Welt & Politik Merkel betont Arbeitsfähigkeit der Bundesregierung

12:01  04 juli  2018
12:01  04 juli  2018 Quelle:   msn.com

Kauder (CDU) - Koalition einigt sich noch nicht im Asylstreit

  Kauder (CDU) - Koalition einigt sich noch nicht im Asylstreit Kauder (CDU) - Koalition einigt sich noch nicht im Asylstreit"Das war an diesem Abend auch nicht zu erwarten", sagte der CDU-Politiker am Mittwoch im ARD-Morgenmagazin zum Verlauf des gemeinsamen Treffens in der Nacht. Man werde den EU-Gipfel und die Bewertung durch die Parteigremien von CSU und CDU am Sonntag abwarten.

Kanzlerin Merkel hat die Arbeitsfähigkeit der Großen Koalition betont : "Diese Bundesregierung arbeitet, sie ist sich bewusst, dass sie viel zu tun hat".

"Diese Bundesregierung arbeitet, sie ist sich bewusst, dass sie viel zu tun hat". Nach dem heftigen Unionsstreit um die Asylpolitik hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Arbeitsfähigkeit der großen Koalition betont .

Bundeskanzlerin Merkel im Bundestag: Merkel betont Arbeitsfähigkeit der Bundesregierung © Bereitgestellt von AFP Merkel betont Arbeitsfähigkeit der Bundesregierung

Nach dem heftigen Unionsstreit um die Asylpolitik hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Arbeitsfähigkeit der großen Koalition betont. "Wir sind jetzt etwas mehr als hundert Tage als Regierung im Amt und wir haben vieles bereits vorangebracht", sagte Merkel am Mittwoch in der Generaldebatte im Bundestag zum Bundeshaushalt 2018. "Diese Bundesregierung arbeitet, sie ist sich bewusst, dass sie viel zu tun hat."

Die Bundesregierung werde die gesellschaftlichen Fragen so versuchen zu lösen, "dass es zu einem besseren Zusammenhalt in der Gesellschaft kommt", versprach die Kanzlerin. In den vergangenen Tagen hatten CDU und CSU sich einen heftigen Streit um die Asylpolitik geliefert. Ein mühsam ausgehandelter Kompromiss wird in diesen Tagen mit der SPD besprochen.

Verhandlungen: Merkel hat Zusagen von 14 Ländern zur raschen Flüchtlingsrückführung

  Verhandlungen: Merkel hat Zusagen von 14 Ländern zur raschen Flüchtlingsrückführung Verhandlungen: Merkel hat Zusagen von 14 Ländern zur raschen FlüchtlingsrückführungDas könnte Sie auch interessieren:

Nach dem heftigen Unionsstreit um die Asylpolitik hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Arbeitsfähigkeit der großen Koalition betont .

Nach dem heftigen Unionsstreit um die Asylpolitik hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Arbeitsfähigkeit der großen Koalition betont . "Diese Bundesregierung arbeitet, sie ist sich bewusst, dass sie viel zu tun hat."

Als Erfolge der großen Koalition nannte Merkel unter anderem den abermals schuldenfreien Bundeshaushalt für das Jahr 2018, die niedrigsten Arbeitslosenzahlen seit der deutschen Einheit sowie die Steigerung des Mindestlohns. Die Kanzlerin verwies zudem auf die abermalige Steigerung der Renten, die beschlossene Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Krankenversicherung sowie die Förderung von Familien und sozialem Wohnungsbau.

Erfahren Sie mehr auf MSN:

Schneller informiert mit der neuen Microsoft Nachrichten App


Schäuble sorgt sich um "Würde des Amtes" der Kanzlerin .
Schäuble sorgt sich um "Würde des Amtes" der KanzlerinBundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich besorgt über die "Würde des Amtes" der Kanzlerin gezeigt und die unionsinterne Auseinandersetzung um die Flüchtlingspolitik im Nachhinein als "dramatisch" bezeichnet. Der Asylstreit zwischen CDU und CSU habe das Ansehen von Politik "nicht vermehrt", sagte Schäuble den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Dabei wiederholte er seine Formulierung "wir haben alle in den Abgrund geschaut", um den Ernst der Situation zu beschreiben.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!