Wissen & TechnikForscher fanden ein antikes Grabmal — erst ein Jahr später fällt ihnen ein bedeutendes Detail daran auf

18:20  18 mai  2019
18:20  18 mai  2019 Quelle:   businessinsider.de

Forscher haben ein Grab aus dem Mittelalter gefunden — der Inhalt deutet auf grauenvolle medizinische Praktiken hin

Forscher haben ein Grab aus dem Mittelalter gefunden — der Inhalt deutet auf grauenvolle medizinische Praktiken hin In einem mittelalterlichen Grab in Italien wurden die Skelettüberreste einer jungen Frau und eines Fötus gefunden. Spuren an dem Schädel der Frau weisen darauf hin, dass sie sich kurz vor ihrem Tod einer medizinischen Behandlung unterzogen hat, an deren Folgen sie dann wahrscheinlich verstarb. Forscher vermuten, dass das Kind eine extrem seltene Sarggeburt war. Kopfverletzung an Schädel weckte Forschungsinteresse Das im Jahr 2010 entdeckte Grab befand sich in Imola in der Metropolitanstadt Bologna. Die Überreste waren gut erhalten in einem Steinsarg aufgefunden worden.

Erst ein Jahr später wurde den Forschern die Bedeutung bewusst. Nichtsdestotrotz fiel den Forschern ein Jahr später das Stück auf. Nach zahlreichen Untersuchungen und Nachforschungen kamen sie zu dem Ergebnis, dass es sich um das wohl wertvollste Kunstwerk handelt, das aus der

Sie nehmen Ski und eine richtige Skiwanderung beginnt. Die meisten Kinder freuen sich auf einen solchen Urlaub. Am beliebtesten sind Katzen, Hunde, Fische oder Vögel. Viele Kinder wachsen mit Tieren auf, sie können sich einen Alltag ohne Haustiere gar nicht vorstellen.

Forscher fanden ein antikes Grabmal — erst ein Jahr später fällt ihnen ein bedeutendes Detail daran auf © University of Cincinatti Shari Stocker

Es ist schon zwei Jahre her, da haben Forscher der University of Cincinnati ein 3.500 Jahre altes Grab eines Kriegers im Südwesten Griechenlands gefunden. Der Fund an sich wurde schon als Sensation gehandelt. Doch was im Inneren der Grabstätte gefunden wurde, ist fast noch spektakulärer.

Vor allem, weil das beutendste Fundstück den Archeologen erst mehr als ein Jahr später zufällig auffiel. In einer Presseaussendung gab die Universität Anfang November bekannt, einen Siegelstein aus der Bronzezeit gefunden zu haben.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Im Palast von Kaiser Nero: Geheimkammer entdeckt

Forscher finden die Überreste eines Kindes in einer Höhle in Polen — ein Detail am Mund machte sie stutzig

Forscher finden die Überreste eines Kindes in einer Höhle in Polen — ein Detail am Mund machte sie stutzig Ungewöhnlicher Fund in einer Höhle in Polen: Archäologen haben das Skelett eines Kindes, das vor 200 Jahren in der polnischen Höhle „Tunel Wielki“ begraben wurde, geborgen. Die Art und Weise der Bestattung wirft jetzt Fragen auf. Laut den Forschern des Insituts für Archäologie in Warschau ist es der bisher einzige Fund eines modernen menschlichen Skelettes in einer Höhle dieser Region. Vogelkopf im Mund des Kindes gefunden Obwohl die sterblichen Überreste des Kindes bereits vor 50 Jahren gefunden worden waren, wurden die Knochenteile erst jetzt untersucht. Die größte Überraschung: Im Mund des Kindes befand sich der Schädel eines Buchfinks.

Der konkrete Nutzen hält sich auf den ersten Blick in Grenzen: Die Antworten auf Fragen wie jene, warum der Igel Stacheln hat, werden den kleinen Arabern, Kurden und Afghanen zunächst nicht helfen, die Herausforderungen ihres neuen Lebens zu bewältigen.

Sie möchte später professionelle Musikerin werden. Ihre Chancen stehen gut. Die Schule bietet den Schülern eine deutschlandweit einzigartige Ausbildung. Für Anna ist die Ausbildung im Bach-Gymnasium sehr wichtig. Nach dem Abitur möchte sie ein Gesangstudium in den USA beginnen.

Alzheimer: Bahnbrechende Studie

Schiffswrack: Sensationsfund auf dem Meeresboden

Es dürfte sich dabei um „eine der wertvollsten Arbeiten prähistorischer griechischer Kunst handeln, die jemals entdeckt wurde“, wie die Universität schreibt. Der „Pyloskriegsachat“ zeigt eine Kampfszene zwischen zwei Kriegern.

Fund zunächst übersehen

Forscher fanden ein antikes Grabmal — erst ein Jahr später fällt ihnen ein bedeutendes Detail daran auf © University of Cincinatti Stein

Dass die Forscher Jack Davis und Sharon Stocker den großen Fund zunächst übersehen haben, ist kein Wunder. Der Achat war völlig mit Schmutz bedeckt, der schon verkrustet war. Andere Grabbeigaben wie Goldringe waren deutlich besser erhalten und erkenntlich.

