Welt & Politik: Der Niedergang der amerikanischen Demokratie setzt sich fort - PressFrom - Deutschland

Welt & PolitikDer Niedergang der amerikanischen Demokratie setzt sich fort

13:05  06 dezember  2018
13:05  06 dezember  2018 Quelle:   sueddeutsche.de

„Ein Frat-Boy-Milliardär gefährdet unsere Demokratie": Facebook-Chef Zuckerberg sorgt für Empörung

„Ein Frat-Boy-Milliardär gefährdet unsere Demokratie „Ein Frat-Boy-Milliardär gefährdet unsere Demokratie": Facebook-Chef Zuckerberg sorgt für Empörung

Die Fälle symbolisieren den fortgesetzten Niedergang der amerikanischen Demokratie . Auch wenn sich einige Demokraten Sorgen machen, ob Donald Trump im Falle einer Wahlniederlage im Januar 2021 freiwillig das Weiße Haus räumt: Das Konzept der friedlichen Machtübergabe steht in.

Die Fälle symbolisieren den fortgesetzten Niedergang der amerikanischen Demokratie . Auch wenn sich einige Demokraten Sorgen machen, ob Donald Trump im Falle einer Wahlniederlage im Januar 2021 freiwillig das Weiße Haus räumt: Das Konzept der friedlichen Machtübergabe steht in

Der Niedergang der amerikanischen Demokratie setzt sich fort © AP Aufgebrachte Demonstranten demonstrieren im State Capitol in Wisconsin gegen die

• Wisconsin bekommt im Januar einen demokratischen Gouverneur, doch die Republikaner haben ihn in vielen Feldern per Schnell-Gesetz schon vorab entmachtet.

• Einen ähnlichen Vorstoß gibt es in Michigan.

• Die Fälle symbolisieren den fortgesetzten Niedergang der amerikanischen Demokratie.

Auch wenn sich einige Demokraten Sorgen machen, ob Donald Trump im Falle einer Wahlniederlage im Januar 2021 freiwillig das Weiße Haus räumt: Das Konzept der friedlichen Machtübergabe steht in den USA noch nicht in Frage. Welche Macht allerdings übergeben wird, ist eine andere Sache.

Starke Aktion: Busfahrerin lässt Mann umsonst mitfahren und setzt dann noch einen drauf

Starke Aktion: Busfahrerin lässt Mann umsonst mitfahren und setzt dann noch einen drauf Starke Aktion: Busfahrerin lässt Mann umsonst mitfahren und setzt dann noch einen drauf

Demokratie bezeichnet heute Herrschaftsformen, politische Ordnungen oder politische Systeme, in denen Macht und Regierung vom Volk ausgehen (Volksherrschaften). Dieses wird entweder unmittelbar (direkte Demokratie )

Seither setzte er unbeirrt Reformen in Polizei und Geheimdiensten um - das machte Eindruck auf die Armenier. Nun verspricht Paschinjan ein Siehe auch: Richard Branson ist in eines der größten Löcher der Welt getaucht — und hat ein. Der Niedergang der amerikanischen Demokratie setzt sich

Zu besichtigen ist das derzeit in Wisconsin. Der Bundesstaat im Mittleren Westen ist politisch hoch umkämpft und stark polarisiert. Der republikanische Gouverneur Scott Walker hatte den "Dachsstaat" seit 2011 in eine Art Labor für den neuen amerikanischen Konservatismus verwandelt. Radikalen Steuersenkungen folgten radikale Budgetkürzungen, dazu setzte Walker massive Einschränkungen von Arbeitnehmer- und Gewerkschaftsrechten durch.

Das könnte Sie auch interessieren:
Trauerfeier für Bush: Ganz Amerika spricht über Trumps peinliche Begrüßungs-Szene

„Du warst ein wunderbarer Vater": George W. Bush hält eine bewegende Trauerrede

Davon hatte eine Mehrheit der Bürger im November genug und wählte Walker ab. Der Wahlsieger Tony Evers übernimmt im Januar das Amt. Doch dem Demokraten, bislang verantwortlich für die Schulen des Bundesstaats, könnten in vielen Feldern die Hände gebunden sein.

