Welt & Politik: USA steigen aus INF-Vertrag aus - PressFrom - Deutschland

Welt & PolitikUSA steigen aus INF-Vertrag aus

18:30  01 februar  2019
18:30  01 februar  2019 Quelle:   sueddeutsche.de

Zahl der Verkehrstoten wird steigen - Unfallstatistik 2018

Zahl der Verkehrstoten wird steigen - Unfallstatistik 2018 Zahl der Verkehrstoten wird steigen - Unfallstatistik 2018

Streit mit Russland USA steigen aus INF -Abrüstungsvertrag aus. US-Außenminister Mike Pompeo verkündet den Ausstieg seines Landes aus dem Die USA kündigen den INF - Vertrag mit Russland auf. Außenminister Pompeo wirft Moskau Vertragsbruch durch Stationierung einer neuen

Abkommen mit Russland USA steigen aus INF -Abrüstungsvertrag aus. Der INF - Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme ( Intermediate Range Nuclear Forces ) verpflichtet beide Seiten zum Verzicht auf landgestützte ballistische Raketen und Marschflugkörper mit Reichweiten zwischen 500

USA steigen aus INF-Vertrag aus © dpa US-Präsident Trump, Außenminister Pompeo (links) und Sicherheitsberater Bolton im Juli 2018 beim Nato-Gipfel in Brüssel.

Es ist ein historischer Schritt. Die Amerikaner werfen Russland Vertragsbruch vor. Sie hatten dem Land ein Ultimatum gesetzt.

Die USA steigen aus dem INF-Vertrag zum Verzicht auf bodengestützte Mittelstreckenwaffen aus. Das verkündete Außenminister Mike Pompeo in Washington. Es ist ein historischer Schritt. Die Amerikaner werfen Russland Vertragsbruch vor. Sie hatten Moskau ein sechzigtägiges Ultimatum gesetzt, den Vertrag einzuhalten. Es wäre an diesem Samstag abgelaufen. Theoretisch bleibt nun noch bis August Zeit, den Vertrag zu retten. In dem Abkommen ist eine Kündigungsfrist von sechs Monaten vorgesehen.

Syrer zieht ein vermeintliches Messer und verhindert Abschiebung

Syrer zieht ein vermeintliches Messer und verhindert Abschiebung Syrer zieht ein vermeintliches Messer und verhindert Abschiebung

US-Präsident Donald Trump hat den Ausstieg aus einem wichtigen Atom-Abrüstungsabkommen mit Russland angekündigt. Es geht um den während des Kalten Krieges

Rüstung USA steigen wohl heute aus INF - Vertrag aus . INF steht für " Intermediate - Range Nuclear Forces ". Es handelt sich um ein Abkommen aus dem Jahr 1987 zwischen den USA und der damaligen Sowjetunion, das den Bau und Besitz landgestützter, atomar bewaffneter Raketen oder

Das könnte Sie auch interessieren:
Streit zwischen Moskau und Washington: Droht ein neues atomares Aufrüsten?

Britische Unternehmen stocken Lager vor Brexit in Rekordtempo auf

Der INF-Vertrag, unterzeichnet am 8. Dezember 1987 von den Staatschefs Ronald Reagan (USA) und Michael Gorbatschow (Sowjetunion), verbot den beiden Supermächten als erstes Rüstungskontroll-Abkommen eine komplette Klasse von destabilisierenden Waffen: bodengestützte Marschflugkörper und Raketen mit Reichweiten von 500 bis 5500 Kilometern, egal ob konventionell oder atomar bestückt. Mitten im Kalten Krieg gewährleistete der Vertrag vor allem Europa Schutz vor der atomaren Bedrohung.

Alexandra Burke: Platten-Deal verloren

Alexandra Burke: Platten-Deal verloren Alexandra Burke: Platten-Deal verloren

Die USA haben ihren Rückzug aus dem Abrüstungsvertrag INF bekannt gegeben. Sollte Russland in den kommenden sechs Monaten nicht zu den Offiziell aufgelöst wird das INF -Abkommen erst sechs Monate nach der Aufkündigung. Damit bleibt noch etwas Verhandlungsspielraum, um den Vertrag

„Wenn der INF - Vertrag , der sich vor allem auf Europa bezogen hat, gekündigt wird, dann steht es den nuklearen Supermächten wieder frei, auch ihre Der Vertrag könnte jetzt nicht gespeichert werden, ist Professor Gärtner sicher. Russland und die USA hätten mehr tun können, um den Vertrag zu retten

Die USA sahen den INF-Vertrag durch russische Marschflugkörper mit der Bezeichnung 9M729 (Nato-Bezeichnung: SSC-8) verletzt. Sie stellen nach Auffassung Amerikas einen eindeutigen Bruch des Abkommens dar. Russland wiederum machte in den vergangenen Wochen mehrmals deutlich, dass es die Vorwürfe für haltlos erachte und nicht daran denke, seine Marschflugkörper zu vernichten.

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg wich zuletzt der Frage aus, ob die Aufkündigung des Vertrages durch die USA eine Stationierung von zusätzlichen amerikanischen Atomwaffen in Europa zur Folge haben könnte. Bundeskanzlerin Angela Merkel forderte, den Gesprächsfaden zu Russland nicht abreißen zu lassen. Außenminister Heiko Maas sagte, die Regierung in Moskau habe den INF-Vertrag faktisch außer Kraft gesetzt. Ohne den Vertrag werde es weniger Sicherheit geben. Kritik am Kurs der USA äußerte er nicht.

USA setzen Russland unter Druck – und loben die Nato

USA setzen Russland unter Druck – und loben die Nato USA setzen Russland unter Druck – und loben die Nato

Die USA haben angekündigt, den INF - Vertrag zu verlassen. Russland habe durch die Produktion von atomaren Mittelstreckenwaffen gegen das Abkommen verstoßen. Daher könne die USA sich nicht länger daran binden, so Außenminister Mike Pompeo. (Quelle: Reuters).

Als INF - Verträge ( Intermediate Range Nuclear Forces , zu Deutsch: nukleare Mittelstreckensysteme) oder als Washingtoner Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme bezeichnet man die bilateralen Verträge zwischen der Sowjetunion und den USA über die Vernichtung aller landgestützten

Mehr auf MSN

Briefe verschicken soll noch teurer werden.
Briefe verschicken soll noch teurer werden

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 0
Das ist interessant!