Welt & Politik Linienbus in Belfast in Brand gesteckt

06:40  08 april  2021
06:40  08 april  2021 Quelle:   dw.com

N Irland sieht die 3. Nacht der Unruhe inmitten nach-Brexit-Spannungen

 N Irland sieht die 3. Nacht der Unruhe inmitten nach-Brexit-Spannungen London (AP) - Polizei und Politiker in Nordirland appellierten am Montag nach einer dritten Nacht der Gewalt, die protestantische Jugendliche mit Ziegeln und Benzin beginnen Bomben. ©, die von assoziierter Presse zur Verfügung gestellt werden maskierte Loyalisten, nachdem Sie das CloughFeut-Kreisverkehr in Newtownabbey, Belfast, Nordirland, Samstag, 3. April 2021, gesehen. Maskierte Männer warfen Benzinbomben und entführte Autos in den Loyalistenbereich Nördlich von Belfast.

Seit Tagen gibt es in der nordirischen Hauptstadt Belfast Krawalle. Mehr als 40 Polizisten wurden bisher verletzt. Jugendliche kaperten einen Doppeldeckerbus und zündeten ihn an.

Nur wenige Trümmerteile sind von dem in Brand gesetzten Bus noch übrig geblieben © Peter Morrison/AP/picture alliance Nur wenige Trümmerteile sind von dem in Brand gesetzten Bus noch übrig geblieben

In einem pro-britischen Wohnviertel der nordirischen Hauptstadt Belfast haben Jugendliche einen Linienbus in ihre Gewalt gebracht. Sie schleuderten Brandsätze gegen das Fahrzeug, das völlig ausbrannte. Polizisten wurden mit Steinen beworfen, auch ein Pressefotograf der Zeitung "Belfast Telegraph" wurde attackiert.

UK PM trifft ruhig als Belfast-Demonstranten Hijack-Bus, Angriffspolizei

 UK PM trifft ruhig als Belfast-Demonstranten Hijack-Bus, Angriffspolizei von Jason Cairnduff © Reuters / Jason Cairnduff Protests in Belfast Belfast (Reuters) -Crowds of Jugendliche in einem pro-britischen Gebiet von Belfast Set einen entführten Bus Feuer und angegriffene Polizei mit den Steinen spätestens einer Reihe von nächtlichen Ausbrüchen von Gewalt, die letzte Woche begannen.

Die Gewalt ereignete sich bei der Shankill Road, im Westen von Belfast, in der Nähe der sogenannten Friedensmauer, die die Gemeinde von der irisch-nationalistischen Hochburg in der Falls Road trennt. Dort versammelten sich ebenfalls Gruppen von Jugendlichen.

Die Polizei rief die Bevölkerung auf, mehrere Areale im Stadtgebiet zu meiden. Mehr als 40 Polizisten sind bei den tagelangen Krawallen in Belfast bislang verletzt worden.

Damit sich Nationalisten und Loyalisten nicht gegenseitig angreifen, wird die Springfield Road abgeriegelt © Peter Morrison/AP/picture alliance Damit sich Nationalisten und Loyalisten nicht gegenseitig angreifen, wird die Springfield Road abgeriegelt

Nach Ansicht der Sicherheitsbehörden stecken hinter den Angriffen auch militante protestantische Gruppierungen, die mit dem Sonderstatus von Nordirland als Folge des Austritts von Großbritannien aus der EU unzufrieden sind. Die britische Provinz ist de facto Teil des EU-Handelsraums geblieben, um Warenkontrollen an der Grenze zum EU-Mitgliedsstaat Republik Irland zu verhindern. Stattdessen müssen nun Kontrollen an den Häfen stattfinden, wenn Waren aus den anderen Teilen des Vereinigten Königreichs nach Nordirland kommen.

-Bus auf Feuer und Pressefotograf, der als Störung angegriffen wurde, die als Störung in Belfast-

-Bus auf Feuer und Pressefotograf, der als Störung angegriffen wurde, die als Störung in Belfast- -Gewalt wieder aufgenommen wurde © bereitgestellt von PA Media -Szenen der Unordnung in Belfast Am Mittwochabend (Liam McBurney / PA) Der Bus war nachdem der Bus mit Benzinbomben an der Kreuzung von Lanark Way und Shankill Road in West Belfast gesetzt wurde, sagte der PSNI . Es war eine von mehreren Vorfällen am Mittwochabend, die auf der Friedensleitungsstraße stattfand, die die loyalistische Shankill Road mit der nationalistischen Springfield Road verbindet.

Als ein weiterer Anlass für die Ausschreitungen wird die Entscheidung der Staatsanwaltschaft gesehen, hochrangige Politiker der katholischen Sinn-Fein-Partei nach der Teilnahme an der großen Beerdigung eines ehemaligen IRA-Terroristen nicht wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln zu belangen.

Der britische Premierminister Boris Johnson zeigte sich "zutiefst besorgt über die Gewalt". Er twitterte weiter, der Weg, Differenzen zu lösen, sei der Dialog und nicht Gewalt oder Kriminalität.

Auch die Chefs der pro-britischen Democratic Unionist Party (DUP) und der Sinn Fein erklärten, Gewalt sei keine Lösung.

Nordirland Regierung, um sich als Riots zu treffen, wenn er escalate

 Nordirland Regierung, um sich als Riots zu treffen, wenn er escalate Belfast (Reuters) eskaliere Bus. © Reuters / Jason Cairnduff Proteste in Belfast Die Gewalt wird inmitten wachsender Frustration zwischen vielen pro-britischen Unionisten bei neuen post-Brexit-Handelsbarrieren zwischen Nordirland und dem Rest des Vereinigten Königreichs, dass viele gewarnt, dass viele ausgelöste Proteste sein könnten.

Die DUP-Vorsitzende Arlene Foster twitterte: "Dies ist kein Protest. Das ist Vandalismus und versuchter Mord. Diese Aktionen repräsentieren weder Unionismus noch Loyalismus. Sie sind eine Schande für Nordirland." Die rivalisierende Sinn Fein bezeichnete Foster als die "wahren Gesetzesbrecher".

se/wa (rtr, dpa)

Ni Minister verurteilen die Gewalt nach der Notversammlung .
Die Nordirland-Exekutive hat "bedauerliche" Rioss verurteilt, in denen 55 Polizeibeamte während mehr als einer Woche der Gewalt verletzt wurden. © PA Autos in Belf in Belfast Am Mittwochabend wurden -Minister vom Chief Constable während eines "Sondertreffens" am Donnerstagmorgen aktualisiert, sagte der Exekutive. Es ist "ernsthaft besorgt von den Szenen, die wir alle auf unseren Straßen erlebt haben, einschließlich derjenigen (in West Belfast) gestern Abend", sagte es in einer Erklärung.

usr: 1
Das ist interessant!