Wissen & Technik: Europäische Raumfahrttechnologie: Erster Fehlstart für eine Vega-Rakete - PressFrom - Deutschland

Wissen & TechnikEuropäische Raumfahrttechnologie: Erster Fehlstart für eine Vega-Rakete

12:46  11 juli  2019
12:46  11 juli  2019 Quelle:   tagesspiegel.de

PGA Championship: Fehlstart für Kaymer - Koepkas Golf-Gala

PGA Championship: Fehlstart für Kaymer - Koepkas Golf-Gala Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer ist schwach in die 101. PGA Championship gestartet. © Foto: Andres Kudacki/AP Martin Kaymer kam am ersten Tag der PGA Championship noch nicht in Schwung. Der 34-Jährige aus Mettmann spielte auf dem Bethpage Black Course in der Nähe von New York nur eine 74er-Runde und kam zum Auftakt des zweiten Major-Turniers des Jahres nicht über den geteilten 91. Rang hinaus. «Das war heute ein harter Tag auf den Grüns», teilte Kaymer auf Instagram mit. «Da ist noch einiges an Arbeit für morgen früh übrig.

Die Europäische Weltraumbehörde Esa hat dieses Video vom ersten Start einer Ariane-5- Rakete in diesem Jahr veröffentlicht. Anfang Dezember sollen die für Raumfahrt zuständigen europäischen Minister endgültig grünes Licht für Europas neue Rakete geben.

An Bord hat die Rakete Erdbeobachtungssatelliten. Der Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation ESA, Jean-Jacques Dordain, sagte Die Vega - Rakete kann Lasten zwischen 300 und 2500 Kilogramm ins All bringen. Die erste Rakete war im Februar 2012 gestartet.

Eine Rakete mit einem Satelliten als Ladung ist nicht im All angekommen. Besonders groß dürfte das Entsetzen in Abu Dhabi sein.

Europäische Raumfahrttechnologie: Erster Fehlstart für eine Vega-Rakete © Foto: Stephane Corvaja/ESA/dpa Eine Vega-Trägerrakete startet auf dem europäischen Weltraumbahnhof Kourou (Archivbild).

Der Start einer europäischen Vega-Rakete vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana ist misslungen. Etwa zwei Minuten nach dem Start am frühen Donnerstagmorgen habe es eine Unregelmäßigkeit gegeben, teilte der Raketenbetreiber Arianespace mit. Diese habe zum Ende der Mission geführt. Die Ladung, ein Erdbeobachtungssatellit, gilt als verloren. Es ist der erste Fehlstart einer Vega-Rakete überhaupt. Nun soll eine unabhängige Untersuchungskommission eingerichtet werden.

"Mach es gut, du Rakete": Abschiedsgrüße an Robben

Arjen Robben wird kein einziges Spiel im professionellen Fußball mehr bestreiten. Der 35-jährige Niederländer hat seiner Karriere ein Ende bereitet - was einige ehemalige Mitspieler zum Anlass nahmen, noch ein paar Worte an Robben zu richten. Auch der VfL Wolfsburg äußerte sich und kam auf einen historischen Platzverweis zu sprechen. FC Bayern München: Nach 19 Profi-Jahren beendet unser Mr. Wembley seine Karriere. PSV Eindhoven I: Eine Legende geht in den Ruhestand. Was für eine Karriere. Alles Gute! PSV Eindhoven II: Legenden leben für immer.

Der Fehlstart könnte massive Auswirkungen auf die Raumfahrt haben – auch auf den deutschen Dabei gilt die russische Sojus- Rakete mit weit über 1000 Starts grundsätzlich als sehr zuverlässig. Für den Amerikaner wäre es der erste Raumflug gewesen. Owtschinin war bereits sechs Monate an

Die Sojus- Rakete [. sʌˈjus] (russisch Союз ‚Union‘, ‚Vereinigung‘) ist eine der Weiterentwicklungen der weltweit ersten Interkontinentalrakete, der R-7, die am 15. Mai 1957 zu ihrem ersten Flug startete. Die erste offizielle Weltraummission hatte die R-7 am 4. Oktober 1957 mit Sputnik 1 an Bord.

Kleinste europäische Weltraum-Rakete

Der Start der Trägerrakete war zuvor zwei Mal wegen ungünstiger Wetterbedingungen und starker Höhenwinde über Kourou in Südamerika verschoben worden. Die europäische Weltraumbehörde Esa betreibt dort, nördlich von Brasilien, ihren Weltraumbahnhof.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Berlin und Brandenburg: 20 Verdächtige nach Schlag gegen Clans mit Immobilien

Jahrelanger Rechtsstreit: Französischer Koma-Patient Lambert ist gestorben

Augeninfektion: Mann erblindet auf einem Auge, nachdem er mit Kontaktlinsen duschen war

Die Vega-Rakete hätte im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate den an Bord befindlichen Erdbeobachtungssatelliten «FalconEye1» ins All bringen sollen. «FalconEye1» sollte hochauflösende Bilder aufnehmen und sie zurück zur Erde übertragen.

