Welt & Politik Wikipedia-Autor wegen verzerrender Negativdarstellung zu Geldstrafe verurteilt

15:10  27 januar  2021
15:10  27 januar  2021 Quelle:   afp.com

Spiritueller Berater von Barack Obama und George W. Bush wegen Betrugs von China-Anleihen im Wert von mehreren Millionen Dollar zu 6 Jahren Haft verurteilt

 Spiritueller Berater von Barack Obama und George W. Bush wegen Betrugs von China-Anleihen im Wert von mehreren Millionen Dollar zu 6 Jahren Haft verurteilt © David J. Phillip / AP Fotos Aktenfoto von Kirbyjon H. Caldwell, ehemaliger spiritueller Berater von Barack Obama und George W. Bush und ehemaliger Senior Pastor der United Methodist Church in Windsor Village während eines Interviews in Houston am 31. Juli 2000. David J. Phillip / AP Fotos Der spirituelle Berater von Barack Obama und George W. Bush während ihrer Zeit als Präsident wurde wegen seiner Rolle in einem millionenschweren Investitionsbetrugsprogramm zu sechs Jahren Haft verurteilt.

Wegen mutwillig verzerrender negativer Darstellungen und falscher Behauptungen in einem Wikipedia-Artikel hat das Landgericht Koblenz einen Autor der Online-Enzyklopädie zu einer Strafe von 8000 Euro verurteilt. Dessen Beiträge in einem von ihm mitverfassten Text über einen Komponisten und politischen Autor seien "bewusst einseitig und negativ verzerrend", entschieden die Richter nach Angaben vom Mittwoch in einem von dem Autor angestrengten Prozess. (Az 9 O 80/20)

Wegen mutwillig verzerrender negativer Darstellungen in einem Wikipedia-Artikel hat das Landgericht Koblenz einen Autoren der Online-Enzyklopädie zu einer Strafe von 8000 Euro verurteilt. Die Beiträge seien © INA FASSBENDER Wegen mutwillig verzerrender negativer Darstellungen in einem Wikipedia-Artikel hat das Landgericht Koblenz einen Autoren der Online-Enzyklopädie zu einer Strafe von 8000 Euro verurteilt. Die Beiträge seien "bewusst einseitig und negativ verzerrend".

Nach Einschätzung des Gerichts in der rheinland-pfälzischen Stadt handelte es sich um eine vorsätzlich begangene Verletzung des Persönlichkeitsrechts des aus Island stammenden Klägers. Bei den strittigen Beiträgen des Beklagten seien "eine innere Logik und Nachvollziehbarkeit" ebenso wenig zu erkennen "wie sachliche Kriterien". Alle Behauptungen hätten vielmehr "gemein, dass sie den Kläger in ein negatives Licht rückten und dies nach Ansicht des Gerichts auch beabsichtigten", hieß es in dem Urteil weiter.

NASCAR bestraft den 15-Jährigen mit einer Geldstrafe von nur 1.000 US-Dollar, weil er ein Video von sich in Daytona bei Snapchat gepostet hat.

 NASCAR bestraft den 15-Jährigen mit einer Geldstrafe von nur 1.000 US-Dollar, weil er ein Video von sich in Daytona bei Snapchat gepostet hat. NASCAR hat Taylor Gray für das Snapchat-Video bestraft, das er während einer ARCA-Testsitzung in Daytona gepostet hat. Gray, 15, , wurde mit einer Geldstrafe von 1.000 US-Dollar belegt und für die Saison 2021 auf Bewährung gestellt, nachdem er sich am Freitag in Daytona beim Fahren gefilmt hatte. Gray nahm am jährlichen ARCA-Test im Januar auf der Strecke teil und filmte mit seinem Handy, wie er mit hoher Geschwindigkeit in Daytona den Rücken hinunterfuhr.

Laut Gericht ging es um eine Vielzahl von Ausführungen. Unter anderem zählte dazu auch die Behauptung, dass der Komponist ein "isländischer Hauptvertreter des Antizionismus" und "isländischer Hauptverfechter antiisraelischer und antiamerikanischer Theorien" sei, obwohl dies nicht der Fall ist. In Island gelte er in erster Linie als Komponist und Friedensaktivist. Zudem schrieb der Autor dem Kläger ohne Grundlage die Aussage zu, der Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz Ende 2016 habe nie stattgefunden.

Daneben ging es aber auch um biografische Fehler. So behauptete der Verfasser unter anderem, dass der Kläger das Komponieren von konzertanter Musik aufgegeben habe und sich Übungsstücken für Kinder widme. Das ist den Koblenzer Richtern zufolge ebenfalls falsch.

Treffen Sie den extravaganten DC-Entwickler, der in letzter Minute eine Entschuldigung von Trump

 Treffen Sie den extravaganten DC-Entwickler, der in letzter Minute eine Entschuldigung von Trump erhalten hat . Jemal ist einer der einflussreichsten und extravagantesten Entwickler von DC-Immobilien, nachdem er große Teile der Innenstadt, Columbia Heights und der New York Avenue NE wieder aufgebaut hat. In seiner Erklärung, in der die Begnadigungen angekündigt wurden, sagte das Weiße Haus, Jemal sei "der Wiederaufbau vieler städtischer Innenstädte zugeschrieben worden" und er sei "maßgeblich für verschiedene andere wohltätige Zwecke".

Nach ihren Angaben wurde der Wikipedia-Autor zuvor bereits in einem ähnlichen Fall vom Hamburger Landgericht im Zusammenhang mit "tendenziösen Bearbeitungen von Einträgen zum Nahostkonflikt" verurteilt. Von diesen Beiträgen waren unter anderem Linken-Politiker und bekannte jüdische Persönlichkeiten betroffen.

Eine Entschädigung sah das Koblenzer Landgericht unter anderem auch deshalb als angemessen an, weil der unter den Beiträgen leidende Kläger keine Möglichkeit zur Veröffentlichung einer Gegendarstellung gehabt habe. Auch die Dauer und das Ausmaß der Persönlichkeitsrechtsverletzungen spielte dabei eine Rolle. Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig und kann angefochten werden.

bro/cfm

Denver Nuggets-Star Jamal Murray wurde mit einer Geldstrafe von 25.000 US-Dollar belegt, weil er einen Gegner in der Leiste getroffen hat. .
© NBA Murray wurde wegen seines Treffers auf Hardaway ausgeworfen. Jamal Murray, der Wächter der NBA Denver Nuggets, wurde von der NBA mit einer Geldstrafe von 25.000 US-Dollar belegt, weil er den Wächter der Dallas Mavericks, Tim Hardaway Jr., in der Leiste getroffen hatte. Der Vorfall ereignete sich während des Sieges der Nuggets zwischen 117 und 113 gegen die Mavs am Montagabend.

usr: 0
Das ist interessant!