Welt & Politik: Trump nimmt nicht an internationaler Friedenskonferenz in Paris teil - PressFrom - Deutschland

Welt & PolitikTrump nimmt nicht an internationaler Friedenskonferenz in Paris teil

18:50  08 november  2018
18:50  08 november  2018 Quelle:   msn.com

Alexander Zverev in Paris im Viertelfinale

Alexander Zverev in Paris im Viertelfinale Alexander Zverev in Paris im Viertelfinale

Trump nimmt nicht an internationaler Friedenskonferenz in Paris teil © Bereitgestellt von AFP US-Präsident Donald Trump wird am kommenden Wochenende nicht an einer internationalen Konferenz zu Demokratie und Multilateralismus in Paris teilnehmen.

US-Präsident Donald Trump wird am kommenden Wochenende nicht an einer internationalen Konferenz zu Demokratie und Multilateralismus in Paris teilnehmen. Das bestätigte der Organisator der von Präsident Emmanuel Macron initiierten Veranstaltung, Justin Vaisse, am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. An dem von Sonntag bis Dienstag stattfindenen "Pariser Friedensforum" nehmen rund 70 Staats- und Regierungschefs teil, darunter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Russlands Präsident Wladimir Putin und der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan.

Federer: Lieber Training statt Saudi-Arabien

Federer: Lieber Training statt Saudi-Arabien Federer: Lieber Training statt Saudi-Arabien

Das könnte sie auch interessieren

Dieser Mann wird Trump künftig das Leben schwer machen

Die Konferenz soll ein Zeichen gegen Nationalismus setzen. Sie findet anlässlich der Gedenkfeiern zum 100. Jahrestag des Endes des Ersten Weltkriegs in Paris statt, zu denen auch Trump in die französische Hauptstadt reist. Merkel wird die Eröffnungsrede beim Friedensforum halten.

Am Donnerstag warnte die Kanzlerin bereits beim Treffen der Europäischen Volkspartei in Helsinki davor, zum Nationalismus vergangener Zeiten zurückzukehren. Dieser führe "schlussendlich zum Krieg". "Gemeinsam sind wir stärker", sagte Merkel. Das sei die "europäische Lehre" aus den Weltkriegen.

Trump sieht Multilateralismus äußerst skeptisch, seine Politik ist vor allem auf US-Interessen ausgerichtet. Der US-Präsident hat mehrere internationale Abkommen aufgekündigt, darunter das Pariser Klimaschutzabkommen, das Atomabkommen mit dem Iran und zuletzt den Abrüstungsvertrag INF.

Eklat bei Pressekonferenz: Trump zettelt Streit mit CNN-Journalist an

Eklat bei Pressekonferenz: Trump zettelt Streit mit CNN-Journalist an Eklat bei Pressekonferenz: Trump zettelt Streit mit CNN-Journalist an

Macron hat Trumps "America First"-Politik wiederholt scharf kritisiert. Die anfangs guten Beziehungen zwischen den Präsidenten der USA und Frankreichs haben sich seitdem deutlich abgekühlt. Trump kommt am Samstag in Paris mit Macron zu Beratungen zusammen. Am Sonntag nimmt der US-Präsident an der Gedenkzeremonie auf den Champs-Elysées teil.

Mehr auf MSN

«Make France Great Again»: Trump giftet (auf absurde Weise) gegen Macron.
«Es war Deutschland im Ersten und Zweiten Weltkrieg» Man müsse sich nicht gegen die USA wappnen, schreibt Trump. Es war ja immerhin Deutschland, im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Die Franzosen hätten schon Deutsch gelernt in Paris. Und wieder fordert er: Zahlt für die NATO. Oder nicht. Emmanuel Macron suggests building its own army to protect Europe against the U.S., China and Russia. But it was Germany in World Wars One & Two - How did that work out for France? They were starting to learn German in Paris before the U.S. came along. Pay for NATO or not!— Donald J. Trump (@realDonaldTrump) 13.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 0
Das ist interessant!