Wetter in Deutschland: Regen hört nicht auf: Bis zu 100 Liter pro Quadratmeter und Sturm

Wetter in Deutschland: Regen hört nicht auf: Bis zu 100 Liter pro Quadratmeter und Sturm Wetter in Deutschland: Regen hört nicht auf: Bis zu 100 Liter pro Quadratmeter und Sturm

Zum einen will er herausfinden, ob es im Wahlkampf 2016 eine illegale Zusammenarbeit zwischen Trump und dem Kreml gab. Für die amerikanischen Demokraten hätte die Woche nicht besser laufen können. Manche Wähler an der demokratischen Basis träumen von einem solchen Verfahren.

Der Untergang des Römischen Reiches im Westen ist ein viel diskutiertes Thema der Altertumswissenschaft. Es geht um die Gründe für den allmählichen Niedergang des Weströmischen Reiches, das mit der Absetzung des weströmischen Kaisers Romulus Augustulus im Jahr 476

Am vergangenen Freitag hatten die Republikaner überraschend Gesetze vorgestellt, wonach der Gouverneur künftig bei Veränderungen in vielen staatlichen Programmen die Zustimmung des Parlaments einholen muss. Dort haben die Konservativen in Abgeordnetenhaus und Senat auch im kommenden Jahr die Mehrheit.

"Wunsch der Bürger überstimmt"

Obwohl es daraufhin vor dem Kapitol in Madison zu mehrtägigen Protesten kam und das Votum von "Schande"-Rufen von den Besucherrängen begleitet wurde, verabschiedeten die Kammern Dienstagnacht in einer neunstündigen Sitzung die Regeln.

Auch der künftige Generalstaatsanwalt, ebenfalls ein frisch gewählter Demokrat, hat künftig weniger Rechte. Er kann den Bundesstaat zum Beispiel nicht eigenständig aus Klagen gegen Washingtoner Behörden zurückziehen. Konkret geht es um die Klage gegen die Gesundheitsgesetze der Obama-Ära, an der Wisconsin beteiligt ist. Auch die strengen wie umstrittenen Gesetze zum Identitätsnachweis von Wählern sind nun vor Änderungen geschützt.

Frankreich: Montag Misstrauensantrag gegen Regierung

Frankreich: Montag Misstrauensantrag gegen Regierung Frankreich: Montag Misstrauensantrag gegen Regierung

Die neuen IVW-Zahlen bestätigen den Trend: Der Niedergang der Auflagenzahlen der Leitmedien setzt sich rasant fort . Besonders hart getroffen hat es den bisherigen Marktführer unter den gebeutelten Computerspiele-Magazinen Computer Bild Spiele.

USA Der Niedergang der amerikanischen Demokratie setzt sich fort . Kampf um CDU-Parteivorsitz Altmaier kritisiert Schäuble wegen Wahlempfehlung für USA Der Niedergang der amerikanischen Demokratie setzt sich fort . Der Politologe Poguntke sieht in der Trennung der Ämter aber auch eine

"Wisconsin hat so etwas noch nie erlebt", erklärte der designierte Gouverneur Evers in einer Stellungnahme. "Machthungrige Politiker haben weitreichende Änderungen unserer Gesetze durchgepeitscht, um ihre eigene Macht auszubauen und den Wunsch der Bürger von Wisconsin zu überstimmen, die am 6. November eine Veränderung wollten." Andere Demokraten im Bundesstaat sprachen von einem "schlimmen Tag für die Demokratie" und einem "stillosen Akt".

Die Republikaner erklärten unumwunden, dass der Gouverneur zu viel Macht habe. Dem wolle man nun entgegenwirken, um die Gesetze aus den vergangenen acht Jahren zu schützen. Während Walkers Amtszeit war die exekutive Machtfülle noch kein Thema gewesen.

Walker signalisiert Zustimmung

In der Praxis könnte Evers damit gezwungen sein, hauptsächlich Vetos gegen konservative Gesetze aus dem Parlament einzulegen, während er für eigene Initiativen kaum Spielraum hat. Per Veto könnte auch der Noch-Amtsinhaber Walker nun das umstrittene Gesetzespaket seiner Parteikollegen stoppen. Doch der - vornehm ausgedrückt - als machtbewusst geltende 51-Jährige hat bereits signalisiert, seine Unterschrift leisten zu wollen.

Macron fürchtet neue Krawalle und geht auf «Gelbwesten» zu

Macron fürchtet neue Krawalle und geht auf «Gelbwesten» zu Macron fürchtet neue Krawalle und geht auf «Gelbwesten» zu

Es ist dennoch sehr wichtig festzuhalten, dass die Demokratie nicht überall in Afrika im Niedergang ist. Nach einer langen politischen Krise, die Äthiopien wegen ethnischer Konflikte zu zerreißen drohte, hat der neue Premierminister des Landes seine Unterstützung für die Mehrparteiendemokratie betont.

