Welt & Politik Vorwurf der Spionage: Tschechien weist 18 russische Diplomaten aus

09:55  18 april  2021
09:55  18 april  2021 Quelle:   tagesspiegel.de

Konflikt in der Ukraine: Russland testet die Grenzen aus

  Konflikt in der Ukraine: Russland testet die Grenzen aus Ein neues Militärlager, vier Kilometer lang: Mit einem massiven Truppenaufmarsch nahe der Ukraine löst Moskau Sorge vor einer Eskalation aus. Merkel telefoniert mit Putin - und Experten vermuten eine Botschaft an den neuen US-Präsidenten. © STR/AFP Panzerprobleme: Ukrainer kümmern sich in der Nähe der Frontlinie um ihr Militärfahrzeug. Russland testet die Grenzen ausDie letzten ukrainischen Soldaten starben kurz vor dem Besuch des Präsidenten. Der 23 Jahre alte Maxim Stebljanko verlor sein Leben am Dienstag, als der von ihm gesteuerte Lastwagen an der Front bei Stepne südwestlich von Donezk auf eine Mine fuhr.

Russland soll an der Explosion eines Munitionslagers in Tschechien beteiligt sein. Botschaftsmitarbeiter, die als Spione identifiziert sind, müssen gehen.

Tschechiens Innenminister Jan Hamacek (links) und Premier Andrej Babis © Foto: Imago/CTK Photo/Michaela Rihova Tschechiens Innenminister Jan Hamacek (links) und Premier Andrej Babis

Tschechien wirft Russland vor, in die Explosion eines Munitionslagers im Jahr 2014 verwickelt gewesen zu sein. Als Reaktion darauf weise man 18 russische Botschaftsmitarbeiter aus, die eindeutig als Mitarbeiter der Geheimdienste SWR und GRU identifiziert worden seien, sagte Innenminister Jan Hamacek am Samstag in Prag. Sie müssten innerhalb von 48 Stunden das Land verlassen. Hamacek leitet kommissarisch auch das Außenministerium.

Warum Gretzky nicht zum legendärsten Eishockey-Klub gehört

  Warum Gretzky nicht zum legendärsten Eishockey-Klub gehört Der Triple Gold Club ist der exklusivste Club im Eishockey. Um diesem elitären Kreis anzugehören, muss man Besonderes schaffen. Wayne Gretzky gelingt das nie. © Bereitgestellt von sport1.de Warum Gretzky nicht zum legendärsten Eishockey-Klub gehört Wer ist der beste Eishockeyspieler aller Zeiten?Eine schwierige Frage. Für viele, die sich für den schnellsten Mannschaftssport der Welt interessieren, dürfte die Antwort aber wohl Wayne Gretzky lauten. Immerhin setzte "The Great One" völlig neue Maßstäbe im Eishockey.

Regierungschef Andrej Babis sprach von eindeutigen Beweisen. „Tschechien ist ein souveräner Staat und muss auf diese nie dagewesenen Enthüllungen in entsprechender Form reagieren“, sagte der 66-Jährige. In dem Munitionslager in Vrbetice im Osten Tschechiens war es im Oktober und Dezember 2014 zu mehreren Explosionen gekommen. Dabei kamen zwei Menschen ums Leben und es entstand enormer Sachschaden.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Moskau reagierte prompt. Prag sei sich sehr bewusst, was auf „solche Tricks“ folge, sagte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, der Agentur Interfax zufolge. Wladimir Dschabarow vom Föderationsrat sagte: „Die Reaktion sollte verhältnismäßig sein.“ Andere Politiker in Moskau äußerten ihr Unverständnis.

Neue US-Sanktionen werden nicht helfen, Putin-Biden-Gipfelpläne zu helfen: Kreml

 Neue US-Sanktionen werden nicht helfen, Putin-Biden-Gipfelpläne zu helfen: Kreml Der Kreml Der Kreml sagte Donnerstag, dass der Donnerstag, der uns Sanktionen gegen Russland in der Vergeltung für angebliche Wahlstörungen und Hacking übernimmt, nicht "helfen", einem potenziellen Gipfel zwischen dem russischen Präsidenten Vladimir Putin und sein US-Gegenfeld Joe Bidingen.

Die Sondereinheit der tschechischen Polizei für den Kampf gegen die Organisierte Kriminalität veröffentlichte zwei Fahndungsfotos. Sie stimmen mit denjenigen von zwei Tatverdächtigen überein, die im Zusammenhang mit dem Nervengift-Anschlag auf den früheren Doppelspion Sergej Skripal in Großbritannien gesucht werden.

Die mutmaßlichen GRU-Spione sollen demnach Mitte Oktober 2014 für sechs Tage in Tschechien gewesen sein und dabei auch die Region besucht haben, in der sich das fragliche Munitionslager befindet. Sie hätten dabei russische Pässe mit den Namen Alexander Petrow und Ruslan Boschirow verwendet.

Das Munitionslager wurde von kommerziellen Rüstungsfirmen genutzt. Gelagert waren dort unter anderem Hunderte Antipersonenminen. Nach den Explosionen waren Tausende Soldaten zwei Jahre lang damit beschäftigt, Blindgänger und Munitionsbestandteile zu entschärfen und das Areal wieder sicher zu machen.

Streit um Reise nach Moskau

Die Ankündigung der Regierung in Prag kommt kurz nach einem heftigen Streit über eine ursprünglich für Montag geplante Moskau-Reise Hamaceks. Der Minister hatte den Besuch am Samstag kurzfristig abgesagt, nachdem sowohl die Opposition als auch der Ministerpräsident das Vorhaben scharf kritisiert hatten.

Hamacek wollte in Russland über etwaige Lieferungen des Corona-Impfstoffs Sputnik V verhandeln. Zuletzt war es im April 2020 zu heftigen Spannungen gekommen, nachdem in Prag eine Statue für den sowjetischen Weltkriegsgeneral Iwan Konew entfernt worden war. (dpa)

Salisbury Gifting Agents 'verknüpft mit tschechischen Blast' .
Zwei russische Männer, die verdächtigt haben, die Salisbury-Vergiftung von Sergei Skral 2018 auszuführen, sind im Jahr 2018 mit einer Explosion an einem Waffendepot in der Tschechischen Republik vier Jahre zuvor verbunden. Tschechische Polizei erteilte Fotos von Alexander Petrov und Ruslan Boshirov, die sie sagen, waren zum Zeitpunkt der Blast im Land, der zwei Menschen tötete. Die Tschechische Republik hat 18 russische Diplomaten in der Vergeltung vertrieben.

usr: 0
Das ist interessant!