Wissen & Technik: Forscher sehen Zusammenhang zwischen Luftverpestung und psychischen Störungen - PressFrom - Deutschland

Wissen & TechnikForscher sehen Zusammenhang zwischen Luftverpestung und psychischen Störungen

11:50  22 august  2019
11:50  22 august  2019 Quelle:   msn.com

Störungen bei Facebook, Instagram und WhatsApp

Störungen bei Facebook, Instagram und WhatsApp Facebook, Instagram und Whatsapp sind am Mittwochnachmittag von Störungen betroffen. Ein Facebook-Sprecher bestätigte der Deutschen Presse-Agentur Probleme beim Hochladen von Fotos und anderen Dateien in den Apps des Unternehmens. © Foto: Fabian Sommer Auch die Kurznachrichten-App WhatsApp war von der Störung betroffen. Man arbeite daran, schnellstmöglich wieder einen normalen Betrieb herzustellen. Alle drei Dienste gehören zum Facebook-Konzern. Laut der Website «allestörungen.de» sind besonders Nutzer in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den Benelux-Staaten betroffen.

Auf einen möglichen Zusammenhang zwischen Luftverschmutzung und psychischen Erkrankungen weist eine neue wissenschaftliche Studie aus den USA hin. Die Auswertung großer Datenbanken aus den Vereinigten Staaten wie auch aus Dänemark lege eine "bedeutsame Verbindung" zwischen

sadismus und masochismus sind keine psychischen stoerungen und werden in verschiedenen zusammenhaengen unterschiedlich verwendet. wer im bezug auf sexualitaet sadistisch oder masochistisch veranlagt ist, kann irgendeinen beruf ausueben. angeblich findet man gerade bei

Forscher sehen Zusammenhang zwischen Luftverpestung und psychischen Störungen © MARIO TAMA Auf einen möglichen Zusammenhang zwischen Luftverschmutzung und psychischen Erkrankungen weist eine neue wissenschaftliche Studie aus den USA hin.

Auf einen möglichen Zusammenhang zwischen Luftverschmutzung und psychischen Erkrankungen weist eine neue wissenschaftliche Studie aus den USA hin. Die Auswertung großer Datenbanken aus den Vereinigten Staaten wie auch aus Dänemark lege eine "bedeutsame Verbindung" zwischen schlechter Luftqualität und einer Häufung von neuropsychiatrischen Störungen nahe, berichtet das Fachmagazin "PLOS Biology" in seiner neuen Ausgabe.

Studie: Störungen im Job stressen viele Beschäftigte

Studie: Störungen im Job stressen viele Beschäftigte Studie: Störungen im Job stressen viele Beschäftigte

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Ecstasykonsumenten und psychischen Störungen ? Mehr als ein Viertel der Untersuchungsteilnehmer hatten aber auch psychotische Störungen , die unmittelbar durch den Drogenkonsum ausgelöst wurden und länger als 2 Tage andauerten.

Eine psychische oder seelische Störung ist ein Zustandsbild, das durch krankheitswertige Veränderungen des Erlebens und Verhaltens gekennzeichnet ist. Es kann mit Abweichungen der Wahrnehmung , des Denkens, Fühlens oder auch des Selbstbildes (Selbstwahrnehmung) einhergehen.

Die Datenauswertungen hätten gezeigt, dass die Zahl dieser Erkrankungen wie etwa bipolare Störung und Depression "anscheinend mit der physischen Umgebung, besonders der Luftqualität" in Verbindung stehe, erläuterte der Hauptautor der Studie, der Computerbiologe Atif Khan von der University of Chicago. Nach seinen Angaben ist die Korrelation besonders auffällig, wenn die betreffenden Patienten in ihrer Kindheit in Gebieten mit starker Luftverschmutzung gelebt haben.

Die Forscher der University of Chicago werteten dem Bericht zufolge eine Datenbank von US-Krankenversicherungen über 151 Millionen Patienten aus, für die über einen Zeitraum von elf Jahren hinweg Versicherungsleistungen für die Behandlung neuropsychiatrischer Erkrankungen angefordert worden waren. Sie glichen diese Daten mit von der US-Umweltbehörde EPA gesammelten Messwerten zu 87 potenziell luftverschmutzenden Substanzen ab.

Verheerende Brände im Amazonas-Regenwald – Forscher schlagen Alarm

Verheerende Brände im Amazonas-Regenwald – Forscher schlagen Alarm Berlin/São Paulo. Inmitten ungebremster Abholzung wird der Amazonas-Regenwald zusätzlich durch verheerende Waldbrände zerstört. Nach Angaben des brasilianischen Weltrauminstitutes Inpe ist die Zahl der Brände in diesem Jahr um 82 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. © RAPHAEL ALVES Eine gerodete Fläche mitten im Amazonas-Regenwald. Zeitschrift „Exame“ am Dienstag. Demnach wurden von Anfang Januar bis Mitte August diesen Jahres fast 71.500 Feuer im Regenwald registriert.

Und die Wissenschaftler der Universität Montana gehen davon aus, dass das im Zusammenhang mit einem erhöhten Risiko für Alzheimer steht. Die Forscher erklären, dass 99,5 Prozent der untersuchten jungen Stadtbewohner von Mexiko-City von den Merkmalen der Alzheimer-Krankheit

Mögliche Ursache psychischer Störungen : Nitrate in manchen Fleischprodukten. Art der Ernährung ist ein wichtiger Risikofaktor für psychische Erkrankungen. In einer Studie, die im Fachmagazin Molecular Psychiatry veröffentlicht wurde, entdeckten Forscher der Johns Hopkins University, dass

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Bikini Atoll: Das größte Atombombenlabor der USA

Forscher raten: So verbessern Sie Ihre Gehirnleistung

WHO warnt: Gefahr aus der Wasserflasche?

