Welt & Politik Valéry Giscard d'Estaing - ein europäischer Visionär

13:00  03 dezember  2020
13:00  03 dezember  2020 Quelle:   dw.com

Haalands Kumpel Sörloth: 20 Millionen Euro für - nichts?

  Haalands Kumpel Sörloth: 20 Millionen Euro für - nichts? Alexander Sörloth kommt nach seinem Wechsel zu RB Leipzig nicht in Tritt. Sein Landsmann Erling Haaland hat ihm in der Heimat bereits den Rang abgelaufen. © Bereitgestellt von sport1.de Haalands Kumpel Sörloth: 20 Millionen Euro für - nichts? Vier Tore erzielte Norwegens Shootingstar Erling Haaland für Borussia Dortmund am vergangenen Wochenende in Berlin. Sein Kumpel und Landsmann Alexander Sörloth ging für RB Leipzig in Frankfurt leer aus - mal wieder. Von einer "seltenen Verbindung" zu seinem vier Jahre jüngeren Kumpel Haaland hatte Sörloth jüngst bei der norwegischen Nationalmannschaft gesprochen.

Nun ist Frankreichs früherer Präsident Valéry Giscard d ' Estaing 94-jährig an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Das Konzept einer europäischen Verfassung war damit gescheitert, einige Kernpunkte aber überlebten und wurden zwei Jahre später in den Reformvertrag von Lissabon

Valéry Giscard d ' Estaing : Frankreichs früherer Präsident an Folgen von Covid-19 gestorben. Er war ein überzeugter Europäer und äußerte sich bis ins hohe Alter zur Von 2002 an führte Giscard den EU-Reformkonvent, der zur Erneuerung der Europäischen Union einen Verfassungsentwurf vorlegte.

Er war einer der Väter des Euro, doch seine Vision eines noch engeren Europas scheiterte. Nun ist Frankreichs früherer Präsident Valéry Giscard d'Estaing 94-jährig an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.

Provided by Deutsche Welle © Morris MacMatzen/REUTERS Provided by Deutsche Welle

Vielleicht war es der dunkelste Tag in seiner politischen Laufbahn, ganz sicher aber eine tiefe Kränkung und persönliche Niederlage: Das "Non" der Franzosen in der Volksabstimmung zur Europäischen Verfassung hat Valéry Giscard d'Estaing noch lange nach dem 29. Mai 2005 beschäftigt. Als Präsident des europäischen Verfassungskonvents hatte er die widerstrebenden Interessen von damals 25 EU-Staaten zusammengeführt und sein politisches Gewicht für diesen großen Integrationsschritt in die Waagschale geworfen.

Tony Hsieh, ehemaliger CEO von Zappos und „enormer Visionär“, stirbt im Alter von 46 Jahren.

 Tony Hsieh, ehemaliger CEO von Zappos und „enormer Visionär“, stirbt im Alter von 46 Jahren. Tony Hsieh, ehemaliger CEO von Zappos, starb am Freitag friedlich und umgeben von einer Familie DTP Companies, ein in Las Vegas ansässiges Unternehmen, für das Hsieh als Visionär fungierte. © David Paul Morris / Bloomberg über Getty Images Tony Hsieh spricht auf der Skybridge Alternatives (SALT) -Konferenz in Las Vegas, Nevada, im Jahr 2017. Hsieh, 46, starb an den Folgen eines Hausbrands in Connecticut, als er dort war Gastfamilie, so Fazio.

Valéry Giscard d ' Estaing überlebte seine Nachfolger François Mitterrand und Jacques Chirac. Nun starb der frühere französische Träger des Karlspreises. Von 2002 an führte Giscard d ' Estaing den EU-Reformkonvent, der zur Erneuerung der Europäischen Union einen Verfassungsentwurf vorlegte.

