Wissen & Technik: Geheimkammer im Palast von Kaiser Nero entdeckt - PressFrom - Deutschland

Wissen & TechnikGeheimkammer im Palast von Kaiser Nero entdeckt

09:10  18 mai  2019
09:10  18 mai  2019 Quelle:   sueddeutsche.de

Zerspringen Gläser bei hohen Tönen wirklich?

Zerspringen Gläser bei hohen Tönen wirklich? Männersache und Welt der Wunder klären über die größten Mythen des Alltags auf. Heute gehen wir der Frage nach, ob Gläser bei hohen Tönen tatsächlich zerspringen.Zerspringen Gläser bei hohen Tönen wirklich?Fensterscheiben,

Archäologen haben eine bislang unbekannte, reich dekorierte Kammer in Rom entdeckt . Die Farben der Wandbilder sind teils exzellent erhalten. Hiroshima Die Reste einer geschmolzenen Stadt, angespült am Strand. Archäologie Geheimkammer im Palast von Kaiser Nero entdeckt .

. Spektakulärer Fund in Rom: Durch Zufall entdecken Archäologen Geheimkammer im Palast von Kaiser Nero . Der berüchtigte römische Kaiser Nero ließ den Prunkpalast bauen, nachdem ein Feuer drei von vierzehn römischen Stadtteilen komplett vernichtet und sieben weitere angegriffen hatte.

Geheimkammer im Palast von Kaiser Nero entdeckt © Parco Archeologico del Colosseo/AFP Die entdeckte Kammer ist Teil des Domus Aurea, des Goldenen Hauses.

• Nur durch Zufall entdeckten die Archäologen den neuen Raum.

• Prächtige Wandbilder zeigen Tiere, Götter, Fabelwesen und schwertschwingende Krieger.

• Immer wieder war es in den vergangenen Jahren zu Einstürzen in Räumen des Palastes gekommen.

Als die Archäologen ihre gleißend hellen Scheinwerfer anwarfen, um von ihrem Gerüst aus Wände und Decke von Raum 72 im Palast von Kaiser Nero besser konservieren zu können, fiel der Lichtstrahl in die nördliche Ecke des Raums. Da war eine Öffnung, die sie bis dahin nicht bemerkt hatten. Dahinter zeigte sich das Tonnengewölbe einer weiteren Kammer. Ein großer Teil des Raums war mit Erde gefüllt. Erkennbar waren aber prächtige Wandbilder; zahlreiche Figuren in Rot- und Ockertönen, teilweise mit Goldapplikationen verziert. Fabelwesen aus der antiken Mythologie, tanzende Zentauren, der ziegenbeinige Gott Pan, Vögel, Wassertiere und seltsame Mischwesen, halb Fisch, halb Pferd. Auch ein schwertschwingender Krieger mit Schild und Pfeilköcher war zu sehen, der von einem Panther angegriffen wird, und eine seltsame Sphinx auf einem Stein.

Forscher fanden ein antikes Grabmal — erst ein Jahr später fällt ihnen ein bedeutendes Detail daran auf

Forscher fanden ein antikes Grabmal — erst ein Jahr später fällt ihnen ein bedeutendes Detail daran auf Es ist schon zwei Jahre her, da haben Forscher der University of Cincinnati ein 3.500 Jahre altes Grab eines Kriegers im Südwesten Griechenlands gefunden. Der Fund an sich wurde schon als Sensation gehandelt. Doch was im Inneren der Grabstätte gefunden wurde, ist fast noch spektakulärer. Vor allem, weil das beutendste Fundstück den Archeologen erst mehr als ein Jahr später zufällig auffiel. In einer Presseaussendung gab die Universität Anfang November bekannt, einen Siegelstein aus der Bronzezeit gefunden zu haben.

Sie waren zu Restaurierungsarbeiten im Palast des römischen Imperators Nero in Rom unterwegs – doch dann fanden Archäologen eine große, geheime Kammer im Untergrund des riesigen Gebäudes Der neu entdeckte Sphinx-Saal in Neros Palast in Rom. Quelle: Parco archeologico del Colosseo.

Der prächtige Palast , den der römische Kaiser Nero vor fast 2000 Jahren errichten ließ, hat für Jahrhunderte ein Geheimnis bewahrt. Bei den Restaurierungsarbeiten haben Archäologen eine geheime mit Wandmalerei verzierte unterirdische Kammer entdeckt

Nach dieser Sphinx benannten die Archäologen des Parco archeologico del Colosseo um Alfonsina Russo den neuen Raum. Kürzlich stellte die Wissenschaftlerin in Rom eine erste archäologische Bestandsaufnahme des bereits Ende vergangenen Jahres entdeckten, fast fünf Meter hohen rechteckigen Saales der Öffentlichkeit vor. Die auf weißen Untergrund gemalten Figuren verzieren praktisch das komplette Tonnengewölbe. Die Kammer ist Teil des auch sonst üppig dekorierten Domus aurea, des goldenen Hauses. Dieser Prunkbau, der mindestens 150 Zimmer umfasste, gehörte zu einer um einen künstlichen See gebauten, gut einen Quadratkilometer großen Palastanlage, die Kaiser Nero unmittelbar nach dem Brand Roms im Jahr 64 nach Christus errichten ließ. Diese erstreckte sich einst über drei Hügel Roms und wurde nach dem Tod Neros im Jahr 68 allmählich überbaut, an der Stelle des Sees entstand etwa das Kolosseum.

