Welt & Politik MyPillow-CEO sagt, Trump werde Präsident bleiben, wie Kellyanne Conway zugibt, dass Biden

05:15  05 dezember  2020
05:15  05 dezember  2020 Quelle:   newsweek.com

Biden kooperiert das Weiße Haus uneingeschränkt mit seinem Übergang, aber Trump wird immer noch nicht mit ihm sprechen.

 Biden kooperiert das Weiße Haus uneingeschränkt mit seinem Übergang, aber Trump wird immer noch nicht mit ihm sprechen. Laut © Getty Der gewählte Präsident Joe Biden. Der gewählte Präsident von Getty , Biden, lobte die reibungslose Abwicklung seines verspäteten Präsidentenwechsels und sagte, die Bemühungen des Weißen Hauses, ihm zu übergeben, seien "aufrichtig". Der Übergang wurde am Montag nach einer beispiellosen zweiwöchigen Pattsituation genehmigt, während Präsident Trump das Wahlergebnis grundlos bestritt.

Präsident Trump deutet zwar erneut Biden -Sieg an, geht aber weiterhin von Wahlbetrug aus. Nach einer Woche fruchtlosen Streits um Anfechtung der Wahlergebnisse greift Trump zur letzten Waffe: Jetzt soll sein Anwalt Rudy Giuliani gegen das Wahlergebnis klagen.

Ob Trump oder Biden Präsident wird, ist irrelevant – da die Hälfte der Bevölkerung ohnehin nicht glücklich sein wird. Und vergessen Sie unsinnige Theorien über russische Einmischung oder andere "Schurkenelemente", die bei den Wahlen im Spiel sind. Das ist alles ein Nebenschauplatz.

gewonnen hat Während eines Freitagsinterviews sagte Michael Lindell, CEO von MyPillow, dass Präsident Donald Trump "die nächsten vier Jahre" weiterhin Präsident sein wird, selbst als Trumps ehemaliger Beraterin Kellyanne Conway sagte, dass es so aussieht, als ob der gewählte Präsident Joe Biden im Januar 2021 als nächster Präsident "siegen" wird.

Lindell Michael wearing a suit and tie: During a Friday interview, My Pillow CEO Michael Lindell said that President Donald Trump would continue to be president for “the next four years,” even as Trump's former counselor Kellyanne Conway said that it looks as if President-elect Joe Biden © Jim Watson / Getty Während eines Freitagsinterviews gab Michael Lindell, CEO von My Pillow, bekannt Präsident Donald Trump werde "die nächsten vier Jahre" weiterhin Präsident sein, auch wenn Trumps ehemalige Beraterin Kellyanne Conway sagte, es sehe so aus, als würde sich der gewählte Präsident Joe Biden im Januar 2021 als nächster Präsident "durchsetzen" Auf diesem Foto vom 3. Februar 2020 lacht Lindell während einer Pressekonferenz "Keep Iowa Great" in Des Moines, Iowa.

"Ich möchte, dass bekannt wird, dass Donald Trump in den nächsten vier Jahren unser Präsident sein wird", sagte Lindell während eines Interviews mit Fox News am Freitag und fügte hinzu, dass er sich hundertprozentig sicher war. Er machte seine Kommentare, als er mit Demonstranten von "March for Trump" demonstrierte, die forderten, dass der republikanische Gouverneur von Georgia, Brian Kemp, dazu beitrage, die Wahlergebnisse des Staates zugunsten von Trump umzukehren.

Live-Updates: Biden liefert Thanksgiving-Adresse vor dem Feiertag

 Live-Updates: Biden liefert Thanksgiving-Adresse vor dem Feiertag Der gewählte Präsident Joe Biden plant, am Mittwoch aus Wilmington, Delaware, die von den Adjutanten als „Thanksgiving-Adresse“ abgerechnete Adresse zu übermitteln, da sein Übergang zum Weißen Haus beschleunigt mit Ernennungen von Schlüsselpersonal und Besprechungen zwischen seinem Team und der scheidenden Verwaltung. Ihr Browser unterstützt dieses Video nicht. Präsident Trump plant Berichten zufolge eine Reise nach Pennsylvania, wo er und sein Anwalt Rudolph W.

Wie Trump erweckt Sanders bei seinen Anhängern heftige Loyalität – man sagt , wenn Man muss zugeben , dass Trump selbst im Umgang mit der Pandemie geschickt einen "menschlichen" Ansatz Ich habe einmal geschrieben, dass Biden Trump mit einem menschlichen Gesicht ist, zivilisierter und

Hunter Biden soll die Festplatte, deren kompromittierender Inhalt geleakt worden war, zurückgefordert haben. Donald Trump nennt die Donald Trump nennt die Veröffentlichung ein "Desaster" für die Biden -Familie – und sein ehemaliger Strategieberater Steve Bannon versichert, mehr werde kommen.

Lindell sagte gegenüber Fox News, er habe Anfang dieser Woche mit dem ehemaligen Anwalt der Trump-Kampagne, Sidney Powell, gesprochen und behauptet: "Ich weiß es also aus erster Hand." Powell wurde jedoch von Trumps juristischem Team aus dem Amt geworfen, nachdem den Vorwurf erhoben hatte, republikanische Kandidaten hätten sich landesweit mit kommunistischen Ländern zusammengetan, um ihre Wahlkämpfe 2020 betrügerisch zu gewinnen. Sie bot keine Beweise an, um diese Behauptungen zu stützen. Ihr Browser unterstützt dieses Video nicht.