Giscard d ’ Estaing , Valéry . [* 2.2.1926] frz. Politiker. Dennoch Offenheit gegenüber Supranationalität, daher für Direktwahlen zum Europäischen Parlament und Mitinitiator des Europäischen Währungssystems (EWS) mit dem ECU als Verrechnungseinheit.

An der Tragweite des Vorhabens ließ er keine Zweifel: "Lassen Sie uns jetzt von Europa träumen", warb der bürgerlich-liberale Politiker um Unterstützung bei seinen Landsleuten. Doch die Franzosen, so war er sich in der Rückschau sicher, missbrauchten die Abstimmung als ein auch innenpolitisch motiviertes Protestvotum.

Das Konzept einer europäischen Verfassung war damit gescheitert, einige Kernpunkte aber überlebten und wurden zwei Jahre später in den Reformvertrag von Lissabon geschrieben - ganz im Sinne des politischen Strategen Giscard, der dem "Projekt Europa" einen wichtigen Teil seines Lebens widmete.

Bei der Eroberung von Konstanz sitzt er im ersten Panzer

Für die Einigung Europas und eine enge deutsch-französische Freundschaft kämpfte Valéry Giscard d'Estaing auch vor dem Hintergrund seiner eigenen Vergangenheit. Geboren in Koblenz am 2. Februar 1926 als Sohn eines Offiziers der Besatzungsarmee, gelangt Giscard 1945 als junger Soldat mit den Streitkräften des Freien Frankreichs wieder nach Deutschland. Krieg und Feindschaft zwischen den beiden großen Mächten Kontinentaleuropas: Das war die Konstellation in Europa, als Giscard seine Karriere begann.

Der frühere CEO von Zappos, Tony Hsieh, wurde von seinen Kollegen und Bekannten als „sanfte Seele“ bezeichnet.

 Der frühere CEO von Zappos, Tony Hsieh, wurde von seinen Kollegen und Bekannten als „sanfte Seele“ bezeichnet. Tony Hsieh. Die -Kollegen von Tony Hsieh haben dem im Alter von 46 Jahren verstorbenen populären Unternehmer Tribut gezollt. Der frühere Zappos-Manager Alfred Lin erinnerte sich an Hsieh als "sanfte Seele" und sagte: "Wir werden uns an Tony dafür und an das Glück erinnern, das er hat zu so vielen Menschen gebracht. " Das Paar arbeitete zum ersten Mal zusammen, als es LinkExchange mitbegründete, das es für 265 Millionen US-Dollar an Microsoft verkaufte.

De Valéry Marie René Giscard d ' Estaing , gebuer den 2. Februar 1926 zu Koblenz, a Frankräich dacks just VGE genannt, ass e franséische Politiker (UDF). Hie war vun 1974 bis 1981 Staatspresident vu Frankräich.

Früherer französischer Präsident Valéry Giscard d ' Estaing ist tot. Giscard d ' Estaing war ein überzeugter Europäer und äußerte sich in der französischen Von 2002 an führte Giscard den EU-Reformkonvent, der zur Erneuerung der Europäischen Union einen Verfassungsentwurf vorlegte.

Giscard bei der Wahl 1974: Jüngster Präsident in der Geschichte der französischen Republik © AFP/Getty Images Giscard bei der Wahl 1974: Jüngster Präsident in der Geschichte der französischen Republik

Das Rüstzeug für seinen schnellen Aufstieg im französischen Staatsdienst erwarb sich der später vierfache Familienvater an gleich zwei der renommiertesten Elite-Hochschulen des Landes. Mit 30 wechselte der Beamte von der Verwaltung in die Politik, wo er als brillanter Kopf schnell auf sich aufmerksam machte: erst als Staatssekretär, dann als Finanzminister, und schließlich - nach dem überraschenden Tod von Präsident Georges Pompidou - wurde Valéry Giscard d'Estaing 1974 mit 48 Jahren der jüngste Präsident in der Geschichte der französischen Republik.

