Wissen & Technik E-Mobilität: Der Volkswagen-CEO erkennt den Ernst der Lage – aber reicht das für die VW-Aktie?

11:50  16 oktober  2021
11:50  16 oktober  2021 Quelle:   fool.de

ID Life: VW zeigt kommendes E-Auto für 20.000 Euro

  ID Life: VW zeigt kommendes E-Auto für 20.000 Euro VW hat auf der IAA in München das Konzept eines neuen Kleinwagens vorgestellt, der sich gezielt an die „junge, urbane Generation“ richten wird und 2025 auf den Markt kommen soll. © Volkswagen AG VW ID Life – Crossover mit puristischem Design. (Bild: Volkswagen AG)VW ID Life. Das Konzeptauto, das Modell stehen soll für einen Kompaktwagen für den innerstädtischen Gebrauch, hört auf den Namen ID Life. Es soll nicht bloß ein Fortbewegungsmittel werden. VW-Markenchef Ralf Brandstätter ist sicher: „Wir haben den ID Life konsequent an den Bedürfnissen junger Zielgruppen ausgerichtet.

Das Geld für die Investitionen will VW weiter sowohl durch den Mittelzufluss aus dem laufenden Geschäft als auch durch Sparprogramme selbst erarbeiten. Das heißt auch, dass weiterhin Arbeitsplätze verloren gehen, weil das Arbeitsvolumen in der Elektromobilität geringer ist als bei herkömmlichen VW -Konzernchef Herbert Diess, der auch den Audi-Aufsichtsrat leitet, hatte den 50-jährigen Maschinenbau-Ingenieur schon im Sommer 2018 kurz nach der Verhaftung des damaligen Audi-Chefs Rupert Stadler bei BMW abgeworben. Der bisherige Audi-Chef Bram Schot, der bisher im

Bild: VW . Volkswagens Strategie-Chef Michael Jost hat die Politik in einem Interview zu mehr Dynamik bei der Förderung der Elektromobilität aufgefordert. Der Autokonzern habe sich der alternativen Antriebsart mittlerweile voll verschrieben, nun müsse auch die Bundesregierung Mut zeigen. „Für unsere E-Auto-Revolution geben wir allein in den nächsten fünf Jahren rund 30 Milliarden Euro aus“, unterstrich der Volkswagen -Chefstratege. „ E - Mobilität ist unser neues Geschäftsmodell.“

Volkswagen © Bereitgestellt von The Motley Fool, Inc Volkswagen

Der CEO von Volkswagen (WKN: 766403), Herbert Diess, polarisiert die Automobilindustrie wie kaum ein zweiter. Sein radikaler Elektroauto-Kurs ist umstritten. Dabei stellt der harte Umbruch eine absolute Notwendigkeit dar – auch für den Kurs der VW-Aktie.

Herbert Diess steuert Volkswagen ohne Servolenkung

Vor Kurzem berichtete das Handelsblatt über einen Eklat bei einer Sitzung des Volkswagen-Aufsichtsrats. Diess warnte vor einem Verlust von bis zu 30.000 Arbeitsplätzen in der VW-Kernmarke durch den Wandel zur Elektromobilität. Insbesondere das „Hauptstadtwerk“ in Wolfsburg, das bisher noch nicht auf Elektroautos umgerüstet worden sei, könne empfindlich getroffen werden.

Bundestagswahl 2021: Diese Aktien dürften profitieren - unabhängig vom Wahlausgang

  Bundestagswahl 2021: Diese Aktien dürften profitieren - unabhängig vom Wahlausgang Die Bundestagswahl steht vor der Tür und ihr Ausgang ist so offen wie nie. Laut aktuellen Umfragen wäre eine ungewöhnliche Vielzahl an Koalitionen denkbar, so dass sich nahezu alle Parteien die Chance auf eine Regierungsbeteiligung - und damit die Durchsetzung ihrer Interessen - ausrechnen können. Doch egal, wer Deutschland in den nächsten Jahren regieren wird: Einige Aktien dürften auf jeden Fall zu den Gewinnern gehören. © Bereitgestellt von Finanzen.net Spencer Platt/Getty Images • Bundestagswahl am 26.