Rakete schlägt bei Gelände von Ölfirmen im Irak ein

Rakete schlägt bei Gelände von Ölfirmen im Irak ein Rakete schlägt bei Gelände von Ölfirmen im Irak ein

Der Fehlstart der ersten Ariane 5 ECA hat indirekte Auswirkungen auf die Vega gehabt. Obgleich europäische Firmen auch in Kooperationen mit russischen Firmen die Sojus und Rockot anbieten Neben Vega welche gebaut wird, lief über einige Jahre auch eine Untersuchung für einen Träger

Ein defekter Sensor hat nach vorläufigen russischen Angaben den Fehlstart der bemannten Sojus- Rakete am 11. Deshalb habe es Probleme bei der Trennung der ersten von der zweiten Raketenstufe gegeben, erklärte er.

Die Vega ist mit 30 Metern Höhe der kleinste Lastenträger im Arsenal des europäischen Raketenbetreibers Arianespace. Ihren Erstflug absolvierte sie am 13. Februar 2012. Sie ist für kleine Wissenschafts- und Erdbeobachtungssatelliten geeignet. Ihren erfolgreichen Erstflug absolvierte sie am 13. Februar 2012. Dem Betreiber zufolge startet die Rakete pro Jahr drei- bis viermal in den Weltraum. Das Unternehmen nutzt außerdem die Ariane 5 und die Sojus aus russischer Produktion. Schon früher mussten Starts mit ihr wegen technischer Probleme verschoben werden.

Wenig Information

Arianespace-Chef Stéphane Israël hatte kurz nach dem Start auf Twitter noch geschrieben, dass die Vega-Rakete gestartet sei. Über das anschließende Fiasko informierte Arianespace dann aber zunächst weder auf seiner Webseite noch auf den zuvor bespielten Social-Media-Kanälen. Einige Stunden später gab es eine knappe Mitteilung. Es war der sechste Flug des Raketenbetreibers im Jahr 2019.

McIlroy verpatzt British-Open-Start: Handy von Fan zerstört

McIlroy verpatzt British-Open-Start: Handy von Fan zerstört Nordirlands Golfstar Rory McIlroy hat bei der 148. British Open vor den heimischen Fans einen desaströsen Fehlstart hingelegt und dabei auch noch ein Handy einer Zuschauerin zerstört. © Foto: Peter Morrison Musste am ersten Tag der British Open viel zu oft seinen Ball suchen: Nordirlands Golfstar Rory McIlroy. Der Titelfavorit und Publikumsliebling lieferte am ersten Tag auf dem Par-71-Kurs des Royal Portrush Golf Clubs mit einer 79er-Runde eine katastrophale Leistung ab. Als 16-Jähriger hatte er auf diesem Golfplatz schon eine 61er-Runde gespielt.

Die neue europäische Trägerrakete Vega . Ariane 6. Eine kleine Erklärung warum es bei den bisher neun Fehlstarts lag. Starts der Ariane 1-4. Startübersicht über die Ariane 1-4.

Das waren zwei Fehlstarts bei den ersten fünf Flügen, konform zur Regel und in beiden Fällen lag die Ursache im Design der unzureichenden Vermischung bei der Einspritzung die zu einer Verbrennungsinstabilität führte und einem Designfehler der Turbopumpe der dritten Stufe.

Der Satellit «FalconEye1» wurde vom Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus und dem Luft- und Raumfahrthersteller Thales Alenia Space entwickelt. Die Bilder, die «FalconEye1» aufnimmt, sollten zum Beispiel für Kartierung, landwirtschaftliche Überwachung, Stadtplanung oder Überwachung der Grenzen und Küsten der Vereinigten Arabischen Emirate verwendet werden. Im Laufe des Jahres sollte eigentlich auch der Satellit «FalconEye2» in den Weltraum gebracht werden.

Arianespace gehört zur ArianeGroup, die wiederum ein Gemeinschaftsunternehmen des europäischen Luftfahrtkonzerns Airbus und des französischen Triebwerkherstellers Safran ist. (rif/dpa)

Mehr auf MSN

Der Grandland X ist Opels erster Hybrid.
Als erstes Modell von Opel ist der Grandland X als Hybrid-Fahrzeug erhältlich. Wahlweise ziert eine schwarze Motorhaube das Hybrid-Modell. >> Mehr zum Thema NeuheitenDer Hybrid kombiniert einen 1,6-Liter-Turobenzinmotor

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 2
Das ist interessant!