Wissen & Technik Ladenetz-Ranking: In diesen Bundesländern gibt es die beste Strom-Versorgung für E-Autos

11:15  30 november  2021
11:15  30 november  2021 Quelle:   msn.com

Neue Farben für beide Varianten - Suzuki V-Strom 650 Modelljahr 2022

  Neue Farben für beide Varianten - Suzuki V-Strom 650 Modelljahr 2022 Ausschließlich mit neuen Farben schickt Suzuki seine Mittelklasse-Enduros V-Strom 650 und V-Strom 650 XT ins neue Modelljahr. © Suzuki Was mit größter Wahrscheinlichkeit auch die Suzuki-Kunden in Kontinental-Europa erwarten dürfen hat Suzuki Großbritannien bereits vorweg genommen – den Modelljahrgang 2022 der kleinen V-Strom. Die ganz große Aufregung dürfte allerdings nicht aufkommen, wenn man sich betrachtet, was die Japaner für 2022 zu bieten haben.Technisch komplett unverändert gehen die beiden V-Strom 650-Varianten ins nächste Modelljahr.

Die Nachfrage nach E-Autos wird immer größer. Das zeigt auch eine aktuelle Studie des Verbands der Automobilindustrie (VDA): Pro Monat werden in Deutschland rund 55.000 E-Pkw neu zugelassen. Währenddessen wächst die Anzahl öffentlich zugänglicher Ladepunkte pro Woche um circa 250. Für den Verband ist das zu langsam: „Tatsächlich aber benötigen wir rechnerisch rund 2000 neue Ladepunkte pro Woche und damit in etwa

eine Verachtfachung der Ausbaugeschwindigkeit“, heißt es in einer aktuellen VDA-Mitteilung.

Aktuell gebe es laut der Bundesnetzagentur 48.717 Ladepunkte, die öffentlich und zugänglich sind. Davon seien 7053 Schnellladepunkte. 15 Millionen Elektroautos will die Ampel-Regierung bis 2030 auf den deutschen Straßen haben. Um diese Ziele zu erreichen, fordert VDA-Chefin Hildegard Müller den Staat beim Ausbau der Ladeinfrastruktur „entschlossen“ zu agieren. Müller: „Eine flächendeckende Ladeinfrastruktur ist die wichtigste Voraussetzung, damit die Menschen zunehmend auf die Elektromobilität umsteigen.“ Man müsse das Vertrauen haben, dass man sein E-Auto „überall und zu jeder Zeit“ laden könne.

Corona in Deutschland : Das Coronavirus dominiert seit Januar 2020 den Alltag in Deutschland – die Chronik

  Corona in Deutschland : Das Coronavirus dominiert seit Januar 2020 den Alltag in Deutschland – die Chronik Der Alltag wird für Geimpfte durch 2G- und 3G-Regeln immer leichter. Erste Lockerungen treten in Kraft. Die Zusammenfassung der aktuellen Lage und der Entscheidungen seit Ausbruch von Covid-19. © dpa Die Corona-Entwicklung und aktuelle Zahlen in Deutschland in der Zusammenfassung: Vom aktuellen Stand bis zum ersten Lockdown 2020. Weltweit steigt die Zahl der Infizierten - aber langsamer. In Deutschland werden zwar immer neue Ansteckungs- und Todesfälle durch das Coronavirus bekannt. Es gibt eine Art Rückkehr zur Normalität, aber nur mit Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln.

Ein neues Ranking des Auto-Verbands zeigt, wo es noch Potenzial bei der Ladeinfrastruktur gibt. Das VDA-Ladenetz-Ranking beruht auf Daten des Kraftfahrtbundesamtes und der Bundesnetzagentur. Die Auswertung ist in drei Bereiche unterteilt: T-Wert, S-Wert und A-Wert.

Die meisten Ladestationen pro E-Auto gibt es in Sachsen

Der T-Wert gibt an, wie viele E-Autos sich einen öffentlich zugänglichen Ladepunkt teilen müssen. Je geringer der T-Wert, desto besser. Auf Platz 1 liegt Salzgitter (T-Wert von 5,9). Auf Platz zwei folgt der Landkreis Saale-Orla-Kreis (6,4). Der Landkreis Uckermark (6,4), Brandenburg, belegt Rang 3.