Und VW liefert das Auto für diese Zukunft. Mit dem ID.3 holen wir die Elektromobilität aus der Nische“, sagte Volkswagen CEO Diess in seiner Rede. Und Thomas Ulbrich, Volkswagen Markenvorstand für E - Mobilität , ergänzte, für Volkswagen gehe es heute um weit mehr als den Anlauf eines Autos. Mit der schrittweisen Transformation des Fahrzeugwerks Zwickau stellt Volkswagen erstmals eine große Autofabrik vollständig auf die E - Mobilität um. Die Investitionen für den Umbau belaufen sich auf rund 1,2 Milliarden Euro. In der finalen Ausbaustufe ab 2021 werden in Zwickau sechs MEB-Modelle für

Volkswagen -Studie Die Zukunft der Innenstädte: VW stellt autonomes Elektroauto vor. VWs Elektroauto "OnePod" soll autonom durch die Stadt fahren. Fahrgäste sollen also einfach zu- und aussteigen können. Dabei erkenne "OnePod" Bordsteinkanten und senke den Innenboden für einen erleichterten Einstieg. Außerdem erkenne das Fahrzeug einen Fahrgast und öffne automatisch zwei große Schwenktüren. So sollen auch Menschen mit besonderen Bedürfnissen sowie Fahrgäste mit Kinderwagen problemlos einsteigen können.

Der CEO hat recht: Jeder Autohersteller, der den Umbau zur Elektromobilität nicht mit vollster Entschlossenheit angeht, riskiert 100 % seiner Arbeitsplätze. Bis vor Kurzem war es der übermächtige Betriebsratschef Bernd Osterloh, der die Notwendigkeit des Wandels nicht wahrhaben wollte. Nun ist der Aufsichtsrat Volkswagens von Diess’ klarer Sprache entsetzt.

Diese Auseinandersetzungen zeigen, wie schwer es für Diess ist, das Top-Management – ganz zu schweigen vom gesamten Volkswagen-Konzern – auf die richtige Linie zu bringen. Nichts weniger als die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit Volkswagens steht auf dem Spiel. Und damit auch die zukünftige Performance der VW-Aktie.

Der CEO sieht die Konkurrenz davonziehen

Ebendiese Wettbewerbsfähigkeit scheint Volkswagen abhandengekommen. Tesla (WKN: A1CX3T) baue seine Elektroautos drei Mal schneller als Volkswagen, sagte VW-Markenchef Ralf Brandstätter kürzlich. Weiterhin ist die Wertschöpfung je Mitarbeiter bei den Amerikanern deutlich höher. So produzieren die 25.000 Mitarbeiter im Wolfsburger Stammwerk jährlich etwa 700.000 Autos im Jahr. Teslas neue Gigafactory bei Berlin ist auf 500.000 Fahrzeuge ausgelegt und wird 12.000 Mitarbeiter beschäftigen und ist damit etwa 50 % effizienter.

Volkswagen Arteon Review

 Volkswagen Arteon Review © Bereitgestellt von Automed Research Volkswagen Arteon © bereitgestellt von Autoring Research Volkswagen © Eine stilvolle Alternative zu Premium-Rivalen Obwohl Volkswagen nicht dafür dient, dass er uns darauf bedachtlegt, dass der Arteon im Wesentlichen einen Passat in hervorragenden Kleidern ist. Egal, ob Sie sich für den Fastback-Salon oder der Schießbremse entscheiden, ist es ein sehr stilvoller neuer Anzug.

Volkswagen Stammaktie ( VW St Aktie) oder Volkswagen Vorzugsaktie ( VW Vz Aktie) kaufen? Wir erklären die Vorteile für Inhaber der VW Vz Aktie und schauen uns die Mehrheitsverhältnisse bei den VW Stammaktien an. Im Gegensatz zu Konkurrent Tesla zahlt VW eine ansehnliche Dividende. Volkswagen gibt der Elektro- Mobilität Vorrang. VW Aktie Kurs: kurzfristig Potenzial bis 275 Euro. Wie analysieren Börsen-Experten die VW Aktie aktuell? Volkswagen PKW als Teil der Volkswagen -Gruppe.

VW setzt auf Batterie-Elektroautos, andere Unternehmen treiben auch Wasserstoff und E -Fuels voran. Das sorgt für Reibung in der Branche. Für das Auto stehe mit der batterieelektrischen Mobilität „schon jetzt eine wirksame, effiziente, kostengünstige Technologie zur Verfügung, um die Klimaziele der Zukunft zu erreichen“, so Volkswagen in dem Papier weiter. Der deutsche Verband der Automobilindustrie (VDA) vertritt eine andere Position: In einem eigenen Papier forderten die Lobbyisten höhere Zielvorgaben für Wasserstoff und synthetische Kraftstoffe als es das

Was Volkswagen und der VW-Aktie bevorstehen könnte, wenn die Transformation nicht gelingt, können wir am Beispiel Nokia erkennen. Zwischen 2007 und 2012 fiel der Gesamtumsatz um 40 %, da das finnische Unternehmen den Smartphone-Trend verpasst hatte. Zwar dürfte der Wandel in der Automobilbranche mit ihren langen Produktlebenszeiten und den komplexen Wertschöpfungsketten etwas langsamer vonstattengehen. Doch die Richtung ist klar.