Liberale Reformen für Frankreich


Galerie: Merkel: 15 Kanzlerinnenjahre (dw.com)

Im Elysée präsentierte sich der "Neue" als Modernisierer: Er liberalisierte das Abtreibungsrecht, senkte das Alter der Volljährigkeit von 21 auf 18 Jahre und kämpfte für ein neues Scheidungsrecht. Doch in seine Amtszeit fielen auch die Ölkrise und ein Anstieg der Arbeitslosigkeit.

Französischer Altpräsident: Giscard d'Estaing gestorben

  Französischer Altpräsident: Giscard d'Estaing gestorben Der liberal-konservative Politiker war Staatspräsident von 1974 bis 1981.Der Altpräsident war erst Mitte des Monats nach einem fünftägigen Aufenthalt aus dem Krankenhaus im westfranzösischen Tours entlassen worden. Giscard d'Estaing war ein überzeugter Europäer und äußerte sich in der französischen Öffentlichkeit bis ins hohe Alter zu EU-Fragen.

Valéry Giscard d ' Estaing . Alle Beiträge. Valéry Giscard d ' Estaing will dem Europäischen Ratspräsidenten künftig weniger Macht zusprechen. Der frühere französische Staatspräsident und amtierende Präsident des Europäischen Verfassungskonvents, Valery Giscard d ' Estaing , ist mit

Valéry René Marie Georges Giscard d ’ Estaing ( 2. Februar 1926 in Koblenz) ist ein ehemaliger französischer Politiker und früheres Mitglied der Résistance. d ' Estaing kam in Koblenz auf die Welt, wo sein Vater Edmond Giscard d ' Estaing während der Besetzung des Rheinlandes durch französische

Besonders zu schaffen machte ihm die politische Konkurrenz im eigenen Lager. Sein umtriebiger erster Premierminister Jacques Chirac sorgte durch eine eigene Parteigründung mit dafür, dass der bürgerlich-liberale Präsident 1981 den Elysée-Palast nach nur einer Amtszeit wieder verlassen musste. Die Affäre um geschenkte Diamanten afrikanischer Diktatoren beschädigte darüber hinaus sein Ansehen in der Öffentlichkeit.

Staatslenker Giscard und Schmidt (1974): Freundschaft bis ins hohe Alter © Keystone/Hulton Archive/Getty Images Staatslenker Giscard und Schmidt (1974): Freundschaft bis ins hohe Alter

War die Reform des Staates bei Amtsantritt sein wichtigstes Anliegen, konzentrierte sich Giscard schnell auf die Außenpolitik. Mit dem deutschen Bundeskanzler Helmut Schmidt bildete der Franzose ein schlagkräftiges Duo, das mit dem Europäischen Währungssystem die Grundlagen für die Gemeinschaftswährung Euro legte und den Einigungsprozess auf dem Kontinent vorantrieb. Auch die Treffen der westlichen Staats- und Regierungschefs in kleiner Runde (G7) gehen auf seine Initiative zurück.

Der frühere französische Präsident Valéry Giscard d'Estaing (94) stirbt an Covid

 Der frühere französische Präsident Valéry Giscard d'Estaing (94) stirbt an Covid PARIS - Valéry Giscard d'Estaing, der von 1974 bis 1981 Präsident Frankreichs, der sich für die europäische Integration einsetzte, starb am Mittwoch. Er war 94 Jahre alt. © Bereitgestellt von NBC News Giscard d'Estaings Büro sagte, er sei in seinem Familienheim in der Region Loir-et-Cher in Zentralfrankreich gestorben, nachdem COVID-19 unter Vertrag genommen hatte. "In Übereinstimmung mit seinen Wünschen wird seine Beerdigung unter strenger Privatsphäre stattfinden", sagte sein Büro.

