Welt & Politik Grüne fordern 500 Millionen Euro für Bienenschutzprogramm

14:05  20 mai  2018
14:05  20 mai  2018 Quelle:   afp.com

Pierre-Emerick Aubameyangs Gehalt und Boni von Football Leaks veröffentlicht

  Pierre-Emerick Aubameyangs Gehalt und Boni von Football Leaks veröffentlicht Pierre-Emerick Aubameyangs Gehalt und Boni von Football Leaks veröffentlicht . Den CL-Bonus bekommt der Gabuner für die kommende Spielzeit dabei ausgezahlt, obwohl die Gunners die Königsklasse verpasst hatten.Wie der Spiegel mit Verweis auf ihm vorliegende Dokumente berichtet, bringt dieser Champions-League-Bonus Aubameyang zusätzlich knapp 2,6 Millionen Euro ein.

Tägliche Nachrichten Deutschland Heute Die Grünen fordern 500 Millionen Euro für Bienenschutzprogramm Aktuelle Nachrichten Heute Zum Weltbienentag der

Zum Weltbienentag der Vereinten Nationen haben die Grünen 500 Millionen Euro für ein Bienenschutzprogramm gefordert . Um Wildnisgebiete auf zwei Prozent der Landesfläche auszuweiten, " fordern wir einen Wildnisfonds in Höhe von 500 Millionen Euro ".

Honigbiene an einer Süßkirschblüte: Zum Weltbienentag der Vereinten Nationen fordern die Grünen 500 Millionen Euro für ein Bienenschutzprogramm. © Bereitgestellt von AFP Zum Weltbienentag der Vereinten Nationen fordern die Grünen 500 Millionen Euro für ein Bienenschutzprogramm.

Zum Weltbienentag der Vereinten Nationen haben die Grünen 500 Millionen Euro für ein Bienenschutzprogramm gefordert. Es brauche mehr Lebensräume für Bienen in Form von Blühwiesen, Auen und Wildfruchthecken, sagte Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt der "Bild am Sonntag". Um Wildnisgebiete auf zwei Prozent der Landesfläche auszuweiten, "fordern wir einen Wildnisfonds in Höhe von 500 Millionen Euro".

Auch Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will ein Aktionsprogramm Insektenschutz, damit Lebensräume für Wildbienen und andere Insekten geschaffen würden, wie sie der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte. "Aufgeräumte Gärten ohne einheimische Pflanzenarten oder Äcker voller Insektizide sind da keine Hilfe."

„The Blue Farnese“: Royaler blauer Diamant für 5,6 Millionen Euro versteigert

  „The Blue Farnese“: Royaler blauer Diamant für 5,6 Millionen Euro versteigert „The Blue Farnese“: Royaler blauer Diamant für 5,6 Millionen Euro versteigert worden. Damit lag das als „The Blue Farnese“ bekannt gewordene Juwel deutlich über dem Schätzpreis von bis zu vier Millionen Euro, wie das Auktionshaus Sotheby's mitteilte.Diamant war lange nur in royalen Kreisen bekanntDer tropfenförmige Diamant mit 6,16 Karat aus dem Besitz der spanischen Königin Elisabeth Farnese (1692-1766) wanderte nach ihrem Tod durch die Königshäuser Europas. Er war jahrhundertelang nur in diesen Kreisen und den jeweiligen Juwelieren der Familien bekannt.

Zum Weltbienentag der Vereinten Nationen haben die Grünen 500 Millionen Euro für ein Bienenschutzprogramm gefordert . Es brauche mehr Lebensräume für Bienen in Form von Blühwiesen

Tägliche Nachrichten Deutschland Heute Die Grünen fordern 500 Millionen Euro für Bienenschutzprogramm Aktuelle Nachrichten Heute Zum Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner ( CDU ) betonte hierzu, ihr Ressort investiere pro Jahr drei Millionen Euro in Forschung und.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hans-Christian Ströbele: „Ich trage einige Geheimnisse der RAF mit mir herum“

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) betonte gegenüber der "NOZ", ihr Ressort investiere pro Jahr drei Millionen Euro in Forschung und Kampagnen zum Bienenschutz. Das Bundeslandwirtschaftsministerium arbeite zudem an einer umfangreichen Ackerbaustrategie für Deutschland, sagte die Ministerin: "Das bedeutet beispielsweise mehr Blühstreifen auf Ackerflächen, aber auch die Reduktion des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln."

Der erste Weltbienentag der Vereinten Nationen am Sonntag geht auf eine Initiative von Slowenien zurück. Naturschützer warnen, dass bereits jede dritte Wildbienenart in Deutschland gefährdet oder vom Aussterben bedroht ist.

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter forderte, die Bienen und ihr "kolossaler" Beitrag für unser menschliches Leben müssten mehr zählen als die Profitinteressen der Agrarchemiegiganten und die Überindustrialisierung der Landwirtschaft. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Ministerin Klöckner müssten sich endlich für eine Agrarwende und echten Bienenschutz einsetzen. "Mehr als Dreiviertel aller Nutzpflanzen, auf denen unsere tägliche Ernährung basiert, sind von der Tierbestäubung abhängig."

Wegen Foul an Salah : Fans fordern Strafe für Ramos - War es Absicht? .
Wegen Foul an Salah : Fans fordern Strafe für Ramos - War es Absicht?

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!