Historischer Niedergang der deutschen Presse. Er zeigt beileibe nicht nur einen ökonomischen Sachverhalt: Sondern er ist ein Symptom dafür, dass immer mehr Deutsche verstanden haben, dass sie von ihren Veröffentlicht in der amerikanisch -jüdischen Zeitschrift “Jewish-News” am 19.9.1919.

Es gilt als ausgemacht, dass am Ende der Oberste Gerichtshof des Bundesstaats über die neuen Einschränkungen entscheidet. Bis dahin dürften jedoch lange Monate politischen Stillstands vergehen.

Walker konnte in der historischen Abstimmungsnacht zudem erleben, wie die Republikaner 82 von ihm nominierte Funktionsträger und Behördenchefs durchwinkten. Einige von ihnen hatte er erst vergangene Woche vorgeschlagen. Er selbst hatte einst nach seinem Wahlsieg 2010 den damaligen demokratischen Amtsinhaber aufgefordert, aus Respekt vor dem Machtwechsel alle Nominierungen zurückzuziehen.

Der Vorstoß der Republikaner in Wisconsin ist nicht ohne Präzedenzfall. Im Jahr 2016 verloren die Konservativen in North Carolina den Gouverneursposten und versuchten, das Amt vor dem Antritt des Demokraten Roy Cooper zu schrumpfen. Einige Teile der Gesetze kassierten die Gerichte, andere blieben bestehen, einige sind noch nicht entschieden. Cooper hat nicht nur Probleme, eigene Akzente zu setzen, sondern leidet auch unter einer damals verabschiedeten Anti-Veto-Klausel. Sie gibt der republikanischen Mehrheit im Parlament die Möglichkeit, das Veto des Gouverneurs zu überstimmen.

Auch Michigan plant Schnell-Gesetze

Nach Wisconsin haben die Republikaner inzwischen auch in Michigan Gesetzesentwürfe vorgelegt, die den Einflussbereich von Gouverneurin und Generalstaatsanwalt einschränkt. Sie könnten in den kommenden 14 Tagen verabschiedet werden. Beide Ämter gehen im Januar von den Republikanern auf die Demokraten über. Auch dort behalten die Republikaner in den legislativen Kammern die Mehrheit.

Diese Aktion fördert den Hass

Diese Aktion fördert den Hass Diese Aktion fördert den Hass

Nein, das Scheitern der "Weimarer Republik" ließ sich bei ihrer Gründung nicht absehen. Die Weimarer Politiker haben bis in die frühen 1930 er Jahre keine schlechte Politik gemacht. Nach dem verlorenen Weltkrieg haben sie Deutschland wirtschaftlich konsolidiert, wieder zu einem in der Welt

Sie verstehen sich meisterlich in der Technik, die Instrumente der Demokratie zu infiltrieren und sie für ihre Zwecke umzuformen.“ Er sieht als Alternative auch keine Partei, die das Wort in ihrem Namen trägt. „ Der Niedergang ist unaufhaltsam und wird in den nächsten Jahren kommen“, schätzte er

Ob die deutlichen konservativen Mehrheiten in den Parlamenten von Wisconsin, Michigan und North Carolina den Wählerwillen wiederspiegeln, gilt als zweifelhaft. Alle drei Bundesstaaten sind bekannte Beispiele für das "Gerrymandering", den Zuschnitt von Wahlbezirken zugunsten einer bestimmten Partei - in diesen Fällen der Republikaner.

Nach der nächsten Volkszählung 2020 werden die neuen Bezirksgrenzen gezeichnet und von den Parlamenten verabschiedet. Der Gouverneur kann allerdings ein Veto gegen den Zuschnitt einlegen. Michigan stimmte in einem Volksentscheid ohnehin für die Einsetzung einer unabhängigen Kommission. Mit ihren Manövern vor den Amtsübergaben senden die Republikaner jedoch einmal mehr die Botschaft, dass ihr Wille zur Macht keine demokratischen Grenzen zu kennen scheint.

Mehr auf MSN

USA unterstützen Kosovos Pläne für eigene Armee.
USA unterstützen Kosovos Pläne für eigene Armee

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 0
Das ist interessant!