Die Auswertung ergab laut "PLOS One", dass in den US-Verwaltungsbezirken mit der schlechtesten Luftqualität die Fälle von bipolarer Störung um 27 Prozent und jene von schwereren Depressionen um sechs Prozent höher waren als in den Bezirken mit der besten Luft.

Um ihre Ergebnisse abzusichern, werteten die Forscher aus Chicago dem Magazin zufolge dann noch Gesundheits- und Umweltdaten aus Dänemark aus. Genutzt wurden die Daten von 1,4 Millionen zwischen 1979 und 2002 in dem skandinavischen Land geborenen Menschen. Gezielt analysiert wurden dabei die Informationen über Erwachsene mit neuropsychiatrischen Erkrankungen, die bis zu ihrem zehnten Geburtstag in Gebieten mit starker Umweltverschmutzung gelebt hatten.

Weit verbreitete Magensäureblocker können Allergien fördern

Weit verbreitete Magensäureblocker können Allergien fördern Die Einnahme von Magensäureblockern erhöht offenbar das Risiko für Allergien. Das berichten österreichische Forscher nach der Auswertung von Krankenkassen-Daten. © Foto: Susann Prautsch Österreichische Forscher haben herausgefunden, dass die Einnahme von Magensäureblockern offenbar das Risiko für Allergien erhöht. Patienten, denen Medikamente gegen Magensäure verschrieben wurden, bekamen demnach in den Jahren darauf häufiger auch Medikamente gegen Allergien. Ein deutscher Experte rät, die Mittel nicht unbedarft zu nehmen.

Macht schlechte Luft psychisch krank? Amerikanische Wissenschaftler haben in einer Studie mit 151 Millionen Menschen daran geforscht und konnten einen möglichen Zusammenhang zwischen Luftverschmutzung und psychischen Erkrankungen wie Depressionen belegen.

Forscher haben einen Zusammenhang zwischen Nikotinabhängigkeit und Depressionen festgestellt. Die Zahl der Raucher ist unter Depressionskranken deutlich höher als unter Menschen, die nicht von der psychischen Erkrankung betroffen sind.

Die Resultate der Auswertung ähnelten jenen aus den USA, wie "PLOS One" berichtet. In Dänemark lag demnach die Zahl der Fälle von bipolarer Störung in den Bezirken mit der schlechtesten Luft um 29 Prozent höher als in jenen mit der besten Luftqualität.

Bei anderen psychischen Erkrankungen war demnach der statistische Zusammenhang mit einer Kindheit in dänischen Gegenden mit besonders schlechter Luft sogar noch deutlicher: Die Fälle von schwererer Depression etwa waren dem Bericht zufolge um 50 Prozent, jene von Schizophrenie um 148 Prozent häufiger als in den Bezirken mit der gesündesten Luft.

Die Ergebnisse der Forscher aus Chicago sind allerdings nicht unumstritten. Andere Wissenschaftler führen ins Feld, dass eine statistische Korrelation noch nicht beweist, dass Umweltverschmutzung tatsächlich eine neuropsychiatrische Erkrankung auslösen kann. In der Studie wurde nicht untersucht, in welcher Weise Chemikalien aus der Luft sich möglicherweise auf das Nervensystem auswirken können.

Laut "PLOS One" deuten jedoch zahlreiche Tierexperimente darauf hin, dass die Umwelt verschmutzende Chemikalien die Funktion von Nervenbahnen beeinträchtigen können.

Brände in der Arktis sind so verheerend, dass man sie aus dem Weltall sehen kann

Brände in der Arktis sind so verheerend, dass man sie aus dem Weltall sehen kann Waldbrände in der Arktis sind zu dieser Jahreszeit keine Seltenheit. Außergewöhnlich ist allerdings die Häufigkeit und das Ausmaß der Brände in diesem Jahr. Über Kanada, Alaska und Sibirien steigen riesige Rauchschwaden in den Himmel — sie sind sogar aus dem Weltall sichtbar. Wissenschaftler vermuten, dass ein Grund für die extremen Brände die steigenden Temperaturen in der Arktis sind. Der Juni war in vielen Regionen der wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. In den vergangenen Jahrzehnten haben sich die Waldbrände — vermutlich aufgrund der globalen Erderwärmung — erheblich gehäuft.

Heute geht es bei SOundSO gesehen um Pädophilie. Wir gehen den gängigen Frage nach, was das eigentlich genau ist, ob die öffentliche Wahrnehmung des

US- Forscher sehen Zusammenhänge zwischen Facebook-Nutzung und Einsamkeit. Zum Einsatz kam das "Patient-Reported Outcomes Measurement Information System", das die körperliche, psychische und soziale Gesundheit von Kindern und jungen Erwachsenen evaluieren und

Mehr auf MSN

Schlank ohne Diät?: Forscher entdecken Bakterium, das beim Abnehmen hilft.
Neue Hoffnung für alle Menschen, die beim Abnehmen trotz Diät und Bewegung bislang keine großen Erfolge erzielen konnten: Der Schlankmacher kommt in Form eines Bakteriums mit dem Namen „Akkermansia muciniphila“ daher, wie das Online-Magazin „wize.life.de“ berichtet. Belgische Forscher der Katholischen Universität Löwen haben herausgefunden, dass diese Bakterien, die sich in unserem Darm befinden, offensichtlich großen Einfluss auf unser Gewicht

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!