Nichtsdestotrotz fiel den Forschern ein Jahr später das Stück auf. Nach zahlreichen Untersuchungen und Nachforschungen kamen sie zu dem Ergebnis, dass es sich um das wohl wertvollste Kunstwerk handelt, das aus der Bronzezeit erhalten ist.

Polizeibericht: Zugreisender droht bei Ticket-Kontrolle mit Mord - ICE gestoppt

Polizeibericht: Zugreisender droht bei Ticket-Kontrolle mit Mord - ICE gestoppt Die wichtigsten Polizeimeldungen aus Berlin.

Die meisten von Ihnen sind Schüler und machen mit ihren Lehrern einen Ausflug aufs Eis. Die 9. Klasse der Rodenkirchener Gesamtschule ist mit ihrem Biologielehrer und ihrer Klassen- und Doch nicht nur die Musik gefällt den Schülern in der Halle besser. Patrick meint: "Die Hauptsache ist, dass

Gebrauchen Sie dabei wenn oder als. 1. Wann wurde J. Kennedy ermordet? (1963/ im offenen Auto durch die Stadt Dalla fahren) 2 3. Robert Koch fand den Tuberkulosenbazillus, als er 39 Jahre alt war. 4 Früher wurden oft die Soldaten in fremde Länder verkauft, wenn die Fürsten Geld brauchten.

„Das Faszinierende daran ist, wie der menschliche Körper dargestellt ist. So viel Detailreichtum findet man normalerweise erst bei Kunstwerken, die 1.000 Jahre später entstanden“, sagte Archäologe Davis. Die Studie zu dem Kunstwerk erschien in der aktuellen Ausgabe des Wissenschaftsjournals „Hesperia“.

Erinnerungen an Homer

Forscher fanden ein antikes Grabmal — erst ein Jahr später fällt ihnen ein bedeutendes Detail daran auf © University of Cincinatti Siegelstein Der Siegelstein ist etwa 3,6 Zentimeter groß und enthält eine heroische Kampfszene, die an Homers „Ilias“ erinnert. Ob die Szene tatsächlich diesem klassischen antiken Werk nachempfunden wurde, können die Forscher nicht feststellen. Sie gehen aber davon aus, dass es sich um ein Bild aus einer Legende handelt, die viele Menschen in der Mykenischen oder Mionischen Kultur kannten.

Die Mykener lebten zu der Zeit, als das Kunstwerk entstand, auf dem griechischen Festland, die Mioner auf Kreta. Lange ging man davon aus, dass diese beiden Gruppen immer Rivalen waren. Doch der Fund legt nahe, dass der Siegelstein des mykenischen Kriegers auf Kreta hergestellt und von den Minoern importiert wurde. Das würde heißen, dass die beiden Kulturen im Austausch standen.

Schubladenbegrenzung & Co. - Do-it-yourself-Tricks fürs Reisemobil

Schubladenbegrenzung & Co. - Do-it-yourself-Tricks fürs Reisemobil promobil-Leser sind kreativ und hilfsbereit. Deshalb veröffentlichen wir regelmäßig die cleversten Lösungen für Probleme im und am Wohnmobil, die nur der kennt, der regelmäßig „on the road“ ist.

§ 18f Aufenthaltserlaubnis für mobile Forscher . § 19 ICT-Karte für unternehmensintern transferierte Arbeitnehmer.

Drei Jahre später gründet er seinen eigenen Zoo, das Berliner „Aquarium“, das Tiere in ihrer Brehm war der erste Forscher , der versuchte die Tiere nicht nur wissenschaftlich – anatomisch zu Kurze Zeit später ließ sich die Familie in München nieder. Hier besuchte Einstein die Volksschule und das

Die Fundstätte wird übrigens als „Griffin-Krieger-Grabmal“ bezeichnet und die Forscher glauben, dass er ein wichtiger Kriegsheld zu seiner Zeit war — vor allem wegen der vielen wertvollen Grabbeigaben. Der Krieger dürfte den Siegelstein wahrscheinlich um den Hals oder am Handgelenk getragen haben.In dem Grab haben die Forscher mehr als 3000 Artefakte gefunden. Noch immer sind nicht alle gereinigt und untersucht. „Da kommen sicher noch einige Überraschungen auf uns zu“, sagte Davis.

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Skoda Kodiaq (2019) im Detail verbessert.
Spurwechselassistent und Totwinkelwarner verbessert, DCC für mehr Versionen Skoda wertet den Kodiaq auf. Das große SUV erhält mehr Ausstattung. Außerdem steht analog zu den Veränderungen beim Karoq das adaptive Fahrwerk (DCC) nun auch für die Versionen mit Frontantrieb zur Wahl, der Totwinkelwarner sowie das Keyless-System wurden verbessert.

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!