Welt & Politik USA verhängen Sanktionen gegen Russland

08:55  09 august  2018
08:55  09 august  2018 Quelle:   rp-online.de

Streit um Pastor: USA verhängen Sanktionen gegen türkische Minister

  Streit um Pastor: USA verhängen Sanktionen gegen türkische Minister Streit um Pastor: USA verhängen Sanktionen gegen türkische MinisterDer Pastor Andrew Brunson steht in der Türkei unter Terror- und Spionageverdacht, ihm droht eine lange Haftstrafe.

Die USA haben neue Sanktionen gegen Russland verhängt . Betroffen seien nicht weniger als 38 russische Firmen und Einzelpersonen, erklärten hohe Regierungsvertreter am Freitag in Washington.

Dafür verhängten die USA nun Strafmaßnahmen gegen 19 Personen und fünf Organisationen. Die Strafmaßnahmen gegen fünf Firmen und Organisationen sowie 19 Einzelpersonen seien eine Antwort auf "böswillige russische Cyberaktivitäten", darunter die versuchte Intervention bei den US-Wahlen.

Washington. Die Spannungen zwischen den USA und Russland nehmen weiter zu. Wegen des mutmaßlichen Mordversuchs am früheren Spion Sergej Skripal und seiner Tochter hat die Regierung von Donald Trump Sanktionen angekündigt.

US-Präsident Donald Trump (Archivfoto). © SUSANA VERA US-Präsident Donald Trump (Archivfoto).

Die USA haben Sanktionen gegen Russland angekündigt. Hintergrund ist die Verwendung eines Nervenkampfstoffs beim versuchten Mord am früheren Spion Sergej Skripal und seiner Tochter in Großbritannien. Die Strafmaßnahmen würden ergriffen, weil Russland eine Chemiewaffe angewandt habe und damit gegen internationales Recht verstoßen habe, teilte das US-Außenministerium am Mittwoch mit. Der Mitteilung des Ministeriums zufolge werden die Sanktionen am oder um den 22. August gültig.

Zeitung - Russland lässt Tausende nordkoreanische Arbeiter ins Land

  Zeitung - Russland lässt Tausende nordkoreanische Arbeiter ins Land Zeitung - Russland lässt Tausende nordkoreanische Arbeiter ins LandDies stelle möglicherweise einen Verstoß gegen UN-Sanktionen dar, die im Atomstreit gegen Nordkorea verhängt wurden, berichtete die Zeitung am Donnerstag unter Berufung auf US-Regierungskreise und russische Ministeriumsdaten. Seit September seien 10.000 neue nordkoreanische Arbeiter registriert und in diesem Jahr mindestens 700 neue Arbeitsgenehmigungen ausgestellt worden.

Die Sanktionen sollen bis zu den US-Kongresswahlen aufrecht bleiben und der russischen Wirtschaft nicht viel schaden. In einem Interview mit Sputnik teilten Experten ihre Ansichten.

Die USA haben Sanktionen gegen Russland angekündigt. Hintergrund ist die Verwendung eines Nervenkampfstoffs beim versuchten Mord am früheren Spion Russland bestreitet, die Skripals angegriffen zu haben. Westliche Staaten wiesen wegen der Angelegenheit russische Diplomaten aus.

Sergej Skripal und seine Tochter Julia waren am 4. März bewusstlos auf einer Parkbank in der englischen Stadt Salisbury gefunden worden. Sie wurden nach britischen Angaben mit einem militärischen Nervenkampfstoff vergiftet, der in Russland hergestellt wurde. Russland bestreitet, die Skripals angegriffen zu haben. Westliche Staaten wiesen wegen der Angelegenheit russische Diplomaten aus.

Mehr auf MSN:

Deutsche Firmen fordern Ende der Russland-Sanktionen .
Deutsche Firmen fordern Ende der Russland-SanktionenKanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei ihrem Gespräch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin an diesem Samstag auch über ein mögliches Syrien-Treffen sprechen. Einen genauen Termin dafür gebe es noch nicht, sagte Merkel am Freitag in Berlin. Bisher war ein Termin in der ersten Septemberhälfte in der Türkei im Gespräch.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!