Projekt Trinity als Hoffnung für die VW-Aktie

Die große Hoffnung für Investoren der VW-Aktie wartet ab 2026. Dann soll eine neue Autogeneration namens „Trinity“ an den Start gehen, die Volkswagen eine deutlich geringere Fertigungskomplexität und gleichzeitig eine höhere Effizienz bescheren soll. Weiterhin setzt der Wolfsburger Konzern im großen Stil auf Software und andere Trends, die die Elektroautoproduktion zu einem sehr profitablen Geschäft machen könnten. Das Vorbild heißt einmal mehr Tesla. Doch der Weg dorthin ist lang. Eine Volkswagen-Führungskraft sagte dem Handelsblatt kürzlich, man befinde sich bei Trinity noch in der Phase der Ideenfindung.

Für diese Aktien prognostizieren Wall-Street-Analysten eine starke Zukunft

  Für diese Aktien prognostizieren Wall-Street-Analysten eine starke Zukunft Das vierte Quartal hat bereits begonnen und somit nähert sich das Jahr allmählich seinem Ende. Für Anleger bedeutet das: Daumen drücken für eine Jahresendrally. Verschiedene Analysten mit einer hohen Trefferquote haben bereits fünf Aktien identifiziert, bei denen sie in den kommenden Monaten hohe Chancen auf einen Bullenmarkt sehen. © Bereitgestellt von Finanzen.net Ralph Orlowski/Getty Images • Auf TipRanks gelistete Experten sehen bei einigen Aktien langfristiges Potenzial• Analysten gehören zu den 500 besten von mehr als 7.

Der VW -Käfer verdankt seine Entstehung den Nazis: Vor 80 Jahren legte Adolf Hitler den Grundstein für das Volkswagenwerk in Wolfsburg. Kritische Bilanz einer deutschen Erfolgsgeschichte. "Der Adolf war's" heißt das Kunstwerk des österreichischen Künstlers Wolfgang Flatz im Kunstmuseum der Stadt Wolfsburg: die Haube eines VW -Käfers mit Hakenkreuz und den Farben der Bundesrepublik Deutschland.

Volkswagen hat mit dem "OnePod" ein Konzeptfahrzeug für die Stadt vorgestellt . Der OnePod fährt - wie sollte es mittlerweile auch anders sein - mit Strom und autonom. Entwickelt hat das selbstfahrende, elektrische Konzeptfahrzeug das Volkswagen Group Future Center Europe in Potsdam. Das „One“ im Namen soll für „One Solution for all“ stehen. Der Innenraum sei für unterschiedliche Aufgaben konfigurierbar, zum Beispiel als Robotaxi - mit dem ID.Buzz AD will VW im Jahr 2025 in Hamburg ein deutlich anders gestaltetes Robotertaxi im Alltagseinsatz starten .

Während Volkswagen noch brainstormt, wird Tesla demnächst die Testproduktion in der neuen Gigafactory einleiten. Ein Jahr später soll die Fabrik, inklusive eigener Batterieproduktion, auf voller Auslastung laufen. Dabei profitiert Tesla schon heute von all den Vorzügen, die Trinity eines Tages bringen soll: möglichst wenige Fahrzeugvarianten, Karosserie aus einem Guss, und so weiter.

Diess hat die Notwendigkeit eines schnellen und harten Konzernumbaus erkannt. Viel schwieriger wird es sein, die restliche Führungsebene, alle Mitarbeiter und auch Strukturen, Prozesse und Kultur auf Zukunft auszurichten. Volkswagen scheint heute die richtigen Schritte zu gehen. Doch es ist nicht ausgemacht, dass sich der Konzern an der Weltspitze der Automobilindustrie halten können wird.

Der Artikel E-Mobilität: Der Volkswagen-CEO erkennt den Ernst der Lage – aber reicht das für die VW-Aktie? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christoph Gössel besitzt Aktien von Tesla. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla und Volkswagen AG.

Motley Fool Deutschland 2021

Erstmals seit Brexit wieder bullish für UK-Aktien: Das sind JPMorgans Top 25 .
Jahrelang zeigte sich die US-Großbank JPMorgan vorsichtig gegenüber den Aktienmärkten im Vereinigten Königreich. Nun zeigt man sich bei JPMorgan erstmals seit dem Brexit wieder zuversichtlicher. © Bereitgestellt von Finanzen.

usr: 5
Das ist interessant!