Welt & Politik USA wollen illegal eingereiste Kinder auf Militärbasen verlegen

12:56  16 mai  2018
12:56  16 mai  2018 Quelle:   kurier.at

Türkei und arabische Länder kritisieren Israel scharf

  Türkei und arabische Länder kritisieren Israel scharf Türkei und arabische Länder kritisieren Israel scharfDas könnte Sie auch interessieren

Ihre Kinder wollen sie nicht mehr sehen, gehen nicht ans Telefon, schicken Briefe ungeöffnet zurück: Verlassene Eltern wissen häufig nicht einmal, warum. Fast 100.000 Fälle von Kindern , die ihre Eltern verlassen haben, soll es schätzungsweise in Deutschland geben.

Deshalb wollen Michelle und Barack Obama "talentierten, inspirierenden und kreativen Stimmen eine Plattform" bieten. Michelle (l.) und Barack seine FrauThomas Anders ist nicht nur ständig mit seiner „Modern Talking Band" unterwegs, zuletzt auf einer erfolgreichen Tour durch die USA , ab Montag (27.

In der Vorwoche hatte der US-Justizminister angekündigt, illegale eingereiste Kinder von ihren Eltern zu trennen.

Symbolbild. © Bereitgestellt von Telekurier Online Medien GmbH & Co. KG Symbolbild.

Die US-Regierung will illegal eingereiste Kinder möglicherweise auf Militärstützpunkten unterbringen. Vier Einrichtungen der Armee in den Bundesstaaten Texas und Arkansas kommen dafür in Betracht, wie die " Washington Post" am Dienstag berichtete. Demnach wollen Regierungsvertreter die Stützpunkte besuchen, um zu prüfen, ob sie dafür geeignet sind.

US-Justizminister Jeff Sessions hatte in der vergangenen Woche damit gedroht, Einwanderer von ihren Kindern zu trennen, wenn sie ohne gültige Papiere in die USA einreisen. Die "Washington Post" beruft sich auf eine E-Mail des Verteidigungsministeriums an das Ministerium für Gesundheit und Soziale Dienste, das für die Betreuung von Pflegekindern zuständig ist. Ob der Plan überhaupt umgesetzt wird, steht demnach noch nicht fest. Das Verteidigungs- und das Gesundheitsministerium waren für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

WTO beurteilt EU-Subventionen für Airbus als illegal

  WTO beurteilt EU-Subventionen für Airbus als illegal WTO beurteilt EU-Subventionen für Airbus als illegalIn letzter Instanz hat ein Schiedsgericht der Welthandelsorganisation (WTO) bestimmte Anschubfinanzierungen - auch aus Deutschland - am Dienstag als illegal bestätigt. Unmittelbar nach der brachten die USA Strafmaßnahmen ins Gespräch. «Wenn die EU nicht endlich aufhört, die Regeln zu brechen und US-Interessen zu verletzen, werden die USA voranschreiten und Gegenmaßnahmen auf EU-Produkte erlassen müssen», heißt es Mitteilung des US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer.

Die an dem mühsam ausgehandelten Atomabkommen beteiligten drei europäischen Staaten , Deutschland, Frankreich und Grossbritannien "Bad Boys" starten nun doch in die dritte Runde. Lindner warnt vor Polizeistaat in Bayern. USA wollen illegal eingereiste Kinder auf Militärbasen

Airbus werde alles Notwendige tun, um etwaige Fehler zu korrigieren, erklärte Chefjurist John Harrison. USA wollen illegal eingereiste Kinder auf Erdogan und Putin - Die "Schmuddelkinder" wollen reden. Oberster Bevölkerungsschützer: Deutschland auf Giftterror nicht vorbereitet.

Auch Obama nutzte Militärstützpunkte

Neu ist die Idee nicht: Wegen des massiven Zustroms von Kindern und Jugendlichen aus Zentralamerika hatte die Regierung unter US-Präsident Barack Obama im Sommer 2014 Militärstützpunkte in Kalifornien, Oklahoma und Texas genutzt, um tausende Minderjährige zu beherbergen.

Für Obamas Nachfolger Donald Trump ist der Kampf gegen illegale Einwanderung ein zentrales Thema seiner Präsidentschaft. An der Grenze zu Mexiko will er eine Mauer errichten um die illegale Migration aus Zentralamerika einzudämmen. Zudem ordnete Trump an, tausende Nationalgardisten dorthin zu verlegen.

Mehr auf MSN:

Handel mit geschützten Tierarten boomt im Netz .
Handel mit geschützten Tierarten boomt im Netz• Dabei sind die Rechercheure auf mehr als 5000 Angebote zu geschützten Tierarten gestoßen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!