Welt & Politik "Wir haben das Schlimmste überstanden"

01:50  25 november  2020
01:50  25 november  2020 Quelle:   dw.com

Corona-Infektion überstanden: Handball-Bundestrainer Groener gesund

  Corona-Infektion überstanden: Handball-Bundestrainer Groener gesund Henk Groener hat seine Corona-Infektion überstanden. Nun steht der Coach vor der Rückkehr zum deutschen Handball-Nationalteam bei der Europameisterschaft. © Bereitgestellt von sport1.de Corona-Infektion überstanden: Handball-Bundestrainer Groener gesund Die deutschen Handballerinnen können bei der EM in Dänemark zeitnah wieder auf die Unterstützung von Bundestrainer Henk Groener zählen.Der Niederländer wurde am Donnerstag nach seiner Corona-Infektion erstmals negativ getestet und darf somit die Reise in den deutschen Spielort Kolding antreten. Das teilte der Deutsche Handballbund (DHB) am Freitag mit.

"Dritte Welle vermeiden". " Wir haben das Schlimmste überstanden ", erklärte Macron. "Der Höhepunkt der zweiten Welle ist vorbei." Die Bemühungen zur Eindämmung des Coronavirus hätten sich ausgezahlt - man müsse diese aber nun fortsetzen. "Wir müssen alles tun, um eine dritte Welle

Wir verwenden Cookies, um unser Angebot für Sie zu verbessern. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der französische Präsident Emmanuel Macron kündigt eine Lockerung der strengen Corona-Auflagen in seinem Land an. Schritt für Schritt soll das öffentliche Leben wieder hochgefahren werden.

Provided by Deutsche Welle © Sadak Souici/Le Pictorium Agency/ZUMAPRESS/picture alliance Provided by Deutsche Welle

Schon ab kommenden Samstag dürfen alle Geschäfte in Frankreich unter Hygiene-Auflagen wieder öffnen, wie Staatschef Emmanuel Macron (Artikelbild) in einer Fernsehansprache mitteilte. Zudem können die Bürger dann ihre Häuser wieder länger verlassen - nämlich drei Stunden täglich im Umkreis von 20 Kilometern. Zuletzt war ihnen das nur eine Stunde am Tag im Radius von einem Kilometer erlaubt, wenn kein triftiger Grund vorlag wie die Fahrt zur Arbeitsstätte oder ein zwingender Arztbesuch. Auch Gotteshäuser können vom Wochenende an wieder öffnen, Messen sind aber nur mit maximal 30 Gläubigen erlaubt.

Totti meldet sich nach Corona-Infektion zurück

  Totti meldet sich nach Corona-Infektion zurück Nach Spekulationen über seinen Gesundheitszustand hat sich Italiens Fußball-Legende Francesco Totti auf Instagram zu Wort gemeldet. «Jetzt habe ich mich erholt und kann euch mit Erleichterung sagen, dass ich Covid hatte und es kein Spaziergang war», schrieb der 44-Jährige auf der Social-Media-Plattform. Die Diagnose sei eine beidseitige Lungenentzündung durch eine Corona-Infektion gewesen. Der Weltmeister von 2006 hatte nach eigenen Angaben Fieber und eine niedrige Sauerstoffsättigung. In der Folge hatte er sich für gut zwei Wochen zu Hause auskuriert. Jetzt seien diese «langen 15 Tage» vorbei.

Die allgemeinen Ausgangsbeschränkungen sollen nach Macrons Worten am 15. Dezember enden, wenn die Infektionszahlen weiter sinken. Sie sollen dann von einer Sperrstunde zwischen 21 Uhr und sieben Uhr morgens abgelöst werden. An Heiligabend und Silvester sollen sich die Menschen aber frei bewegen können. Auch Reisen zur Familie sollen zu Weihnachten unbegrenzt erlaubt sein.

Eingang zum Louvre Museum in Paris: Bekommt Mona Lisa ab Mitte Dezember wieder Besuch? © picture-alliance/dpa/C. Ena Eingang zum Louvre Museum in Paris: Bekommt Mona Lisa ab Mitte Dezember wieder Besuch?

Für Kinos, Theater und Museen ist die Wiedereröffnung ebenfalls für den 15. Dezember vorgesehen. Bars und Restaurants sollen länger geschlossen bleiben - nach den Plänen der Regierung bis zum 20. Januar. Ebenfalls wohl erst im kommenden Jahr dürften die französischen Skigebiete wieder öffnen.

Indiens Wachstumsmotor stottert

  Indiens Wachstumsmotor stottert Harte Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie haben Indiens Volkswirtschaft zu einer Vollbremsung gezwungen. Das haben auch deutsche Unternehmen zu spüren bekommen. Wie schnell kommt das Land wieder auf die Beine? © Getty Images/AFP/A. Sankar Provided by Deutsche Welle Es ist eine Premiere für Asiens drittgrößte Volkswirtschaft: Nach zwei Minus-Quartalen steckt Indien jetzt offiziell in einer Rezession - das erste Mal, seit im Jahr 1996 erstmals solche Konjunkturdaten erhoben wurden.

"Dritte Welle vermeiden"

"Wir haben das Schlimmste überstanden", erklärte Macron. "Der Höhepunkt der zweiten Welle ist vorbei." Die Bemühungen zur Eindämmung des Coronavirus hätten sich ausgezahlt - man müsse diese aber nun fortsetzen. "Wir müssen alles tun, um eine dritte Welle und eine neue Ausgangssperre zu vermeiden", betonte der Präsident.

Seit Verhängung des neuen Lockdowns vor dreieinhalb Wochen hatten sich die Infektionszahlen in Frankreich deutlich verlangsamt. Zu Wochenbeginn war die Zahl der registrierten Neuinfektionen erstmals seit Ende September wieder unter die Marke von 5000 binnen 24 Stunden gefallen, die Macron vor vier Wochen als Ziel ausgegeben hatte. Die Zahl der Corona-Toten stieg unterdessen über die Marke von 50.000. Frankreich zählt zu dem am schlimmsten von der Pandemie getroffenen Staaten in Europa.

wa/fw (afp, dpa, rtr)

„Dem Tod ins Auge gesehen“ - Grosjeans Gedanken im Feuer .
Erstmals nach seinem Feuerunfall in Bahrain hat Romain Grosjean ein Interview gegeben. Der Franzose schildert auf dramatische Weise, welche Gedanken ihm nach seinem Einschlag und im Feuer durch den Kopf schossen.Der Unfallpilot liegt seit Sonntagabend in einem Bahrainer Krankenhaus. Dort werden seine Brandverletzungen an den Händen behandelt. Sie sind dick eingewickelt. Auch der linke Fuß trägt einen Verband. Grosjean hatte ihn sich verstaucht, als er ihn aus dem Rennschuh zerrte, der sich in den Pedalen verklemmt hatte. Die Mediziner haben ihm zudem das linke Knie verbunden.

usr: 1
Das ist interessant!