Lindells Glaube an die Unvermeidlichkeit von Trumps zweitem Der Begriff steht im Widerspruch zu dem von Conway, der in einem Interview mit Amanda Becker, einer politischen Reporterin für die überparteiliche Website für geschlechtsspezifische und politische Nachrichten, sagte: "Wenn man sich die Stimmenzahl und die Wahlkollegiumszahlen ansieht, sieht es so aus." Joe Biden und

Lara Trump schließt einen Lauf im Senat von North Carolina nicht aus: "Mal sehen, was passiert"

 Lara Trump schließt einen Lauf im Senat von North Carolina nicht aus: Nach dem Ende der Amtszeit von Präsident Donald Trump könnte die jüngere Generation der Trump-Familie in ihrer Amtszeit nach Washington, DC, zurückkehren eigene Kapazitäten, da Lara Trump, die Schwiegertochter des Präsidenten, offen für den Senat kandidiert. © Chip Somodevilla / Getty Lara Trump, Schwiegertochter und Wahlkampfberaterin von Präsident Donald Trump, zeichnet ihre Ansprache an den Nationalkonvent der Republikaner am 26.

Präsidenten -Beraterin Kellyanne Conway . George und Kellyanne Conway : Der Anwalt und die Trump -Beraterin streiten immer wieder öffentlich über den US- Präsidenten . In einem Fernsehinterview sagte sie am Montag sichtbar gereizt, sie teile dessen Bedenken nicht.

Dennoch stellt sich Biden der schweren Herausforderung, Donald Trump , den Amtierenden, aus dem Oval Office zu treten und selbst am Resolute Desk in Washington Platz nehmen zu wollen. Sollte so jemand wirklich Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika werden können?

Kamala Harris

werden sich durchsetzen. " Conway sagte, dass Trump "alle seine rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen will" und fügte hinzu, "natürlich ist das sein Recht." Sie merkte jedoch auch an, dass Trump am 23. November den Leiter der General Services Administration (GSA) ermächtigte, mit

den formellen Übergangsprozess

für Bidens eingehende Verwaltung zu beginnen. Die Leiterin der GSA, Emily Murphy, hatte den Prozess wochenlang verzögert, nachdem die Wahl zu Gunsten von Biden anberaumt worden war, und Bidens Team daran gehindert, Bundesgelder, Arbeitsbereiche und Informationen über seine Präsidentschaft zu erhalten.

Ungeachtet dessen behauptet Trump weiterhin ohne Beweise, dass ein weit verbreiteter Wahlbetrug die Wahl zu Gunsten von Biden gebracht hat, obwohl Biden einen Stimmenvorteil von 306 zu 232 gegenüber Trump hatte und mehr als 6 Millionen Stimmen mehr als der Präsident auf nationaler Ebene gewann.

Biden scheint kaltes Wasser auf Warren und Sanders zu gießen, die sich dem Kabinett anschließen

 Biden scheint kaltes Wasser auf Warren und Sanders zu gießen, die sich dem Kabinett anschließen Der gewählte Präsident Joe Biden schien kaltes Wasser auf die Idee zu gießen, Sens. Elizabeth Warren oder Bernie Sanders in sein Kabinett zu nominieren, und schlug vor, dass er stattdessen behalten möchte sie im US-Senat, um ihm bei der Durchführung einer fortschrittlichen Agenda zu helfen.

US- Präsident Donald Trump hat eine frühere Aussage präzisiert, wonach er das Weiße Haus verlassen und einen Übergang ermöglichen werde. Sein Herausforderer Joe Biden müsse "beweisen", dass dessen Stimmen "nicht illegal" beschafft wurden.

Obwohl Biden Trump als den ersten Rassisten bezeichnete, der US- Präsident wurde, spricht die US-Geschichte eine gänzlich andere Sprache. Bereits in der Vergangenheit gab es US-Staatsoberhäupter, die entweder offen rassistisch waren, wie z.B. Sklavenhalter, eine rassistische Sprache verwendeten

Newsweek kontaktierte Lindell für einen Kommentar.

Verwandte Artikel

6 GOP-Vertreter in Pennsylvania verweigern die Unterzeichnung eines Briefes und fordern den Kongress auf, die Wahlergebnisse zu bestreiten Biden sagt, er sei "zuversichtlich", dass ein parteiübergreifendes Abkommen über wirtschaftliche Impulse erreicht werden kann Er drängt auf landesweite Masken Starten Sie Ihre unbegrenzte Newsweek-Testversion

-Meinung: Was Biden davon hält, Präsident zu sein - und Trump nicht .
Es war besonders erfrischend zu sehen, wie der gewählte Präsident Joe Biden und die gewählte Vizepräsidentin Kamala Harris am Donnerstag ihr CNN-Interview mit Jake Tapper nutzten, um diese Führung zu verdeutlichen Amerika ist in erster Linie und immer eine komplexe Anstrengung, die die Zusammenarbeit und den guten Willen von Millionen erfordert. © Alex Wong / Getty Images Nordamerika / Getty Images WILMINGTON, DELAWARE - 1.

usr: 1
Das ist interessant!