Welt & Politik 5 Gründe, warum der Nato-Gipfel Fortschritte brachte — trotz oder gerade wegen Trump

15:50  12 juli  2018
15:50  12 juli  2018 Quelle:   businessinsider.de

Nato lädt Mazedonien zu Beitrittsgesprächen ein

  Nato lädt Mazedonien zu Beitrittsgesprächen ein Nato lädt Mazedonien zu Beitrittsgesprächen einDas könnte Sie auch interessieren: Trump macht Krawall in Brüssel

Bereits zum Auftakt des Nato - Gipfels am Mittwoch in Brüssel hatte Trump eine Tirade gegen Deutschland losgelassen. 5 Gründe , warum der Nato - Gipfel Fortschritte brachte — trotz oder gerade wegen Trump . Business Insider DE.

Lest auch: 5 Gründe , warum der Nato - Gipfel Fortschritte brachte — trotz oder gerade wegen Trump Zwischenzeitlich hatte es Berichte gegeben, wonach Trump mit dem Austritt der USA aus dem Bündnis gedroht habe. Dies wurde dann unter anderem von der litauischen Präsidentin Dalia

a group of people posing for the camera: Einiger als es den Anschein hat: Die Staats- und Regierungschefs der Nato. © Jasper Juinen, Getty Images Einiger als es den Anschein hat: Die Staats- und Regierungschefs der Nato.

Donald Trump hat mal wieder geliefert. Zum Leidwesen seiner europäischen Alliierten. Ohne Drama geht mit ihm als US-Präsidenten kein internationales Treffen mehr über die Bühne. Am Rande des jährlichen Nato-Gipfeltreffens stänkerte er gegen Deutschland und stellte kurzerhand neue Maximalforderungen an seine Verbündeten. Was dabei ganz unterging: dass das Verteidigungsbündnis in vielen Punkten tatsächlich Fortschritte erzielte und zwar diese:

1. 2-Prozent-Ziel

Die Staats- und Regierungschefs des Bündnisses bekräftigen die Vereinbarungen des Nato-Gipfels in Wales 2014, zu denen auch das Zwei-Prozent-Ziel zählt. Vorgesehen ist demnach, dass alle Mitgliedsländer ihre Verteidigungsausgaben bis 2024 in Richtung zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) erhöhen sollen. Die Nato-Staaten begrüßen, dass alle Alliierten die Trendwende geschafft hätten und ihre Wehretats wieder erhöhten. Die Lastenteilung soll künftig gerechter gestaltet werden. Zugleich erneuert die Nato die Verpflichtung für alle Mitglieder, glaubwürdige nationale Pläne zur Erreichung des Zwei-Prozent-Ziels vorzulegen. Deutschland hat dies noch nicht getan.

Trump spricht von "sehr guter Beziehung" zu Merkel

  Trump spricht von Trump spricht von "sehr guter Beziehung" zu MerkelDas könnte Sie auch interessieren

Trump bringt "Rückerstattung" von US-Ausgaben durch Nato-Partner ins Spiel Während des Fluges nach Brüssel zum Nato - Gipfel hat US-Präsident Trump spricht von "sehr guter Beziehung" zu Merkel. 5 Gründe , warum der Nato - Gipfel Fortschritte brachte — trotz oder gerade wegen Trump .

Erst wütete und drohte Trump allen Nato -Partnern, die seiner Meinung nach nicht genug zahlen Hat Europa einen Plan B für eine Nato ohne die USA? Müssen die Deutschen für ihre Sicherheit künftig sehr Fortschritte bei der Zusammenarbeit wollen EU und Nato der Erklärung zufolge vor allem in

Das könnte Sie auch interessieren:

Parteiinterne Kritik - Altkanzler Schröder hält SPD-Chefin Nahles nicht für kanzlertauglich

2. Energiesicherheit

Die Nato weist erneut auf die Bedeutung der Energiesicherheit hin. Neu ist indes ein Satz, mit dem die Bundesregierung Diplomatenkreisen zufolge Probleme hatte, da er als Anspielung auf die Nord-Stream-Pipeline gewertet werden könnte: Es sei essenziell sicherzustellen, dass die Mitglieder der Allianz bei ihrer Energieversorgung nicht verwundbar für politische Erpressung seien, heißt es in der Erklärung. Die Alliierten würden sich daher um eine Diversifizierung ihrer Energiequellen bemühen.

3. Nato-Einsatz im Irak

Die Nato brachte auch einen Ausbildungseinsatz im Irak auf den Weg, dessen Umfang allerdings überschaubar bleiben soll. Ob sich Deutschland daran beteiligt, ist nach Informationen aus Regierungskreisen noch nicht entschieden. Bisher läuft eine bilaterale Trainingsmission der Bundeswehr im Irak, die vom Bundestag bis Ende Oktober mandatiert ist.

Trump bringt "Rückerstattung" von US-Ausgaben durch Nato-Partner ins Spiel

  Trump bringt Trump bringt "Rückerstattung" von US-Ausgaben durch Nato-Partner ins Spiel Während des Fluges nach Brüssel zum Nato-Gipfel hat US-Präsident Donald Trump den Druck auf die Partner nochmals zu erhöhen versucht. In einer am Dienstag aus der Präsidentenmaschine Air Force One abgesetzten Botschaft kritisierte Trump nicht nur abermals, dass viele Nato-Partner hinter dem Ziel der Steigerung ihrer Verteidigungsbudgets auf zwei Prozent der jeweiligen Wirtschaftsleistung zurücklägen. Er schlug zudem vor, sie sollten den USA Verteidigungskosten "zurückerstatten".

+++ Nato - Gipfel im News-Ticker +++ Trump drängt Nato-Staaten zu Militärausgaben von vier Am Mittwoch beginnt der Nato - Gipfel . Über 30 Seiten lang soll die Abschlusserklärung des Dann können wir mal endlich alle Straßen und Autobahnen erneuern, und zwar aus militärischen Gründen .

Kurz vor Abschluss des Gipfels kam es noch einmal zu einem Paukenschlag: US-Präsident Donald Trump Nato -Generalsekretär Jens Stoltenberg zeigte sich mit dem Gipfel , der der Nato deutlich mehr Geld bringt , sehr zufrieden. Grund ist die gleichzeitig stark gewachsene deutsche Wirtschaft.

4. Neue Kommandos

In Ulm soll ein neues Nato-Kommando eingerichtet werden, das dafür sorgt, dass die Verlegung von Truppen und Material künftig wieder reibungslos funktioniert. In Norfolk in den USA entsteht ein weiteres neues Kommando, das die Transportrouten über den Atlantik schützen soll.

5. Mazedonien

Die Nato lud Mazedonien ein, ihr 30. Mitglied zu werden. Reuters/ab

Mehr auf MSN

Trump macht Krawall in Brüssel .
Trump macht Krawall in BrüsselIm Zentrum der Diskussionen beim Nato-Gipfel steht der Konflikt um die Lastenteilung. Der US-Präsident macht Deutschland schwere Vorwürfe - und stellt sogar eine neue Forderung auf.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!