Wie gefährlich ist das Atommülllager Nordsee?

Wie gefährlich ist das Atommülllager Nordsee? Sie kosteten unzählige Menschenleben, sie stürzten Weltreiche, sie beeinflussen unser Leben bis heute - und doch sind viele Katastrophen der Öffentlichkeit gar nicht bekannt. wdw über einige der unbemerkten Störfälle der Weltgeschichte. Das interessiert andere MSN-Leser: Im Palast von Kaiser Nero: Geheimkammer entdeckt Alzheimer: Bahnbrechende Studie Schiffswrack: Sensationsfund auf dem Meeresboden Wie gefährlich ist das Atommülllager Nordsee? Radioaktivität verringert sich nur, aber sie verschwindet nicht - eine Last für die Ewigkeit.

Der prächtige Palast , den der römische Kaiser Nero vor fast 2000 Jahren errichten ließ, hat für Jahrhunderte ein Geheimnis bewahrt. Bei den Restaurierungsarbeiten haben Archäologen eine geheime mit Wandmalerei verzierte unterirdische Kammer entdeckt

Der prächtige Palast , den der römische Kaiser Nero vor fast 2000 Jahren errichten ließ, hat für Jahrhunderte ein Geheimnis bewahrt. Der Sphinx-Raum wurde dem Portal zufolge im Zuge der laufenden Restaurierung des Palastes durch Zufall entdeckt .

Mehr Wissen-Artikel lesen Sie auf MSN:

Alzheimer: Bahnbrechende Studie

Fragen sich viele: Beeinflusst der Vollmond unseren Schlaf?

Schiffswrack: Sensationsfund auf dem Meeresboden

Der Raum soll vorerst weiter teils mit Erde gefüllt bleiben, um die Stabilität nicht zu gefährden

Große Teile des Domus aurea ließen Neros Nachfolger mit Schutt auffüllen, auch um später darauf üppige Badeanlagen bauen zu können. So lagen die Überreste jahrhundertelang versteckt im Untergrund, die Farben der Fresken sind daher teilweise exzellent erhalten. In der Renaissance waren erste Räume des Kaiserpalastes wiederentdeckt worden, Künstler wie Michelangelo und Raffael hatten sich durch Deckenöffnungen abgeseilt und einzelne Fresken kopiert, wie Signaturen an einigen Stellen der Wand verraten.

Der Sphinx-Raum findet sich im Untergrund eines riesigen Gebäudeteils unter dem Colle Oppio, einem südlichen Ausläufer des Esquilin-Hügels. "Jetzt, da der Sphinx-Raum nach fast zwanzig Jahrhunderten entrissen wurde, erzählt er uns etwas von der Atmosphäre während der Herrschaft Kaiser Neros", sagt Russo. Immer noch sind Teile seiner Wände mit Erde bedeckt. Dies soll auch zunächst so bleiben, denn immer wieder war es in den vergangenen Jahren zu Einstürzen in Räumen des Palastes gekommen, weil man allzu schnell die Strukturen freigelegt hatte. Teile des Parks über der Anlage wurden inzwischen abgetragen, um die Gemäuer zu entlasten.

China will Pandas mit App an ihren Gesichtern erkennen

China will Pandas mit App an ihren Gesichtern erkennen Riesenpandas sind alle schwarz-weiß und flauschig - und doch hat jeder offensichtlich seine eigenen Gesichtszüge, die ihn von Artgenossen unterscheiden. © Foto: Zhang Guojun/XinHua Eine App zur Gesichtserkennung soll Artenschützern künftig helfen, einzelne Pandas zu identifizieren. Nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua soll eine App zur Gesichtserkennung Artenschützern künftig helfen, Pandas zu identifizieren und mehr über das Leben und Verhalten der stark bedrohten Bärenart zu erfahren. Das Tool wurde bislang mit 120.000 Bildern und 10.000 Videos von Riesenpandas gefüttert. Knapp 10.

Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus (* 15. Dezember 37 in Antium; † 9. oder 11. Juni 68 bei Rom) war von 54 bis 68 Kaiser des Römischen Reiches. Er sah sich selbst als Künstler und war der letzte Kaiser der julisch-claudischen Dynastie.

Hiroshima Die Reste einer geschmolzenen Stadt, angespült am Strand. Archäologie Geheimkammer im Palast von Kaiser Nero entdeckt . Psychologie Grund zu jammern gibt es immer. Paläontologie Die rätselhaften Knochen von der Schwäbischen Alb.

Mehr auf MSN

EKG-Erfinder: Willem Einthoven: Der Niederländer, der das Fenster zum Herzen öffnete.
Mit seiner genialen Idee öffnete Willem Einthoven der Medizin vor mehr als 100 Jahren das Fenster zum menschlichen Herzen. Der Niederländer erfand das Elektrokardiogramm, kurz EKG. Google widmet ihm an seinem 159. Geburtstag ein Doodle.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 150
Das ist interessant!