Welt & Politik Sensible Dokumente zu US-Drohnen im Darknet zu kaufen

22:25  12 juli  2018
22:25  12 juli  2018 Quelle:   futurezone.at

Verfassungsrichter: Strafverfolger dürfen geheime VW-Akten zum Dieselskandal nutzen

  Verfassungsrichter: Strafverfolger dürfen geheime VW-Akten zum Dieselskandal nutzen Verfassungsrichter: Strafverfolger dürfen geheime VW-Akten zum Dieselskandal nutzenVolkswagen kann geheime Unterlagen zum Dieselskandal nicht mehr unter Verschluss halten. Gegen den erbitterten Widerstand des Autoherstellers erlaubte das Bundesverfassungsgericht der Staatsanwaltschaft München, beschlagnahmte Dokumente aus der von Volkswagen beauftragten Anwaltskanzlei Jones Day auszuwerten. Das sei verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden, teilte das Gericht am Freitag mit.

Dokumente des US -Militärs werden im Darknet zum Kauf angeboten. Drohnen und Umgang mit Aufständischen sind Thema. Wikileaks-Upload-Formular: Wer sensible Informationen veröffentlichen will, kann das über das Darknet in voller Anonymität erledigen.

Dokumente des US -Militärs werden im Darknet zum Kauf angeboten. Die Dokumente beinhalten Wartungsunterlagen für MQ-9-Raptor- Drohnen und Trainingsanleitungen für Einheiten, die in Krisengebieten außerhalb der USA zum Einsatz kommen.

US-Drohne © ORF US-Drohne

Dokumente des US-Militärs werden im Darknet zum Kauf angeboten. Drohnen und Umgang mit Aufständischen sind Thema.

Die Cybersicherheitsfirma Recorded Future sagt, dass zumindest Teile der angebotenen Dokumente vom Computer eines US-Air-Force-Captains stammen sollen. Die Dokumente beinhalten Wartungsunterlagen für MQ-9-Raptor-Drohnen und Trainingsanleitungen für Einheiten, die in Krisengebieten außerhalb der USA zum Einsatz kommen. Die Polizei versucht derzeit zu bestätigen, wer die Dokumente gestohlen hat, wie die BBC berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren:

US-Behörden räumen Probleme bei Zusammenführung von Einwandererfamilien ein

  US-Behörden räumen Probleme bei Zusammenführung von Einwandererfamilien ein US-Behörden räumen Probleme bei Zusammenführung von Einwandererfamilien einDas könnte Sie auch interessieren:

Man hört ja immer die krassesten Geschichten über das Darknet - Man kann dort Drogen, Waffen und angeblich sogar Menschenfleisch kaufen ! Aber was ist dieses

Was gilt es beim Drogen online kaufen im Darknet alles zu beachten und warum sind sie dort so günstig zu haben? All diese und weiterführende Fragen beantworten wir in dem umfangreichsten deutschsprachigen Artikel dazu im Folgenden sehr ausführlich.

US-Behörden vereinen nur manche der Migrantenkinder unter fünf Jahren mit Eltern

Drohnen-Liveshow

Dabei greifen die Ermittler auf Hinweise zurück, die von Recorded Future zusammengetragen wurden. Das Unternehmen gibt an, durch den Kontakt anlässlich eines vorgetäuschten Kaufinteresses herausgefunden zu haben, wer die Täter sind und wo sie wohnen. Die Hacker sollen neben den Dokumenten, die jetzt im Darknet zum Kauf angeboten werden auch noch eine Menge anderer Daten entwendet haben. Die Drohnen-Wartungsanleitungen sollen über eine Sicherheitslücke im Router, den ein Air-Force-Captain nutzte, erbeutet worden sein.

Die anderen Dokumente, unter anderem Betriebsanleitungen für einen M1-Abrams-Panzer und Anleitungen zum Umgang mit improvisierten Bomben, sollen aber aus einer anderen Quelle stammen. Die Kontakte, die Recorded Future zu den Hackern hatten, haben angeblich gezeigt, dass die Täter Zugang zu militärischen Computernetzwerken hatten und so mehrfach Live-Übertragungen von Drohneneinsätzen angesehen haben. Keines der erwähnten Dokumente unterliegt der Geheimhaltung, sehr wohl aber strengen Zugangsregeln der US-Regierung. Wie hoch der verlangte Preis war, hat Recorded Future nicht bekanntgegeben.

Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen .
Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen Der Aufenthalt von Wikileaks-Gründer Julian Assange in der Londoner Botschaft in Ecuador soll laut Medienberichten gegen dessen Willen beendet werden.Ecuadors Präsident Lenin Moreno wolle Assange in nächster Zeit das Asyl entziehen und eine Vereinbarung mit Grossbritannien aushandeln, um ihn den britischen Behörden zu übergeben, berichtete Enthüllungsjournalist Glenn Greenwald am Samstag auf der Website «The Intercept».Assange lebt seit gut sechs Jahren in der ecuadorianischen Botschaft.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!