Schlagzeilenträchtiges Privatleben

Privat erregte Giscard d'Estaing, dessen Vater aus einer großbürgerlichen Familie stammte und den Adelstitel in den 1920er Jahren gekauft hatte, auch durch seinen Lebensstil Aufmerksamkeit. In seiner Heimat Auvergne residierte "VGE", wie die Franzosen ihren Präsidenten gerne nannten, in einem Schloss, dem 2005 ein weiteres folgte.

Ex-Präsident Giscard mit einer Folkloregruppe in Paris (1991): Volksnah mit schillerndem Privatleben © Georges Bendrihem/AFP/Getty Images Ex-Präsident Giscard mit einer Folkloregruppe in Paris (1991): Volksnah mit schillerndem Privatleben

Bei seinen Landsleuten unvergessen ist auch ein Autounfall des amtierenden Präsidenten - "in Begleitung", wie die Presse es damals höflich umschrieb - auf der zentralen Place de la Concorde in Paris. Mit seinem Privatwagen rammte VGE im Morgengrauen einen Milchlastwagen. Und so waren die Franzosen keineswegs überrascht, als Giscard d'Estaing 2009 eine andere Bekanntschaft thematisierte. In seinem Roman "Die Prinzessin und der Präsident" deutete der Präsident a.D. eine Affäre mit Lady Diana in den achtziger Jahren an.

Sorge um die Zukunft Europas

Für seine Verdienste um die Einheit Europas wurde Giscard vielfach ausgezeichnet. Er war Ehrenbürger seines Geburtsortes Koblenz, erhielt den Aachener Karlspreis genauso wie den Westfälischen Friedenspreis. Im Dezember 2003 nahm ihn die ehrwürdige Académie Francaise in die "Reihe der Unsterblichen" auf.

Ehemaliger französischer Präsident stirbt nach Diagnose eines Coronavirus

 Ehemaliger französischer Präsident stirbt nach Diagnose eines Coronavirus V alery Giscard d'Estaing, der frühere Präsident Frankreichs, ist an Komplikationen im Zusammenhang mit Coronaviren gestorben. Er war 94 Jahre alt. © Bereitgestellt vom Washington Examiner Giscard war in Tours, Frankreich, mit Atemproblemen im Zusammenhang mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert worden. Obwohl er kurzzeitig aus dem Krankenhaus entlassen wurde, kehrte er Mitte November zurück.

Elder Statesman Giscard mit seinen Memoiren (2006 in Lille): Bis ins hohe Alter Ideen für ein geeintes Europa © Philippe Huguen/AFP/Getty Images Elder Statesman Giscard mit seinen Memoiren (2006 in Lille): Bis ins hohe Alter Ideen für ein geeintes Europa

Mit seinem deutschen Verhandlungspartner Helmut Schmidt verband Giscard bis zuletzt eine lange persönliche Freundschaft. Immer wieder ging es bei diesen Treffen der Staatsmänner aus der Kriegsgeneration um die Zukunft Europas.

So auch bei ihrem letzten Aufeinandertreffen im Frühjahr 2013 in Paris, als Giscard eine Vision vom Europa des Jahres 2030 zeichnete: einheitliche Renten und Sozialleistungen, eine starke Einheitswährung und dieselben Haushaltsregeln wünschte sich der damals 87-Jährige für die Zukunft. Erleben durfte er diesen Integrationsschritt aber nicht mehr.

Autor: Andreas Noll

Der französische Ex-Präsident Giscard wurde in einer zurückhaltenden Zeremonie zur Ruhe gelegt. .
Frankreichs ehemaliger Präsident Valery Giscard d'Estaing, dem die führende soziale und technologische Reform des Landes zugeschrieben und in das Herz Europas gestellt wurde, wurde am Samstag in Ruhe gelegt eine zurückhaltende Beerdigung, an der nur die Familie und sein enger Kreis teilnahmen. © Damien MEYER Der frühere Präsident hatte um eine zurückhaltende Familienbestattung gebeten.

usr: 2
Das ist interessant!