verlangsamen. Von einem Rückgang kann aber keine Rede sein. Die Chancen steigen, dass der Corona-Gipfel am Montag eine Fortführung des Teil-Lockdowns beschließt. © Andreas Gebert/Getty Images Gähnende Leere: Ein geschlossenes Restaurant vor dem geschlossenes Opernhaus in München Am Montag wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und die 16 Ministerpräsidenten der Bundesländer in einer Videokonferenz eine Zwischenbilanz der Ende November beschlossenen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ziehen.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will sich am Dienstag zu einer möglichen Lockerung der Corona -Beschränkungen äußern (20 Uhr). In seiner TV - Ansprache dürfte sich Macron auch zur Impfstrategie äußern. In Frankreich wurden rund 49.000 Todesfälle im Zusammenhang mit dem

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat eine Lockerung der strikten Corona -Einschränkungen in Aussicht gestellt. Am kommenden Dienstag werde Macron bei einer TV - Ansprache "Klarheit" schaffen und eine "Richtung" geben, sagte sein Sprecher Gabriel Attal am Sonntag der Zeitung

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will sich am Dienstag zu einer möglichen Lockerung der Corona-Beschränkungen äußern (20 Uhr). In einer Fernsehansprache will Macron den weiteren Kurs erläutern. Der Anstieg der Infektionszahlen hatte sich zuletzt deutlich verlangsamt. Seit gut drei Wochen gelten strenge Ausgangsbeschränkungen in Frankreich.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will sich am Dienstag zu einer möglichen Lockerung der Corona-Beschränkungen äußern. Der Anstieg der Infektionszahlen hatte sich zuletzt deutlich verlangsamt. Seit gut drei Wochen ist Frankreich im Lockdown. © Ludovic MARIN Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will sich am Dienstag zu einer möglichen Lockerung der Corona-Beschränkungen äußern. Der Anstieg der Infektionszahlen hatte sich zuletzt deutlich verlangsamt. Seit gut drei Wochen ist Frankreich im Lockdown.

Ab Anfang Dezember dürften nach Angaben aus Macrons Umfeld zunächst eine Reihe von Geschäften wieder öffnen. Zu den Feiertagen könnte es den Franzosen dann erlaubt werden, ihre Familien zu besuchen. In seiner TV-Ansprache dürfte sich Macron auch zur Impfstrategie äußern. In Frankreich wurden rund 49.000 Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus registriert.


Video: Abkehr von der Lockerheit: Schweden schränkt die Freiheit ein (Euronews)

lob/ck

Keine Silvesterparty am Brandenburger Tor .
Bis zuletzt hatten viele gehofft - doch wegen der Corona-Pandemie geht es nicht: Die traditionelle Silvesterfeier in Berlin findet ohne Publikum statt. Andere Corona-Auflagen in Deutschland bleiben wohl. Ein Überblick. © Imago Images/Photopress Müller Ein rauschendes Fest: Silvester 2019 vor dem Brandenburger Tor in Berlin Die Feier in Berlin gilt als größte Silvesterparty Deutschlands. Den Wechsel ins Jahr 2020 hatten auf der Festmeile zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule mehrere Hunderttausend Menschen miterlebt. Doch in diesem Jahr ist alles anders.

usr: 0
Das ist interessant!