Zu den Bundesländern mit den meisten Ladepunkten pro E-Autos gehören Sachsen (13,1), Sachsen-Anhalt (14,1), Thüringen (14,6), Hamburg (16,5) und Mecklenburg-Vorpommern (16,8). Die letzten drei Plätze gehen an Nordrhein-Westfalen (25,2), Saarland (25,4) und Hessen (27,6).

Corona in Rhein-Berg: Weitere drei Todesfälle – Technik-Probleme bei Datenübertragung

  Corona in Rhein-Berg: Weitere drei Todesfälle – Technik-Probleme bei Datenübertragung Lesen Sie hier alle Entwicklungen zum Coronavirus im Rheinisch-Bergischen Kreis. Sieben Personen, die an Covid-19 erkrankt seien, würden aktuell noch in den vier Krankenhäusern im Kreisgebiet behandelt. Auf Intensivstationen liege unterdessen keiner der Betroffenen.27 weitere bestätigte Corona-Fälle im Kreisgebiet meldet der Krisenstab für Freitag und Samstag. Die Fallzahlen von Sonntag und Montag hat der Stab für Dienstag angekündigt.

Der S-Wert zeigt, wie viele E-Pkw sich einen Schnellladepunkt teilen müssen. Hier kann Strom mit einer Ladeleistung von mehr als 22 Kilowatt geladen werden. Folge: Die Ladung geht deutlich schneller.

Platz 1 geht an den thüringischen Landkreis Altenburger Land (24,6). Es folgen der Salzlandkreis (24,9), Sachsen-Anhalt, und der Landkreis Saale-Orla-Kreis (25,9), Thüringen. Zu den Bundesländern mit den meisten Schnellladepunkten pro E-Autos gehören Sachsen-Anhalt (59,0), Thüringen (59,9), Sachsen (80,3), Rheinland-Pfalz (104,1) und Mecklenburg-Vorpommern (105,8). Die letzten drei Plätze gehen an Hessen (184,2), Saarland (194,7) und NRW (220,3).

Wolfsburg ist die „attraktivste“ Stadt für Ladenetze

Der A-Wert zeigt, die „grundsätzliche Attraktivität“ des Ladenetzes im Landkreis oder

der Stadt. Dieser Wert setzt die Anzahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte ins Verhältnis

zu allen im Landkreis oder der Stadt zugelassen Autos.

Mehr Deutsche wollen E-Autos – wenn das Ladenetz besser wäre

  Mehr Deutsche wollen E-Autos – wenn das Ladenetz besser wäre Für den nächsten Autokauf ziehen einer Umfrage zufolge 17 Prozent der Autofahrer in Deutschland „mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Auto mit vollelektrischem Antrieb in Betracht“. Ein Problem bleibt aber die Ladeinfrastruktur. © Petair / shutterstock Mehr Deutsche wollen E-Autos – wenn das Ladenetz besser wäre Für 32 Prozent der Befragten seit demnach die Verfügbarkeit von öffentlichen Ladestationen „absolut kaufentscheidend“, für weitere 34 Prozent „sehr wichtig“, teilte die Unternehmensberatung Alixpartners am Mittwoch mit. Sie hatte die Umfrage realisiert.

Platz 1 geht an die Stadt Wolfsburg mit einem A-Wert von 153. Auf dem zweiten Platz steht Ingolstadt (200), auf dem dritten Platz folgt Passau (292). Zu den Bundesländern mit der höchsten „Attraktivität“ pro E-Autos gehören Hamburg (565), Bayern (819), Baden-Württemberg (844), Berlin (852) und Schleswig-Holstein (880).  Schlusslicht sind Brandenburg (1427), Saarland (1629) und Mecklenburg-Vorpommern (1715). Private Ladepunkte werden in dieser Rechnung bisher nicht erfasst.

  Ladenetz-Ranking: In diesen Bundesländern gibt es die beste Strom-Versorgung für E-Autos © Bereitgestellt von Business Insider Deutschland
Ladestation - Elektroauto © picture alliance / dpa-tmn | Zacharie Scheurer Ladestation - Elektroauto

Bond-Ranking (11): James Bond 007 – Moonraker – Streng geheim .
Bond goes into Space – aber rettet ihn das? © Bereitgestellt von www.rollingstone.de Bond goes into Space – aber rettet ihn das?Nach dem phänomenalen Erfolg von „Star Wars“ blieb den Bond-Produzenten keine Wahl: Sie mussten 007 in den Weltraum schicken. James Bond und Laserwaffen – passt das? FFK untersucht einen der skurrilsten Filme der Agenten-Reihe.

usr: 0
Das ist interessant!